Notfall - 4 Nymphensittiche abzugeben - Nürnberg

    • Notfall - 4 Nymphensittiche abzugeben - Nürnberg

      Ich schreibe im Auftrag meiner Mutter.

      Meine Mutter ist vor einiger Zeit sehr krank geworden, und nun schafft sie es körperlich nicht mehr, sich um ihre 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) zu kümmern. Leider kann auch ich ihr damit auf Dauer nicht helfen.


      Es handelt sich um folgende Nymphensittiche (ich hoffe, ich habe die Farben richtig bezeichnet):

      1. Kiki: männlich, Alter unbekannt - zugeflogen am 13.05.2013, Farbe: Wildfarben-Schecke

      2. Mimi: weiblich, genaues Alter unbekannt - gekauft als Jungvogel am 18.07.2013, Farbe: Wildfarben-Kopffleckschecke

      3. Cheep/Tschiep: weiblich, geboren am 02.09.2015, Farbe: Wildfarben-Schecke ... Nachwuchs von Kiki und Mimi, handaufgezogen, da die Eltern sich nach drei Tagen nicht mehr gekümmert hatten, und ein Geschwisterchen schon gestorben war. Die Eier hatten wir ihnen auch nur deshalb gelassen, weil sie nicht aufhörten zu produzieren, trotz verschiedener Kunsteier (die sie immer fein säuberlich aussortiert und aus dem Weg gekullert hatten), und wir uns deshalb um Mimis Gesundheit Sorgen machten. Seit sie zu viert sind, hat keiner mehr versucht zu brüten, es lag nur mal das eine oder andere Ei irgendwo rum.

      Meine Mutter schreibt sie Tschiep, ich hab sie immer Cheep geschrieben … spricht sich ja gleich :D Es ist immer noch schwierig sie als sie zu bezeichnen, weil wir anfangs immer dachten, dass es ein er ist … drum haben wir Lucy auch als vermeintliches Weibchen dazu gekauft, und wollten Cheep eigentlich in Linus um-nennen … glücklicherweise sind sie trotz fehlerhafter Geschlechtsbestimmung nun ein Pärchen - aber wir konnten uns irgendwie nicht umgewöhnen, und so sind die ursprünglichen Namen (und Personalpronomen) für uns hängen geblieben.

      4. Lucy: männlich, geboren Anfang Juli 2015 - gekauft am 29.10.2015, Farbe: Zimtfarben-Perlschecke (sieht nach Umfärbung aber aus wie Wildfarben-Schecke)


      Bilder und Videos kann man hier sehen: flickr.com/photos/126736692@N05/albums/72157657247940473 und hier: flickr.com/photos/126736692@N05/albums/72157660142128310

      Zu Kikis Geschichte habe ich eine Fotostory gemacht: sophiadeluna.com/index.php/kiki-the-cockatiel/ Von Cheep will ich auch noch eine machen aus dem Material, das ich auf Facebook damals gepostet hatte ... aber leider bin ich noch nicht dazu gekommen.


      Kiki und Mimi sind ein Paar, und Cheep und Lucy sind ein Paar. Laut meiner Mutter beschäftigen sich die Paare eigentlich nur miteinander und interagieren nicht so sehr mit den jeweils anderen. Somit wäre es auch möglich, die Pärchen getrennt abzugeben. Lieber wäre es uns allerdings, wenn sie zusammenbleiben würden.


      Sie sind es gewöhnt aus einem sehr abwechslungsreichen Menü auswählen zu können (Versele Laga Loro Parque als Hauptfutter, Sticks von Vitakraft, diverse Hirsesorten und andere Körner, viel verschiedenes Obst und Gemüse, sowie Wildkräuter und Gräser, frisches Hafergras, frische Zweige, hin und wieder etwas gekochten Reis, etc.).


      Keiner der Nymphies ist handzahm, auch Cheep nicht mehr. Cheep fliegt nur oft auf den Rücken meiner Mutter (oder mir), aber anfassen lässt sie sich nicht mehr. Sie sind alle sehr Routine-gewöhnt, und reagieren daher auch etwas schreckhaft auf Neues. Es wird sicher nicht leicht für sie, sich umzugewöhnen. Cheep ist wesentlich neugieriger als die anderen drei, und überwindet seinen Schrecken in der Regel recht schnell. Sie sind an dauerhaften Freiflug gewöhnt und gehen nicht freiwillig in einen Käfig. Wir wissen nicht, wie wir sie einfangen sollen. Habt ihr eine Idee, wie wir das bewerkstelligen können?


      Meine Mutter hat Transportboxen, und würde diese mit abgeben; ebenso sämtliches Zubehör und Futtervorrat.

      Geld erwarten wir nicht. Ein guter Platz mit Freiflug (Vogelzimmer oder wenigstens eine mehrere m² große Voliere) ist aber Bedingung.


      Für eine schnelle Hilfe wären wir dankbar.


      Liebe Grüße

      Heike/Sophia (Sophia DeLuna ist mein Pseudonym, welches auch auf meinem Briefkasten steht, und das ich überall im Internet verwende, Heike ist mein offizieller Name)
      Bilder
      • Kiki.JPG

        418,11 kB, 689×919, 75 mal angesehen
      • Lucy.JPG

        387,35 kB, 689×919, 23 mal angesehen
      • Mimi.JPG

        637,82 kB, 689×919, 23 mal angesehen
      • Tschiep.JPG

        725,84 kB, 1.225×919, 24 mal angesehen
      • Cheep and family - Kopie.JPG

        479,11 kB, 689×919, 21 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Viel Glück bei der Vermittlung!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Danke, Karine.
      Bislang hat sich leider noch niemand gemeldet - weder hier noch auf FB.

      Habt ihr hier Erfahrungswerte, wie lange man Geduld haben muss, um einen guten Platz für Nymphies zu finden?
      Wir würden sie so ungern ins Tierheim geben. Aber auf Ebay, Quoka etc. haben wir Bedenken, eine Anzeige zu schalten, weil wir da nicht wissen, an was für Leute wir geraten. Mein Gedanke war halt, dass jemand der hier oder in der FB Nymphensittich Vermittlungs-Gruppe sucht, eher jemand sein wird, der sich entweder schon auskennt oder zumindest bereit ist, sich umfassend zu informieren, um den Nymphies ein angemessenes Zuhause zu bieten.
      Was meint ihr? Sind wir zu ängstlich? Sollten wir es doch auf Ebay und Quoka versuchen? Oder gibt es Hoffnung, dass sich hier (oder in der FB Gruppe) in absehbarer Zeit jemand finden wird?

      PS: Habe gerade bemerkt, dass der letzte Link in meinem Anfangspost nicht funktioniert, weil mir aus unerfindlichen Gründen ein Absatz abhandengekommen ist. Aber ich finde keine Editierfunktion ... Könnte vielleicht ein Mod einen Absatz einfügen in den letzten Link zwischen dem "/" und dem "Von", damit der Link funktioniert?
      Also so: sophiadeluna.com/index.php/kiki-the-cockatiel/
      Von Cheep...
    • So, den Link habe ich gemacht. Das war das Einfachste.

      Zur Vermittlungsdauer kann ich schwer etwas sagen.
      Ich denke, das ist Glückssache.
      Ideal sind Leute, die in die Haltung einsteigen, dabei aber offen fürs Lernen sind. Und die entsprechend nach einem Paar oder Minischwarm suchen


      Nein, auf e-bay würde ich wohl auch nicht inserieren, auch wenn Du 100%"sicher" auch in den Facebookgruppen nicht bist
      Zwar fliegen in den FB-Gruppen , die ich kenne, Leute raus, bei denen bekannt wird, dass sie keine Endstellen bieten, sondern die Vögel weiterverkaufen, womöglich dazu Paare trennen, auf e-bay machen sie weiter.
      Aber eine Sicherheit gibt es dazu nirgends.

