Die erste Brut... und nun?

    • Die erste Brut... und nun?

      Hallo liebe Forumsmitglieder,

      seit Dezember haben wir ein schönes Pärchen Nymphen (Pupa & Colibri) als Verstärkung für unsere Familie. Sie waren ca. 4-5 Monate alt als wir sie aus der Zoohandlung holten. Mittlerweile haben sie offensichtlich die Geschlechtsreife erreicht und haben "sofort losgelegt" 3 Eier werden gerade gebrütet! Dabei haben wir auf der Seite hier gelesen, dass die erste Eier entfernt werden sollten. Die Frage ist: warum?
      :alarm:
      Auf der anderen Seite haben wr gemerkt, dass seit die Eier da sind, die beiden zurückhaltend geworden sind, dazu auch noch lauter (vor allem Pupa, das Weibchen). Auch der freie Flug im Wohn- Ess-Zimmer wird nicht mehr so in Anspruch genommen und das Klickern hat jetzt "Urlaub". Irgendwo ist klar, dass die "Familienphase" im direkten Zusammenhang mit dem neuen Verhalten zu tun hat, aber ein ppar Tipps in diese Richtung könnten uns, Neulinge sehr helfen und unsere Unruhe etwas mildern...
      Danke für Eure Beiträge!
    • Solang ihr nicht wirklich mit dem Gedanken spielt, dass eure Nymphen Nachwuchs aufziehen, solltet ihr die Eier wahlweise entfernen oder gegen Plastik-Sitticheier austauschen/das Gelege entfernen und die Brutecken verbauen bzw. generell für etwas frischen Wind sorgen, so dass eure Hauben auf andere Gedanken kommen. Im Normalfall lassen die Nymphies es dann auch sein für eine gewisse Zeit, wenn ihr das Gelege entfernt habt.

      Solltet ihr wirklich eine Brut aufziehen wollen, zieht das einigen Aufwand & Verantwortung mit sich und man sollte sich entsprechend vorbereiten!
      'Niemand ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren findet, der ihn versteht.' Nietzsche***
      :flug: Coco & Bori :flug: - :flug: Rufus & Luna :flug: - :flug: Sally & Falki :flug:
      Für immer im Herzen und nie vergessen Fyn :engel: (01.12.2014)
    • Dass die Vögel zurückhaltender sind während der Brut ist normal.
      Sie haben jetzt einfach andere Prioritäten und der Mensch ist nur Eindringling.

      Der Grund für die Empfehlung die Eier zu entfernen oder zumindest gegen Plastik zu tauschen ist derselbe warum man Katzen kastrieren lässt....
      Vögel brüten einmal angefangen meistens ohne weitere Pausen ständig. Wie lange soll das gutgehen und wieviele Küken kann man behalten oder gut weitervermitteln?
      Deshalb keinen Nistkasten anbieten, mögliche Höhlen verbauen, viel Abwechslung. Dann kommen sie nicht ganz so oft auf dumme Gedanken.

      Außerdem sind nicht alle Vogeleltern automatisch gute Eltern. Oft genug klappt irgendetwas nicht und wenn man nicht darauf vorbereitet ist muss man hilflos zusehen wie Küken sterben. Das muss nicht sein.

      Zudem besteht meines Wissens nach immer noch die Verpflichtung zur Zuchtgenehmigung.
      Nur die Beringungs- und Buchführungspflicht wurde mit dem Wegfall der Psittacoseverordnung aufgehoben.
      Liebe Grüße von Iris mit den Kampfsittichen


      :nymph3: :nymph4: