Vier Nymphen starten durch!

    • Nein, die Preise weiß ich nicht.
      (nur dass die Preise für Zimmervolies aus Esafortdraht zumeist preiswerter sind als entsprechende Montanas)
      Schade dass es eine geschlossne Facebookgruppe ist, ich Dir die Bilder also nicht verlinken kann.
      Eine festinstallierte Fenstervoliere hab ich ich von ihm gesehen:

      Volierenbau Stefan Haberl ,Max-Planck-Straße 9, 93158 Teublitz
      www.volierenbau-haberl.de

      Diese,die ins offene Fenster geschoben wird, ist von ihm :

      Volierenbau Gelsenkirchen , Alexander Skopek, Benzstraße 1, 45891 Gelsenkirchen ,Tel: 0179-1583670 .

      Ich meine, der hat sonst vernünftige Preise, und ich kann mir mir vorstellen , dass er so eine feste Variante genauso bauen würde.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Außenvolieren sind ganz sicher ein Thema für sich...
      Sie müssen ja nicht nur die Bewohner vor der Aussenwelt schützen.
      Ich denke da an die Statik. Orkan Lothar ist damals direkt über uns gezogen und ein abfliegendes Dach oder umstürzende Tragpfosten, reissendes Gitter möchte niemand erleben.
      Besonders nicht, wenn es wie in meinem Fall, eine freistehende AV ist mit Schutzhaus. Ich hätte keine Möglichkeit gehabt Hals über Kopf die Flauscher ins Haus zu holen.
      Zum Glück hab ich einen handwerklich begabten Mann, der das prima gebaut hat. So steht sie nun seit 26 Jahren.
      Anfangs hatten wir aus finanziellen Gründen Plastikummantelten Hasendraht, aber inzwischen ist sowohl innen als auch aussen Edelstahldraht.
      Die doppelte Verdrahtung ist wirklich wichtig. Selbst eine Amsel kann sonst gefährlich werden.
      In meinem Aussengitter hingen ausser Katzen auch schon unser Ortsansässiger Bussard - ich hab Bauklötze gestaunt, da ich zu der Zeit drinnen stand! Dreist!! 8|
      Das alte Aussengitter war auch stellenweise durchgenagt - Hasendraht ist dünn - ich vermute Marder. Die sind hier jede Nacht unterwegs.
      Gefahren gibt es also ausreichend!

      Wirklich abschirmen vor den tierischen Besuchern kann man nicht. Was sie aus der Fassung bringt und was sie hinnehmen ist wohl sehr unterschiedlich.
      Meine Voli steht ja direkt an der Straße. Fehlzündungen, Traktoren oder vorbeirasendes Blaulicht stört sie nicht im Mindesten. Pfeifenden Fußgängern wird geantwortet.
      Katzen im Gitter werden nicht beachtet, aber wehe es fliegt eine Krähe vorbei oder ne Elster landet im Garten - Geschrei und Panikflüge!
      Der Bussard hingegen hat für Totenstille und Starre gesorgt. So blieben auch die im Gitter hängenden genau dort, ohne Doppeldraht verheerend.
      Unsere Kirchenglocken die mehrmals am Tag läuten sorgen für ein Lautstarkes Konzert.

      So reagieren wohl andere Vögel auf andere Sachen und / oder gewöhnen sich an manches. Das weiß man erst wenn es soweit ist. :ka2:

      Ich möchte meine Aussenvoli auf keinen Fall vermissen!
      Liebe Grüße von Iris mit den Kampfsittichen


      :nymph3: :nymph4: