Ein verhaltensgestörter Hahn?

    • Huhu Christy,

      die genaue Diagnose von Emma ihrer Knochenerkrankung hatte ich ja schon per pn geschrieben. Die heißt wohl Kükenrachitis. Bedingt durch Mangel an Vitamin D und Kalzium. Und beides ergänzt sich in der Wirkung. Vitamin D lässt das Kalzium quasi in den Knochen rein.

      Emma ist aktuel noch in ihrem Krenkenlager, einem Wellikäfig. Dort eingerichtet auf Erdgeschoß . Einzig eine höhere Stange in ca 15 cm. Das reicht tatsächlich mittlerweile so, daß sie nicht mehr Nachts am Gitter hängt und vor sich hin döst. Das LED-Licht ist mittlerweile auch durch eine eigene batteriebetriebene und helligkeitsabhängige Konstruktion ersetzt worden. Wobei sie das andere, so glaube ich, nicht getört hat.

      Morgen geht es final noch einmal zum Doc. Da hoffe ich auf weitere Instruktionen für die nahe Zukunft (Käfig, Zusammenziehen mit dem Hahn, Medikamentengabe, etc.....).

      We will see


      Gruß

      der Chris
      Gruß von Chris und der Gurkentruppe

      :nymphi: Boris und :nymphi: Emma
    • Weiterhin eine gute Besserung ihr!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Long long time ago......

      sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Aber neben Emma habe ich ja auch noch einen anderen Job. Der erfordert ziemlich viel Kraft und Zeit. Leider. Ausserdem bestand bei mir auch ein Verdacht einer schlimmen Krankheit. Nachdem ich aber diverse Untersuchungen wie Bronchoskopie, Röntgen Thorax und CT Thorax hinter mich gebracht habe, gebe ich Entwarnung. Alles gut.

      Was macht Emma....

      Joa der geht es erst mal gut. Fressen, trinken super. Keine Antibiose mehr , kein Schmerzmedi mehr. Momentan fängt sie an zu mausern. Die Federn, die da so seitlich abstehen, sind leider noch nicht ausgefallen. Aber ich hoffe, dass sich die auch noch lösen und gerade nachwachsen. Dann kann ich erst sehen, wie es überhaupt mit Fliegen aussieht und dann wie weit. Ab und an macht sie Flatterübungen an der Käfigwand. Das sieht so nicht schlecht aus. Auch das typische Strecken '(Ein Bein nach hinten, Flücgel ausstrecken, danach beide Flügel nach oben) sieht nicht schlecht aus. Dabei kein Kreischen oder Fiepsen, als wenn sie Schmerzen haben könnte. Das Strecken nimmt auch vom Bewegungsumfang immer mehr zu. Am Anfang war es nur kurz und nicht so ausgedehnt. Jetzt schon viel weiter und länger. Der betroffene Flügel hängt allerdings mehr als der Andere. Ob sich das noch gibt....we will see. Ab und an ditscht sie mal mit dem Flügel ans Gitter. Da bildet sich dann manchmal ein winziger Bluterguss, der aber recht fix wieder weg ist.

      Wohnen tut sie immer noch in ihrem kleinen Welli-Käfig. Ich überlege, sie danach direkt wieder zu dem Hahn zu setzen. Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich die Zimmervoliere umbaue. Also Trennwand rein, damit der Hahn sie nicht wieder attackiert, so wo der Bruch frisch war und sie nicht fliehen konnte. Oder Ob ich ggf. einen kleinen Nymphie-Käfig kaufe, wo sie sich erst mal ausprobieren kann.

      Frage noch zu dem Korvimin:

      Emma liebt es.....

      Frage 1:
      Wie lange kann ich der Emma das ins Futter geben? Es ist nicht wirklich viel, was ich da ins Futter gebe. Immer so die oberste Schicht einpudern, das man es gerade so erkennen kann.

      Frage 2:
      Kann ich das dem Boris auch ins Futter geben? Oder schade ich ihm damit?


      Gruß aus dem Invalidenlager


      der Chris
      Gruß von Chris und der Gurkentruppe

      :nymphi: Boris und :nymphi: Emma
    • Da klingt doch gut.
      Korvimin gebe ich regelmäßig und für alle. Es gibt Leute , die es nicht ganz so regelmäßig geben.
      Aber dünn überpudert klingt nicht nach Überdosierung .

      Ich kann das jetzt auch nicht einschätzen , wie es mit gemeinsamer Unterbringung ist, wenn der Hahn sie attackiert hat.
      Wenn sie länger nicht flugfähig ist, wäre etwas Flacheres vielleicht besser.... ? Das sie nicht tief fällt? Es ist halt schwer vorherzusagen , wie es sich weiter entwickelt.
      @Mümmelchen & Co, vielleicht magst Du was zu Deinen Handicap-Separees sagen,.....?

      Die Gurkentruppe schrieb:

      Nachdem ich aber diverse Untersuchungen wie Bronchoskopie, Röntgen Thorax und CT Thorax hinter mich gebracht habe, gebe ich Entwarnung. Alles gut.
      Was für eine Erleichterung. Ich selber bin eher unfroh, dass "es" bei mir nicht so gründlich untersucht wird, ...
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry