Hilfe bei Fundtier Chigolo

    • Hilfe bei Fundtier Chigolo

      Hallo liebes Forum,

      ich habe diesen Vogel gefunden. Nach langer Suche des Besitzers und auch einigen Übergabeversuche an Interessierten, habe ich mich doch dazu entschieden ihn zu behalten. Ich weis nicht was er vorher durch gemacht hat aber er ist sehr schnell zutraulich geworden. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Vögel und bin nach Reserche auf diese Seite gestoßen. Ich habe fleißig gelesen und setzte die wertvollen Information um. Meinen Wintergarten hat er schon erobert.

      Ich brauche dennoch eure Hilfe. Ich halte Ausschau nach einem Weggefährten. Vorher sollte ich aber wissen was für ein Geschlecht er ist. Kann jemand das Geschlecht bestimmen anhand des Fotos?

      Freundliche Grüße

      Theres
      Bilder
      • Chigo.jpg

        425,91 kB, 1.008×1.624, 7 mal angesehen
    • Hallo Theres, herzlich willkommen im Forum.

      Wichtig ist, dass Du keine für Vögel giftigen Pflanzen für den Kleinen / die Kleine zugänglich hast.
      Auch sonst sollte man versuchen alle Gefahrenquellen zu beseitigen. Schau mal hier nymphensittichseite.de/haltung/sicherheit.html

      Es ist sehr gut und wichtig, dass Du einen zweiten Nymphensittich dazu holen willst. Ich persönlich empfehle immer, einen zu adoptieren statt aus dem Zooladen einen vermeintlichen Jungvogel zu nehmen. Wenn jung, dann besser direkt vom Züchter.
      Aber es gibt so viele Tiere, die ihr Zuhause verloren haben...

      So oder so, Du willst deinen Schatz nicht allein lassen. Nur das ist wichtig.

      Es gibt hier im Forum viele wertvolle Hinweise und Tipps. Schau ruhig noch ein bisschen durch.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Auch von mir willkommen hier .

      Hast Du die Süsse* schon in überregionalen Entflogen/-Gefunden Gruppen gepostet?
      Nymphensittiche können verdammt weit fliegen, wenn sie entfliegen (bis zu mehrere hundert Kilometer), sodass die Vor-Ort-Fundmeldung (je nach Gemeinde Tierheim oder Ordnungsamt) zwar rechtlich zwingend ist, es aber sein kann, dass der Vogel ganz woanders entflogen ist und vermisst wird - auch vom Partnervogel.
      Beringt ist der Vogel nicht?

      *Ich würde unter Vorbehalt sagen, es ist eine Henne. Unter Vorbehalt deshalb, weil alle Jungvögel erst einmal wie Hennen aussehen, und weil auf dem Bild nur die vordere Körperhälfte zu sehen ist. (damit lässt sich nicht sicher unterscheiden , ob Zimtweißkopf geperlt oder Zimtweißkopf Perlschecke).
      Je nachdem, welches der beiden Farbschläge es ist, lässt sich also erst ab einem Alter von knapp einem Jahr, in zweiten Fall auch etwas später sicher das Geschlecht sagen.
      (Geperlte Hähne verlieren ihre Perlung in der Adultmauser, bei Perlscheckhähnen kann das passieren, muss es aber nicht, allerdings wird die Perlung dann zumeist verwaschener als hier)

      Von einem totalen Jungvogel würde ich nach dem Bild zwar nicht ausgehen, aber ob er/sie schon sicher "volljährig" ist und damit eine "Sie", kann ich auch nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen. Es gibt nur eine gewisse Wahrscheinlichkeit, und dann wäre es eine Henne .
      Ganz sicher herausfinden kann man das mit einem DNA-Geschlechtsbestimmungstest (dazu wird eine Feder gezupft und im PCR-Test aufs Geschlecht untersucht)


      Wenn Du sie unter Vorbehalt behalten willst (Vorbehalt heisst, dass der eigentliche Eigentümer bis 6 Monate nach offizieller Fundmeldung noch den Vogel zurückfordern kann, erst wenn Du ihn bis dann nicht gefunden hast, geht der Vogel in Dein Eigentum über) und auch einen Partner dazunehmen willst (anders wäre es auch nicht vertretbar), wäre es sinnvoll, nicht nur das Geschlecht zu wissen, sondern den Vogel auch auf ansteckende Krankheiten untersucht zu haben , (genauso dann den neuen bei Aufnahme) , damit sie sich nicht gegenseitig mit unentdeckten Krankheiten anstecken.

      Du wirst ohnehin für Notfälle schauen müssen, wo in Deiner Umgebung ein Fachtierarzt für Vögel ist (das braucht eine mehrjährige Zusatzausbildung zu einem allgemeinen Tierarzt) - Allgemeintierärzte richten meist mehr Schaden an . Wenn Du uns so grob sagst, wo Du wohnst, ,können wir Dir helfen, den oder die nachstgelegenen zu finden. (die Tierarztliste auf der Infoseite ist zu veraltet)
      Bei einem Aufnahmecheck ließe sich gleich noch das Geschlecht ganz sicher mitbestimmen.

      Dann würde als nächstes eine geeignete ausreichend große Volie* anstehen (Willst Du kaufen oder selber bauen?)
      *Wenn Du den Partner aus einem Tierheim holen solltest, was ja sehr wünschenswert wäre (und da vermutlich ein Hahn gesucht wird, es sind zumeist mehr Hähne in den Tierheimen) erkundige Dich schon voher nacjh den Abgabebedingungen - es gibt Tierheime die nur in Volis nach TVT-Richtline abgeben, das kannst Du nur selber bauen oder bauen lassen.

      Bei gekauften wie bei selbstgebauten Volis ist auch das Material wichtig, beim Selbstbau darf kein verzinkter Draht verwendet werden, beim Kauf muss auf eine schwermetallfreie Pulverbeschichtung geachtet werden. (das gibts praktisch nur bei einem Hersteller)
      Oder Du hast ein freies Zimmer, das Du komplett als Vogelzimmer herrichtest?

      Beim Futter ist wichtig, dass Du eine auf Nymphen in Wohnungshaltung abgestimmte Mischung (neben Frischkost) ohne Sonnenblumenkerne oder Kardi fütterst
      Die bekommst Du leider nicht im Zoohandel vor Ort , sondern nur im spezialisierten Online -Handel - die größte Auswahl haben die Shops birdsandmore ( birdsandmore.de/shop/index.php…ppage.inc.php&ID=1&ID_2=6 ) und Körnerbude ( körnerbude.de/futter/vogelfutt…?p=1&o=2&n=12&f=163%7C111 )
      Auch dort ist nicht JEDE Mischung geeignet, sie sollte ohne Sonnenblumenkerne und ohne Kardi sein, eher feinkörnig und auch Grassamen enthalten.

      Ich glaube, das ist für den Anfang jetzt erstmal eine Menge , was da auf Dich einprasselt, und einiges kannst Du auch auf unserer Infoseite nachlesen ( nymphensittichseite.de ) deshalb höre ich jetzt erstmal auf - Du wirst dann sicher noch gezieltere Fragen haben.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Hallo Ihr lieben,

      ihr zwei habt mir schon mal sehr geholfen und wichtige Informationen zusätzlich gegeben!
      Zu den Pflanzen habe ich tatsächlich Fragen. Ich in dem Zimmer (Essraum) indem sie gerade wohnt sind Orchideen und Efeututen. Sind diese giftig für die Hübsche Maus?

      Im Moment muss ich gestehen lebt sie in einem Übergangskäfig von unserem Nachbarn, da ich alle Käfige die es im Fachhandel gibt und ich gesehen habe einfach nicht geeignet finde. Mein Lebensgefährte ist Metallbauer und kennt sich mit den Drähten aus und unter mir lebt mein Vater, der gelernter Schreiner ist. Voliebau dürften dann eigentlich kein Problem sein :) Ein freies Zimmer hätten wir sogar auch.

      Wir haben Chigolo in einem Busch am Straßenrand bei uns in Gerabronn gefunden. Das ist in der Nähe von Schwäbisch Hall und Crailsheim. Gerne würde ich eure Hilfe annehmen bei der Suche eines geeigneten Tierarztes.

      Ich möchte nur das beste für den Vogel und würde sie auch lieben gerne an ihren vermissten Partner wieder abgeben, da sie bei uns gerade einzeln gehalten wird. Auch wenn jemand erfahrenes sie übernehmen will würde ich sie schweren Herzens übergeben, da ich einfach keine Erfahrung mit Vögeln habe und für sie nur das beste möchte.

      Sie hat keinen Ring, aber eine Verletzung am Kopf (die am verheilen und verkrustet ist) dort fehlen ihr auch Federn an der Haube. Vielleicht ist sie in der Natur von anderen Vögeln angegriffen worden.

      Wenn ich sie behalten sollte <3 würde ich gerne einen Vogel aus dem Tierheim adoptieren. Alleine soll sie auf keinen Fall bleiben ( Wenn sie eine Henne ist)

      In einer überregionalen Entflogen/-Gefunden Gruppen (hättet ihr mir dazu einen Link) habe ich sie noch nicht gepostet. Das könnte ich natürlich auch noch versuchen wenn diese Vögel soweit Fliegen Können :flug: ... ich möchte einfach nur das es ihr gut geht oder sie in gute Hände kommt <3

      Im Anhang habe ich noch weitere Bilder hoch geladen, in der Hoffnung das diese aussagekräftiger sind :)
      Bilder
      • Chigo 1.jpg

        405,52 kB, 756×1.008, 5 mal angesehen
      • Chigo 2.jpg

        306,86 kB, 756×1.008, 4 mal angesehen
      • Chigo 3.jpg

        368,14 kB, 756×1.008, 4 mal angesehen
      • Chigo 4.jpg

        349,59 kB, 756×1.008, 2 mal angesehen
      • Chigo 5.jpg

        369,66 kB, 756×1.008, 3 mal angesehen
    • Fundtier Chigolo schrieb:

      Ich in dem Zimmer (Essraum) indem sie gerade wohnt sind Orchideen und Efeututen. Sind diese giftig für die Hübsche Maus?
      Ehe ich die andren Sachen in Ruhe abarbeite : ja , die sind beide giftig für sie.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Fundtier Chigolo schrieb:

      Im Moment muss ich gestehen lebt sie in einem Übergangskäfig von unserem Nachbarn, da ich alle Käfige die es im Fachhandel gibt und ich gesehen habe einfach nicht geeignet finde. Mein Lebensgefährte ist Metallbauer und kennt sich mit den Drähten aus und unter mir lebt mein Vater, der gelernter Schreiner ist. Voliebau dürften dann eigentlich kein Problem sein Ein freies Zimmer hätten wir sogar auch.
      Gut, dass Du nicht irgendeinen verdingelten Minikäfig kaufen willst.
      Beim Eigenbau solltet ihr die Mindestmaße beachten und auch das Material des Gitters. Bitte nicht verzinkten Hühnerdraht nehmen! Am besten verwendet man Edelstahl-Draht. Auch wenn der teuer ist. Zink ist giftig und Vögel halten sich mit Schnabel und Zunge fest beim Klettern.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen (eig. Darling) (2009) :nymph1: , Pippo (einfach Pippo) (2017) :nymph3: , Picca (eig.Pikachu) (2018) :nymph1: und Finn (eig.Hr. Schröder) (2021) :nymph2:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Fundtier Chigolo schrieb:

      Wir haben Chigolo in einem Busch am Straßenrand bei uns in Gerabronn gefunden. Das ist in der Nähe von Schwäbisch Hall und Crailsheim. Gerne würde ich eure Hilfe annehmen bei der Suche eines geeigneten Tierarztes
      Das müsste dieser sein:
      Dr. Rüdiger Richter
      Haller Straße 142
      74613 Öhringen
      Tel. 07941-92720
      , der in dieser Praxis arbeitet: tierarztpraxis-cappel.de/team/
      aber dann immer auf ihn bestehen, er ist der einzige dort mit der Zusatzausbildung

      Ich kann nicht ganz viel zu ihm sagen , eine echte Koryphäe wäre dann Dr. Britsch in Karlsruhe. Aber das ist doch eine Ecke........... Für geplante Termine hätte er allerdings Sprechstunden in Praxen, die dichter dran sein könnten bei Dir:

      "UNSERE SPRECHSTUNDEN IN DER TIERARZTPRAXIS BIRTE GROSSKORDT, KEPLERSTR 17/1 ,
      74321 BIETIGHEIM-BISSINGEN
      Jeden Mittwoch Nachmittag 13:00-18:00 Uhr
      Tel. Terminvereinbarung unter 0721 6184280
      https://tierarztpraxis-bietigheim.de "


      "UNSERE SPRECHSTUNDEN IN DER TIERARZTPRAXIS DR. WENIGER, ADELSHEIMER STR. 49,
      74706 OSTERBURKEN
      Jeden zweiten Donnerstag im Monat
      Tel. Terminvereinbarung unter Tel. 06291-648060
      https://www.tierarztpraxis-dr-weniger.de "

      ( vogel-und-reptilien-tierarzt.d…ngen/externesprechstunden )

      In diesem Fall dann gezielt nach der Sprechstunde mit Dr. Britsch (oder seiner Kollegin aus seiner Praxis fragen)



      Fundtier Chigolo schrieb:

      In einer überregionalen Entflogen/-Gefunden Gruppen (hättet ihr mir dazu einen Link) habe ich sie noch nicht gepostet.
      Falls Du auf Facebook ist, würde ich Dir diese hier ans Herz legen: facebook.com/groups/papageiensuche
      Falls nicht, könnten wir überlegen, ob ich den Vogel dort poste, und Du hier ein eigenes Fundthema aufmachst, zu dem ich von dort verlinke.

