der Zierkürbis ist giftig!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • der Zierkürbis ist giftig!

      da es zu dieser Jahreszeit überall Kürbisse gibt: Achtung der Zierkürbis ist für Mensch und Tier ungenießbar! Er enthält das giftige Cucurbitacin! "Um ganz sicher festzustellen, ob ein Kürbis essbar ist oder nicht, musst du ihn aufschneiden. Zierkürbisse haben für gewöhnlich eine sehr dicke, harte Schale und nur wenig Fruchtfleisch. Immer noch am Zweifeln? Gewissheit gibt der "Kau-und Ausspuck-Test": Schneide ein winziges (!) Stück Fruchtfleisch heraus und kaue einen kurzen (!) Moment darauf. Schmeckt es bitter, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Zierkürbis – bitte wieder ausspucken! Grund für den bitteren Geschmack: Der giftige Bitterstoff "Cucurbitacin", der in Zierkürbissen enthalten ist und zu heftigen Bauchschmerzen und Übelkeit führen kann. Wenn du dir also nicht ganz sicher bist, ob dein Kürbis genießbar ist, solltest du unbedingt den Kau-Test mit einem rohen Stückchen Kürbis machen. Wird das Fruchtfleisch gekocht oder gegart, verschwindet der bittere Geschmack nämlich – das giftige Cucurbitacin bleibt aber im Kürbisfleisch! Das ist gefährlich!" (daskochrezept.de/magazin/ernae…en-sind-essbar-und-welche)