      Wo auf FB hast Du sie eingestellt? Nymphensittich-Vemittlungs-Plattform der Gruppe Nymphensittich-Liebhaber?

      Es gäbe noch die Nymphensittich-Börse und die Gruppe Federn in Not.

      Und die in meinen Augen sehr gute Gruppe Papageienvermittlung & Beratung.
      Sie haben nicht nur Abgaben von Großpapageien drin , sondern eine extra-Datei abzugebender Sittiche.
      (Bei Nymphen empfehlen sie auch immer das gleichzeitige Einstellen in die Nymphensittich -Börse)
      Aber es gibt auch Nymphenhalter in der Gruppe, und auch solche mit Platz.
      Und Einsteiger in die Haltung, die sich beraten lassen, welches die richtige Art für sie ist - die auch beim Nymph landen können.

      Dadurch, dass es spezielle Abgabedateien gibt, ist es länger auffindbar wie in manchen Gruppen, auch wenn die Vermittlungschancen doch vielleicht etwas geringer sind als in reinen Nymphen-Abgabegruppen -dennoch, diese Gruppe hat so viele Vorteile und ein angenehmes Klima,dass ich sie Dir gern ans Herz legen möchte.
      Und da, wo es eilt, wird dann dort doch manchmal schneller etwas gefunden als in den speziellen Nymphengruppen.........

      Mm....., einfangen..... wenn es noch wo einen Käfig gibt, den man mit leckrem bestückt, dass sie ihn ab und an mal aufsuchen? Oder gleich die Transportboxen, falls dafür geeignet?

      Sonst bleibt wohl nur Keschern.

      Mhmm, Nürnberg, eine könnte ich auch noch so fragen. Aber schätze, sie wird voll sein.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Danke für die Rückmeldung!

      Die Gruppe heißt Nymphensittich Abgabe- und Vermittlungsplattform ... ich hatte einen Link dorthin irgendwo hier im Forum beim Stöbern gefunden.
      Die beiden anderen Gruppen werde ich mal suchen, und mich dort dann auch anmelden und posten. Danke für den Tipp!

      Es stehen zwei große Käfige im Raum, aber da geht nie einer rein, obwohl meine Mutter anfangs immer auch dort Futter drin hatte ... inzwischen hat sie es aufgegeben, weil alles immer unberührt und nur vollgesch***** war, weil sie oben auf den Käfigen rumturnen und dort inzwischen auch einen Teil ihres Buffets angerichtet bekommen. ... ... ich fürchte, es wird einfacher sein, die Vögies zu keschern als meine Mutter davon zu überzeugen, nirgendwoanders Leckereien hinzulegen/-hängen, sondern nur in die Käfige, weil sie Angst zu haben scheint, sie könnten verhungern, wenn nicht überall im Raum verteilt tausenderlei Art von Futter zur Verfügung steht LOL ... ... ... aber ich werd's versuchen.

      Ja! Frag doch mal bitte! Vielleicht hätte sie ja wenigstens noch für ein Pärchen Platz?
    • .......vielleicht wenigstens eine Sorte Leckerchen hinein? Rote Kolbenhirse?

      Hier mal schnell noch die Links zu den 3 Gruppen:

      Nymphensittich-Börse: facebook.com/groups/Nymphensittich.Boerse/about/

      Federn in Not: facebook.com/groups/404094106378803/about/

      Papageienvermittlung & Beratung (auch Sittiche): facebook.com/groups/1678850129002833/about/
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hallo Heike,

      alle auf einmal bzw. je ein Pärchen ist nicht leicht in der Abgabe.

      Ich gestehe, dass ich in den letzten Jahren auch vorwiegend Einzelvögel gesucht habe, da ein Partnervogel gestorben ist. Es wird ein Weilchen dauern, doch gebe ihnen die Chance auf ein gutes Zuhause. Das Tierheim sollte m.E. immer der aller letzte Ausweg sein. Leider haben die ja genauso die Not mit der Vermittlung und ich habe mehrfach erlebt, dass dann Paare auseinandergerissen wurden. Ein Unglück für alle - auch für den neuen Halter, der sich wundert, warum der "neue" Nymph so trauert und sich nicht einleben mag, geschweige denn neu verpaaren will! So eine Henne hatte ich auch mal hier. Das war für alle nur frustrierend! Meine arme kleine Nele!

      Bitte lasst Euch Zeit!
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Oh, danke für die Links! Werd mich nachher dann dort anmelden :)

      Nee, leider hilft es nix, nur einige Leckerchen reinzutun - das hatte meine Mutter anfangs als Cheep und Lucy (wieder) zu ihr umgezogen sind, aber nur Cheep ging aus reiner Gewohnheit noch hin und wieder mal da drin turnen, aber auch sie verlor dann bald das Interesse, und blieb lieber mit den anderen draußen :/
      Ich habe mit meiner Mutter über dieses Problem gestern gesprochen, und wir haben überlegt, dass es vielleicht am wenigsten stressig sein wird, nach und nach die Äste u. a. Sitzgelegenheiten, sowie daran hängendes Spielzeug und Leckerlies, im Raum abzubauen, in der Hoffnung, dass die Geier dann eher bereit sind, in die Käfige zu gehen ... wenn nicht, wäre es zumindest dann einfacher, sie zu keschern. So wie es jetzt ist, scheint es mir ein ziemlich unmögliches Unterfangen ... vor meinem geistigen Auge sehe ich schon, wie der Kescher bei der Jagd in irgendwelchen Ästen hängenbleibt und zerreißt, und dann fliegen Äste, Vögel, Spielzeug und Leckerchen durch die Gegend - Kescher kaputt - Vögel kreischen von entferntesten Sitzplätzen - Chaos! ugh lol Ich hoffe, dass wir das irgendwie schonender hinbekommen durch Reduzierung der Äste etc.
    • Sylvie schrieb:

      Hallo Heike,

      alle auf einmal bzw. je ein Pärchen ist nicht leicht in der Abgabe.

      Ich gestehe, dass ich in den letzten Jahren auch vorwiegend Einzelvögel gesucht habe, da ein Partnervogel gestorben ist. Es wird ein Weilchen dauern, doch gebe ihnen die Chance auf ein gutes Zuhause. Das Tierheim sollte m.E. immer der aller letzte Ausweg sein. Leider haben die ja genauso die Not mit der Vermittlung und ich habe mehrfach erlebt, dass dann Paare auseinandergerissen wurden. Ein Unglück für alle - auch für den neuen Halter, der sich wundert, warum der "neue" Nymph so trauert und sich nicht einleben mag, geschweige denn neu verpaaren will! So eine Henne hatte ich auch mal hier. Das war für alle nur frustrierend! Meine arme kleine Nele!

      Bitte lasst Euch Zeit!
      Hallo Sylvie,

      Keine Sorge, wir werden uns so viel Zeit lassen wie irgend möglich ehe wir auf die letzte Option, Tierheim, zurückgreifen, aus genau den von Dir genannten Gründen.
      Wir möchten defnitiv nicht, dass die Partner getrennt werden. Alle vier zusammen wäre uns schon am liebsten. Aber je ein Pärchen wäre auch okay, weil wir denken, dass sie deshalb nicht allzu sehr trauern würden, wenn überhaupt; einfach weil sie sehr wenig miteinander agieren.
    • Es tut mir leid, die in Nürnberg ist mehr als voll - keine Chance.
      Welche Entfernung wäre Euch denn möglich? (Manchmal gibt es auch Leute, die Transporthilfen machen).

      Die, die in der Börse schrieb, "schade, leider zu weit", kenne ich selber zwar nicht, eine Bekannte bei ihr aus der Nähe hatte dort eine Henne hin abgegeben und hatte einen guten Eindruck.

      Wenn Aussenvoliere, sollte man aber bis Mai warten, dass es sicher warm genug ist.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Schade.

      Wir können sie überhaupt nirgends hin transportieren - kein Auto. Der, der es zu weit war, hab ich deshalb nicht geantwortet.
      Mitfahrgelegenheit etc. erscheint mir schwierig, weil es natürlich schön wäre, wenn die Leute das ganze Zubehör inkl. zwei mittelgroßer Käfige, und Futter auch nehmen würden. Wenn sie nix davon wollen, würde es natürlich daran nicht scheitern.

      Wegen Außenvoliere ist klar - sind sie ja gar nicht gewöhnt.
    • Mhm, schwierig.
      Vor Ort das Passende zu finden , kann sehr schwer sein. Wenn sie weniger nah in ein Vogelzimmer oder (später) in eine Aussenvoliere kommen könnten, müssten sie die Käfige ja nicht mitnehmen, wenn sie sie ohnehin nicht benutzen.
      Die könnte man dann tatsächlich noch über e-bay erkaufen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Transport von Nürnberg in den Stuttgarter Raum könnte vielleicht meine Tochter übernehmen, wenn sie kommt,zB Ostern. fährt ja daran vorbei, aber ohne Zubehör, dafür ist das Auto zu klein. Zumindest könnte ich sie mal fragen.
      Ich selber bin schon voll mit Nymphen ausgelastet und nehme dann sowieso nur noch 15+ Jahre alte Vögelchen auf(oder Behinderte). Aber wenn sich ein Plätzchen findet, wäre das eine Transportmöglichkeit.
    • Karine: Klar, wenn die Käfige nicht gewünscht sind, geben wir auch ohne diese ab; aber ob wir uns den Stress mit eBay antun, weiß ich noch nicht. Wir scheinen zum verkaufen oder selbst verschenken einfach kein Talent zu haben. :/

      Pips: Danke für das Angebot :) Sollte sich in der Richtung etwas ergeben, werde ich Dich auf jeden Fall nochmal fragen.


      Es hatten sich auf FB zwei Leute gemeldet. Einer aus Bochum - das passte aber leider nicht, weil er hatte schon ganz viele Vögel, die wunderbar in die Familie mit Kindern integriert sind. Sie sind zahm, und dürfen frei fliegen. Für die Geier meiner Mutter wäre da Dauerpanik vorprogrammiert. Sie sind ja nur meine Mutter und ihre Routine gewöhnt. Selbst wenn meine Mutter mal was vergessen hat und mit Jacke oder ohgottbewahre mit Mütze ins Zimmer kommt, ist erstmal Panik angesagt. Wenn Handwerker kommen ist es noch VIEL schlimmer - Geschrei - Geflatter - Chaos pur!
      Der andere, der sich gemeldet hatte, wäre vielleicht was gewesen - nicht so weit, bei München. Er will eine Außenvoliere bauen, ist aber noch nicht fertig. Ich hatte ihm geschrieben, dass er ja die Käfige auch haben kann, falls er eine Möglichkeit hat sie innen fliegen zu lassen, und dass wir nötigenfalls auch warten bis er fertig ist, aber er hat sich bisher nicht wieder gemeldet. Vielleicht hatte er ja am WE einfach nur keine Zeit.
    • Ich drücke die Daumen, dass sich noch was Gutes findet.
      Wenn es um Transportmöglickeiten geht, falls es weiter weg ist, kann man auch in allen drei Gruppen danach dann nochmal gezielt fragen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • OK, es scheint als hätten wir ein schönes Zuhause für die Geier gefunden - allerdings brauchen wir jetzt eine Transportmöglichkeit von Nürnberg nach Straubing.
      Die Interessentin ist bereit 10,- bis 15,- Euro für den Transport zu zahlen.

      Gibt es hier zufällig jemanden, der in nächster Zeit in dieser Richtung unterwegs ist, und bereit wäre 4 Nymphies + Zubehör und Käfige mitzunehmen?
    • Am besten, Du fragst auch dafür nochmal in den Guppen nach, in denen Du die zwei zur Abgabe eingestellt hast, manchmal gibt es dort auch Transporthilfen.

      Viel Glück!
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry