Ein Neuer zieht ein

    • Was die einzelnen Körnchen angeht, bin ich leider nicht besonders schlau und habe Nachholbedarf.
      Die Samen sind bei uns im Futter dabei :) Mir fällt es immer etwas schwer aus dem Netz die richtigen Proportionen und Farben zu erkennen. Das hängt für mich zu sehr vom Fotografen ab.

      Spoiler anzeigen
      Eine Zeit lang habe ich das halb leer gefressene Futter raus auf die Baustelle gekippt, die Färberdisteln wuchsen blendend und sahen sogar schick aus (verglichen zum Bauschutt drunter). Mariendisteln hab ich erst dieses Jahr, kann aber nichts raus schmeißen, der Bagger kommt heuer...
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz
    • Hallo zusammen,

      heute endlich kommt mal ein Update.
      Pippo ist extrem laut. Er macht leider auch Darleens Rufen und Darleens andere Laute sehr präzise und leider auch öfter als Darleen selbst nach.
      Ansonsten ist er extra süß :love: <3 I'm in love

      Auf die Hand kommt er ja nicht, aber er nimmt inzwischen Hirse aus der Hand.
      Und gestern flog er kurz bei meinem Mann auf den Kopf und ne Stunde später kam er auf meinen Kopf geflogen und blieb da länger sitzten, putze mich sogar :suess:

      Heute ist er gleich noch viel mutiger. Lief auf dem Couchtisch hin und her, flog beim zweiten Anlauf auch auf dem Wohnzimmer-Fußboden.

      Und er singt, plappert und ruft voller Lebensfreude gemessene Spitze von 89 Dezibel.
      Der einzige Wehrmutstropfen ist, dass ich (Hochsensibel mit Verdacht auf Hyperakusis und Hochton-Tinnitus) nur noch mit Gehörschutz Zuhause sitzen kann.
      Zwischendurch hatte ich ernsthaft in Erwägung gezogen, den Süßen wieder weg zu geben. So einen lauten Vogel hatten wir noch nie. Und wir haben seit 1997 Nymphies.

      Morgen gehe ich erstmal zum HNO wegen der Hyperakusis und dem Tinnitus. Aber hergeben wollen wir Pippo ja nicht wirklich. Auch wenn er Darleen ganz schön machomäßig zwar umgarnt und anbalzt, aber dann haut er sie, verjagt sie und zankt mit ihr.
      Aber er tut ihr nichts an.
      Doch die kleine Darleen leidet. Sie ist noch so traurig, Cuckoo verloren zu haben, möchte aber schön von Pippo begattet und gekrault werden. Doch das ignoriert er.



      PS: Darleensieht so gerupft aus, weil sie sich leider rupft und weil sie nach der Legenot bei der Tierärztin beim Festhalten sehr gezappelt hat. Die nachwachsenden Federn rupf sie sogleich wieder ;(
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Ach mensch, das ist ja schade, dass sie noch nicht so wirklich zusammenkommen.
      Klingt ja fast wie bei meinem Merlin, der nach dem Balzen nicht weiß, wie es weitergeht und dann wütend wird.
      Aber das kann bei Pippo ja nicht sein, er war ja im großen Schwarm und auch schon Vater....

      Und für Dich tut es mir auch leid, dass er so sehr laut ist.
      Vielleicht wird er ja ruhiger, wenn die zwei richtig zusammengefunden haben? :dafuer:
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Die Lautstärke regelt sich bestimmt, wenn die Beiden sich mehr aneinander gewöhnt haben. Jeder meiner Vögel war am Anfang sehr laut, dass ich erst entsetzt war. Aber sie müssen sich erst einleben, die anderen kennenlernen und auch deren Lautstärke. Wenn man dann feststellt, dass man nichts übertönen muss, wird es leiser.

      Pippo ist ja sowas von süß und hübsch! :love:
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Danke Sylvie. Ich hoffe, Du hast Recht was seine Lautstärke angeht.
      Ich leide sehr an Hyperakusis und Tinnitus. Dadurch bin ich leider deutlich mehr Geräuschempfindlich als normal.

      Ja süß ist er. Auch in seiner Art <3
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Guten Morgen zusammen.
      Im Moment geht es ja überall drunter und drüber.

      Unser Pippo ist eigentlich ein ganz süßes Kerlchen. Ich haber ihn in mein Herz geschlossen.
      Aber seit er da ist, sind mein Mann und ich dauer genervt. Ich bin sehr empfindlich und sitze Zuhause nur noch mit Gehörschutz und zum Fernsehen müssen wir Beide Kopfhörer benutzen. Ich brauche nun off-ear, statt in-ear Kopfhörer. Denn:

      Seit Vorgestern bin ich Hörgeräte-Trägerin, weil mein Tinnitus mich irre macht und dadurch, oder durch die Schädel OP im vergangenen Mai, ein leichter Hörverlust der hohen Töne entstanden ist. Besonders Konsonanten verstehe ich am Telefon nicht mehr.

      Pippo trägt leider dazu bei, dass das eher schlimmer wird. Er redet und singt sehr laut (viel lauter als je einer unserer anderen Vögel). Außerdem war er es gewohnt sehr früh schalfen zu gehen. Da das bei uns nicht so ist, macht er sehr lautstark klar, dass er schalfen will. Immerhin jetzt schon 2 Stunden später als er es gewöhnt war. Aber für uns immernoch zu früh.

      In der Regel komme ich ja erst um 18:45 Uhr von der Arbeit und Pippo will ab 18 Uhr (inzwischen immerhin 20 Uhr) schlafen. Da fängt aber meine Zeit mit den Vögeln erst an. ;( Sonst wird er ja nie zutraulich.

      Normaler Weise bekommendie Vögel bei uns konsequent und rituell um 21 Uhr Nachtruhe.

      Durch sein Kreischen, was Cuckoo auch gemacht hat, wenn er schlafen will, macht er aber das Zusammenleben unerträglich. Also gehen die Vögel zwischen 20:15 und 20:30 schlafen. Dann nervt es nur eine halbe Stunde.

      Wenn er aber, auch sein Gesang, so laut bleibt, muss er wieder gehen. Ich kann so nie meine Schwerhörigkeit und den TInnitus in den Griff bekommen... Warum waren alle anderen Hähne (Eddi nicht, der sagte "Eddi Licht aus!") so viel leiser? Gesungen, gebrabbelt und müde gekreischt haben sie auch. Nur nciht so laut und nicht so lang andauernd.

      Seit Cuckoos schwerer Krankheit ist unser Leben komplett aus den Fugen geraten. Ich habe bereits mit meinem Arzt über psychologische Betreuung gesprochen :gaga:
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Achja:
      Darleen reagiert auf Pippos Gesang udn drängt sich quasi unter ihn, soe sehr wünscht sie sich Zuwndung. Aber Pippo ignoriert das. Er singt seine Lieder meinem Mann, da viel früher Zuhause ist als ich und die Vögel dann sogleich daus lässt.

      Verlässt mein Mann das Zimmer, wird Pippo ruhiger. Darleen ignoriert er meist. ;(
      Die Ärmste <3
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Das ist ja nicht schön, und auch nicht so ganz richtig nachvollziehbar.
      Klar, ganz leicht finde ich es auch nicht, meine zeitlich "umzuverschieben", (hier geht's eigentlich immer um vorverschieben, wenn es sich ungewollt nach hinten verschoben hat) und gleichzeitig ihre notwendige Nachtruhe von hier gegen Brutigkeit leider grad 14 h einzuhalten.
      Sie gehen einfach nicht früh genug dazu heim.
      Mit den Rhythmus nach hinten verschieben hätte ich aber weniger Probleme, das wär vielleiht mal eine Woche lauter.

      Ich weiß , Du bist eine langjährig erfahrene Halterin, deshalb scheue ich mich etwas, die Frage zu stellen, weil Du denken könntest, ich halte Dich für dumm: das ist nicht so.
      Aber weil es so vieles erklären würde, frage ich jetzt doch wegen der Nachtruhe (Dunkel-und Ruhephase)sicherheitshalber nochmal nach:
      Wenn er eigentlich um 21 schlafen soll, dann wird es mit der Nachtruhe von 12 Stunden aber auch erst um frühestens um 9 Uhr morgens hell für ihn und Darleen?
      Oder wenn sie jetzt so krass brutig sind wie bei mir, mit 14 h Nachtruhe erst um 11 Uhr?

      Denn wenn die Nachtruhe deutlich kürzer wäre, wäre es kein Wunder.
      Wird es hier durch meine eigene Dusseligkeit, seltener einen bockenden Vogel, mal einiges später als sonst, überdrehen meine natürlich auch alle komplett und sind nur noch am kreischen, und das laut und 5-stimmig, das ist völlig klar und nicht anders als mit übermüdeten Kindern.
      Das zerrt dann auch mir an den Nerven, aber in der Situation bin ich zumeist ja selber schuld.
      (Fast noch nerviger ist hier dann aber, dass sie ja trotzdem ihre Nachtruhedauer brauchen, den nächsten Tag also erst später "aufstehen" und dann das "vorverschieben" so schwierig wird.)

      Vielleicht kannst Du auch die Vorbesitzerin fragen, ob ihre Nachtruhe noch länger war - ich hab das jetzt grad wo bei einer gesehen, mit, ich meine, 16 Stunden. Das find ich schon sehr krass, aber wärs bei ihm auch so gewesen, und er wird dann auf normale 12h heruntergesetzt, würde es natürlich auch einiges erklären.

      Edit: auch wenn das mit der Nachtruhe von 12h in allen Richtlinien und von den meisten Eperten so empfohlen wird, kann man sich natürlich auch Dr, Leglers Aspekt mit den Jahreszeiten und ihre Wirkung auf den Hyperöstrogenismus unserer Hennen zu eigen machen.
      Nymphen leben ja nicht direkt äquatorial , sondern schon mit einem gewissen jahreszeitlichen Wechsel ,wenn auch weniger krass als hier.
      Man kann also auch überlegen, dass die 12h das Jahresmittel sind (und jetzt zur Tag- und Nachtgleiche auch eingehalten werden), man aber im Sommer die Schlafenszeit auf bis zu 10 oder 11 Stunden verkürzt und dafür im Winter auf 13 bis 14 h verlängert. Heißt natürlich aber, dass man der Brutigkeit (und auch eines erhöhten Lärmspiegels) in der Zeit der Verkürzung recht sicher sein kann.
      Ich trau mich deshalb da nicht so recht dran.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Liebe Karine, ich möchte Dir sagen, dass Du Dir keine sorgen machen musst,ich könnte gekränkt sein.
      Niemand weiß alles. Auch erfahrene Vogelhalter nicht. Erstrecht nicht ich.

      Pippo bleibt natürlich. Wir haben ihn längst in unser Herz geschlossen und ein schwieriges Kind gibt man ja auch nicht einfach weg.

      Leider, ich weiß, muss ich die Vögel ziemlich früh wecken. Mein Mann geht vor 6 Uhr aus dem Haus und ich kurz vor 7.
      Dann sind die Beiden zwar geweckt und versorgt, sind aber im ruhigen Zimmer mit einer halb abgedeckten Voliere. Heißt, sie haben eine geschütze Ecke in der sie dann noch schlafen. Um 11 Uhr geht die Birdlamp an. Dann werden sie aktiv. Etwas nach 16 Uhr kommt mein Mann nach Hause. Ab dann ist Freiflug bis etwa 30 Minuten schlafen gehen. Ja ich weiß: nicht optimal. Aber anders geht es nicht. Es sei denn, wir verlieren in der Kriese unsere Jobs.

      Das hat immer prima geklappt. Heute haben wir etwas anders agiert. Sie eine Volierenecke haben wir ab 20 Uhr, also Pippos aktuelles Bedürfnis des Tagesendes, abgedeckt. Darleen fand das auch ok. Das probieren wir jetzt mal aus. Pippo verhält sich artgerecht, ist aufgeweckt und neugieren. Er ist nur viel lauter als unsere Bisherigen <3 :saint:

      Die Brutigkeit ist erstmal im Griff. Dr. legler riet uns ja die Birdlamp weniger lange an zu haben. Das klappte bisher.

      Jetzt bestelle ich noch schnell Vogelfutter, wenn es auch viel zu viel sein wird, damit die Vögel in der Corona-Hausarrest-Phase, die ja droht, nicht Hunger leiden müssen.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • ja, es gibt Situationen, wo es nicht DIE Patentlösung gibt, Dir wird nur weiteres Probieren bleiben.

      Entschuldige, dass ich für diesen lapidaren Satz so lang gebraucht hab, war zum einen noch am Überlegen, ob es noch was Besseres an Lösung geben könnte.

      (Und hab hier zum andren sowohl mit meinen eignen "schwierigen befiederten Kindern " zu tun, als auch mit gesundheitlichen Einschränkungen und damit verbundenen Ängsten.
      Als Atemwegs- "Risikogruppe" , grad mit der Kälte nochmal wieder mehr, hab ich grad große Sorgen um die Versorgung meinerVögel im Notfall, wenn ein eigener Krankenhausaufenthalt und drohende Ausgangssperren zusammenfallen sollten)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Liebe Karine,

      ich bin doch selbst chronisch Lungenerkrankt und meine 66jährige Mutter ist schwerst Herzkrank (Herzleistung vor Jahren schon bei nur 20%).
      Hier herscht große Anspannung. Wir besuchen uns nicht, keiner geht unnörig raus...

      Das Vogelfutter reicht wohl 1 Jahr jetzt 8o Und Einstreu auch eine riesen Menge. 75 Kilo Sand und 50 Liter-Volumen Buchenholz-Granulat.

      Pippo hat heute früh ausgiebig unter der Sprühflasche geduscht. Während Darleen lieber das Badehaus benutzt.
      Heute war wieder Vogel-Großputz, wie jeden Sonntag Morgen.
      Die Beiden vertragen sich, während Darleen sich regelrecht aufdrängt für ein bisschen Liebkosung, ignoriert Pippo sie und singt seine Ständchen uns Menschen. Obwohl er immer in einem Schwarm gelebt hat...

      Wie es mit der Corona Kriese weiter geht, weiß niemand. Wir machen ab Morgen Kurzabeit ;( .
      Immerhin sind meine Arzttermine bisher nicht abgesagt. Wie ich ohne Auto und ohne Öffis da hin komme, ist noch unklar. Zu Fuß? Oder mit meinem Tretroller? Letzteres ist bei der Kälte und Asthma schlecht und Ersteres dauert natürlich. Ne Stunde je Richtung...

      Wichtig ist: Gesund bleiben! Alles Gute <3
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Denni schrieb:

      ich bin doch selbst chronisch Lungenerkrankt
      Du auch? Als hättest Du nicht schon genug andres...
      Ich bekomme es seit letzter Woche massiv mit, WIE viele Menschen altersunabhängig eine Vorerkrankung haben , durch die sie hochanfällig für einen schweren Verlauf werden, Lungenerkrankungen, Immunsuppression und noch anderes.
      Das wird von so vielen unterschätzt.

      Der Wert Deiner Mutter ist heftig. Da muss ich fast weniger Sorge um meinen 92-jährigen Vater haben

      (ich fluche auch grad, dass es wieder so kalt ist, meine winterlichen Lungenschmerzen waren grad mal 2 Tage weg, die Atemnot besser, besser heißt hier im Idealfall 60% LuFu.)

      Pass auf Dich auf! Und alle andren hier natürlich genauso!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • karine schrieb:

      besser heißt hier im Idealfall 60% LuFu.)
      Ich wurde 2003 mit COPD diagnostiziert. Aber gsd sehr gut im Griff. Mein Lufu Anfang März war 90%. Trotzdem bin ich Risikogruppe.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • Unser Pippo ist inzwischen angekommen und lässt auch manchmal zu, dass Darleen ihn krault. Dabei rupft sie ihm aber Federn aus, bekommt dann Haue und das wars.

      Er ist leider sehr sehr laut. Viel lauter als je ein Hahn zuvor.
      Aber wir arrangieren uns damit. Bisher hat noch kein Nachbar uns angesprochen. Ich hoffe, das bleibt so.

      Zutraulich ist er leider nicht geworden. Aber wir bleiben hartnäckig.
      es grüßt Euch Denni
      mit Darleen :nymph1: und Pippo :nymph3:
      unvergessen und immer geliebt:
      Eddi (11. April 1997 - 30.September 2005), Spike ( 2. Juni 2000 - 31. Januar 2012) und Cuckoo (11.Mai 2004 - 23.Dezember 2019)
    • schön, wieder von den beiden zu hören - und schön , dass sie sich nähergekommen sind.

      Denni schrieb:

      Unser Pippo ist inzwischen angekommen und lässt auch manchmal zu, dass Darleen ihn krault. Dabei rupft sie ihm aber Federn aus, bekommt dann Haue und das wars.
      Das war hier bei Momo und Mumm auch so. Mumm hat es aber geschafft, Momo dadurch zu "erziehen". Mittlerweile kaut Momo Mumms Federn nur noch durch, statt sie zu ziehen und Mumm genießt das.
      Vielleicht lernt sie ja auch noch ohne rupfen.

      Dass Pippo so sehr laut ist, ist natürich grad auch für Dich anstrengend. :laut:
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry