Zwei Neulinge

    • Meinst Du denn , Pulsatilla ist ihr Konstitutionsmittel - ist sie der Pulsatilla-Typus?
      Pulsatilla ist kein automatisches Hormonregulationsmittel, bei den Hormonen meiner Merline war das passende Konstitutionsmittel, das auf die Hormone wirkte, z.B. ein ganz andres, Platinum metallicum.(Stichwort der THP: "Mutterwut"), dazu zusätzlich dann das "Hormonmittel" agnus castus.
      Die Konstitutionmitel lassen sich nicht von einer Henne auf die andre übertragen, was bei einer richtig ist, ists bei der andren noch lange nicht .

      Anders bei agnus castus (Mönchspfeffer) - das ist ein Mittel, das tatsächlich nicht ein breit gefächertes Konstitutionsmittel ist wie Pulsatilla, Phosphorus, Platinum,etc. , sondern typusunabhängig sehr speziell und nur auf die Hormonregulation wirkt.
      (Soll man sogar laut Petra Wolf phytotherapeutisch gemahlen übers Futter geben können, hatte hier ausser gereizten Nasen aber keinen Effekt - beim homöopathischen dagegen bei allen zumindest für eine Zeit von mehreren Wochen. )

      (bei zu wenig essen soll Ignatia, die homöopathiche Kummerarznei, hilfreich sein.
      Wenn es denn nicht eine komplett organische Ursache wie etwas, das auf den Darm drückt z.B.als Ursache gibt.)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Es gibt hier und dort Veröffentlichungn von ihr, aber zur Tierernährung, Schwerpunkt Vögel, das hat sie erst in Hannover, dann in Rostock gelehrt, das mit dem Mönchspfeffer hab ich von Leuten, die bei ihr auf einem Ernährungsseminar für Papgeien und Sittiche waren.

      Der Buch-Klassiker zu Homöopathie (und Akupunktur, Bachblüten) bei Vögeln von Rosina Sonnenschmidt und Marion Wagner (Ulmer, Neues Heilen, Vögel) ist leider vergriffen und nur noch sehr überteuert antiquarisch oder eben als Leihbuch in Bibliotheken zu bekommen.Zu den gängigsten Vogel-Konstitutionsmitteln ist dort auch ein Kapitel.
      (Sowie u.a. Verletzungen, Verdauung, Haut, Atemwege. Zum Bereich Hormone und Brutigkeit leider nichts ausser mal bei Typusgeschichten bei den Bachblüten oder den Komplexmitteln)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ja, genau das.
      Es hat hier schon einige Male geholfen, entweder bei kleineren Verletzungen, oder dann, wenn der Doc nur mit den Schultern gezuckt hat.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Verzweiflung breitet sich aus... die Camille schreit und schreit... es ist gleich, ob ich sie zu den anderen setze... oder in ihren Krankenkäfig... sie hört nicht auf. Ich mache mir wirklich große Sorgen. Sie isst kaum mehr und ist entweder total unruhig (rennt mit abgespreizten Flügeln hin und her) oder verfällt in den totalen Tiefschlaf (fast ein Koma). Was könnte ich noch für die kleine Maus tun?

      Karine: habe Deine Idee gleich in die Tat umgesetzt und gebe ihr nun den Mönchspfeffer. Noch bemerke ich keine Veränderung
    • Ich bin da auch ratlos. Ohne Diagnose kann man sowenig sagen.
      Sonnenschmid/Wagner sagen bei Appetitlosigkeit Ignatia D12glob. 2x täglich - aber es wirkt mehr auf die Psyche, gilt als klassische Kummerarznei.
      (übrigens in C 30 auch als Konstitutionsmittel für frustrierte brutigkeitsrupfende Hennen genannt)

      Aber ich würde denken, dass es hier eine konkrete körperliche Ursache gibt....(?)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ich glaube langsam das Du nicht um das Röntgen drum herum kommst. Nur so kann eine richtige Diagnose gestellt werden.

      Ist die Kloake verschmiert?
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • die Kloake ist jetzt immer sauber und der Kot ist zwar noch wässrig, aber nicht mehr grünlich und schaumig.
      Man kann also schon sagen, dass sich ein bisschen was getan hat.

      Doch ist auch etwas dazu gekommen... sie hat sich jetzt das zweite Mal einen Zeh blutig gebissen... ich nehme fast an, es liegt daran, dass ihr Hahn nun nicht mehr bei ihr sein möchte... traurig, aber er ist in der Gruppe so glücklich, ich kann ihn unmöglich wieder zu ihr sperren. Ich hatte sie dann heute fast den ganzen Tag bei den anderen, sie saß rufend auf der Voliere (natürlich habe ich Wasser und Futter direkt neben ihr aufgestellt, doch es blieb unangetastet)... er kam nicht einmal in ihre Nähe. Jetzt zur Nacht setze ich sie wieder in ihren Käfig und hoffe, dass sie dort endlich etwas isst

      Ja, liebe Karne, dann gebe ich ihr nachher auch noch ignatia
    • Bei mir ist im Moment auch Terror. Zwei frustrierte Hennen und einen Bekloppten Hahn. Mali war immer so ruhig mit Smokie jetzt dreht sie laufend am Rad.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Pulsatrix schrieb:

      Ich glaube langsam das Du nicht um das Röntgen drum herum kommst. Nur so kann eine richtige Diagnose gestellt werden.
      das sehe ich auch so. Das Ignatia kann Einfluss auf den psychischen Anteil nehmen. Aber da ist was im Bauchraum zugange, und darauf hat es keinen Einfluss:

      FräuleinG schrieb:

      Die Beule, die ich gesehen hatte, scheint mal da und mal nicht da zu sein... ich habe keine Ahnung. Man wird um ein Röntgen wohl nicht herum kommen. Ich habe nur Angst, dass sie aus der Narkose nicht mehr wach wird.
      .... und ohne Röntgen ist absolut nicht klar, was, ........ da kann etwas im Legedarm oder im Darm sein, es kann eine Hernie sein, ein Lipom, ein Tumor, ein vergrößertes Organ ( nach den Kotbildern evt. Niere oder Pankreas,) , grad das in die Füße beißen kann ein ganz heftiger Ausdruck einer Missempfindung sein, wenn da was auf den Nerv drückt.
      Ich hab das jetzt mal Revue passieren lassen: ich weiß von 4 Vögeln , die sich in Bein oder Fuß gebissen haben oder sich die Beinfedern ausgerissen haben, und bei allen 4 waren (jeweils unterschiedliche) körperliche Missempfindungen der Auslöser.
      Heißt, ich halte die Fußbisse nicht für psychisch.

      Wieso Narkose? Röntgt Dein Doc nur in Narkose?

      Hier wird das nicht gemacht, mit den 2 Ausnahmen jetzt bei Motte zum Implantatsetzen - da sie dafür ohnehin schlafengelegt werden musste, hat er da dann das Röntgen mit in der Narkose gemacht .

      Ich finde den "Röntgenschrei" ja auch immer wieder herzzerreißend, aber ich würde ihn nicht kennen bei einem Röntgen in Narkose.

      Was bei Camille jetzt belastender wäre, eine Kurznarkose oder ein Röntgen ohne Narkose, kann natürlich nur der Arzt entscheiden.

      Wenn er sagt, sie ist fürs Röntgen zu schwach, ist das natürlich keine gute Ausgangsvoraussetzung, ihr zu helfen.
      Weil man dann ja nichts an der Ursache ihrer Schwäche machen kann, wenn man sie nicht kennt.
      Da beißt sich die Katze in den Schwanz, und Camille quält sich.

      Versteh mich nicht falsch - ich bin keine Vertreterin der Diagnostik um jeden Preis, egal ob der Vogel dabei draufgeht.
      So wie mein Mumm nach Frights und in Tierarzthänden pumpt, denke ich, sein Herz ist nicht ganz n Ordnung (auf dem Röntgen war nichts zu sehen, muss es bei manchen Sachen aber auch nicht. ) Ich würde ihn deswegen nicht den Stress des Herzultraschalls antun, um hinterher zu wissen, dass er dabei an einem Herzkasper gestorben ist.

      Bei Camille ist halt das Schwierige, dass bislang ohne das Röntgen so gar kein Anhaltspunkt da ist, was es sein könnte.

      Ich hatte meinen Doc wegen Mottes auf dem Röntgenbild leicht vergrößerter Niere gefragt, ob eine Blutuntersuchung der Nierenwerte sinnvoll sei. Er meinte, dass nicht, die Werte könnten schwanken, und sie seien erst dann aussagekräftig, wenn schon 70% der Nierenfunktion weg sei - und so sieht es für ihn nach dem Röntgenbild und ihren Ausscheidungen nach nicht aus. Blutabahme wäre in so einem Fall also wohl auch keine Alternative zum Röntgen.

      Ich bin da wirklich ratlos. Wenn Röntgen irgendwie machbar wäre, (mit Risiko, aber nicht mit massivem Risiko)denke ich, man sollte es tun.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • es ist ja so, dass ich jetzt bei zwei verschiedenen Ärzten (selbstredend beides Spezialisten für die Vogis) war und beide hätten nur mit Narkose das Röntgen gemacht und beide haben gesagt, sie sei zu schwach... ich bin auch von den Ärzten ein wenig enttäuscht, denn die Überlegungen, wie man ihr weiter helfen könnte, waren nicht besonders innovativ... natürlich habe beide Ärzte gehofft, sie würde durch die jeweiligen Maßnahmen etwas zu Kräften kommen (einmal war es die Kalzium und Vitaminspritze und einmal das Antibiotikum)

      ich denke, dass sie ein Röntgen ohne Narkose vielleicht schon überleben könnte... aber es ist ein vielleicht und das beunruhigt mich auch...

      Karine: das Zehenbeißen und die Missempfindungen, das ist ein interessanter Aspekt und das kann natürlich auch sehr gut sein
    • Hmh! Ich kenne Röntgen von allen TAs, bei denen ich bisher war, stets ohne Narkose. Meine Kleinen schreiben dabei um ihr Leben, weil sie ja nicht wissen, was passiert und mein kleiner Nico hat eine TA auch mal ins Nagelbett so dolle dabei gebissen, dass es geblutet hat. Aber ohne Diagnose stochert man nur im Nebel!

      Wie geht es der Kleinen nun fast 10 Tage später? Konntest Du bei einem TA etwas erreichen?
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • ich drücke die Daumen, dass es jetzt nur noch aufwärts geht.
      Und sich vielleicht, wenn sie fitter ist, doch noch klären lässt, was mit ihrem Bauch los ist.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry