Hallo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute,

      ersteinmal: SUPER eure Seite! Viele interessante Themen und Tipps!

      Habe seit jetzt sieben Monaten auch einen Nymphensittich "Lady".

      Ja, viele sagen jetzt bestimmt: "Besser zwei!" Ich habe beim Kauf dem Spruch zugestimmt "Zwei werden nicht/schlecht zahm, da sie ja sich selbst haben und daher den Anschluss an den Menschen nicht suchen...".
      Hab nach ein wenig stöbern auf eurer Seite schnell festgestellt, dass das nicht der Fall ist/sein muss.
      Soweit ich das mit meinem wenigen Wissen beurteilen kann, kommen wir zwei aber gut miteinander aus... sie klebt regelrecht an mir... :smile:

      Hoffe werde bei euch noch viel lernen, um das Leben der kleinen so interessant wie möglich zu machen...

      Lieben Gruß
      Natalie
      Lieben Gruß
      Natalie
    • ich mein das toternst...
      wenn sie an dir klebt, dann kannst du davon ausgehen, dass sie leidet wenn du nicht zuhause bist!
      auch wenns jetzt hart klingen mag, aber wenn du was zum schmusen, kuscheln uns spielen willst, ist ein vogel das falsche tier.
      ein vogel schliesst sich dem menschen nicht aus zuneigung, sondern aus verzweiflung an, wenn er keine artgenossen hat!

      ich habe auch 3 fussels hier sitzten, die sich nicht anfassen lassen, wohl aber mittlerweile aus der hand fressen und ich finde es viel schöner, sie zu beobachten als mit ihnen zu schmusen, dazu hab ich meinen freund!
      [COLOR=green]bine & das federvieh[/COLOR] :tauben:
    • Da kann ich nur zustimmen. Für den Vogel ist es kein Spaß. Nymphensittiche sind Schwarmtiere und nur mit arteigenen Partnern glücklich. Um nicht ganz allein zu sein, wählen sie die beste Notlösung, die es gibt: sich dem einzigen Lebewesen anzuschließen, das es gibt. Hol ihr einen Partner dazu, und du wirst sehen, zwei machen nicht nur doppelt so viel Spaß, sie werden auch beide schneller zutraulich, weil sie sich alles voneinander abschauen. Vor allem kannst du keinen Vogelpartner ersetzen, der Nymphie kann weder mit dir rund um die Uhr kuscheln, noch hat er einen :pop:partner, was viele Nymphies irgendwann frustriert. Schlimmstenfalls werden allein gehaltene Nymphies aus lauter Trauer und Einsamkeit zu Schreiern oder Rupfern, und wenn nicht das, tun sie sich nach einiger Zeit zumindest schwer damit, andere Vögel als artgleiche Partner zu akzeptieren. Wenn dein Vogel schon so an dir klebt, kann es sein, dass er mit Eintritt der Geschlechtsreife nach dir dauerschreit, sobald du das Zimmer verlässt. Damit tust du weder dir, noch dem Tier einen Gefallen.
      Liebe Grüße,
      Angi
    • eieiei, hab ich dich so verschreckt?

      also, erstmal solltest du wissen, ob du henne oder hahn hast.
      auf dem bild sieht es nach lutino aus, da stehen die chancen 2:1 dass es eine henne ist.

      auf jeden fall sind nysis sehr friedvoll und vergesellschaftung klappt normalerweise problemlos.
      ein gegengeschlechtlicher partner ist optimal (keine angst, sie müssen nicht zwingend brüten, und wenn doch mal eier kommen, kann man sie ersatzlos entfernen, dann hört die "eierlegerei" meist von alleine wider auf).

      weisst du wie alt dein vogel ist? für ein adultes tier ist ein "geschlechtsloser" jungvogel nicht so gut, weil dieser nicht als partner angesehen wird und es bei der geschlechterfrage oft überaschungen gibt.

      hast du ein passendes gegenstück für deinen fussel gefunden, musst du auf jeden fall den vogelkundigen ta den neuzugang untersuchen lassen, damit du dir nichts einschleppst. gibt der ta grünes licht, steht der vergesellschaftung nichts mehr im weg.

      ist dein vogel fehlgeprägt, ist es manchmal ratsam, sich noch ein fehlgeprägtes tier anzuschaffen, diese finden oft leichter zueinander.
      hat deine maus einen spiegel? wenn ja, raus damit, und dann sollte der neue partner "obenrum" genau so aussehen wie deiner, sonst könnte es probleme geben.

      so, ich hoffe das ich das gröbste zusammengeschrieben habe!


      es gibt so viele arme seelen im tierheim und in abgabeforen/-anzeigen, da findet sich sicher ein passender partner!
      [COLOR=green]bine & das federvieh[/COLOR] :tauben:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ladychaos ()

    • Wie schon geschrieben, solltest du einen gegengeschlechtlichen Partnervogel holen. Ist der Vogel im Avartar deiner? Dann hast du mit einer ziemlich hohen Wahrscheinlichkeit ein Mädchen. Wichtig ist, dass du den Neuen vorher von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen lässt, damit er nichts einschleppt und, dass du dir mit dem Geschlecht sicher bist. Wir können dir helfen, denn bei bestimmten Farbschlägen erkennt man das Geschlecht an der Zeichnung der Tiere. Ansonsten könnte es ein paar Rangeleien geben, das ist normal. Nymphies bekriegen sich aber normalerweise als Schwarmtiere nicht. Am besten richtest du alles komplett neu ein, wenn der Neue einzieht, damit keiner einen Heimvorteil hat und es für beide Neuland ist. So kannst du Streitigkeiten vorbeugen.
      Liebe Grüße,
      Angi
    • Nach mir schreien tut Sie schon, wenn ich den Raum verlasse, oder Sie fliegt hinterher...
      Wenn ich ein Pärchen habe, kriegen die ja auch Nachwuchs, oder?
      Es könnte auch sogar sein, dass ich einen Hahn habe. Die Verkäuferin sagte zwar, dass es ein Weibchen ist, aber Weibchen laufen ja nicht trallernt, mit ausgespreitzten Flügeln über die Stange hin und her, oder?
      Lieben Gruß
      Natalie
    • Ladychaos hat es schon geschrieben :smile: wenn sie Eier legen, nimm sie einfach weg.

      Tja, dann brauchst du eine Henne. Bei Geperlten und Wildfarbenen ausgewachsenen Hennen kann man das Geschlecht optisch erkennen. Ansonsten kann man eine DNA-Analyse machen lassen. Oder du suchst ein Abgabetier, das schonmal Eier gelegt hat.
      Liebe Grüße,
      Angi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Angi ()

    • langsam langsam langsam!
      gelber kopf bei wf ist meisst eher ein hahn...

      guck doch bei den abgabetieren, die vorbesitzer wissen das geschlecht meistens sicher!
      überstürze blos nichts, auf 2 tage mehr oder weniger kommt es nach 7 monaten auch nicht mehr an!
      ist dein käfig gross genug? hast du einen vogelkundigen ta? einen 2. käfig für quarantäne falls nötig? usw...
      [COLOR=green]bine & das federvieh[/COLOR] :tauben:
    • Hallo Natalie,

      herzlich willkommen hier im Forum!
      Schön das Du Dich zu uns gesellst.

      Das ist ja ein stürmischer Empfang hier für Dich. Aber ich kann mich den anderen nur anschließen, was Dein Häubchen ganz dringend braucht ist ein arteigener Partner.
      Das was Du als anhänglich bezeichnest ist leider eine Fehlprägung, und wenn die sich erst verfestigt hat warten echte Probleme auf Dich.
      Deine Beschreibung lässt in der Tat sehr auf einen Hahn schließen, Hennen, singen in der Regel nicht so melodiös und abwechslungsreich wie Hähne, und klopfen und Herzchen mit den Flügeln machen ist auch typisch Hahn.
      Wenn Du Dir nicht sicher bist kannst Du von Deinem Tierarzt auch eine DNA-Analyse, zur Gechlechtsbestimmung machen lassen. Da wird Deinem Vogel eine Feder gezogen mittels derer das Geschlecht ermittelt werden kann.

      Wegen Eiern musst Du Dir erstmal keine Sorgen machen, Nymphies sind von Natur aus Höhlenbrüter, und wenn Du ihnen keinen Nistkasten zur Verfügung stellst kommt ein Gelege eher selten vor.
      Und wenn kannst Du wie oben schon geschrieben die Eier entfernen.

      Ich hoff Du nimmst uns das nicht krumm, wir haben halt alle nur das Beste für die Vögel im Sinn und bezeichnen uns nicht um sonst, selbst als Nymphieverrückte.

      Ich wünsch Dir noch ganz viel Freude bei uns im Forum.
      Grüßt Christian

      mit
      Leopold :nymph3: mit Sissi :nymph1: & Sophia :nymph4: + Polly und Amadeus der immer in meinem Herzen ist :nymph1:
    • Ach Quatsch, ich nehme euch das nicht krum!

      Ja ein Abgabetier wäre da schon interessant!
      Aber wie du schon drauf hinweist... einen Quarantänekäfig besitze ich nicht. Aber der Käfig ist denke ich groß genug...
      Werde dann mal den Flug zum TA ansetzen, die Antwort auf die Frage interessiert mich sowieso brennend.
      Ich danke euch vielmals für die Infos!
      Lieben Gruß
      Natalie