Schönes neues Zuhause mit Freiflug für meine 4 Nymphis gesucht

    • Schönes neues Zuhause mit Freiflug für meine 4 Nymphis gesucht

      Guten Abend zusammen,

      ich bin neu hier und suche auf diesem Weg ein schönes neues Zuhause für meine 4 Nymphensittiche.

      Aufgrund der Diagnose Vogelhalterlunge muss ich mich leider von den 4 süßen trennen, was mir persönlich sehr schwer fällt.

      Es sind jeweils zwei Pärchen. (Molly und Alvin sowie Lili und Chico) Molly und Alvin sind handzahm, kommen auf die Hand und lassen sich mit dem Stock auch von a nach b tragen. Sie sind sehr ruhig, mummeln viel, können aber auch sehr neugierig sein.

      Chico ist sehr Menschen bezogen, kommt aber nicht auf die Hand, lieb aber das Handy und alles was glitzert. Lili ist die schüchterne und auch etwas ängstliche, hält sich eher aus allem raus.

      Sie gehen gerne auf den Boden, schauen gerne aus dem Fenster, mummeln den Tag über, singen ab und zu.

      Sie konnten sich bei mir in der ganzen Wohnung frei bewegen und gingen nur für die Nacht in den Käfig. Das ist mir auch für die weitere Vermittlung sehr wichtig. Am liebsten und am schönsten wäre natürlich eine Voliere.

      Ich bin mir sehr unschlüssig ob ich meine 4 ins Tierheim abgeben soll.!? Ich möchte, wenn das möglich wäre, das alle 4 zusammen bleiben. Der Gedanke daran daß sie in ein Zuhause kommen wo sie den ganzen Tag eingesperrt sind, bricht mir das Herz.


      Ich würde mich sehr über Antworten, Tipps oder Vermittlungsvorschläge freuen.

      Bei Fragen können Sie mir gerne schreiben.

      Mit freundlichen Grüßen
      Jacqueline
      Bilder
      • IMG-20201022-WA0005.jpg

        74,39 kB, 1.201×1.600, 58 mal angesehen
      • IMG-20201017-WA0003.jpg

        254,36 kB, 1.201×1.600, 15 mal angesehen
      • IMG-20201018-WA0007.jpg

        158,81 kB, 1.201×1.600, 15 mal angesehen
    • Hallo Jacqueline,

      es tut mir sehr leid, dass du dich von deinen kleinen Lieblinge trennen musst. Das ist sicher kein leichter Schritt, aber gut, dass du dir hier Rat und Hilfe suchst und die Vögel nicht in ein Tierheim gegeben hast. Aus eigener Erfahrung muss ich leider sagen, dass es in Tierheimen meist keine vogelkundigen Mitarbeiter/innen gibt und Kleintiere allgemein öfter einen anderen Stellenwert haben als Hunde und Katzen. Ich habe mehrfach erlebt, dass Nymphenpaare einfach getrennt vermittelt wurden, obwohl die Halter vorher dringend um eine gemeinsame Vermittlung gebeten hatten. Auch die Geschlechtsbestimmung ist nicht ganz einfach für Tierheime und so wird schnell auch mal was Falsches gesagt. Mit anderen Worten, ich würde meine Vögel nicht freiwillig in ein Tierheim geben, nur als wirklich letztes Mittel.

      Magst du uns noch mitteilen, wo die Vögel leben, also eine Postleitzahl? Sicher melden sich morgen noch andere User hier, es ist schon spät....
      Viele Grüße
      Christy
    • Ach je, wie traurig für Euch alle!

      Ich muss Christy leider recht geben. Tierheim ist die letzte Option. Stelle die Süßen doch noch in andere Foren ein.
      vogelforen.de/
      federnhilfe.de/

      Es gibt noch weitere, da kann Dir hier bestimmt noch jemand seriöse Seiten nennen. Von Privat zu privat ist immer am besten. Kleinanzeigen solltest Du doch aus eigener Erfahrung eher meiden. Da sind viele Vogelsammler und merkwürdige Angebote unterwegs.

      Schreibe am besten auch noch dazu, wie alt die Süßen sind. Ich habe neulich noch einen älteren Vogel aufgenommen, obwohl ich eigentlich mit 6 voll besetzt war, doch bei einem 22-jährigen zuckersüßen Opi konnte ich nicht nein sagen und hoffe, dass er noch schöne Jahre hier hat. Aufgrund meines eigenen Alters würde ich jetzt jedoch zögern, einen sehr jungen Nymphie aufzunehmen.

      Ich drücke ganz fest die Daumen für einen tollen Platz!
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)