wir stellen uns auch mal vor

    • wir stellen uns auch mal vor

      Hallo mein Name ist Andre 40 jahre jung und habe 8 kinder ( 4 Nymphensittiche die heißen Lucky, Luna , Bella , Kalle ) und (4 Wellensittiche Lotte , Lisa , Erwin ,Bubbi )

      Bella und Kalle haben wir am WE aus den Tierheim geholt und ihnen eine neue Familie gegeben.

      Voliere ist 2,70 lang 80cm beit und 2,30m hoch komplett selber gebaut

      Fotos folgen noch.
    • Auch von mir herzlich willkommen! Da hast Du ja eine richtige Rasselbande zusammengestellt. Ich freue mich schon auf die Fotos!

      4 Nymphen und 4 Wellis - da ist immer was los! Haben denn die Nymphen auch mal Ruhe vor den quirligen Wellis? Ich "drohe" meinen 6 Nymphen manchmal im Scherz, dass wenn sie nicht lieb sind, ich ihnen ein Paar Wellis hole! :D :D :D

      Nee, Spaß beiseite - Wellis sind mega-süss, aber halt viel quirliger als meine Nymphen! :love:
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • so habe jetzt mal paar Bilder

      Links der blau weiße ist Bubbi sie daneben ist Lisa , Rechts der Blau weiße ist Erwin und daneben Lotte




      das ist Lucky der seine neuen Mitbewohner begrüßt



      das Ist Luna die schaut wieder was ich mache



      das sind unsere neuen Kinder oben ist Bella und unten der gelbe ist Kalle



      das ist die Voliere die ich ja mal Erweitern musste da ja mal neu Wellis dazu gekommen sind
    • Hübsche Bande.
      Aber wenn Du Dich nicht mit den Bildern vertan hast und Lucky doppelt gepostet hast, sind Lucky und Luna beides Hähne.
      (bei Bella und Kalle kann man optisch nichts zum Geschlecht sagen, bei Bella als Perlschecken überhaupt nicht, bei Kalle vielleicht anhand anderer Fotos, Flügeloberseiten, Flügelunterseiten, Schwanzunterseite, wenn schon erwachsen. Aber vielleicht ist ja das Verhalten eindeutig.).
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Das ist ein klarer wildfarbener Kopffleckscheckhahn.
      Wildfarbene Hennen haben keine gelbe Gesichtsmaske, sie sehen so oder ähnlich aus (auch dies eine Kopffleckschecke):motteSS858067kopf - Kopie.JPG
      Bei mehreren Hähnen im Schwarm und/oder unter Hahnenpartnern kommt es vor, dass nicht alle deutliches Hahnenverhalten zeigen. Ich habe 3 Hähne, zwei davon ein schwules Hahnenpaar, von dem der eine niemals klopft oder hüpft, extrem selten mal singt (1-2mal im Jahr) , nur Herzchenflügel macht er nahezu täglich mal kurz, aber auch nicht in dem Umfang wie die zwei andren.
      (es gibt Hennen die sehr viel deutlicheres Hahnenverhalten zeigen - besonders bei den Gelbwangen, bei den andren Farbschlägen ist es komplett sehr selten, kommt aber vor - mit klopfen, singen, Herzchenflügeln.
      Auch wenn das Verhalten mitunter schon viel Aufschluss geben kann, sicher ist es nicht, besonders in dem Fall ,wo es fehlt. Bei optisch uneindeutigen Farbschlägen oder Jungvögeln bleibt, wenn mans wissen will, dann nur der DNA-Test. Aber hier bei diesem Hahn ist es im Unterschied zu den 2 Neuzugängen optisch ja 100% eindeutig)
      Es gibt sogar auch Hahnenpaare, die sich besteigen. Auch mein Momo hat sich schon für seinen Partner flachgemacht, der hat das nur nicht verstanden.

      Aber wichtiger als die Geschlechter ist ja, dass sie sich verstehen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Oh je, das klingt nicht gut.
      Ist er oder sie geröntgt worden ?(es gibt durch die Art der Vererbung deutlich mehr Lutino-Hennen als Hähne).
      Oder war er/sie zu schwach dafür?
      Natürlich kann es tausend Ursachen haben, aber zumindest bei einer Henne muss ich bei zitternd am Boden sitzen immer als erstes an Legenot denken.
      Und die besonders gefährlichen Windeier (Eier ohne feste Schale) ertastet man ja auch nicht beim Untersuchen.
      Aber wenn die Tierärztin vogelkundig mit entsprechender Zusatzausbildung ist, (zufällig Frau Dr. Völker? Ich kenne nicht arg viele Tierheime, die von vkTÄ betreut werden) könnte sie vor Ort einen Lutino-Hahn wohl von einer Lutinohenne unterscheiden.
      Und eine Legenot erkennen.

      Zu den zwei Bildern: Der wildfarbene ist klar ein Hahn.
      Bei dem Perlschecken hätte ich früher Henne gesagt, weil es lange Zeit hieß, dass die Hähne ihre Perlung verlieren würden, wenn auch mitunter langsamer als ungescheckt Geperlte. Und es gibt ja Perlscheck-Hähne, die tatsächlich recht schnell ihre Perlung verlieren
      Mittlerweile weiß ich aber von wirklich nicht mehr jungen Perlscheckhähnen, die ihre Perlung immer noch haben. Deshalb hier: das Geschlecht von diesem Vogel ist nicht anhand des Äusseren zu erkennen. Statistisch gesehen ist Henne wahrscheinlicher (durch die Art der Vererbung, und dadurch, dass einige Perlscheckhähne ihre Perlung schon mit Erwachsenwerden verlieren).Aber meine Hähne sind auch gegen die Statistik Hähne.......

      Ich drücke ganz ganz fest die Daumen für Kalle, dass schnell klar ist, was er/sie hat und dass es auch erfolgreich behandelt werden kann.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Vererbung

      danisahn schrieb:

      Wie steigt man in diese Vererbungslehre eigentlich ein? Versteh gefühlt nur 1/3 dessen was Marine eben erläutert hat.
      Einen wildfarben Hahn erkenne ich, dann ist's schon aus Über den Rest kann man mir weiß Gott was erzählen
      Die geschlechtsgebundene Vererbung ist bei den Farbschlägen Lutino, zimt,geperlt und Gelbwange bei Hennen von besonderer Bedeutung - denn auf den Geschlechtschromosomen einer Henne gibt es nur einen Punkt dafür (eins ihrer Geschlechtschromosomen ist kleiner als die zwei identischen beim Hahn -also umgekehrt wie beim Menschen-). Sie kann also nicht spalterbig darin sei wie bei andren Farbschlägen und wie die Hähne.
      Der Hahn dagegen schon, und wenn es Küken dieser Farbschläge gibt ,die Mutter aber nicht dieser Farbschlag ist, dann sind die kleinen Hennen.
      Ausserdem gibt's noch rezessive und dominante Farbschläge, die rezessiven treten nur dann in Erscheinung, wenn beide Geschlechtschromosomen damit besetzt sind (z.B Weißkopf, bei den Hähnen auch die ganzen geschlechtsgebundenen Farbschläge.)
      Dominant sind dagegen Wildfarben und Schecke(wo es dann noch die Besonderheit mit den Kopffleckschecken gibt). Fürs Sichtbarwerden eines dominanten Farbschlags reicht es, wenn er sich auf einem der zwei Geschlechtschromosomen befindet.
      Das ist jetzt die Kurzfassung , ich weiß nicht,, ob irgendwie verständlich.
      Zu rezessiver und dominanter Vererbung findest Du in jedem Bio-Buch was,(Stichwort Gregor Mendel, der hat dies Prinzip als erster erkannt,nochbevor man von Chromosomen und Genen wusste).) und sicherlich auch auf Wikipedia.
      Dass mit der geschlechtsgebundenen Vererbung ist dann etwas spezieller und bei Säugern genau andersrum (Männchen/Weibchen)als bei Vögeln.
      Ich hatte erst sehr spät Internet, und dadurch schon vieles an Fachüchern aus der Bücherei verschlungen, wo da schon einiges zu stand.

      Und dann gab es früher ein Seite namens Nynphensittich-Lexikon, da war das - für jeden einzelnen Farbschlag - sehr gut erklärt, aber die gibt es in dieser Form nicht mehr.

      Wo Du dazu aktuell einen kompletten Überblick findest, kann ich Dir grad nicht sagen. Es gibt sehr gute amerikanische Farbschlagsseiten, aber das ist zumindest bei mir sprachlich nicht ganz einfach.
      Und so verständich wie damals im Nymphensittichlexikon (da war dann auch immer dazu augerechnet, wieviele Küken statistisch in welchen Farben aus einer Verpaarung der und der Farbschläge fallen).... hab ichs bislang nirgends wieder entdeckt.
      Was nicht heißen muss, das es da nicht irgendwo im Netz noch gibt.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()