Nymphensittiche gestohlen

    • Nymphensittiche gestohlen

      Mehrer Nymphensittiche gestohlen!
      10315 Berlin Friedrichsfelde
      In der Nacht von Montag den 07.12. auf Dienstag, den 08.12. wurde in unsere Außenvoliere eingebrochen.
      Insgesamt wurden 5 Nymphensittige gestohlen.
      Leider sind unter diesen Vögeln auch einige alte bzw. eingeschränkte Tiere die dauerhafte Medikation benötigen. Diese Nachricht hab ich heute gelesen. Hab auch schon mit der Person geschrieben! Zwei Nymphensittiche sind wohl wieder da. Von den anderen fehlt jede Spur. Es sind Tiere dabei die regelmäßig Medikamente brauchen! Wenn ihr Nymphensittiche seht dann meldet es bitte. Mich macht sowas echt wütend.
    • Mich auch.
      Ich habe nur mit halbem Ohr davon mitbekommen. Ist klar, dass sie wirklich gestohlen wurden - und alle?
      (manchmal brechen ja auch Nachbarn, die sich gestört fühlen, Volieren auf)
      Oder kann es auch sein, dass evt nur ein bestimmter gestohlen werden sollte, und die andren dabei entflogen sind?
      Was ja auch nicht schöner wäre, aber eine andre Form der Suche bedeuten würde.
      Hoffentlich werden sie so oder so gefunden.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hab gestern Mal mit der Person geschrieben und sie meinte das von den Spuren her zu urteilen eingebrochen wurde. Kann natürlich auch seien das die Tiere es irgendwie raus geschafft haben. Zwei der Nymphensittiche sind jetzt wohl wieder da aber die anderen fehlen noch. Weiß aber nicht ob die Tiere beringt sind oder nicht. Ich jedenfalls werde weiter die Augen auf halten und drauf achten. Ich melde es eh immer wenn ich Zier Vögel draußen Rum fliegen sehe. Fangen tue ich sie aber meistens nicht( außer sie sind so geschwächt das sie sich mit der Hand fangen lassen). Wenn sie sich mit der hand fangen lassen bringe ich sie zu meiner v ta und nach der Untersuchung und Versorgung sorgt sie dafür das die in die amtliche Tiersammelstelle kommen. Ich verstehe einfach nicht ( wenn die Tiere geklaut würden) wie Menschen sowas machen können.
    • Wenn sie in einer Aussenvoliere waren, also temperaturangepasst sind, ist das durchaus auch im Winter möglich, es gibt ja überall Futterhäuschen.
      Eigentlich (jetzt aus familiären Gründen ausgesetzt, ich kann auch hier deshalb nicht immer zeitnah antworten ) bin ich noch Modi in einer entflogen-gefunden -Gruppe.
      Wir hatten schon öfters Nymphen, die monatelang draussen waren, ehe sie wem zuflogen sind oder gesichert wurden.
      Wenn Du einen siehst, der regelmäßig am gleichen Ort ist , kannst Du versuchen , ihn katzensicher anzufüttern und eine der Berliner Stadttaubenhilfen zu kontakten.
      Mindestens eine davon hat auch schon Nymphen gesichert, sie sind erfahren im anlocken und keschern durch ihre Arbeit mit den Tauben.
      Sonst gibt's noch die Tierrettung Potsdam, soviel ich weiß, fährt sie auch in Berlin Einsätze.
      Dass es wirklich Diebstahl ist, da wäre ich nicht so sehr sicher.
      Ich hatte Kontakt zu einer Suchenden, deren Volie ebenfalls aufgebrochen worden war. Zumindest die meisten Nymphen waren zunächst noch in näherer Umgebung gesehen worden , aber da sie dann genau verunfallte, konnte sie nur noch einen sichern.
      Vielleicht hatte es da wer auf ein paar der selteneren Farbschläge abgesehen - sie hatte einige Gelbwangen - und der Rest des Schwarms ist in Panik abgehauen, , vielleicht war es auch einfach "nur" Bösartigkeit- wir hatten auch schon Fälle , wo einfach nur der Voliedraht aufgeschnitten war, damit sie entfliegen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Wegen den Reparaturen wenn sie in außen Volieren leben stimme ich zu das das nicht so das Problem ist. Mir geht es eher um die Gefahren durch Greif Vögel. Da sind Nymphensittiche glaube ich leider gute Beute. Ich hoffe nur das die Tiere schnell gefunden werden. Ich selber füttere in meiner Gegend regelmäßig die Wilt Vögel und glaube das mir das schon auf fallen würde wenn da andere Vögel sich dazu gesellen. Hab auch schon die Erfahrung gemacht das das Gezwitscher ( hört man auf der Straße) meiner Vögel einen Wellensittich an gelockt hat der sich dann auch hat nehmen lassen. Hab ihn zur Tiersammelstelle gebracht. Zum Glück war das für beringt und konnte den Besitzern wieder gegeben werden. Gibt leider auch Leute die die Tiere einfach behalten.
    • Ja, Greifvögel und Katzen sind die größte Gefahr. Und bei kahlen Bäumen im Winter natürlich mehr. Dennoch ist es bei AV-Vögeln nicht aussichtslos. (die aus Wohnungshaltung halten im Winter oft nur wenige Tage durch).
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry