geschlossenes Auge

    • geschlossenes Auge

      Mein Elvis hält seit 2 Tagen immer sein Auge geschlossen.
      Das andere ist offen.

      Weder im geschlossenen, noch im offenen Zustand sieht es irgendwie auffällig aus. es sieht genauso aus wie das andere.

      Er schläft auch recht viel - ansonsten ist er so wie immer.
      Ich hab ihn gestern mal von beiden Seiten fotografiert.
      Kennt ihr sowas?
      Bilder
      • Elvis auge.jpg

        15,6 kB, 240×320, 110 mal angesehen
      • Elvis anderes Auge.jpg

        17,19 kB, 240×320, 109 mal angesehen
      Betty mit den Häubchen Elvis, Lena, Felix und Delia, sowie den Wellis Sam, Stella, Trixie und Florian, sowie Max und Isa im Herzen
    • Ja, meine Charly hat auch zweimal so da gesessen.

      Beim ersten Mal war ihr eine Spelze ins Auge gekommen, beim zweiten Mal hatte sie eine Bindehautentzündung.

      Beide Male bin ich mit ihr zum Tierarzt. Die Spelze wurde entfernt und bei der Bindehautentzündung brauchte sie Augentropfen.

      Ich würde an deiner Stelle morgen mit Elvis zum Tierarzt gehn :smile:
      Die Ursache muss herausgefunden werden, dass er mehr schläft als gewöhnlich deutet ja darauf hin, dass es ihm nicht so gut geht wie sonst.
      :nymph2: Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken :nymph1:
    • Nee, ansonsten ist rein gar nichts.

      Schlafen tut er normalerweise auch viel, das könnte auch am Wetter liegen.
      Ich würde den tierarzt auch gerne erstmal raus halten,
      da ich letzten Monat 140Euro TAkosten ausgab (Ohne Fahrtkosten), das übersteigt langsam mein Azubigehalt...

      Vielleicht hat er sich gestoßen...?
      Augentropfen habe ich für den Notfall noch da, aber ich warte erstmal ab...

      Er fliegt auch ganz normal.

      Das soll natürlich nicht heißen, daß ich nicht zum TA fahre, wenn es schlimmer wird.
      Betty mit den Häubchen Elvis, Lena, Felix und Delia, sowie den Wellis Sam, Stella, Trixie und Florian, sowie Max und Isa im Herzen
    • Vielleicht hat er sich beim Kratzen auch selbst im Auge verletzt :ka2: Es könnte verschiedene Ursachen haben.

      Augentropfen ohne gesicherte Diagnose würde ich nicht geben!

      Beobachte ihn weiter und wenn es nicht besser wird, wirst du um einen Tierarztbesuch leider nicht herum kommen

      Ich weiß, dass die Tierarztkosten einen an den Rand der Verzweiflung bringen können (bei 13 Stück kann ich ein Lied davon singen :rolleyes: )
      :nymph2: Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken :nymph1:
    • Hallo Elvena,

      wenn das Auge morgen noch geschlossen ist, würde ich auf jeden Fall einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.

      Wenn sich ein Fremdkörper im Auge befindet, wird dieser permanent im Auge reiben und kann zu extremen Komplikationen führen.

      Die Ursache kann aber auch z. B. in einer Infektion im Nasenbereich liegen.


      Wenn es dir möglich ist den Vogel zu greifen, könntest du mal testen, ob die Nase durchgängig ist.

      Dazu gibst du einen lauwarmen Wassertropfen (oder sterile Na-Cl-Lösung) auf ein Nasenloch und beobachtest, was passiert.

      Es ist aber wichtig, dass du den Vogel gut fixierst, damit es funktioniert.

      Versickert das Wasser in der Nase, ist zumindest der Nasengang augenscheinlich frei. (Achtung - bei diesem Test kann es zum Niesen kommen)

      Bleibt der Tropfen stehen oder perlt ab, ist die Nase verstopft, was z. B. auf eine Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) hinweisen könnte.

      Kannst du beim ruhenden Vogel ein Schwanzwippen beobachten?
      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Also, ein fremdkörper scheint wirklich nicht drin zu sein.
      Er reibt auch nicht.
      (Bei dem anderen Auge tat er es ständig damals)

      Greifen kann ihn nur mein Kumpel.
      Vielleicht kann er es nachher vor der Arbeit mal machen.

      Gestern saß Elvis auf meiner Schulter, die Nase sah völlig frei aus.

      Mit dem Schwanz wippt er nicht.
      Wie gesagt, optisch ist alles absolut in Ordnung.
      Betty mit den Häubchen Elvis, Lena, Felix und Delia, sowie den Wellis Sam, Stella, Trixie und Florian, sowie Max und Isa im Herzen
    • Leider können die Ursachen sehr vielfältig sein.

      Von einem "Zug", Aspergillose über eine Vitaminmangelsituation, Verletzung (Trauma/Kralle) über eine Stoffwechselerkankung bis zu einer Infektion oder Vergiftung.

      Möglich wäre z. B. auch eine Überempfindlichkeitsreaktion auf Dämpfe/Gerüche, z. B. bei Verwendung von Haarspray, Deos, Putzmittel, Verwendung einer beschichteten Pfanne, etc.

      Theoretisch wäre es ja auch möglich, dass er eine Augenerkrankung hat, die eine Lichtüberempfindlichkeit auslöst.

      Fremdkörper können so klein sein, dass man sie nicht sieht bzw. unter dem Augenlid hängen. Manchmal sind die Fremdkörper schon weg, aber es ist zu einer Verletzung gekommen.


      Da Vögel zu den visuellen Lebewesen gehören, ist ein gut funktionierendes Sehvermögen sehr wichtig. Daher würde ich mit einer Untersuchung nicht zu lange warten, weshalb ich morgen zum vogelk. Tierarzt gehen würde, wenn es immer noch anhält.

      Von einer "Selbstmedikation" am Auge kann ich nur dringend abraten.

      Bereits verwendete Salben und Augentropfen sollten wegen möglicher Keimeinbringung nach der Erstanwendung entsorgt werden. Bei durchgehender Behandlung haben die Augensalben bwz. -tropfen nur eine Haltbarkeit von etwa 4 - 6 Wochen.
      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Morgen geht auf keinen Fall, wegen prüfung am dienstag.

      Überempfindlichkeitsreaktion auf Dämpfe/Gerüche scheidet auf jeden Fall aus,
      ebenso Vitaminmangel und Zug.

      Reicht in dem fall auch ein normaler tierarzt?
      Der hat ihn auch bei der Bindehautentzündung behandelt.
      Betty mit den Häubchen Elvis, Lena, Felix und Delia, sowie den Wellis Sam, Stella, Trixie und Florian, sowie Max und Isa im Herzen
    • Dank Dir, Shanti,

      Ich hab schon einen Vogelkundigen Arzt in der Tierklinik Schweinfurt.
      Zu dem fahre ich normalerweise.

      Ich dachte nur, mit der geschichte kann ich auch zu der normalen Ärztin fahren, die ist sehr bemüht und hatte selbst mal Vögel (Rosenköpfchen).
      Betty mit den Häubchen Elvis, Lena, Felix und Delia, sowie den Wellis Sam, Stella, Trixie und Florian, sowie Max und Isa im Herzen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elvena ()

    • Schweinfurt ist halt sehr weit, Reichenberg gleich bei Würzburg und nur weil die normale TA selbst schon mal Piepser hatte, heißt das ja noch nicht wirklich etwas. Ich hab hier vor Ort auch eine sehr angagierte Ärztin, die auch recht viel Ahnung hat und sich zusätzlich informiert, aber ich denke in Zukunft werde ich lieber dorthin gehen. Die sind einfach auch besser ausgerüstet. Die Kosten sind im Grunde die gleichen wie bei der TA. Nur können die halt gründlicher untersuchen. Ich hab leider bei Lilli damals zu spät davon erfahren. Evtl. hätten die gleich die richtige Diagnose stellen und noch helfen können, wärend die normale TA mehr herumexperimentiert hat.

      Augenentzündungen sind leider nicht so auf die leicht Schulter zu nehmen. Da kann einiges dahinterstecken. z. B. Aspergillose, die oft von den normalen TA`s noch nicht bei Nymphis vermutet wird. WEnn dann ohne gründliche Untersuchung Antibiotikum gegeben wird, schadet man dem Tier enorm.

      Ich weiß die TA.Kosten sind oft wirklich ein Problem. Aber oft kann man sich viel Geld sparen, wenn man gleich richtig untersuchen und behandeln läßt! Als wenn dann falsch behandelt worden ist!
      Liebe Grüße Shanti
    • Den wollte ich Dir auch nicht ausreden, nur weil Du eben wegen Zeitmangel in Würzburg gehen wolltest!! Dann bevor Du eben zu einem normal TA gehst, lieber dorthin. So hatte ich das gemeint!

      Ich glaube von dem in Schweinfurt auch schon gehört zu haben und dass die recht gut sein sollen! :richtig:
      Liebe Grüße Shanti