Traumatisierte Nymphies zähmen

    • Ich habe in der Ergotherapie eine Hänge -hängepyramide für meine Nymphies gebastelt. Erst haben sie sich nicht getraut.
      Aber jetzt sitzt Rocky gern drauf. Du hattest recht karine. Er ist anfangs nur auf dem käfig rumgekrackselt statt zu fliegen weil das sz nicht vogelfreundlich eingerichtet ist. Wenn butschie sieht dass rocky sich immer wieder raufsetzt zieht sie nach. Anfangs hat sie den käfig nicht verlassen aber jetzt wo sie sieht wieviel spaß rocky das rumkrackseln macht hat sie es ihm nachgemacht.
      Dabei wollte ich es schon abnehmen. Ich dachte den nymphies würde das schaukeln stören.
      Ich habe vor ca. 3 Wochen in einer nebenstraße einen riesigen haufen mit ahorn zweige und zum Teil große stämme gefunden. Habe also genug material zum basteln. Freitag bastel ich in der ergo die hängebrücke natsge die häng ich dann an die fensterleibe.
      Da meine Nymphies freitag eine 6 eckige 90×90×180 cm voliere bekommen.
      Und 12 std. Ausgang haben pro tag (24std.geht nicht. Dann müsste ich ja in der stube schlafen und dass geht nicht weil meine nachbarin so laut ist und die wohnung so hellhörig. Ich habe mein ruhiges zimmer für die vögel geopfert. Und die vögel haben keinen freiflug wenn ich dort schlafe. Ich geh nachts auf das wc. Werde morgens vom pflegedienst geweckt und dann vergesse ich im halbschlaf, dass die vögel draußen sind und pass nicht auf und dann sind sie für immer weg und tot.) Von 8.30h bis 20.30h
      Der käfig ist nur zur schlafenszeit für 12 std. verschlossen.
      2 Fragen:
      --- Habe gelesen dass man brenessel kurz mit kochenden wasser übergießen soll um die nesseln zu zerstören, stimmt das?
      Sind die nymphies nicht imun gegen das nesselgift?
      --- Rocky liebt butschie. Aber er ist auch sehr eifersüchtig wenn butschie mal bei uns im mittelpunkt steht statt er.
      Und dann hackt er immer auf butschie ein solange bis sie zurückhackt. Dann ist ruhe aber das tut sie leider fast nie.
      Heute war es so schlimm weil auch butschie einmal quieckte dass ich dachte ich müsste sie trennen.
      Warum ist der kleine narzisst so heftig eifersüchtig?
      Wie gewöhn ich ihm das ab?
      Bilder
      • 20170720_004627-1024x576.jpg

        119,06 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
      • 20170718_201421-1024x576.jpg

        143,45 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
      • 20170705_095149-1024x576.jpg

        206,5 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
      • 20170705_095135-1024x576.jpg

        215,55 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
    • Hi, schön, mal wieder von euch zu hören.

      Leinwandmesser schrieb:

      Ich habe in der Ergotherapie eine Hänge -hängepyramide für meine Nymphies gebastelt
      Ja, richtig klasse. Und schön, dass sie es annehmen.

      Leinwandmesser schrieb:

      Habe also genug material zum basteln
      Das ist prima. Du kannst aber auch zusätzlich noch einzelne Äste als Anflugstangen, in andren Zimmerbereichen aufhängen (wenn das räumlich möglich ist) Dann haben sie nochmal mehr die Möglichkeit, hin und her- zu fliegen.

      Leinwandmesser schrieb:

      freitag eine 6 eckige 90×90×180 cm voliere bekommen.
      Das klingt, als wenn es schon klar ist ? Eigentlich ist rechteckig günstiger. Sechseckig ist schon nahe an rund, das ist nicht so günstig für die räumliche Orientierung. (und etwas fliegen können sie natürlich auch in etwas besser, das breiter als tief ist.) Wenn das jetzt aber fest ist, dann schau, dass Du ihnen darin eher unterschiedliche Bereiche einteilst, sodass das mit der Orientierung wieder klarer ist. Eine Seite fürs schlafen und chillen, eine mit Futter und Wassernäpfen z.B.

      Leinwandmesser schrieb:

      Der käfig ist nur zur schlafenszeit für 12 std. verschlossen
      Das ist in Ordnung. 12 h sollen sie ja schlafen und nicht noch rumfliegen.

      Leinwandmesser schrieb:

      Habe gelesen dass man brenessel kurz mit kochenden wasser übergießen soll um die nesseln zu zerstören, stimmt das?
      Oooops , ganz sicher bin ich mir nicht, aber bei frischer Brennessel ist es wohl sicherer., dadurch wird der Nesselwirkstoff deaktiviert. Wenn Du getrocknete Brennessel verwendest, ist es meines Wissens nicht nötig, dann ist der Wirkstoff durch den Trocknungsvorgang schon inaktiv, soviel ich weiß.

      Leinwandmesser schrieb:

      Und dann hackt er immer auf butschie ein solange bis sie zurückhackt
      Mhm, nicht so schön. Wenn sie zutraulich genug wären, an hingehaltene Kolbenhirse zu gehen, könntest Du versuchen , ihn etwas zu konditionieren. Beide bekommen Kolbenhirse hingehalten, und wenn er nach Butschie hackt, ziehst Du die Hirse weg. Wenn er es nicht mehr tut, hältst Du sie wieder hin. Sodass es sich für ihn lohnt, nett zu ihr zu sein.
      War der einzige der Tips , der bei meinem Merlin was geholfen hat.
      Allerdings klingts schonmal gut, dass sie zurückhackt. Mumm ist immer geflüchtet und Merlin dann hinterher, das wäre dramatischer.

      Ansonsten denke ich, ists schon gut, wenn sie dann mehr Platz haben als in dem Käfig. Und auf jeden Fall mindestens zwei gleichwertige Futternäpfe.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hallo Ihr beiden. Danke für Eure Hilfe.
      --- Ja sechseckig ist dann wohl nicht so gut wie 4 eckig. Aber trotzdem größer als jetzt.
      Ist ja nur zum schlafen von 20.30h bis 8.30h
      Danach ist für 12 std. Beinchen &Flügelchen vertreten angesagt. Bis zur schlafenszeit.
      Rocky ist eindeutig der Pionier und butschie macht ihm nach ein paar wochen zögern alles nach.
      -- heute lief butschie auf dem teppich ziemlich nah an mich ran. Ich saß auch auf dem boden. Habe mit beiden gesprochen, dass sie doch bitte rein gehen sollten war schlafenszeit. Als rocky flatterte erschrak butschie und flog in den gr. Haufen ahornäste um dann dort herumzuklettern. Putzig!
      Dabei sah er schlank aus und seine federn waren nicht wie sonst aufgeplustert.
      Irgendwann flog sie auf die käfigklappe die ich vorsichtig schloß und sie so von der horizontale in die senkrechte beförderte.
      Hab auf die füßchen aufgepasst, dass ich sie ihr nicht klemme da habe ich routine drinn durch rocky. Der aber auf dem klappentrick nicht mehr reinfällt.
      Als butschie auf einen sitzast kletterte, habe ich rocky gewaltlos in den käfig befördert in dem ich ihm ganz ruhig mit den händen den weg auf dem käfig versperrte und sie vorsichtig versetzte um ihn so in den käfig zu navigieren aber sehr langsam. Angepasst an seinem üblichen klettertempo.
      Danach gab es für beide die versprochene kolbenhirse. Fürs in den käfig klettern.
      --- ja ich werd es mit der seitenaufteilung mit dem futter/wasser und schlafen /chillen so machen wie du es gesagt hast. Klingt sinnvoll.
      -- werde lieber trockene brenessel kaufen.
      -- als nächstes fang ich morgen in der ergotherapie an ihnen die hängebrücke natse zu basteln aus der bastelecke. Die häng ich dann vors fenster an die fensterleibe. Dann können sie rausgucken. So kommt jede woche was neues hinzu.
      -- habe ihnen eine 38cm holzkette mit glöckchen zum klettern für den käfig bestellt. Kommt mit dem futter in der 1.en augustwoche.
      -- ja ich häng bald noch mehr sitzgelegenheiten im raum auf.
      Ist ja jetzt ungeplant ein vogelzimmer aber ok.
      --- ja rocky kommt meist schon angerannt wenn ich sage "lecker kolbenhirse" und ihm die selbige hinhalte.
      Butschie ziert sich und weicht zurück.
      Kommt dann auch schonmal vorsichtig und knabbert zögerlich. Bis rocky sie wieder hackt. Teils bösartig dass ich angst bekomme sie trennen zu müssen. Was ich beiden auch nicht antun kann
      Weil sie sonst ein herz und eine Seele sind. Inklusive schnäbeln und haube kraulen.
      Rocky wird nur schnell eifersüchtig wenn er butschie teilen muss. Was er dann an ihr auslässt. Wenn ich dazwischen geh greift er mich an. Aber so schnell wie ich den finger zurückzieh kann er nicht beißen. Streift meinen finger nur mit dem schnabel.
      --' da finde ich deinen ansatz um ihn mithilfe von kolnenhirse ( die sie sonst nie kriegen nur zur belohnung) positiv zu konditionieren echt spitze! Könnte klappen.
      -- genauso das belohnen mit kh fürs in den käfig gehen abends.
      Wisst Ihr was? Ich bin zwar geldgeil, würde aber meine babies nicht für 1e million € oder gar mehr hergeben. Niemals! Auch wenn man überall neue süße nymphies bekommen kann. Sie sind dann einfach nicht mein rocky und meine butschie. Versteht ihr was ich meine?
      Bilder
      • 20170718_201421-1024x576.jpg

        143,45 kB, 1.024×576, 2 mal angesehen
    • Leinwandmesser schrieb:

      Niemals! Auch wenn man überall neue süße nymphies bekommen kann. Sie sind dann einfach nicht mein rocky und meine butschie. Versteht ihr was ich meine?
      Aber sowas von. Schön dass es Dir auch so geht. Und toll, was Du alles für sie vorhast.

      Leinwandmesser schrieb:

      Niemals! Auch wenn man überall neue süße nymphies bekommen kann. Sie sind dann einfach nicht mein rocky und meine butschie. Versteht ihr was ich meine?

      Leinwandmesser schrieb:

      Soll ich mit dem targetstab klackern wenn rocky nicht gehackt hat und ich ihn daher mit kh belohne?
      Du klickerst schon? dann würde das Sinn machen.
      Merlin hat es auch ohne kapiert, dass es die Kolbenhirse am Fenster mit Mumm zusammen gibt, und wenn er ihn weghackt, gibt es keine mehr.
      (Allerdings hat er auch kapiert, dass das nur am Fenster und nur mit der Kolbenhirse funktioniert. Wenn er damals wo war, wo ich nicht hingekommen bin, hat er Mumm munter weitergemobbt. Dass ich nicht fliegen kann und er in 2,50 Höhe aufwärts alles Verbotne machen kann, war und ist ihm auch klar..........)


      Leinwandmesser schrieb:

      -- warum lässt er es dann an butschie aus statt an mir? Weil ich größer bin als sie?
      Wenn er in dem Moment konkret eifersüchtig ist auf sie, dann deshalb.
      Wenn er es aus andrem Frust macht, weil er seinen Frust an ihr auslassen kann.

      Ich hab hier fünf und wenn Nummer 2 der "Hackordnung" von Nummer eins gehackt wird, fliegt er zielstrebig dorthin wo Nummer 4 oder besser noch Nummer 5 sitzen, um denen dafür eins aufs Dach zu geben. Wenn man vom Stärkeren gefrustet ist, läßt mans am Schwächeren aus.

      Eigentlich heißt es, Nymphen seien sehr sozial und hätten keine Hackordnung. In einem Schwarm mit sagen wir 50 oder mehr Vögeln wäre das auch sehr unpraktisch in freier Wildbahn.

      Aber von meinen sind drei Handaufzuchten, die kein vernünftiges Sozialverhalten von den Altvögeln abschauen konnten. Sie sind in der Beziehung gestört.

      Was jetzt genau die Ursache von Rockys Verhalten in der Vorgeschichte ist, weiß ich nicht. In einem gewissen Umfang sind kleinere Hackereien aber auch normal - immerhin schreibst Du ja, dass die zwei auch zärtlich zueinander sind.

      Ich denke, Dir bleibt nur , erwünschtes Verhalten zu belohnen. Ausser es steigert sich zu ernsthaften Verletzungen, oder dass Butschie gar nicht mehr ans Futter oder etwas anderes käme. Aber das klingt für mich im Moment nicht so.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Nein. Hab noch nicht geklickert. Finde aber dass rockys positive konditionierung eine gute gelegenheit ist und wenn er zu mir ans gitter kommt und wenn sie abends in den käfig gegangen sind. Bei butschie lass ich es erstmal wegen ihrer ängstlichkeit.
      Sorry. Fand die wortwahl " dann fliegt er zielstrebig... um denen dafür eins aufs dach zu geben" lustig. Beschreibt aber das verhalten von meinem kleinen feigling. Hab ihn trotzdem lieb!
    • Hallo Ihr Lieben.
      Meinen Nymphies geht es gut.
      Meist hören sie sogar auf mich, wenn ich sag "geht bitte rein." "Heia bubu" " gibt auch lecker kolbenhirse!" Und dann gibt es zur belohnung kurz kh. Dass kann aber so 5-10 min. Dauern.
      Heute habe ich rocky für etwas belohnt und vorher geklickert. Das hab ich bei ihm mehrfach geübt. Bei butschie lass ichs. Es macht ihr angst. Deshalb kh ohne klickern. Aber ich habe bei ihr die erfahrung gemacht, dass sie durchs zuschauen lernt und später rocky nachahmt. Also Geduld.
      Eben hat butschie rocky gehackt als dieser sein köpfchen an ihrem flügel senkte.
      -- Warum wetzt /knirscht butschie zwischen durch rythmisch mit dem schnabel?
      -- ist es wirklich wie hh sagte eine form der kommunikation?
      -- eine drohung kann es nicht sein. Dann faucht sie nämlich.
      -- Ich bin gerade so wütend auf meine nymphies! Es ist 21h und beide flattern munter durch die gegend und machen party!
      -- da ich kein nachtlicht habe muss ich heut nacht licht anlassen. Ist das schlimm?
      -- rocky zwitschert laut wie als wär es morgens. Warum?
      Weil es seit mittags duster ist und deswegen licht an ist?
      Soll ich dann lieber kein licht anmachen?
      -- Auch mit kh lassen sie sich nicht locken. Paartyyy! Wie gewöhne ich es den rebellen ab?
      -- ein fortschritt: beide sitzen schonmal gerne und ständig auf der neuen voliere die auf dem tisch steht ( das dach fehlt. Kommt ne holzplatte drauf bis ich geld für volierendraht habe).
      -- aber wie bekomme ich sie dann dazu wenn die voliere bezugsfähig ist, dort einzuziehen?
      -- dann einfach wenn sie auf freiflug sind heimlich den alten käfig / ihr altes zuhause entfernen?
      -- ich hab sie natürlich trotzdem lieb. Trotz ärger.
      Bilder
      • Screenshot_20170720-083442-1024x576.png

        300,63 kB, 1.024×576, 2 mal angesehen
      • Screenshot_20170720-083508-1024x576.png

        763,24 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
      • Screenshot_20170720-083452-1024x576.png

        339,57 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
    • ......mhm, das wüßte ich auch gern. Kann ich ich Dir leider nicht beantworten

      Leinwandmesser schrieb:

      Eben hat butschie rocky gehackt als dieser sein köpfchen an ihrem flügel senkte
      Das kommt vor: Rocky wollte gekrault werden und Butschie hatte keine Lust dazu

      Leinwandmesser schrieb:

      -- Warum wetzt /knirscht butschie zwischen durch rythmisch mit dem schnabel?
      Das ist ein Zeichen, dass sie sich wohlfühlt, dann knirschen sie. Einen praktischen Grund hat es aber auch. Im Oberschnabel innen sind feine Rillen, die Feilrillen, Dadurch dass der Unterschnabelt gegen diese Feilrillen gewetzt wird, bleibt er in Form.

      Leinwandmesser schrieb:

      -- da ich kein nachtlicht habe muss ich heut nacht licht anlassen. Ist das schlimm?
      Es ist nicht richtig schön, aber wenn die beiden in ungewohnter Umgebung übernachten, würde ich mich da auch sicherer fühlen. Bei mir ist es Maya , die gelegentlich nicht reingeht, dann aber auch bei Nachtlicht plötzlich anfängt zu Paniken. Und alle andren Paniken mit und flattern gegens Gitter.

      Es muss bei Deinen nicht so sein, aber da ich weiß, dass es bei Maya so ist, ists mir lieber, sie behalten das Licht an. Nymphen nehmen das Kunstlicht auch weniger hell wahr als wir. Das liegt dadran, dass Menschen ursprünglich Waldbewohner sind, und ihre Augen damit anpassungsfähiger.

      Erst auf Fotos ohne Blitz sieht man manchmal wie funzelig eine Zimmerbeleuchtung gegenüber dem Tageslicht sein kann.



      Leinwandmesser schrieb:

      -- rocky zwitschert laut wie als wär es morgens. Warum?
      Weil es seit mittags duster ist und deswegen licht an ist?
      Mhm, das kann sich dann gegenseitig pushen, wenn er eigentlich übermüdet ist, aber selbst seinen Ablauf durcheinander gebracht hat. Wie ein übermüdetes Kind, das irgendwann nicht mehr schlafen kann, sondern quengelt.

      Leinwandmesser schrieb:

      dann einfach wenn sie auf freiflug sind heimlich den alten käfig / ihr altes zuhause entfernen?
      Heimlich kann ich bei meinen auf Freiflug gar nix machen. Richte ihn ein, mit Näpfen und allem Pipapo. Im Idealfall hast Du sowohl für den alten Käfig als auch für die Voli alles an "Einrichtung". Dann kannst du nach Übersiedlung den alten Käfig immer noch als Krankenkäfig oder für andre Notfälle parat haben.
      Wenn du erstmal mit der Einrichtung begonnen hast, vielleicht kommen sie dann ja von selber schon zum Erkunden.... zum dran gewöhnen, noch bevor Du den alten Käfig weggenommen hast?

      Das wäre sicher von Vorteil, wenn sie schon wüßten, wie dort hinein-und herausgelangen, ehe der alte Käfig fort ist.

      Vielleicht solltest Du ihnen dazu ein paar Tage Zeit geben.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Leinwandmesser schrieb:

      -- können die überhaupt bei licht schlafen?
      Ja, können sie, besser als ich sogar. Wie gesagt, ich habe auch Licht angehabt die letzten Male, wenn Maya nicht reingegangen ist. Da ich mehr Lampen hier im Zimmer habe, zwar nicht ganz so hell wie vor dem Schlafen, aber viel heller als das, was sie sonst als Nachtlicht haben.

      Leinwandmesser schrieb:

      -- reicht es wenn ich nachtlichter für die steckdosen kaufe die an der wand gegenüber des /der käfigs/voliere reinstecke ?
      Mhm, ich glaube es gibt User hier, die das genauso machen und es ist o.k.
      Wenn ja, wärs schön, wenn die sich zurückmelden.
      Ich weiß bei LEDs nämlich auch nie, was o.k. ist und was flackert und halt mich lieber an die Klassik-Glühbirne, im Fall Nachtlicht die Mini-Variante..........
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hallo,
      irgendwann war es mir zu dumm , die Schatzen in die Voli zu bringen, wenns Schlafenszeit ist und habe sie draußen gelassen, jetzt habe ich gar keine Voli mehr und bin glücklich damit1 ich habe mir ein Nachtlicht gekauft, dass immer etwas Licht abgibt, aber zusätzlich noch einen Bewegungsmelder hat. Wenn sie nachts fliegen, schaltet sich dann ein helles Licht ein, so dass sie besser sehen können. Dieses Licht ist auch an , wenn ich das Licht ausmache, so haben sie noch kurz mehr Licht zum die richtige Schlafposition einzunehmen!
    • Der Tierarzt war gerade da.
      Krallen schneiden musste er nicht.
      Auf butschies ring war keine nr.
      - bauch abtasten köpfchen und gesicht untersuchen usw. Ging nicht weil butschie mich dauernd blutig gebissen hat als er es an meiner nagelhaut tat mussten wir abbrechen.
      -- zu dick sind beide laut tierarzt nicht.
      -- er hat eine daunenfeder von rocky aus dem käfig zur untersuchung auf milben, pilze und bakterien mit genommen.
      - er sagte mein ver dacht auf federupfen könnte richtig sein weil er schon vögel gesehen hat die bis auf dem kopf wo sie nicht rankamen lomplett nackt gerupft waren.
      -- frage: wie kann ich die vögel für den tierarzt halten ohne halbtot gebissen zu w♥erden?
    • Fürs erste Greifen mit Lederhandschuhen, oder besser noch in ein Tuch gewickelt (das bringen sie nicht mit der Hand in Verbindung.)
      Zudem gibt es einen Fixiergriff, bei dem Du knapp hinter dem Schnabel, genauer in der Nähe des Kiefergelenks, den Kopf von beiden Seiten mit Daumen auf der einen und Zeigefinger auf der andren Seite festhältst. So kann der Vogel den Kopf nicht mehr bewegen und folglich nicht mehr beißen.

      Hätte der Doc Dir eigentlich auch zeigen können, das geht besser als die Beschreibung - muss mal schaun, ob ich noch ein entsprechendes Tierarztbild habe..............

      Mhm,......leider nicht perfekt zu sehen, da hier im Zusammenhang mit Tuch. Du siehst aber, dass unter dem Tuch ein Finger sein muss, der den Vogel mit Tuch im Bereich Kinn/ Kiefergelenk/ Wange greift, auf der andren Seite ists auch so. So kommt er mit dem Schnabel nirgends dran zum Beißen. (Die Schmarre unterm Auge ist der Grund des Tierarztbesuchs)



      Den Griff sieht man bei diesem Vogel genauer (auch wenn sein Kopf oben angeschnitten ist, weil es hier um Fußprobleme geht:


      So auf dem Rücken sollte man den Vogel aber im Normalfall nicht halten (wie gesagt, hier ging es drum, die geschädigten Füße zu dokumentieren), sondern aufrecht wie auf dem oberen Bild. Ich hab dieses nur zur Verdeutlichung reingenommen, wie man den Kopf festhält, dass der Vogel nicht mehr beißen kann. Dass solche Bisse sehr schmerzhaft sind, durfte ich auch schon erfahren, ehe ich den Griff raushatte.
      Es spricht nicht gar so sehr für den Umgang Deines Tierarztes mit Vögeln, wenn er Dir diesen Griff nicht gezeigt und erklärt hat, sondern stattdessen abgebrochen hat..
      Meiner schafft es, den Vogel mit der einen Hand bißfrei zu halten und mit der andren die nötigen Untersuchungen durchzuführen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry