Ungewolltes Küken

    • Ungewolltes Küken

      Hallo, mal wieder

      Ich hab seit Freitag ein Küken, das trotz angestochener Eier durchgekommen ist. Zur Zeit befinde ich mich nicht zu Hause, aber mein "Babysitter" kümmert sich...
      Jetzt berichtet er mir, daß die Henne nicht zu füttern scheint!? Es ist mein erster Jungvogel, daher bring ich keinerlei Erfahrung mit, was man in so einem Fall tun sollte. Der Hahn kümmert sich offenbar...Was kann ich meiner Urlaubsbetreuung mit auf den Weg geben? ?(

      Danke, für die Ratschläge im Voraus...
      Alex
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • ach du je.
      Einmal wieder der Beweis, dass anstechen nicht reicht.(nur abkochen).

      Kümmert die Mutter sich gar nicht?
      Oder hudert (wärmt )sie noch (nachts),nur füttert nicht?
      Wo wurden die Eier bebrütet/befindet sich das Kleine? Auf dem Volieboden? , in einem Nistkasten? Noch einmal wo anders.?

      Es gibt Fälle, wo ein Elternteil allein es schafft.
      Aber Du kannst da nicht sicher von ausgehen.

      Du solltest damit rechnen, es kann sein, dass Du/der Babystter entweder unterstützen mußt oder ganz einspringen. Dass Du zeitweise zufüttern musst, ist recht wahrscheinlich.


      Du solltest auf jeden Fall eine Wärmequelle/Wärmebox da haben, falls nicht oder nicht ausreichend gewärmt wird, Futterspritzen am besten mit "Zitzenspritzenaufsatz" (Tierarzt) und Handaufzuchtfutter zum zufüttern oder ganz einspringen.Und eine sehr genaue Waage, zur Gewichtskontrolle.

      Den Wärmstrahler für de Fall, dass nicht durchgehend gehudert, wird ,die Wärmebox (mit Strahler oder Snugglesafe) , falls Du ganz übernehmen musst.D u muss dann mit feuchten Tüchern z.B. aber auch für eine ausreichende Luftfeuchte sorgen.
      Hahndaufzuchtfutter ist am besten das Nutribird a21 von versele laga zubekommen,
      (amazon.de/Versele-Laga-NUTRIBI…30&sr=8-5&tag=hyddemsn-21 ). Fressnapf oder Megazoo haben es oft vor Ort. Da es morgen eine Woche alt ist, müsste das reichen.
      Zugefüttert werden muss wenn der Vater teilweise nicht füttert und das Gewicht stagniert oder abnimmt (zumindest jetzt, kurz vor ausfliegen darf es das )
      Eigentlich schon, wenn der Kropf etwas länger leer ist - Eltern füttern eigentlich so, dass das fast nie geschieht.(als Mensch sollte man die Kropfleerung aber abwarten)

      handwarm, ca 38 Grad, max. 10% des Körpergewichts, dann, wenn der Kropf leer ist.
      Wie oft du füttern musst, (auch nachts!)falls der Vater ganz ausfällt, sagt dir hoffentlich noch @Vogelmami
      Falls Du nicht gleich vor Ort ans Futter drankommst, sondern bestellen musst, besorg Dir sicherheitshalber aus der Drogerie noch Milupa Mehrkornbrei für Babys(zucker - und milchfrei) oder aus der Apotheke Milupa Heilnahrung HN25 zur Überbrückung. Eher dünnflüssig anrühren, du kannst von dem Tee etwas dazutun:

      Für den Fall,dass die Verdauung stockt, Fenchel-Kümmel-Anis-Tee oder Kümmeltee (auch zum handwarm geben.)
      Wenn das Kleine sich auf dem Voliboden befindet, kann es fortgerissen und /oder verletzt werden, wenn der Vater den Nistplatz verteidigt oder nur verlässt.Ein Handtuchnest oder auch nur ein Handtuchwall können das verhindern.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Ob sie sich gar nicht kümmert, kann ich nicht sagen, der Babysitter schaut ab und an mal vorbei und sagt halt, daß sie immer recht teilnahmslos dabei sitzt. Ich hab einen Nistkasten mit Eimulde am Käfig montiert, (meine Hauben sind Zimmer-Freiflieger) und mit Nisteinstreu bedeckt. Allerdings schieben sie immer alles zur Seite, so daß sie auf dem blanken Holzboden sitzen... Wärmequelle erscheint mir unnötig, es herrscht Zimmertemperatur und beide sitzen zum Teil mit im Nistkasten...Wer das Wärmen übernimmt, kann ich ebenfalls nicht sagen, aber bei den Videos, die ich erhalte, sitzt der Hahn immer unmittelbar daneben...
      Wie viel sollte es denn heute in etwa auf die Waage bringen?
      Danke für die schnelle Antwort...
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • Alexandra schrieb:

      sitzen zum Teil mit im Nistkasten
      Das ist für ein knapp 1 Woche altes Küken meines Wissens zu wenig, es sei denn,die Zimmertemperatur liegt bei deutlich über30 Grad.
      Ab wann genau die Küken temperaturstabiler werden , kann ich leider nicht ganz genau sagen, nach 2 Wochen ist kein hudern mehr nötig. Kühlt das Küken aus, , kann es schnell nicht mehr richtig verdauen.
      @SabineAC69, mir fehlt zu manchem das Erfahrungswissen . Kannst Du hier helfen?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ich habs hier grade nur überflogen, weil ich ein wenig in Zeitnot bin...

      Der Beste Rat: So wenig wie möglich eingreifen!
      Sie mögen die Einstreu nicht - wen juckst?
      Bei den Temperaturen derzeit ist ein auskühlen mehr als unwahrscheinlich.
      Die Eltern kümmern sich sonst hätte das Kleine die ersten zwei Tage nicht überlebt!
      Selbst wenn nur ein Elternteil füttert hat der Knirps alle Chancen gesund groß zu werden.
      Kann sein, dass der Schatz dann etwas hinterherhinkt mit der Entwicklung, aber das holt er auf.

      Die Entwicklungskurve mit Gewichtsangaben kann ein grober Anhaltspunkt sein, aber drauf versteifen sollte man sich nicht.
      Ich habe derzeit Küken im Kasten die mit ihren zwei Wochen schwerer und weiter Entwickelt sind als die dreiwöchigen im Kasten nebenan.
      Meine Singlemutter hat ein Küken dass über 5 Wochen alt noch bei ihr im Kasten sitzt, aber topfit ist und demnächst sicher auch ausfliegt.

      Nicht verrückt machen, weder die Federlosen noch die Gefiederten! Unnötige Störungen der Erstlingseltern machen nur Stress und können der Grund sein, dass sie ihr Kleines nicht mehr versorgen und zu ihm gehen.
      Daher finde ich es zum jetzigen Zeitpunkt auch völlig überflüssig zu wiegen und das Baby unnötig in die Hand zu nehmen oder den Kasten zu reinigen.
      Das alles hat Zeit bis der Mini mindestens eine Woche alt ist!
      Ein Kontrollblick ob zumindest ein bisschen was im Kropf ist einmal am Tag reicht fürs Erste.
      Liebe Grüße von Iris mit den Kampfsittichen


      :nymph3: :nymph4:
    • Danke Dir , Iris.
      Die Eltern möglichst viel selber machen lassen, sehe ich ja auch so.
      Ich war verunsichert, weil ich an andrer Stelle mit einem ausgekühlten 5 Tag alten Küken zu tun hatte, das sich erst nach Wärmen wieder hat füttern lassen - deshalb hat die Frage, was zu raten ist, mich überfordert.
      Danke, dass Du da aus der Praxis heraus anders drauf antworten kannst.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Danke, für eure Hilfe...
      Ich hab auch in etwa so gedacht, wie Vogelmami. Wollt mich so wenig wie möglich einmischen und nur füttern, wenn's unbedingt sein muß. Aber verunsichert war ich halt, ob das denn richtig ist...
      Hab mich durch die täglichen Videos die ich von meinem Urlaubsbetreuer ja täglich erhalte mittlerweile in den kleinen Spatz so verliebt, daß er praktisch schon dazugehört... :love: Wär schade, wenn er's nicht schaffen würde...Und wer's trotz Ei anstechen schafft, soll auch durchkommen... :held:
      Sorry, für Videos hochladen mit dem Smartphone stell ich mich offenbar zu blöd an!? Dazu brauch ich meinen PC...Aber ich hab eins, in dem er füttert...
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • Alexandra schrieb:

      Und wer's trotz Ei anstechen schafft, soll auch durchkommen
      Auf jeden Fall!

      Nein, du stellst Dich nicht dumm an, Videos direkt hochladen ist hier leider nicht möglich.
      Wenn Du YouTube oder Vimeo haben solltest, kannst Du es von dort hier einbinden.
      Fest gedrückte Daumen!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • karine schrieb:

      @SabineAC69, mir fehlt zu manchem das Erfahrungswissen . Kannst Du hier helfen?
      Gerne.

      Ich würde ganz gechillt sein. Vermutlich ist Dein Babysitter nicht 24 Stunden am Tag dabei. Es ist ganz normal, daß ein Elternteil nachts füttert und der andere tagsüber. Also braucht man sich keine Sorgen zu machen, wenn tagsüber scheinbar nur der Hahn füttert. Nymphensittiche wechseln sich ab. So lange das Küken bei der Nistkastenkontrolle einen gefüllten Kropf hat ist alles okay. Und das bei den aktuellen Temperaturen nicht permanent gehuddert wird würde mich jetzt erstmal nicht beunruhigen.

      Gewichtstabellen sind nicht wirklich aussagekräftige. Als zumindest wenn man sich darauf versteift, wieviel ein Küken an welchem Tag wiegen sollte. Das ist ganz individuell und abhängig von den Elterntieren und deren Vorfahren. Ich habe in meinem Schwarm Nymphies mit 72 Gramm, aber auch welche mit knapp 130 Gramm. Wichtig ist nur, daß man jeden Tag eine kleine Zunahme feststellt und nicht das ein Küken abgenommen hat. Eine Abnahme erfolgt erst kurz vor dem ausfliegen.
    • :bang: Gott, wie blöd...
      Sorry, könnte sich womöglich um einen Fehlalarm gehandelt haben. Der Gedanke war so nah und doch so weit...
      ER hatte seit Anfang an Tagschicht beim Brüten, SIE nachts...Wahrscheinlich wird dieser Rhythmus beibehalten...und ich geh mal davon aus, der Babysitter sieht nach 21.00h nicht mehr nach...
      Der Kleine ist mittlerweile doppelt so groß, wie die Schalen im Kasten, zu wachsen scheint er... :richtig: Ich hatte halt auch Angst, daß sich mein Hahn mit der Aufgabe übernimmt...
      Muß jetzt nur noch den Babysitter informieren, dann kann ich evtl. Entwarnung geben...
      Vielen, lieben Dank, ohne euch hätt ich da NIE dran gedacht!!!
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • Alexandra schrieb:

      Der Gedanke war so nah und doch so weit...
      Das geht mir als nicht Zuchterfahrene genauso, auch wenn ich versuche, soviel Infos zu dem Thema "abzuspeichern", wie mir möglich ist. Klar, ich weiß von der Aufteilung während der Brut. . Aber es hätte für mich genauso "Sinn gemacht", dass derjenige Altvogel, der das Kleine nicht wärmt, dann Futter herbeibringt. .......
      Was für die Zuchterfahrenen klar ist, ist es für uns nicht, solange wir nicht nachfragen....oder es irgendwo schonmal gelesen haben.
      Dafür braucht Du Dich nicht entschuldigen.

      Danke an Iris und Sabine :blume: :blume: .

      Und natürlich würden wir uns freuen ,weiter - Gutes- von dem Kleinen zu hören.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Tja...was soll ich jetzt sagen? Der/Die Kleine hat's nicht geschafft...Hat nicht sollen sein...Schade, die Natur kann echt grausam sein. Hätte jetzt echt gern eine Babyhaube gehabt, nachdem ich mich damit auseinandersetzt hab... ;(
      Und danke trotzdem, hätt ja sein können...
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • Oh nein!
      Was immer jetzt die Todesursache war, hat der Babysirter dann doch das richtige Gespür gehabt, dass etwas nicht stimmt.
      Es tut mir so leid!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hi Alexandra,

      da du ja eigentlich keine Küken wolltest, solltest Du nun den Nistkasten unbedingt entfernen. Das fördert nur die Brutlust und die Eierei ist ja auch nicht ungefährlich für die Weibchen. Legenot kommt immer wieder vor und da du keinen Nachwuchs möchtest, sollte das Weibchen auch gar nicht die Anstrengung der Eiproduktion eingehen.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Hey, Sylvie!
      Dein Rat wär ganz OK, wenn ich nicht eine lebende Brutmaschine zu Hause hätte, die sich vor dem Kauf des Nistkastens sogar hinter der Couch zum Brüten/Schlafen zurückgezogen hat. Den Nistkasten hab ich angeschafft, weil ich ihr den Streß auf Dauer ersparen wollte, der allabendlich vonstatten ging um sie in den Käfig (vom Gelege weg) zu befördern.
      Gut gemeint, aber eher nicht praktizierbar...meist hab ich nach 2 Wochen ohne neues Ei das Gelege entfernt und hat immer gut geklappt...
      Danke trotzdem... :wink:
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel:
    • Ich würde ihn dennoch fortlassen.
      Er regt die Brutigkeit ja erst recht an.
      Auch alles andre Höhlenartige im Raum, so gut es geht verbauen (oder im Notfall gut ausleuchten) - auch das regt die Brutigkeit an.
      Es ist ihnen ja egal, ob die Bruthöhle für sie gedacht ist oder nicht. Die Hormone regt beides an.

      Viele legen nicht weiter, wenn man die Eier fortnimmt. Auch eine Brut zehrt ja. Wieviele Bruten/Eier hat sie im Jahr?

      Es gibt noch eine Menge Maßmahmen, einer Brutigkeit entgegenzuwirken.
      Aber dazu kann ich erst später mehr schreiben, meine Vögel wollen mich auch mal sehen.
      Vielleicht magst du ja schonmal berichtn, was Du bereits gegen die Brutigkeit unternommen hast (z.B. Ernährung und Dunkelphasen)- dann kann ich möglichweise fehlende Stellschrauben ergänzen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Immer noch danke...
      Ich hab Nellie schon seit 7 Jahren...Sie hat die Eier im Käfig gelegt, hinter dem Fernseher, auf der Vorhangstange, etc, etc, etc...
      Nehm ich das Gelege weg, beginnt sie sofort mit dem nächsten. Somit kann ich nicht mal sagen, wie viele Bruten sie hat, scheinbar endlos...Hab's mit wegnehmen versucht und mit Eier anstechen, was bisher gut geklappt hat, da sie ja bis vor ein paar Monaten hinter der Couch gebrütet hat. Aber mir erschien es eine Quälerei, sie jeden Abend von dem Nistplatz wegzulocken und in den Käfig zu befördern. Sie wehrte sich auch vehement, hat ja auch dort geschlafen...
      Der Nistkasten war ideal, beide waren auch tagsüber viel entspannter.
      Dunkelphasen haben sie, ca 8 Stunden am Tag, von unserem zu Bett gehen, bis zu unserem Aufstehen, wohnen ja mit im Wohnzimmer...
      Futter biete ich - seit es Jehl nicht mehr gibt - ,Nymphies Traum' von der Körnerbude an, also das von der Nymphensittichseite zusammenstellte Futter...!?
      Ich weiß nicht, an was es liegen könnte, hab meiner Meinung nach alles schon versucht...hab sie halt schließlich und endlich gewähren lassen...
      Alex :dreck: und Nellie :nymph1: sowie die unvergessenen über der Regenbogenbrücke Bazi :engel: , Gauner :engel: , Lili :engel: und Clio :engel: