Vergebe zwei Nymphensittiche aus Wien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergebe zwei Nymphensittiche aus Wien

      Ich suche für meine beiden Nymphensittiche einen tollen neuen Schwarm. Ich habe die beiden eigentlich als ein Päärchen übernommen. Aber ein echtes Päärchen sind sie leider nicht. Allerdings können sie auch nicht ohne einander, daher möchte ich sie zusammen in einen neuen Schwarm abgeben, wo sie sich jeder einen Partner aussuchen kann und wo sie deutlich mehr Action haben als bei mir.
      Der Hahn (gelb) ist jetzt ca 9 Jahre alt und die Henne (wildfarben) war ein Fundvogel und scheint schon deutlich älter zu sein. Beide sind nicht handzahm. Sie sind zwar beide sehr aufeinander fixiert, aber dennoch kein festes Päärchen. Besonders er ist sehr auf sie fixiert.
      Toll wäre eine Aussenvoliere, das ist aber keine Grundbedingung! Die beiden sind in Wien zu hause, aber eine Transportmöglichkeit wird sich sicherlich auch weiter weg organisieren lassen.
      Bilder
      • IMG_20180211_135411 (2).jpg

        732,34 kB, 2.781×1.772, 124 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sachertorte ()

    • Ist das Geschlecht des Lutinos, also des sog. gelben Hahns, denn per Gentest abgeklärt? Leider zeigt die Erfahrung immer wieder und das seit zig Jahren, dass Lutinos meist weiblich sind (den Grund hierfür kann man nachlesen, wenn man möchte). Das wäre dann auch die banale Erklärung dafür, dass zwei zwangsverpaarte Hennen so gar nicht glücklich miteinander werden und dann auch noch u.U. mit falscher Geschlechtsangabe an arglose Leute weitervermittelt werden!

      Nichts für ungut, aber zumindest das Geschlecht eines Nymphensittichs sollte doch abgeklärt sein, wenn man sie in öffentlichen Netzwerken, Tierheimen oder privat weitervermitteln will. So aufwändig und kompliziert ist es doch wirklich nicht, wenn man bedenkt, wie alt diese wunderbaren Tiere werden können. Die sog. Henne auf dem Foto scheint eine wf Geperlte zu sein, da stimmt die Geschlechtsangabe durch Augenschein, wenn sie älter als ein Jahr ist. Sorry, aber mein Verständnis für diese Art der Weitergabe hält sich mittlerweile sehr in Grenzen...
      Viele Grüße
      Christy
    • Für mich spielt die Rolle des Geschlechts bei der Vermittlung insofern keine Rolle da sie eh in einen Schwarm vermittelt werden sollen, wo sie nicht nur zu zweit leben sollen. Von daher ist es meinerseits relativ "egal" welche Geschlechter die beiden haben, da sie sich ja dann auch jeder einen Partner aussuchen können. Ein ausreichend "großer" Schwarm ist daher für meine Vermittlung auch besonders wichtig und hat daher dann auch nichts mit Zwangverpaarung zu tun. Im Gegenteil, genau das möchte ich nämlich nicht.


      Nein per Gentest ist nichts abgeklärt. Zumindest von meiner Seite aus. Und ich habe sie von der Vorbesitzerin eigentlich als Paar übernommen und vom Verhalten sowohl des gelben als auch des wildfarbenen passen auch die Geschlechter. Dennoch möchten sie beide wieder in einen anderen Schwarm-es sind ja auch Schwarmvögel. Wem es dennoch wichtig ist genau zu wissen welches Geschlecht, kann ja dann immernoch einen Test machen. Aber eigentlich sollte das nicht wichtig sein wenn die beiden in einem tollen Schwarm, der nich t nur aus zwei weiteren Vögeln besteht, integriert sind. Die beiden verstehen und akzeptieren sich prächtig (auch wenn sie kein echtes Päärchen sind), aber ihnen fehlt dennoch ein Schwarm und ich will und kann nicht weiter aufstocken.

      Ich finde es schade das ich mich jetzt für die Vermittlung in ein bessere tolleres zu hause rechtfertigen muss. Hilft den beiden nämlich so rein garnichts, im Gegenteil!
    • Liebe Sachertorte, die Christy hat es bestimmt nicht so schroff gemeint, wie es angekommen ist. Deine Argumentation verstehe ich und natürlich liegt auch Christy nicht so falsch, wenn sie noch einmal darauf hinweist, dass eine Geschlechtsbestimmung sinnvoll sein könnte. Es geht um einen bestmöglichen neuen Platz und durch die Nachfrage von Christy ist noch einmal deutlich geworden, dass Du Dir einen möglichst großen Schwarm für die beiden wünschen würdest :) Wenn dann ein Interessent kommt, der ein möglichst ausgewogenes Geschlechterverhältnis bei seinem Schwarm haben möchte, ist es möglich das Geschlecht zu klären :thumbsup: alles Gut, denke ich.

      PS: bitte keine weitere Diskussion mehr zum Thema "warum und wieso" ;) herzlichen Dank