Lamisil geben oder nicht?

    • Lamisil geben oder nicht?

      Hallo Zusammen,
      Seit mehreren Wochen plustert sich mein Nymphensittich auf.
      Ich war schon mehrmals beim VogelkundigenTierarzt und es wurde auch ein Abstrich von Kropf und Kloake genommen.
      Clamydien etc wurden dadurch ausgeschlossen. Zu dem Zeitpunkt war sie Schon nur noch bei 78 Gramm Körpergewicht.
      Sie bekam 2 mal Antibiotikum gespritzt innerhalb einer Woche und mir wurde gesagt das es nun besser werden sollte, ich aber wenn es in 10 Tagen nicht besser wird nochmal für eine Blutuntersuchung kommen soll.
      Uns wurde Lamisil mitgegeben welches ich geben soll wenn es schlimmer wird. Nun bin ich mir aber sehr unsicher ob ich es noch geben soll da sie mittlerweile auf 75 Gramm runter ist aber nicht apathisch oder sonstiges ist. Sie schläft viel, was sie aber schon vorher immer getan hat.

      Hättet ihr noch Ideen was ich ihr zum zunehmen geben könnte? Und soll ich Lamisil geben?
      Bin langsam am Ende mit meinem Latein und möchte ihr ungern den Stress mit Tierarzt weiter antun da wir immer gut eine Stunde hin fahren müssen. Im Notfall fahre ich Natürlich aber vielleicht weiß hier einer was besseres.

      Liebe Grüße :)
    • Hallo Alhel 123

      ich habe auch nicht die super große Ahnung
      Aber wenn mein Nymphi zu dünn wäre, ohne aktuelle krankheitsanzeichen, dann würde ich ihm ein paar Sonnenblumenkerne am Tag mehr geben, um noch besser zu zunehmen, oder Pelletbrei, Hafer, Neckthafer, gequollene Weizen, gekeimter Weizen, Keimfutter oder Grassaaten werden gerne von kranken Vögeln angenommen, was auch helfen könnte wären gesunde Darmbakterien, als eine Darmkur um die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen..... wär das eine Option??

      LG
    • Ach Du je, 75 g ist auch für einen kleinen Nymph sehr wenig.
      Lese ich heraus , dass es bislang keine Diagnose gibt? Wurde geröntgt ?
      Falls nicht, würde das wohl zwingend.
      Wurden denn Pilze festgestellt, oder wurde das Lamisil mitgegeben, falls durch die Antibiose Pilze hochkommen?
      Gibt es Körner im Kot?
      (darf ich fragen, bei welchem Doc Du bist - bzw. wo etwa Dein Wohnort ist? Wenn Du schon recht weit fährst, gehe ich davon aus, dass er die Zusatzausbildung für Vögel hat? Falls nicht, dann lieber noch etwas weiter zum Spezialisten fahren)

      Hier muss wirklich ganz dringend etwas geschehen. Ob das Pilzmittel , ob eine Zufütterung mit Brei, ob beides oder ob (vermutlich) weitere Diagnostik nötig ist(Blutabnahme stell ich mir bei einem so geschwächten Vogel evt. heikel vor, es ist die Frage, ob sonst die Diagnostik schon ausgeschöpft wurde?) oder noch mehr, das solltest du ganz ganz dringend mit deinem Fachtierarzt besprechen. Er wird doch telefonisch erreichbar sein für Rücksprachen?
      Nur nichts tun, das geht nicht bei so einem Gewicht.
      Bitte kontakte gleich morgen (D)einen Fachtierarzt für Vögel!

      Mit Ernährungsratschlägen bin ich insofern etwas vorsichtig, weil ich eben die Diagnose nicht kenne.
      Das oben genannte ist dann sinnvoll, wenn harte Körner nicht verdaut werden können, ob durch Pilze(dann wär bei Keimfutter Vorsicht angeraten) oder zB Beipiel einem Sandmagen oder andren mechanischen Verengungen (dafür ist das Röntgen notwendig, um das zu sehen) (zu Sonnenblumenkernen noch extra was unten.)

      Wenn weiches Futter notwendig ist, kann man auch Pellets, besser noch Extrudate anbieten, spezielles Kochfutter , oder auch ungesalzen gekochte Nudeln oder Reis, wenn es denn genommen wird

      Manu1 schrieb:

      ein paar Sonnenblumenkerne am Tag mehr geben
      Normal sollen Nymphen in Wohnungshaltung gar keine Sonnenblumenkerne bekommen.
      Es geht also nicht um mehr, sondern um, ob überhaupt.
      Ob geschälte (wegen der Verpilzung der Schale) bei einem untergewichtigen Vogel sinnvoll sind ,das hängt ganz entscheidend von der Diagnose ab.
      Ein leberkranker Vogel mit bereits zu hohen Blutfettwerten kann zum Beispiel gleichzeitig untergewichtig sein, das schließt sich nicht aus. . Da wäre zusätzliches Fett mörderisch, während es bei einem andren Vogel sehr hilfreich zum Zunehmen sein kann .
      Es braucht hier ganz dringend die fachtierärztliche Diagnose.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Vielen Dank für deine Antwort.
      Ich werde morgen meinen Tierarzt kontaktieren.
      Ich habe heute festgestellt das sie wie Eier punkte im gefieder hat, wobei ich dort direkt an Milben gedacht habe die sie vielleicht vom letzten Besuch gefangen haben könnte.
      Sie hat von heute auf gestern noch einen Gramm abgenommen und war heute etwas geschwächter.
      Unser Tierarzt ist nämlich in Leverkusen und ich komme aus Düren und besonders bei dem Wetter ist die fahrt recht anstrengend.
      Eventuell kann mir der Tierarzt aber auch sagen was ich geben kann und ich hole es bei einem TA welcher in der Nähe ist.
      Wenn wir um eine Blutuntersuchung nicht drumherum kommen werde ich dies natürlich machen lassen, nur der stress und die dazugehörige Anstrengung tut mir für das Tier leid.

      Liebe Grüße
    • Ja, ruf bitte unbedingt an dort.
      Soviel ich weiß , ist das eine der wenigen Praxen, die bei stationärem Aufenthalt und Zufütterung auch Brei mit der Spritze füttern und nicht zwingend mit der Kropfsonde.
      (Falls Du dir ersteres nicht selber vorstellen kannst, es aber nötig würde.)

      Zu den Punkten im Gefieder kann ich wenig sagen.
      Natürlich kann ein geschwächter Vogel auch anfälliger für Parasiten sein.
      Es kann auch sein, dass sie sich weniger putzt als sonst , und dadurch Schuppen und Federhülsenreste nicht entfernt.
      Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, halte es, was immer esist, aber für eine egleiterscheinung und nicht die eigentliche Erkrankung. .


      Das Gewicht macht mir sehr große Sorgen.
      Betrachte es als Notfall.
      Wenn ein Rückruf erst abends möglich wäre, aber ein Nottermin schon eher, dann mach auch den Nottermin.
      Hier zählt jeder Tag.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Mist.
      Das hat mit Corona zu tun.
      Ich hab es schon von wem gehört, der da Probleme hatte. Sie war dann letztlich doch noch durchgekommen aber ich weiß nicht, wielange es brauchte-............
      Wenn weiter gar nichts geht, versuch es hier , das ist in Köln: tierarztpraxis-fellundfeder.de/
      Dr. Hendricks ist der Fachtierarzt für Vögel.
      Er hat vorher lange in der Praxis von Doktor Pieper gearbeitet.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Das war ja auch eine Überlegung von mir, wenn sie nicht richtig putzt.
      Zudem - wenn mein Leberkranker in die Mauser kommt , nimmt er sehr schnell stark ab, ich muss dann sehr mit Lebertherapie gegensteuern.
      Behalte die Frage nach der Leber deshalb im Hinterkopf. (wenn schon geröntgt wurde,sollte das klar sein, ob da bei ihr etwas ist, wenn nicht, würde ich ganz dringend zu Röntgen raten. Die Leber kann auch einiges andre vortäuschen........)
      Ganz viel Glück!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Wir waren nun da und sie wurde geröntgt.
      Dabei kam nicht nur raus das sie einen schiefen Körperbau hat, sondern enorm viel Sand gefressen hat (was mir erst gestern aufgefallen ist, ich aber dachte das sie Körner Reste frisst).
      Sie hatte nun eine Infusion um den Kropf frei zu kriegen und um den Magen zu spülen.
      Auch ein Parasit wurde festgestellt.
      Es wird nun mit Metronidazol + Augmenton (Antibiotika) gearbeitet, Celebrex (Schmerzmittel) und Baycox (gegen Parasiten).
    • Oje, Sandmagen ist richtig Mist.
      Ist es noch für Futter durchgängig?
      Wir hatten hier im Forum letztes Jahr einen Vogel, der das mit Grit gemacht hatte, und das sehr extrem . (Ganz weiches Futter ging da noch etwas durch)
      Es ist immer ein Anzeichen, dass schon vorher etwas im Verdauungstrakt nicht gestimmt hat (bei ihr dann die Parasiten? Welche? )
      Ganz wichtig ist , dass Du ihr in nächster Zeit keinen Zugang zu Sand und auch keinen zu Grit oder Gritstein bietest.
      Erst dann wieder, wenn es ausgeheilt ist.
      (der Hahn mit dem Grit hat dann etwas Kalzium übers Trinkwasser bekommen, da er den Kalziumbedarf ja dann nicht mehr über den Muschelgrit decken konnte)
      Denn solang sie sich unwohl mit ihrer Verdauung fühlen, wird es erst recht aufgenommen - normal unterstützt es ja die Verdauung - hierbei wird es allerdings ein Teufelskreis.

      Ich drücke ganz fest die Daumen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hätte denn jemand zufällig eine Idee womit ich ein wenig päppeln könnte?
      Sie hat derzeit Körnerfutter und geschälte Sonnenblumenkerne (von der TA zum "zunehmen" zugesagt) und Eifutter welches leicht angefeuchtet ist zur verfügung.
      Nur scheint das für sie zu stinken da sie das Eifutter mit einem großen Bogen meidet.
      Kann man dies irgendwie schmackhaft machen ?

      Liebe Grüße
    • Puh schwer zu sagen.
      Nimmt sie denn sonst Feuchtes?
      Dann könntest Du ihr auch sehr hartgekochtetes Ei anbieten und gekochte Nudeln.
      Für meine wär das allerdings nix , wenn überhaupt, würden sie nur an das unangefeuchtete gehen.

      Da die Geschmäcker so verschieden sind, ists wirklich schwer, was sagen.
      Was ist mit Haferkernen? Die sind auch schon gehaltvoller als Hirse - und weicher.
      Meine würden da richtige Mengen von nehmen........von einigen andren hab ich das auch gehört.
      Und in noch fett-und eiweißreicher sind hier Mariendistelsamen für sie das Höchste.
      Aber Vogel muss erstmal lernen, diese glatte Schale zu knacken.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Es tut mir leid, das ich so spät reingeschaut habe.
      Das Gewicht ist furchtbar.
      .
      Die Kleine muss dann vermutlich mit Brei ernährt werden.
      Dass sie ihn mit der Spritze nimmt ist ein immer noch gutes Zeichen, das macht wohl nicht jeder Vogel.
      (Die meisten Docs gebens per Sonde, Pieper, enn möglich, auch mit Spritze)
      Handaufzuchtfutter oder spezieller Krankenbrei.
      Mein Doc sagte in einer vergleichbaren Situation, in so einem Zustand solle man kein tierisches Eiweiß geben.Aber es ist unterschiedlich, was die Docs an Krankenbrei geben.
      (Handaufzuchtsfutter, Handaufzuchtsfutter mitMehrkornbrei gemischt, , oder nur auf Rezept erhältliche Krankenbreis)
      Geht er denn durch? Setzt sie Kot ab?
      Das kann mit dem Sand das Problem mit anderer Kost sein. Geht Brei hindurch, wäre das noch die Chance.

      Echter Rund-um -die-Uhr vogelkundiger Notdienst ist wohl nur die Uniklinik Gießen.
      Bei Pieper gabs Schwierigkeit mit der Erreichbarkeit, richtig?


      Ich weiß grad nicht, zu wem ich Dir raten sollte.
      Tierklinik Düsseldorf , Dr. Straub , würde sie sehr sicher stationär aufnehmen und mit Sonde füttern.
      Damit wird das Gewicht aber selten gehalten.

      Zu Dr. Hendricks (Praxis Fell und Federn) in Köln kann ich wenig sagen, die Adresse hier nochmal:
      tierarztpraxis-fellundfeder.de/


      Ob Dr. Müller in Waldbreitbach schneller erreichbar wäre als Pieper, kann ich nicht sagen
      home.tierarztpraxis-waldbreitb…x.php/team/heiner-mueller

      Viel an Untersuchung ist der Kleinen vermutlich grad gar nicht zuzumuten.

      Aber das ist meine Vermutung, entscheiden muss es natürlich ein Fachtierarzt.

      Falls der sagen sollte, erstmal stabilisieren, und es dabei um den besten Brei ginge , könntest Du noch die Inhaberin von Knutis Shop bei Euskirchen kontakten, Özen Blankenheim - 02255517
      Sie hat - ausser Handaufzuchtfutter auch Spezialkrankenbreis (für die teilweise tierärztliche Rezepte benötigt werden) und ein großes Wissen.

      Ich bin momentan etwas überfordert , was Dir raten,denn es ist sehr kritisch.

      Wo Du rund um die Uhr fachtierärztlichen Rat bekommen kannst ,ist die Hotline der Praxis Dr. Britsch
      (Ist gebührenpflichtig, weil sonst dauerverstopft).
      09001618816
      (Zu den Sprechzeiten dann die normale Nummer:vogel-und-reptilien-tierarzt.de/kontakt/
      Aber da könnte es dann auch länger dauern.)
      Da es auf jede Stunde ankommt jetzt darin, das Richtige zu machen, würde ich Dir als erstes zu einem Anruf dort raten.




      .
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()