      Fundtier Chigolo schrieb:

      Sie hat keinen Ring, aber eine Verletzung am Kopf (die am verheilen und verkrustet ist) dort fehlen ihr auch Federn an der Haube. Vielleicht ist sie in der Natur von anderen Vögeln angegriffen worden.
      Das klingt nach Krähen. Was für ein Glück, dass sie flüchten konnte , es überlebt hat und Du sie gefunden hast. .

      Fundtier Chigolo schrieb:

      Mein Lebensgefährte ist Metallbauer und kennt sich mit den Drähten aus und unter mir lebt mein Vater, der gelernter Schreiner ist. Voliebau dürften dann eigentlich kein Problem sein Ein freies Zimmer hätten wir sogar auch.
      Das ist ja richtig Luxus!

      Denni schrieb:

      Beim Eigenbau solltet ihr die Mindestmaße beachten und auch das Material des Gitters. Bitte nicht verzinkten Hühnerdraht nehmen! Am besten verwendet man Edelstahl-Draht. Auch wenn der teuer ist. Zink ist giftig und Vögel halten sich mit Schnabel und Zunge fest beim Klettern.
      Mit den Mindestmaßen ist das etwas ein Problem.
      es gibt zwei Empfehlungen für Mindestmaße , einmal vom TVT (200B, 60T, 150H) und die Exopet-Empfehlung (150B, 100T, 100H) bei mehrstündigem täglichen Freiflug - und unterschiedliche Amtsvets greifen unterschiedlich auf eine der Varianten zurück.
      Ein Tierheim hier in der Nähe fordert 200x 100x 150, das wäre somit das sicherste Mindestmaß .

      Draht ist am empfehlenswertesten Edelstahldraht, bewährt hat sich eine Maschenweite 12,5x 12,5 . 16x16 geht auch noch , 19x 19 ist nicht mehr empfehlenswert, weil man da schon sehr nah an den Bereich kommt, wo sie ihren Kopf mit Ach und Krach durchs Gitter stecken - und nicht mehr hinausbekommen.

      Es gibt Stimmen, die sagen Esafort-Draht sei auch in Ordnung, weil er galvanisch verzinkt sei und deshalb keine Zinknasen habe , die abgeknabbert werden könnten.
      Viele professionelle Volierenbauer bieten ihre Standardmodelle in Esafort an.
      Er ist natürlich preiswerter, deshalb wird er gerade für größere Aussenvolis genommen. Aber bis auf Ausnahmen sagen alle, mit Edelstahl sei man auch gegenüber Esafort auf der sichereren Seite.

      Fundtier Chigolo schrieb:

      Im Anhang habe ich noch weitere Bilder hoch geladen, in der Hoffnung das diese aussagekräftiger sind
      Ja, danach ist klar, dass das der Farbschlag Zimtweißkopf geperlt (auch opalin genannt) ist .
      Vom Alter kann man nur sagen dass es kein totaler Jungvogel mehr ist (Schwanzlänge, Schnabelfarbe) ob ganz sicher alt genug, dass man ebenso sicher Henne sagen kann , das kann ich nur vermuten, aber nicht versprechen. Nur, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. (höher als beim andren genannten Farbschlag)

      Ein Hahn würde irgendwann mit etwa einem Dreivierteljahr, vielleicht auch eher, (ich hatte mir leider nicht gemerkt, wann es anfing) beginnen , die Perlung zu verlieren , ich hab hier einen dieses Farbschlags, das kann ich Dir zeigen:

      Merlin geperlt.......



      .....mit nur noch Restperlung..........


      ........Voll umgemausert .....



      Auch bei dem Farbschlag selber gibt es aufgrund der Vererbung von Zimt und von geperlt deutlich mehr Hennen als Hähne.





      Fundtier Chigolo schrieb:

      Wenn ich sie behalten sollte würde ich gerne einen Vogel aus dem Tierheim adoptieren. Alleine soll sie auf keinen Fall bleiben
      Ja, Tierheim ist super.
      Alternativ kannst Du zusätzlich auch bei der Partnervogelvermittlung der Federnhilfe schauen, ob dort gerade ein Platz für einen Hahn bei Dir in der Nähe gesucht wird ( federnhilfe.de/partnervogelvermittlung , bei Rubrik auswählen auf "Abgabe Sittiche und Finken " gehen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Ihr seit klasse!!!

      vielen Dank für die wertvollen Informationen.

      Ihr werde sie erstmal in die Facebookgruppe stellen. Nicht das ihr Besitzer sie noch sucht.

      Der Hahn ist sehr Hübsch, der würde gut zur ihr passen ;)

      Auf der Partnervermittlungsseite ist leider im Moment noch nichts in der Nähe aber ich werde dort fleißig immer mal wieder rein schauen sollte der Besitzer sich nicht medlen. ich denke das ich noch 2 Wochen warte. Falls bis dahin sich niemand meldet werden wir ihr ein Voile bauen, für drinnen und draußen das sie im Sommer mit uns in den Garten kann :)
    • Ja,super, hab eben reingeschaut. Und es ist auch schon in andre Fundgruppen geteilt worden. :richtig:
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hallo Liebes Forum,

      kurzes Update zu Chigolo <3

      Wir haben die Dame nach so kurzer Zeit sehr ins Herz geschlossen und sind total begeistert von diesem Vogel. Ich habe mich wie ihr geraten habt auf der Körnerbuden Seite mit Vogelfutter und Material wie Schaukeln usw ausgestattet, habe eure Tipps auf der Seite gerade was Futter belangt beachtet :thumbup: Ein neuer Käfig zieht auch erstmal bei uns ein der viel größer sein wird als das kleine Ding in dem sie bisher leben musste. Sie hat am Tag sobald wir zuhause sind freien Flug. Das Esszimmer hat sie komplett in beschlag genommen und mit den Hunden kommt sie auch super klar :D Wir haben einen großen Ast über das Esszimmer angebracht auf dem sie auf und ab läuft. Pflanzen interessieren sie überhaupt nicht, leider auch kein frisches Obst und Gemüse (vielleicht hat der ein oder andere doch noch einen Tipp wie ich sie daran gewöhnen kann). Frische Kräuter aus unserem Garten wie Petersilie lässt sie auch links liegen ?( wahrscheinlich wurde ihr das zuvor noch nie gefüttert.

      Sie hat eine wunderschöne Farbe bekommen ist nicht mehr so grau sondern wird wirklich Zimtfarben :love:

      Sie ist nicht handzahm aber das muss sie auch nicht werden. Schließlich haben wir sie ja auch mit den Händen gefangen || Sie kommt aber sehr nah und ist sehr interessiert was wir so machen :popcorn:

      Der Besitzer der hübschen Dame hat sich weiterhin nicht gemeldet.

      Sollte Chigolo wirklich bei uns einziehen wird sie über den Sommer draußen im Garten wohnen. Ein Partner wäre natürlich auch super für sie. Ich habe das Gefühl das ihr das wirklich fehlt. Vielleicht wenn es sich ergibt, finden wir für die Dame noch einen echten Chigolo :saint: :held:

      Freundliche Grüße

      aus Gerabronn

      Theres mit Chigolo

      PS: ich weis die Pflanzen im Hintergrund sind giftig. Chigolo darf auch nur frei fliegen wenn wir zuhause sind. Bis jetzt haben sie die Pflanzen null interessiert. Ich muss erst einen neuen Platz für die Pflanzen finden, bzw. wird Chigolo ja auch demnächst aus dem Esszimmer ausziehen und ins Wohnzimmer umgesiedelt)
      Bilder
      • chigolo 5.jpg

        310,03 kB, 756×1.008, 3 mal angesehen
      • chigo6.jpg

        474,47 kB, 756×1.008, 2 mal angesehen
    • Ja, wenn sich niemand mehr meldet, solltet Ihr den Partner bald angehen.

      Fundtier Chigolo schrieb:

      Ich habe das Gefühl das ihr das wirklich fehlt. Vielleicht wenn es sich ergibt, finden wir für die Dame noch einen echten Chigolo
      Ja, ganz sicher fehlt ihr ein Artgenosse. Das ist das Allerwichtigste . Selbst wenn es nicht die große Liebe wird, Alleinsein ist nichts für Nymphen.
      Ich kann es auf den Bildern schlecht sehen, ist die Perlung genauso geblieben, wie sie war oder ist sie weniger geworden?

      Wie genau habt Ihr Euch das mit draussen vorgestellt ? Eine Volie für drin, dir Ihr auch rausschieben könnt? Unter Aufsicht? Wo die dann beiden aber weiter drinnen Freiflug haben?

      (Bei einer echten Aussenvoli wäre viel zu beachten. Schleuse gegen erneutes Entfliegen, doppelte Verdrajtung, dass krein Beutegreifer durchgreigen kann, Schutzraum Für Nacht und bei Sturm., genug Fläche zum Fliegen, was dann meist eine Baugenehmigung bedeztet, und noch ein paar Sachen mehr...).
      oder jeine echte AV, sondern ein nur kleiner Aussenbereich vorm Fenster?


      Fundtier Chigolo schrieb:

      und mit den Hunden kommt sie auch super klar
      Seid bitte vorsichtig. Viele haben Vögel und Hunde bewusst in getrennten Räumen. Auch wenn es friedlich aussieht (Nymphen haben oft keine Angst vor Hunden), ein Hund muss nur erschrecken oder spielen wollen, und der Vogel hat übelste Verletzungen.

      Fundtier Chigolo schrieb:

      leider auch kein frisches Obst und Gemüse (vielleicht hat der ein oder andere doch noch einen Tipp wie ich sie daran gewöhnen kann
      Wie ist es mit Knabberzweigen? Wenn Ihr einen Garten habt, habt Ihr vielleicht Obstbaumzweige, jetzt gerade mit Knospen.? Oder Haselzweige?.
      Löwenzahn, Vogelmiere....? Gräser?
      Kulturgemüse essen meine praktisch auch nicht, .....
      Mit Obst sollte man ohnehin eher vorsichtig sein, wegen des Zuckergehalts - Nymphen können für Darmpilze anfällig sein. Zuckerarme Beeren wie Vogelbeeren , Feuerdornbeeren, Weißdornbeeeren im Herbst sind dichter dran an dem Was sie in ihrer Heimat an Obst fressen.

      Bei manchen soll kleinschneiden und mit Körnern mischen/panieren helfen..... (bei meinen aber nicht. die sind dafür wild auf Stengel. Petersilie würden sie sicher nehmen, wenn sie dürften, aber ich hab welche mit Nierenproblemen, da ist Petersilie tabu.)

      Vielleicht ist der Partner ja gemüsefest und sie kann es abschauen - zu zweit ist Nymph ohnehin mutiger (auch was giftige Zimmerpflanzen betrifft!)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • viele Dank Karine für deine Tipps

      die Perlung ist meiner Meinung nach weiterhin so geblieben

      Die Hunde sind nicht im Zimmer wenn sie freien Flug hat :)

      Frische Zweige mit Knospen hat sie bis jetzt auch nicht interessiert X(

      Wir haben auch einen Maulbeerbaum im Garten ...allerdings weis ich auch nicht so recht ob der erlaubt ist.... im Verzeichnis kann ich nichts dazu finden.
      Das mit den Körnern mischen werde ich auf jeden fall ausprobieren :huhu:

      Wahrscheinlich wird es erstmal eine Voile für drinnen und draußen weil wir im Sommer eigentlich nur im Garten sind. Aber mal schauen ob wir nicht doch etwas größeres (bauen) finden wo sie einfach auch besser fliegen können drausen.

      gibt es hier schon einen "Ordner" mit Voilebau?

      Liebe Grüße
    • Fundtier Chigolo schrieb:

      Wir haben auch einen Maulbeerbaum im Garten ...allerdings weis ich auch nicht so recht ob der erlaubt ist.... im Verzeichnis kann ich nichts dazu finden.
      Hab mal in einer Papageiengruppe geschaut, wo das schon öfter gefragt wurde, soll o.k. sein.

      Fundtier Chigolo schrieb:

      gibt es hier schon einen "Ordner" mit Voilebau?
      Ja, hier: Voliere

      An dem Punkt macht es aber auch Sinn, mal auf die Infoseite des andren Forums zu schauen, da ist es eigentlich recht gut strukturiert :
      nymphensittich-wegweiser.net/volierenbau_innen.html
      nymphensittich-wegweiser.net/volierenbau_aussen.html

      Fundtier Chigolo schrieb:

      Die Hunde sind nicht im Zimmer wenn sie freien Flug hat
      Sehr gut.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry