Vogel hat Gleichgewichtsstörungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vogel hat Gleichgewichtsstörungen

      Hallo, mein Nymphi fällt beim laufen hin. Er kann fliegen ,singen fressen, saufen nur beim Landeanflug kippt er um. Und beim Klettern sieht er aus als sei er besoffen. Ich holte den TA und der sagte das das eine Vergiftung sei und hat ihm Vit.B gegeben. Er nehme an das das Getreide was ich gefüttert habe Ihn vergiftet hat. Aber meinen 2 Vogel geht es total gut. Er hat auch keinen Durchfall. Hat jemand erfahrung damit ? Ich möchte Ihm helfen und habe ein schlechtes Gewissen das ich ihn vergiftet haben könnte.
    • Wie kommst du denn darauf, dass du ihn mit "Gertreide" vergiftet haben könnte und wie hat denn der TA die Vergiftung überhaupt festgestellt?

      Welche Tests wurden gemacht?

      Hast du was bekommen, um das "Gift" auszuleiten?

      Beschreibe doch bitte mal die Haltungs- und Fütterungsbedingungen. Haben die Flauschis Freiflug? Hast du Pflanzen im Zimmer stehen?
      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Also ich hab auch das ungute Gefühl, dass dieser Arzt nicht vogelkundig war!

      Kann mich Pek nur anschließen, wenn Vergiftung, dann müsste diese schon irgendwie festgestellt werden. In der Regel mit einer Blutentnahme. Wenn Vergiftung ist es bei den Vögeln eher eine Metallvergiftung oder durch Zimmerpflanzen, die da in Frage kommt, als durch Getreide. Was soll an dem Getreide giftig sein? Woher hattest Du das? Auch würde bei einer Vergiftung Vitamin B nicht viel bringen, sondern höchstens unterstützen.

      Bitte schau mal, ob Du einen vogelkundigen Tierarzt oder eine Tierklinik mit vogelkundigen Ärzten findest und das Tier dort mal gründlich untersuchen lässt. Probleme beim Laufen können auch manchmal durch eine Schwellung der Nieren, die dann auf Nerven drücken, verursacht sein. Aber wie gesagt, wenn dann gehört da eine gründliche Diagnostik her, die ein Tierarzt aber eigentlich nur in einer gut ausgerüsteten Praxis durchführen kann.
      Liebe Grüße Shanti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shanti ()

    • kann Shanti nur zustimmen,suche dir scnell einen vogelkundigen Tierarzt,der deinen Nymphie genau untersucht.Wie kommt der Tierarzt auf eine Vergiftung,hat er überhaupt Blut abgenommen ?Welche Untersuchungen hat er denn noch gemacht ?Ein vogelkundiger Tierarzt ist er bestimmt nicht
      Lg Kati und Rasselbande :wink:
    • Vogel hat Gleichgewichtsstörungen

      Hallo Leute,
      nett das ihr mir antwortet. Der TA hat keine Untersuchung gemacht sondern hat ihn sich nur angeschaut ob er Durchfall oder Nasenausfluss oder tränende Augen hat. und da er das Gedreide sah das ich vom Feld gesammelt hatte sagte er das das gespritzt sei und ich ihn damit vergiftet hätte und ich es nicht mehr füttern sollte.Ist jeztz 1 Woche her und er läuft auf dem Boden und klettert und fliegt aber wenn er sich z.B. hinten putzt dann kippt er und er muß sich mit den Flügeln auffangen oder beim landen. Mir fällt auch auf das er den Schwanz nach unten hängen läßt aber wenn ich ihn mit dem Finger etwas hochhebe dann schaut er nur was ich mache es stört ihn nicht.
      Meine 2 sind den ganzen Tag draußen, mittags gehen wir auf den Balkon aber sonst düsen sie rum. ich habe keine Pflanzen mehr und passe total auf das sie nichts anknappern.Es stehen mehrere Vogelbäume und Zeug rum sie haben es wie im Paradies. Vor allem dieser Vögel hat noch nie Unsinn gemacht oder was angeknappert.Deswegen bin ich ja so ratlos was er haben könnte. Ich habe schon gelesen das es in Erlangen einen TA gibt der was von Vögeln versteht dann muß ich halt da mal hin.
    • Ja, Susn ich finde, der macht es sich sehr einfach.

      O.k. so 100% läßt sich so etwas nicht ausschließen, aber viele im Forum geben auch Getreide vom Feld. Es kann schon mal sein, dass da gespritzt wird, allerdings meist zu Anfang und nicht wenns erntereif ist. Wie lange das dann anhält und wie giftig es wirklich für die Vögel ist. Keine Ahnung. Aber dann hätten wir ja Fälle dieser Art auf jeden Fall schon öfter erlebt.


      Ich finde der Tierarzt hat es sich verdammt einfach gemacht und ich denke nicht, dass er überhaupt Ahnung von Vögeln hat. Also such schleunigst nach einem vogelkundigen. ;) Ich drück Euch beiden die Daumen, dass die schnell herausfinden, was dem Kerlchen wirklich fehlt und es sich gut behandeln lässt.

      Lass mal wieder etwas von Dir hören! Das würde mich wirklich sehr interessieren.
      Liebe Grüße Shanti