2 neue Hähne gekauft

    • 2 neue Hähne gekauft

      Hallo alle zusammen,
      ich bin neu hier und habe natürlich viele Fragen. Wir haben vor ca. 1 Jahr zwei Nymphensittiche gekauft. Wir dachten erst es ist ein Hahn und eine Henne. Jetzt haben wir aber festgestellt, dass wir 2 Henne haben. Wir haben dann gelesen, dass das nicht gut ist und haben dann letzten Samstag 2 Hähne gekauft.
      Die Zusammenführumg gestaltet sich ein bisschen schwierig. Der eine Han war erst ganz wild auf eine Henne. Das hat sich jetzt geändert und er hat sich mit der anderen Henne verpaart. Nun ist Juki (die erste Henne) sauer und bewusst die beiden ständig :( . Der andere Hahn (Fritz) sitzt derweil sehr oft einsam herum, während die anderen sich streiten. Fritz hat, glaube ich Heimweh.
      Man kann jetzt wirklich sagen, dass durch den einen Hahn viel Unruhe hereingekommen ist.
      Was können wir da machen? Müssen wir die Hähne wieder weggeben? Bitte teilt mir eure Ratschläge mit. Uns tut die Juki echt leid. Auch beim Schlafen sitzen sie auf der Gardinenstangen alle weit auseinander. Vorher saßen unsere 2 Hennen immer dicht beieinander. Was ist da los?
      Vielen Dank für eure Hilfe :) .
    • Hallo Nicole,

      willkommen hier im Forum.
      Tja, uns geht es gerade sehr ähnlich.
      Das Problem ist, dass man da nie drinnen steckt. Auch bei Nymphensittichen ist es eine Frage der Sympathie.

      Unsere beiden Altvögel sind kein Liebespaar und vor ein paar Wochen kam der Junghahn Finn dazu. Erst lief alles gut, aber nun dreht der ältere Hahn total durch und jagt Finn durch voliere und Wohnzimemr. Ja er geht sogar an Orte, um Finn zu verhauen, wo er noch nie hin geflogen ist.

      Wor erkennen unseren Pippo nicht wieder. Leider gestaltet sich die Suche nach einer zweiten Henne schwierig, da es viel mehr Hähne als Hennen zu geben scheint.

      Ihr könnt nur abwarten und hoffen, dass die 4 sich zusammen raufen.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Zum einen kann es natürlich dauern , bis es sich sortiert (mein einer Hahn hat Jahre gebnraucht, um an der einen Henne Gefalle zu finden, stalkt aber immer noch den schwul verpaarten Hahn. )

      Zum andren hat sich natürlich niemand die Partner ausgesucht. (Für Nymphen gibt es das wohl nur im Tierheim Berlin.)

      Bist Du sicher, dass Fritz, dort, wo er herkam, noch keinen Partnervogel hatte? Dann könnte er wirklich trauern.
      Und ja, manchmal ist auch bei Viererkombinationen einer aussen vor.

      Wenn eines sicher ist, dann das, dass sie sich nie genau so verpaaren, wie man sich das vorgestellt hat.
      Wie lange hast die jetzt die Hähne mit dabei?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hallo Karine,
      die Hähne sind jetzt 1 Woche bei uns. Fritz und Hansi haben wir zusammen von einer Privatperson gekauft. Unsere 2 Hennen (Juki und Chico) haben wir jetzt ein Jahr. Die 2 haben sich gut vertragen. Wir haben aber gelesen, dass es nicht gut ist, nur welche vom gleichen Geschlecht zu haben und daher haben wir uns entschieden, noch 2 Hähne dazuzuholen.
      Hansi ist sehr dominant und reagiert oft aggressiv und attackiert die anderen, außer die Chico, mit der hat er sich gestern verpaart. Erst wollte Hansi etwas von Juki, aber dann hat er sich plötzlich die Chico genommenen.
      Hansi und Fritz verstehen sich gar nicht. Hansi attakiert Fritz und Fritz zieht sich dann zurück.
      Ist es auch normal, dass sie ständig verpaarung betreiben? <3
      Juki versteht die Welt nicht mehr, denn sie darf gar nicht in die Nähe von Chico kommen ohne, dass sie von Hansi gebissen wird. Sie tut mir richtig leid.
      Hansi würde von den früheren Haltern draußen gefunden und dass er nicht alleine sein muss haben sie noch Fritz dazugekauft. Hansi ist halt sehr groß und stark und ist daher den anderen überlegen.
    • Liebe Nicole,
      Nymphensittiche sind in der Regel monogam und verpaaren sich nur neu, wenn der vorherige Partner weg ist, also verstorben z.b.
      Und nur verpaarte Tiere kopulieren auch, heißt es.

      Die Phase der Paarfindung dauert normaler Weise ein bisschen.

      In einem großen Schwarm wäre ja für alle Beiteiligten mehr Auswahl.Wir Menschen setzten den Vögeln andee Vögel vor die Nase und hoffe, dass das gut geht. Tut es meistens auch.

      Aber stell Dir vor auf einer Einsamen Insel mit einer anderen Frau und zwei Männern. Alle sind einander Fremd.
      Was würde wohl passieren? Wenn die Sympathie passt, prima. Was aber, wenn nicht?

      Haben sich Fritz und Hansi vorher auch schon gekannt oder erst bei Euch kennen gelernt? Die beiden Hennen kennen sich ja schon.

      Mein älterer Hahn bekämpft sehr wehement den Jungen, die Henne dazwischen wird von einer Ecke in die Andere mit aufgescheucht.
      Inzwischen sind wir soweit, dass mein Mann in einem Hotel wohnen will, bis ich die "Sache" geregelt habe.
      Unddas heißt, einen Hahn weg geben. Denn eine Henne zu finden ist schwierig und was wenn dann beide die eine Henne wollen?
      Bleibt meine kleine Darleen wieder übrig und die beiden Gockel hauen sich immer noch.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Es ist Frühjahr, gerade die Zeit um Ostern rum ist bei den meisten die Zeit der höchsten Brutigkeit. (Ja, auch häufiges Besteigen ist da normal. )

      Da ist das Hahnenverhalten nachvollziehbar, wenn der Hahn Nachwuchs produzieren will. In der Natur sind sie in der Zeit sehr territorial, die Brutbäume sind mindestens 200m voneinander entfernt.

      Wieviel Platz haben sie, sich aus dem Weg zu gehen, in der Volie und im Freifliug?

      Fütterst Du eine magere spezielle Nymphenmischung für Wohnungshaltung?

      Haben sie eine Nachtruhe von 12h?

      Was Du, wenns jetzt sehr schlimm ist, tun kannst, ist , die Nachtruhe weiter zu verlängern, Frischkost und Bademöglichkeit vorübergehend zu streichen, und , falls Käfig/Volie besonders verteidigt wird, sie während des Freiflugs abzuhängen.
      Alle potentiellen Brutplätze verbauen, so möglich. Viel Abwechslung bieten , z,B. Schredderspielzeig aus Kork, Weide oder Balsa.

      Biete aber bitte reichlich Kalzium zur freien Aufnahme (Muschelgrit, Mineralsteine, Sepia) sowie eine Vitamin -D-Quelle (gute Birdlamp, Fenstergitter am offenen Fenster oder Nahrungsergänzung), denn ohne Vit-D kann das Kalzium nicht verwertetet werden. Dann kann es im Fall dass die begehrte Henne legen sollte, zu Komplikationen kommen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • liebe Karine,

      das Zimmer ist den ganzen Tag abgedunkelt, das Futter mager und karg, kein Grünfutter o.ä.
      Bademöglichkeiten weg, wobei eh nur Darleen badet.
      Das waren alles Tipps aus allen möglichen Foren uns FB Gruppen. Aber 12 Std. Nachtruhe krieg ich nicht hin. Ich verlasse um 06:50Uhr das Haus, muss alsobis dahin duschen, Brot schmieren, Vögel versorgen und komme gegen 17:00 Uhr, eher 17:30 Uhr nach Hause. Dann hat mein Mann die Vögel zwar schon im Freiflug, aber ich muss ja erstmal da sein um die Geier schlafen zu schicken. Also esse ich dann mal was, und schicke sie schlafen. Statt sonst 21 Uhr jetzt um 19:00 Uhr / 19:30 Uhr.

      Außer Kackie weg putzen habe ich nichts mehr von den Vögeln.

      Also: Ich tue was ich kann. Mehr geht nicht.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Achso: Pippo und Darleen kopolieren nie. Einmal als Pippo 2020 bei uns eingezogen war.
      Sind sie überhauot ein Paar?
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Hallo alle zusammen,

      der Austausch mit euch tut mir gerade richtig gut.
      Fritz und Hansi waren schon bei den vorherigen Besitzern zusammen.
      Unsere Vögel habe immer Freiflug und können sich eigentlich immer aus dem Weg gehen. Aber Juki geht immer zu den beiden und dann gibt es Streit.
      Ruhezeit haben sie auch genug und eine UV Lampe haben wir auch. Die Idee mit dem Gitter an den Fenstern, finde ich gut, das werden wir Umsätzen.
      Frischfutter mögen unsere nicht, wir habe schon alles probiert, aber sie verweigern alles. Wie kann man ihnen das schmackhaft machen?
      @Denni: du machst alles, was dir möglich ist, wenn mehr nicht geht, dann muss das reichen.
      Dann sind bei uns Hansi und Chico verpaart, die kopulieren nämlich ständig :] . Das ging bei denen aber echt schnell. Nach nur 3 Tagen :D .
      [b]Vielen Dank für eure Ratschläge!!! [/b]
    • Ich finde, verpaartsein hängt nicht zwingend am Sex.
      Meine Hähne Mumm und Momo sind ein absolut liebevolles Paar mit Kraulen bis hin zum Liebesrupfen, aber sie besteigen sich nicht. Trotzdem sind sie 100%ig ein Paar und wollen auch die andren nicht wirklich in ihrer Nähe haben.

      Dann habe ich hier Merlin, der immer noch gern Mumm als Partner hätte, jetzt aber nach Jahren gelernt hat, eine der beiden Hennen zu besteigen. Im Moment brütet er mit Inbrunst auf Plastikeiern. Ich würde nicht sicher sagen, die beiden seien ein Paar - denn der Hahn begehrt ja nach wie vor den andren Hahn und es gibt keine Zärtlichkeiten zwischen ihm und der Henne. Ich betrachte es eher als den Versuch einer Fortpflanzungsgemeinschaft denn als "Liebe".

      @Nicole1979 wozu Du noch nichts geschrieben hast, ist, was für ein Grundfutter sie haben - ob sich daran noch etwas drehen lässt.

      (Frischkost essen meine auch "nur" Wildkräuter wie Löwenzahn, Vogelmiere, Postelein, Hirtentäschel, Wegeriche, Ahorn- und Weißfornzweige. "Nur" in Anführungszeichen, weil das eigentlich auch gesünder ist als unser Kulturgemüse . Aber wenn sie so brutig sind, heizt das natürlich nochmal mehr ein, deshalb bekommen derzeit nur die Schwulen ein wenig. Mit den Hennen hab ich zuviel Ärger mit Hormonen und Legen gerade:
      Und wenn der eine Hahn offenbar sehr brutig ist gerade, machrt es enig Sinn, ausgerechnet jetzt damit zu beginnen. )


      Wielange genau ist die Nacht-/Dunkel-Phase bei Deinen?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Nicole1979 schrieb:

      Ihr Grünfutter ist von der Körnerbude: Nymphensittich Spezial Original.
      Du meinst das Körnerfutteer, oder?

      Grünfutter wäre Golliwog, Rübengrün, Basilikum sowas.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Gänseblümchen, Kamilleblüten- und Kraut gibt es schon auch getockent. Ich würde es dann nicht mehr als Grünfutter bezeichnen.

      Frisch ist natürlich viel besser. Daher habe ich inzwischen ein Abonnement für Golliwog Pflanzen. So bekomme ich zuverlässig alle 2 Wochen 3 Pflanzen per Post.

      Allerdings bekommen meine Vögel wegen Streitereien (Frühlingsgefühle) eben keine und so stehen sie in der Küchenfensterbank als Zierpflanze.

      Körnerfutter habe ich bis vor ein paar Jahren immer nur ein und die selbe Sorte gegeben. Inzwischen wechsel ich immer mal und mische auch immer Wellifutter drunter. Denn wir essen ja auch nicht nur Nudeln mit Tomatensoße. Lecker aber auf dauer langeweilig.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Nicole1979 schrieb:

      Dunkelphase ist bei uns quasi, wenn es draußen dunkel ist und bis es morgens hell wird.
      Damit bekommst Du sie natürlich aktuell nicht von der Brutigkeit herunter. Erst, wenn die Tage wieder küruer werden.

      Es gibt Zwei Ansätze
      Einmal den, dass Papageien und Sittiche zwölf Stunden Nachtruhe brauchen. Die meisten Arten leben ja sehr nah des Äquators und haben diesen 12:12-Rhythmus. dievogelschule.com/sittich-papageien-training/schlafmangel/ .

      Nymphen leben ein wenig weiter vom Äquator entfernt, allerdings nicht so weit wie wir. Sie haben in bestimmtem Umfang Jahreszeiten , gebrütet wird dort allerdings nur zur Regenzeit (die nicht zwingend jedes Jahr ist).

      Dazu geht es unseren zu gut, Wasser uind Nahrung ist ausreichend vorthanden nicht nur , wenn es regnet - und wenn die Tage länger werden und wärmer, kann Vogel natürlich auch besser Küken großziehen. Deshalb ist die Brutigkeit derzeit so ausgeprägt.

      Zurück zu den 2 Ansätzen:
      Der erst ist (vor allem in Wohnungshaltung )der mit den kontinúierlich 12 Stunden Nachtruhe, die der Vogel schlicht braucht - zumindest im Schnitt . (Das heißt , im Sommer abdunkeln, im Winter zusätzliche Beleuchtung) Bei Brutigkeit kann diese Zeit verlängert werden auf 14-maximal 16 Stunden.

      Der zweite Ansatz (und den betreibst Du gerade) ist (besonders in Aussenhaltung) der, dass sie im Frühjahr und Frühsommer bei längerer Tageslichtdauer ihre Brutigkeit voll ausleben, inklusive des Brütens auf Plastikeiern , wenn Eier fallen (denn ohne das Nrüten auf Plstik würden es dann u.U. schlicht zu viele. ). Und dafür im Winter eine Ruhezeit von der Brutigkeit, in der sie hormonell dann auch richtig herunterfahren. . Das setzt aber voraus, dass dann die Tage dann eben auch so extrem kurz sind , wie sie draussen sind (was drinnen immer noch fehlt, ist dann auch die Kälte des Winters. ) Aug diev12 h Nachtrihe kommen dann auch sie , aber im Jahresschnitt.

      Allerdings ist diese Differenz dann extremer als in Australien. Wenn Du im Winter irgendwann den Lichttag verlängerst, musst Du ihn im Sommer auch entsprechend verkürzen, mit Rolläden, lichtdichten Vorhängen oder Verdunklungsrollo.

      Und Du wirst jetzt die Brutigkeit nicht bekämpfen können, wenn Du den Lichttag nicht drastisch verkürzst.
      Weil es einfach zu lange hell dafür ist.

      Nicole1979 schrieb:

      Gibst du dann das Grünzeug frisch oder getrocknet?
      Bis auf Beeren (Vogelbeeren, Aroniabeeren), die meine nur getrocknet nehmen (und sich auch nur die Samenkerne herauspulen) , frisch gesammelt . Was es jahreszeitlich grad gibt draussen.
      Getrocknet würden meine es kaum schreddern , geschweige denn fressen. So wird mit Vorliebe der frische Saft aus denn Stengeln gelutscht.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Nicole1979 schrieb:

      Golliwog schaue ich mir mal an, das hört sich gut an, danke.
      golli-thek.de/golliwoog/

      Ich kaufe es entweder bei Zoo&Co. hier vor Ort oder bei Tropic Shop tropic-shop.de/golliwoog-callisia-repens.html
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Ach, das ist doch schön zu hören.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry