Panacur oder Congurat????

    • Panacur oder Congurat????

      Hallo Zusammen,
      Welche Erfahrungen, habt Ihr mit den Wurmkuren Panacur oder Congurat gemacht? ?(
      Man hört nämlich immer wieder, das Nymphensittiche und auch andere Vögel von Panacur gestorben sind. ;( ;( ;(
      Unsere Erfahrung mit Congurat: Wo wir unser Finchen bekommen haben, dachten wir erst sie sei gesund. :hae:
      Wir haben natürlich erst nach einiger Zeit gemerkt, das Sie Würmer hatte, ?( weil bei Ihr der Kot so zäh aussah und dieser auch im Gefieder um die Kloake war. :wein: Also schnell die beiden in den Transportkäfig und ab zur Tierärztin. :wein: Der TA hatte nur gemeint es sei Durchfall und hat uns Bene-bac mitgegeben, :motz: aber wir sollten auf jedenfall noch eine Kotprobe entnehmen und bei Ihr abgeben. Gesagt getan, Finchen hatte sich aber normal verhalten und wir dachten ja auch nicht an Spulwürmer.
      Dann kam der Schock: WÜRMER!!! 8o 8o 8o 8o 8o Der TA wollte uns unbedingt Panacur geben, weil dieses Mittel bei den Würmern sofort anschlagen würde. :motz:
      Da ich aber im Internet gelesen hatte, das Panacur nur für größere Tiere also Katze, Hund usw. war,und Nymphensittiche davon sterben könnten ;( ;( ;(, haben wir uns auf die Suche nach einem anderen Mittel gemacht :richtig:, und fanden Congurat. Aber bis wir dieses Mittel bekommen haben, haben wir sämtliche TA angerufen und gefragt, aber fast jeder meinte nur Panacur sei das einzige was es auf dem Markt gibt. :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
      Bis wir einen TA bei uns in der Stadt gefunden haben, :clap: :clap: :clap: der Congurat bei den Vögel und Hühnern verabreicht. Also schnell hin und die Wurmkur geholt. Leider haben wir damals unsere beiden eingefangen und die Kur direkt in den Schnabel gegeben. :motz: :motz: :motz:
      Finchen hat sage uns schreibe 12 Würmer gehabt. 8o 8o 8o Paulchen hingegen keinen einzigen. :D :D :D
      Nach vier Wochen haben wir noch einmal eine Kotprobe beim TA abgegeben und es war Gott sei dank alles OK. :richtig: :richtig: :richtig:
      Hoffentlich hat die kleine Lilly keine Würmer mit eingeschleppt. ?( ?( ?( Den noch einmal diese Prozedur durchzumachen, haben wir auch keine Lust drauf :fass:. Heute Nachmittag oder morgen früh haben wir endlich das Ergebniss. :hae: Sollte die kleine Lilly wirklich Würmer mitgebracht haben, haben wir uns überlegt, das wir die Kur über das Trinkwasser geben, :richtig: damit das Vertrauen nicht wieder verloren geht. :hae: Wir lassen es dann einfach 3-4 Tage im Käfig und dann müsste eigentlich auch jeder genug davon getrunken haben. ?( ?( ?(
      Also unsere beiden haben die Kur mit Congurat super vertragen. :richtig: :richtig: :richtig:
      Wie ist es euch ergangen? ?( ?( ?(
      LG Bine mit Paulchen & Finchen & der kleinen Lilly



      Bine mit Finchen :nymph4: & Sally :nymph3: & Willy :nymph1:& Eddie :nymph2: & Sally :nymph4: & Anton :nymph4: & Nele :nymph1:
    • Meine beiden Neuzugänge wurden mit Panacur behandelt und sie haben es sehr gut verkraftet.
      Nachzulesen >hier<

      Also ich denke mit der richtigen Dosierung ist Panacur auch bei Vögeln nicht verkehrt. Das Problem ist bloß, die richtige Dosierung zu kennen...
      Meine Vögel haben jeweils eine Behandlung im Abstand von 2,5 Wochen mit 25mg/kg KM bekommen.
      Viele Grüße von mir, den Nymphies Antonia, Kasimir, Pepe, Rambo, Bibi, Bart, Eddie, Lisa, Kiwi und Ella, den Zebrafinken Hikari, Sina, Pascha und Rabauke und den Wellensittichen Boncuk, Yuki, Shrek und Fiona :wink:
      Pünktchen für immer im Herzen!
    • Das Mittel in der für den Vogel errechneten Dosis in den Schnabel geben ist auf jeden Fall die bessere und sicherere Lösung. Es mus ja in der Regel nur ein oder zwei mal (in gewissen Abständen) gegeben werden.

      Wenn über das Wasser, dann auf keinen Fall das Wasser länger drin lassen damit sie mehrere Tage davon trinken. Erstens kann das Wasser "schlecht werden" bzw. das Medikament wirkungslos, zweitens kann man so auch überdosieren.

      Es gibt leute die haben viele Vögel und geben das Medikament über das Trinkwasser. ZB. Abends spät das Wasser raus, und morgens früh das Wasser mit Medikament wieder rein. Nur ist man sich da nie ganz sicher welche Dosis ein Tier bekommt und ob es ausreicht und die Krankheit bzw. die Parasiten zu besiegen. Trotzdem gibt man dieses Wasser meines wissens nur eine Tag lang, und dann in entsprechendem Abstand noch einmal.
      LG
      Diana

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diami ()

    • Unsere Nymphies wurden im April 2005 mit Congurat über das Trinkwasser behandelt. Der TA erwähnte Panacur überhaupt nicht. Die Behandlung wurde nach 3 Wochen wiederholt. Das mit dem Medikament versetzte Wasser ließ ich jeweils nur einen Tag im Käfig.

      Shandi schied ca. 20 Würmer aus, Rocky keinen einzigen. Das Schlimme während der ersten Behandlung war, dass es Shandi durch das Gift, das die Würmer beim Sterben abgeben, sehr schlecht ging. Von den wochenlangen Putz- und Desinfektionsarbeiten meinerseits ganz zu schweigen. :saug: :dreck:
      LG, Martina