Vogelzimmer irgendwann

    • Und wem Plexiglas zu teuer ist, ich hab das sehr leicht Paulownia Holz auf den Wohnzimmerschränken und als Wandschutz.



      Da haben sie auch gleich was zu tun :D
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Hier mal anschaulich
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • ich hab sie aus dem Bauhaus, gibt es aber auch preiswerter allerdings schmaler jetzt bei Obi

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Ich hab nochmal eine Frage, undzwar wegen den Neonröhren. Da find ich irgendwie grade den Tread nicht, manchmal bin ich in sowas technischen echt mies.

      Und zwar haben wir ja eine normale Lampe dort. Dann müßte ich doch auch so ein Gehäuse für eine Neonröhre da anbringen lassen können oder?
      Irgendwer meinte ich bräuchte da einen Spezialanschluß?

      Dann passt da ja nur eine Röhre dran, aber wie hell macht die? Das Zimmer ist ca 3 mal 4 Meter. Gefühlt würde ich ja eher zu zwei Leuchtstoffröhren tendieren. Aber wenn wir nur einen Anschluß an der Decke haben? Oder unterschätze ich Leuchtstoffröhren?
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Ich hoffe mal, dass Deine Frage von den Leute gelesen wird, die sich mit den Neonröhren auskennen - leider gehör ich nicht dazu..............
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ich habe eine Neonröhre in meiner Voliere verbaut. Die Voliere ist 3 m lang, 1 m breit und 2 m hoch. Der Lichtbalken ist 1,5 m lang und zusammen mit einem Reflektor hinter einem Gitter montiert. Das Anschlusskabel verläuft in einem Kabelkanal zur nächsten Steckdose. Also kein besonderer Anschluss. Aber der Lichtbalken und die Neonröhre sind natürlich speziell für Vögel geeignet. Das Vogelzimmer hat ca. 5,5 x 2,2 m und wird eigentlich als Ganzes auch von dem Volierenlicht gut ausgeleuchtet, obwohl dieser in der hinteren Ecke der Voliere, also an der Wand, montiert ist. Ich denke daher, dass ein solcher Balken mit Neonröhre und Reflektor auch bei Dir reichen müßte, zumal dann, wenn diese an der Decke mittig im Zimmer montiert wird. Aber vielleicht kann ja noch jemand anderes etwas dazu schreiben, der diese Art der Montage in Verwendung und in etwa die gleiche Raumgröße hat.
      Renate und die bunte Nymphenschar
    • Dankeschön. Dann werd ich erstmal mit einen Versuchen. Hab auch einen Shop gefunden wo es die Röhren samt dem Gehäuse gibt. Ob es halt gleich bei Einzug finanziell geht wird sich zeigen. Aber gut zu wissen, weil nachrüsten könnte ich ja immer noch!

      Sind die Stromkosten da sehr gestiegen? Momentan haben wir ja zwei Stehleuchten mit Birdlamp- Hoffe das es nicht mehr wird für den Strom. Nebenbei hab ich noch tagsüber ein Aquarium an in dem ich Gooliwoog züchte. wäre auch nochmal eine Lichtquelle zusätzlich zum Fenster.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Ich bin ja leider kein Fachmann auf dem Gebiet. Aber die Leuchtstoffröhre hat 58 W. Also dürfte das nicht so schlimm sein mit dem Stromverbrauch. Leider kann ich Dir nicht sagen, ob ich dann viel mehr gezahlt habe. Denn ich hab die Voliere schon so viele Jahre und damals auch gleich die ganze Beleuchtung, Luftwäscher, Saugroboter usw. installiert. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern. Aber eine große Nachzahlung aus diesem Anlass wäre mir wahrscheinlich in Erinnerung geblieben. Und das ist nicht der Fall.
      Renate und die bunte Nymphenschar
    • Habe noch was.....hoffe es nervt nicht langsam.
      Wegen dem Fenster vollte ich ja Volierendraht nehmen. Es sichern damit die Herrschaften Luft gemießen können und ich auch mal gut lüften kann.


      Wie bringe ich so einen Volierendraht am besten an? Direkt an die Hausmauer "tackern" oder was ich ja vermute auf einen Holzrahmen spannen und den dann vor dem Fenster befestigen? Oder denke ich da ganz falsch? Gibt es sowas auch schon in Fertig ? Eher Eigenbau oder?

      Und wegen den Abständen? Das kleinste? Würde mir das ja lieber ansehen aber befürchte man kann es hier nirgends kaufen?
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • So ihr Lieben, es geht jetzt wohl doch sehr rasch! Und zwar haben wir jetzt mal das Öl ausgemessen. Lagern darf man nur 1000 Liter zwischendurch. Wir haben noch so viel Öl das es wohl für bis in den Januar reicht. So lange hab ich nun wirklich keine Lust den Kellerinhalt von fünf Leuten in meinem Zimmer stehen zu haben. Jetzt haben wir zwei Stunden den Kram zurück geschleppt. Kasperltheater.

      Aber es geht schneller mit dem Zimmer. Mein Plan sieht so aus(gerne antreiben wenn ich zu lahm bin):

      Montag: nach dem Arbeiten die Wohnzimmerschränke umstellen und Farbe kaufen. Wird wohl die von Kreidezeit. Habe grade gegoogelt und der Bauladen hat die. Ob sie auch das Lehmding haben weiß ich nicht, zumindest online nicht gefunden. Leider gibts da nur ein dunkles grün. eigentlich wollte ich das Zimmer ein wenig aufhellen. GGf wird es dann doch gelb.

      Dienstag: Vitrinen und den Esszimmerschrank ausräumen und ins Wohnzimmer an den neuen Platz bringen. Tragen kann man das gut. Der Esszimmerschrank besteht aus einem Würgfelsystem die aufeinander gestapelt werden. Machbar finde ich. Aber halt auch erst nach Arbeit.

      Mittwoch: Streichen. Auch nach Arbeit. Danach könnte ich noch den Bissschutz anbringen. Der über den Sockelleisten. Die neue Farbe kommt ja ins obere drittel. Unten bleibt das dunkle blau passend zum Boden.

      Donnerstag: Möglicher Umzug. Muß aber wegen Farbe nochmal nachlesen.

      Freitag: restliche Kleinkram und Zeitpuffer.


      Der Elektriker weiß ich nicht wann er genau Zeit hat. Evt. kann es auch ein Bekannter meiner Eltern machen. Das wäre super weil der zeitlich sicher flexibler wäre. Wir nehmen erstmal die normale Lampe mit und sparen dann auf so eine Birdneonlampe. Vorerst müßen sie da mit den alten Birdlamps sich begnügen. Aber andere Vögel haben so Lampen gar nicht. Will nix hören.

      Dann Problem eins: Adam und Eva.
      Da hab ich beschlossen sie bis zum Umzug im Käfig zu lassen. Die finden das sicher doof falls ihnen der doc das ok gibt. Aber sie Deinstags rauslassen, dann Möbel dabei rumschleppen und sie zwei Tage später mit dem Kescher einfangen und in ein anderes zimmer transportieren wäre der Oberquatsch. Dann lieber ein paar Tage Knastschaft mehr!
      Problem Restvogelbestand:
      Idee war Lore und Hein in den Wellikrankenkäfig zu verfrachten. Mit Lore ist da ja nicht so gut Kirschen essen. Das ist so ein kleiner falls mal jmd was gebrochen hat und sich schonen soll. Geht ja auch nur um den Transport von a nach b. Dort können sie dann auch selbst entscheiden wann sie sich raus trauen.
      Dann hab ich die zwei großen und zwei kleinen Transportboxen. Auf die könnte ich die Wellis verteilen. Werden da zwar gleich rausstürmen aber die können da mehr ab als die Nymphen. Geplant war ja sie in die große Voli zu stopfen. aber die ist ja belegt.

      Müßte doch machbar sein oder? Wie seid ihr denn mit Vögeln umgezogen?

      Einrichtung wäre ziemlich gleich wie im wohnzimmer von der Anordnung. Sollen sich ja gut orientieren können und der Nymphie und Wellibaum etc wird quasie vom Prinzip her ähnlich stehen.

      Fensterschutz ist der Volierendraht bestellt. entweder lassen wir es den Schreiner machen oder mein Freund wird den Schutz anfertigen. Das wird aber ein paar Tage dauern und wir werden den Rollo beim Lüften vorrübergehend einsetzen müßen. Konnte ja auch keiner Ahnen das es nun so schnell gehen wird!
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Für mich klingt das weniger nach zu lahm als eher nach sehr gedrängt.
      Die Farbe: Wenn das Grün so dunkel ist, müsste es sich doch mit Weiß oder auch Gelb zu einem helleren Grün mischen lassen(?)
      Wenn eine Farbe schon auf einem kleinen Ausschnit zu dunkel erscheint, wirkt sie im Zimmer erst recht dunkel.Das unterschätzt man oft bei Farben, die sogar eigentlich erstmal o.k. aussehen.

      Gelb als Alternative klingt nicht schlecht, weil Räume dadurch einfach oft sonniger wirken.
      Ich würde , ohne jetzt die Konsistenz der Farbe zu kennen, einen längeren Trocknungszeitraum ansetzen. Womöglich muss man wo nochmal was überstreichen. Zum Trocknen sollte man auch lüften können. Und um den Bissschutz aufzuschrauben, sollte es darunter ja auch richtig trocken sein.

      Etwas Bauchschmerzen macht mir das Lüften mit Rollo.
      Ich weiß, Leute, die ihre Vögel im Dauerfreiflug haben und keine Fenstergitter, kommen da nicht drumrum. Aber auf diese Weise sind immer schonmal Vögel abhanden gekommen.

      Ich weiß jetzt nicht, wie die Montagearbeiten fürs Fenstergitter konkret aussehen werden, aber wenn dazu dann auch die Fenster geöffnet werden müssen (oder kämt Ihr von aussen dran?), wäre mir das noch mulmiger mit den Vögel schon im Raum.

      Wäre es nicht vielleicht besser, den Zeitplan doch etwas zu strecken (selbst wenn Adam und Eva dann noch länger eingeknastet blieben), um das Fenstergitter vor den Vögeln drin zu haben?

      Den nachträglichen Einbau der Birdlamp sehe ich überhaupt nicht als Problem.

      Umzug mit Vögeln hatte ich noch keinen.
      Aber Handwerker in dem Raum, in dem die Vögel wohnen, sie mussten was an einem Rohr machen, das zum Nachbarn führt.
      Die Möbel von 1 1/2 Wänden mussten weggerückt werden und vor /an den Unterkünften zu stehen kommen, die Handwerker zwischen meiner und der Nachbarwohnung pendeln. Das Ganze von den Handwerkern aus schon mehrstündig, vom Ab-und wieder-Aufbau nochmal mehr.
      In dem Raum gingweder einknasten (dann wären sie nightfrightmäßig abgetickt) noch Freiflug mit den ganzen offnen Türen.
      Ich war schon hin und her, ob ich ihnen das solang in ihren Transportboxen (Katzenboxen mit enger Vergitterung) im Mininebenzimmer zumuten kann oder ich sie nicht vom Vortag bis zum Tag danach in die Tierpension bringen sollte.

      Die Tierärzte haben beide für die Transportboxvariante gestimmt.

      Erstens schneller wieder in vertrauter Umgebung, zweitens keine Unfallgefahr, durch Panikgeflattere im größeren Käfig im unbekannten Raum.
      (das hatte Merlin schonmal gemacht, als er einen Tag ausgelagert wurde. Aber da sind die Vögel auch recht unterschiedlich. Bei Tweety, nicht mehr hier, war auch das kein Problem. Mehr als ein Großkäfig wäre dort aber nicht hinzuverfrachten gewesen- und da hätte es Zoff gegeben.)

      Sie haben die fünf bis sechs Stunden in den Boxen dann auch ganz gut überstanden.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • :richtig: Na dann mal allseits gutes Gelingen.


      Ich komm nochmal auf das Fenstergitter zurück. (Wollte ja längst neue Bauanleitung schreiben, Datei-Ordner liegt bereits seit 10. März 2014 auf dem Desktop.)

      zmrzlina schrieb:


      ... Wie bringe ich so einen Volierendraht am besten an? Direkt an die
      Hausmauer "tackern" oder was ich ja vermute auf einen Holzrahmen spannen
      und den dann vor dem Fenster befestigen ...
      Genau diese Variante funktioniert bei mir bereits seit Jahren ohne wenn und aber absolut korrekt.



      Schau mal bitte rein.


      So hinweisend ... :klug:
      :tauben: LG Eddi
    • Dankeschön. Werden wir dann auf alle Fälle machen bzw. machen lassen. Entweder mein Freund oder halt ein Schreiner. Ich selbst hab keinerlei Werkzeuge.


      Farben war schwer, sind nur online zu sehen auf so einen Karton...waren heute im Laden, nichts mit Kreide zu bekommen. Alternatv gäbe es Lehmfarbe, aber in weiß. Das will ich ja nun gar nicht, so null meine Farbe. Man könnte sie auch mischen, mal sehen. So wie es aussieht bleibt uns nichts anderes übrig. Lehmputz trau ich mich einfach nicht.
      Trocknen wegen Bisschutz ist nicht das Thema. Wir streichen nur den oberen Teil damit der untere noch zum Laminat passt. Der ist ja uralt und da läßt sich der bissschutz dann auch leicht anbringen. Oben bei der Wand möchte ich versuchen das wir so wenig wie möglich schützen müßen und die Wellisachen einfach weit genug von der Wand weg stehen.


      Fenster kannte ich jahrelang nicht anders wegen Lüften. als ich noch daheim wohnte da wurde das nicht erlaubt mit Volierendraht vor die tür. Die ersten 15Jahre Wellihaltung waren nur so das eben der Rollo bis auf die Belüftungsschlitze runter mußte und dann lüften und Rollo wieder hoch. Momentan haben wir den Luxus das wir die Klemmen dauerhaft im Rollo der Tür lassen können. Weil das Fenster eh nicht klappbar ist. Da finde ich sind zwei Wochen oder so bis zum Gitter schon eine Vertretbare Zeit. Würde ich noch zuhause leben müßten wir täglich so lüften.
      Es ist ja auch nicht für die Ewigkeit. Hätte ich Werkzeug und Fähigkeiten würde ich es selbst bauen, aber habe beides nicht.
      Anbringen von aussen dürfte kein Problem sein. Ist ja gleiche Prinzip des einsetzens. Vorteil ist das man von aussen besser sieht wie weit der Rolladen vorgeht damit der nicht behindert wird.
      Evt schrauben wir auch erst den Rahmen an und tackern dann alles fest. Damit kein Aussenstehender an die Schrauben kommt undda manipulieren kann. gibt ja die verrücktesten Menschen.

      Vor den vögeln zieht sich zu lange. Das Tierheim selbst kenne ich nicht, ist ja vertraglich geregelt der Freiflug und ich verwehre den ja momentan quasie. Weiß nicht wie das rechtlich ist. Hätte das mit dem zimmer sich einen Tag vorer geklärt hätte ich die zwei eine woche später geholt. Jetzt sitzt mir einfach das tierheim im Nacken. Der Draht hat auch Lieferzeiten, dann noch bis Vorkasse getätigt ist....und noch hat sich nicht mal der Schreiner mit einem Angebot zurück gemeldet!

      Leider hinke ich heute schon dem Zeitplan nach. Habe nur die Wohnzimmerschränke und Vitrinen geschafft. Bin voll frustriert weil laut Zeitplan schon der Esszimmerschrank hätte ausgeräumt sein müßen. Dummerweise habe ich volll Rückenmschmerzen und Kopfweh. Hab Essen und trinken vergessen, aber muß ja eh abnehmen. Aber ist ärgerlich. Gibt so viel zu tun und müßte einfach effizienter laufen. Dabei waren es schon vier Stunden. Geplant war eigentlich bis 24 Uhr noch die Schränke auszuräumen aber ich kann einfach nicht mehr!


      Die Vögel ansich haben relativ locker auf den Stress reagiert. Waren genervt weil wir sie wohl beim Futtern störten. Aber das wars auch schon.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • zmrzlina schrieb:

      ...Evt schrauben wir auch erst den Rahmen an und tackern dann alles fest. Damit kein Aussenstehender an die Schrauben kommt undda manipulieren kann. gibt ja die verrücktesten Menschen...
      Das Ganze ist doch ganz einfach, schau mal bitte hier.

      Okay, klein wenig handwerkliches Geschick erfordert das schon. Egal, einfach Innenmaß nehmen (z.B. mit Bindfaden) und die Kannthölzer ca. 8 mm kürzer sägen. Den Rest erledigen die Spannschrauben. Und an die kommt keiner von außen ran. Wie auch, wenn das Drahtgeflecht davor ist?




      So weiter empfehlend ... :flug:
      :tauben: LG Eddi