21 jährige Henne verstorben!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 21 jährige Henne verstorben!!!

      Guten Abend,

      am heutigen Tag ist meine knapp 21 jährige Henne "Tweety" verstorben (20 Jahre 320 Tage).


      Nun habe ich das Problem, das mein Hahn Rocky der auch schon auf die 16 Jahre zugeht keine passende Henne findet. War heute in beiden Tierheimen gewesen die in der Umgebung liegen von mir (Tierheim Berlin bzw. Tierheim Ladeburg) aber Pustekuchen.
      Der Bestand beträgt 95% Hähne der Rest sind zwar Hennen aber diese sollen nicht aus der Partnerschaft gerissen werden und das Alter kann man seit 2012 (Beringung) nicht mehr erkennen/erahnen.
      Die Idee vom Tierheim ist/war das ich meinen Rocky für eine gewisse Zeit im Tierheim abgebe sodass er sich einen Partner sucht, Nachteil am ganzen er müßte zum Tierarzt um div. Untersuchungen über sich ergehen zu lassen was pimadaumen ca. 150 Euro kostet plus ca. 2 Wochen auf die Laborberichte (vorher darf Rocky nicht ins Tierheim).

      Bin von dieser IDEE garnicht angetan (zum einen Kosten und zum anderen die Dauer wo er alleine ist).

      Nun bin ich über Freunde auf das Angebot gestossen 2 Hähne + 1 Henne samt großer Voliere für 100 € die Person kommt krankheitsbedingt mit den Vögeln nicht mehr klar und ich bin echt am überlegen das Angebot anzunehmen.

      Aber da Rocky eine einzelne Henne nicht bekommt (Kleinanzeigen, Tierheime) vielleicht paar Artgenossen mehr? Die drei Sittiche die abzugeben sind, kommen zusammen klar aber was passiert wenn da ein älterer Hahn dazwischen kommt?
      Möchte nicht von Arbeit kommen und blutige Federn oder gar schlimmeres ersehen weil es zu BALZKÄMPFEN kam. Das Alter schätzt Sie auf 1,5 - 3 Jahre von den dreien (aber ohne Ring ist das Schlecht herauszufinden).

      Vielen dank
    • Ja gut ist schwer etwas zu empfehlen wenn man die genaue Situation nicht kennt.
      Ich habe hier schon oft Neuzugänge vom Tierheim oder über das Abgabeforum. Bisher gab es hier nie blutige Kämpfe.
      Meine haben auch das gesamt Wohnzimmer für sich.
      Mein letzter Neuzugang meint ja auch er ist der Chef und scheucht die anderen weg, aber nur mit viel Geschrei und Drohgebärden.

      Bisher habe ich nur 2 x etwas von blutigen bzw. tödlichen Kämpfen bei Nymphen untereinander gelesen.
      1 x neugieriger Hahn guckt in den Brutkasten eines anderes Paares - schlimme Kopfverletzung
      1 x Hahn, Henne, geschlechtsreifer Sohn - in Ermangelung von Auswahl hat der Sohn seine Mutter angebalzt. Die Nymphies waren in Abwesenheit der Halter in einer Innenvoliere. Der Sohn lag irgendwann tot in der Voliere. Es wurde angenommen, dass der Vater seinen Sohn angegriffen hat, weil er die Mutter angebalzt hat. In der Innenvoliere konnte sich der Sohn nicht in Sicherheit bringen.

      Meiner Meinung nach ist es ein Platzproblem. Haben sie genügend Platz um sich aus dem Weg zu gehen, müsste es gut gehen.
    • Puh, schwierig.
      Erstmal mein Beileid zum Verlust Deiner Henne.

      Ich hab hier zwar zwischen meinen Hähnen schon auch teils blutige Kämpfe, aber das liegt daran, dass es Handaufzuchten sind, die kein normales Sozialverhalten lernen konnten.
      Das würde vermutlich tatsächlich das geringere Problem sein.

      Aber wenn die drei ein eingespieltes Team sind, kann das heißen, dass Dein Hahn dann aussen vor wäre.
      Oder die neue Konstellation könnte dazu führen, dass alle sich neu zu sortieren versuchen, und bei drei Hähnen und einer Henne kann das auch Machtkämpfe heißen - es sei denn, die Hähne wären ein Paar und die Henne bislang eher aussen vor (sowas habe ich hier. )

      Also ausschließen, dass das dann Stress für Deinen Hahn heissen könnte, das lässt sich damit nicht.
      (Aber das könnte natürlich auch in einer mathematisch sinnvolleren Kombination mit einem Hahn und 2 Hennen so sein, da steckt man nicht drin)

      Dass Du ihm nicht den Untersuchungsstress geben möchtest, und ihn zum Verpaaren dann erstmal noch in eine ungewohnte Umgebung geben, das kann ich auch gut nachvollziehen .

      Auch wenn ich es ehrenwert finde, dass sie das so handhaben, weil tatsächlich nur so gewährleistet ist, dass auch die, die ihre Tiere zur Verpaarung dahin geben, sie nicht mit ansteckenden Krankheiten zurückbekommen, das ist keineswegs überall so, wo man seine Vögel zur Verpaarung hingeben kann

      Die Kosten finde ich da jetzt den geringsten Faktor, denn Du würdest ja auch bei den Neuzugängen einen Aufnahmecheck machen lassen, damit Du Dir keine ansteckenden Krankheiten hereinholst.

      Ich finde Deine Überlegung im Prinzip sehr ehrenwert, denn es wäre natürlich schön für die drei und auch für die bisherige Halterin, wenn sie ein gutes neues Zuhause bekämen.

      Wie gut es Deinem Hahn mit der Konstellation gehen wird, das vermag wahrscheinlich keiner
      im Vorhinein zu sagen.
      Es klingt, als könne es glücklichere Konstellationen geben, aber vielleicht lässt sich noch mehr in Erfahrung bringen, wie das Beziehungsgefüge zwischen den dreien ist.
      Und für Überraschungen können sie immer gut sein, ich weiß von einer, die hat für ihre Singlehenne einen zuvor mit einer Henne verpaarten Hahn geholt, der diese aber hat links liegen lassen und sich dem schwulen Hahnenpaar angeschlossen hat (und jetzt nach Tod einer der beiden in einer Partnerschaft mit dem verbliebenen Hahn ist)

      Ich glaube, letztlich entscheiden kannst nur Du es, manchmal sagt einem das Bauchgefühl mehr als ein statistisch gesehen "richtiger" Rat. (Hätt ich selber drauf gehört, könnte bei meinen mehr Harmonie herrschen, der Rat eine Henne dazuzunehmen war richtig bei einem Singlehahn, war aber bislan für meinen Hahn nicht richtig - auch wenn ich immer noch hoffe, dass sich das noch ändert. ).
      In dem Moment, wo ein kleiner Schwarm da ist, geht es ja nicht mehr ganz zwingend darum, dass jeder ein en Partner hat - auch wenn das das schönste wäre.
      Sondern nur darum, dass niemand ganz komplett aussen vor ist.
      Und natürlich stimmt, was Marion schreibt, je mehr Möglichkeit da ist, dass 2, die sich nicht verstehen, auch aus dem Weg gehen können, umso besser.

      Ich glaube, das einzige , was ich Dir in Sachen Henne noch mitgeben kann, ist, dass sie durchaus deutlich jünger sein darf als Dein Hahn.
      Ist zwar auch wieder statistisch, aber Hähne werden im Schnitt deutlich älter als Hennen,
      Eine Henne ist mit 20-25 Jahren schon sehr alt, die älteste, von der ich gehört habe, ist 30 geworden, eine absolute Ausnahme.

      Hähne mit 30 Jahren kommen dagegen öfter vor, einige schaffen es bis um die 35, der älteste, von dem ich weiß , ist 40, auch er eine so absolute Ausnahme wie die dreissigjährige Henne.
      Also wäre eine um 10 (oder sogar mehr) Jahre jüngere Henne nicht das Problem.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Guten Morgen,

      also an Platz (Freiraum) sollte es nicht mangeln. Rocky hat derzeit eine Voliere für sich allein (150x75x75cm), die andere Voliere wäre (160x100x60cm). Zudem haben Sie mein Schlafzimmer (25qm²) als Flugbereich mit 3 Holzspielplätzen, 2 Schaukeln und div. Landeplätze auf Schränken, Vitrinen bzw. Gardinenstangen.
      Hier und da kommen weitere Funktionen hinzu.

      Der Stand der Dinge ist, das die 2 Hähne und die Henne in der Voliere keine Probleme machen laut der Person die die Nymphies abgeben möchte. Die 3 Neuen würde ich natürlich erstmal für paar Tage in deren Voliere lassen damit Sie sich an die neue Umgebung gewöhnen können, Rocky kann aber in der Zwischenzeit diese
      3 neuen begrüßen da er herumfliegt.
      Da ich noch arbeitslos bin, habe ich auch erstmal genug Freizeit.

      Da Rocky gerne auf Tweety herumgeritten ist :) tztztztz stellt sich nur die Frage ob er es locker angeht? Denn leider liegt es ja an IHM, ich möchte persönlich das es Ihm gut geht und er wieder unter Artgenossen schnell ist.

      Aber anscheinend gibt es keine 100% Garantie

      Man muss es halt testen ... Aber in Schwärmen bzw. Tierheimen etc gibt es ja auch nie die gleiche Konstellation
    • Ich hatte einen ähnlichen Fall.
      Hahn und Henne. Zum damaligen Zeitpunkt ca 8 Jahre alt. Der Hahn hatte einen tödlichen Unfall und die Henne blieb allein zurück.
      Ich muss sagen... es war echt schwierig was zu finden. Da Winter war wollte ich am Liebsten einen Wohnungsvogel, da hier geheizt wird. Natürlich männlich und nicht zu jung.

      Ich bekam ein Angebot eines 25jährigen Hahnes. Aber... was wenn der in 1-2 Jahren verstirbt? Dann such ich wieder. So mal mir der Altersunterschied doch recht groß erschien. Ich hab auch noch Wellis und einen Älteren, der keine Wellis kennt und vllt lueber seine Ruhe möchte? Nee...

      Dann fand ich eine ähnliche Konstellation.
      Drei Hähne zur Abgabe. Leider auch nur zu dritt. Von Alter her ganz passend. Aber drei Hähne und eine Henne? So mal ich zur damaligen Zeit eigentlichnoch keine vier Nymphen wollte. Mir wurde dann auch abgeraten. Mag sein das die Drei klar kommen, aber spätestens wenn eine Henne dazukommt, kann das schon anders aussehen.

      Zum Glück hatte ich Kontakt mit einer ansässigen Züchterin (hab von dort nun drei Vögel). Sie hatte zwar selbst nichts passendes, erzählte mir abet das jemand einen Nymph aus schlechter Haltung geholt hatte. Die hatten selbst keine Nymphen (erst danach) und suchten nun jemand. Laut Vorbesitzer allerdings eine Henne. Dank einem Video war schnell klar das es ein Hahn war. Nächstes Problem: der saß jetzt am anderen Ende Deutschlands. ABER besagte Leute wollten eh herkommen um sich bei der Züchterin einen Welli zu holen.
      So kam dann Hachiko. Er ist allerdings auch ca 7 Jahre älter. Es hat auch ein Stück gedauert, da er aus Einzelhaltung kam (angeblich unverträglich).

      Aktuell hab ich jetzt vermutlich zwei Hähne und eine Henne. Es komnt aber zum Ausgleich später noch eine dazu.

      Viel raten kann ich nicht. Ich weiß wie schwer die Suche sein kann.
      Das mit dem TH wäre so für mich aber wohl eher nichts. Schon allein das hin und hergeziehe ist wieder Stress. Wer weiß auch ob die nicht irgendwelche Krankheiten haben. Klar... die sind untersucht. Aber das war der vom TH stammende Kater meiner Schwester auch und nach vier Wochen konnte sie ihn einschläfern lassen. Man weiß halt nie.
      LG von der Japan - Gang
      Wellis: Inori, Yuki, Kisu, Akio und Shu
      Nymphies: Cheza, Hachiko und Kiba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Japan - Gang ()

    • Sanfte Grüße,

      ich habe mich dazu entschlossen die 3 zu adoptieren. Habe Sie heute Vormittag aus Prenzl Berg abgeholt, in der Voliere war ja kaum irgendwelche Sitz/Klettermöglichkeiten vorhanden. Zum Glück war ich davor Fressnapf auskaufen mit Sitz/Kletterutensilien nun schaut die Voliere von den dreien ordentlich aus.
      Aber das Rentnerpaar war auch immens hilflos, haben die Sittiche vom Sohn bekommen als dieser das Land wegen neuen Job verlassen musste. Auf alle Fälle schätze ich die drei zwischen 2-5 Jahre ein Schnäbel bzw. Hornhaut über dem Schnabel ist noch nicht so veraltert wie bei meinem Rocky :)

      Das schöne ist, das Rocky ohne Probleme auf bzw. an der Voliere herumklettern kann ohne von den dreien blöd angemacht zu werden :D

      Nun heißt es erstmal akklimatisieren und schauen wielang ich die DREI in Knastgewahrsam lasse :)
    • Hab ich das jetzt richtig verstanden das Du im Endeffekt drei Hähne und eine Henne hast?

      Da bin ich total gespannt wie es weitergeht.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • @Pulsatrix

      JA das ist korrekt, denn nochmals ich hätte für Rocky keine einzelne Henne geschweige Hahn erhalten seitens Tierheim etc.
      Zum einen liegt es an dem Alter von Rocky (15 Jahre+) und zum anderen werden kaum Hennen angeboten (wenn ja dann nur als Päarchen bzw. Trio (wie bei mir) aber einzeln garnicht).

      Wie geschrieben sind im Tierheim Berlin sowie Ladeburg eine Überpräsenz an Hähnen sollten Hennen vorhanden sein, sind diese schon in ner Partnerschaft.
      Ich habe ja spaßeshalber gesagt ich werde eine TINDER-eDarling-Parship App nur für Haustiere mal programmieren (wobei das eigentlich garkeine schlechte StartUP Idee ist).

      Die ersten 7std haben Sie (Paul, Hachiko und Trixi sowie Rocky) überstanden. Rocky hat die Voliere erforscht oben sowie seitlich und die anderen drei haben sich erstmal ans neue Umfeld sowie an die neuen Spiel/Klettersachen in Ihrer Voliere gewöhnt.

      Mal schaun wie die erste Nacht so ist ? Erstrecht da die Volieren abgedeckt werden von mir.
    • Auf alle Fälle solltest Du Rocky im Auge behalten. Ich wünsche Dir das alles so klappt wie gedacht.

      Ich bin ja auf der Suche nach einem etwas älteren Herrn für meine kleine Pauline und die Suche gestaltet sich genauso schwierig.

      Als ich vor zwei Jahre eine Henne für Pinu suchte hab ich schlussendlich auch drei aufgenommen, allerdings 2 Hennen und ein Hahn.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Schau, wie das Trio untereinander strukturiert ist.
      Wer mit wem..........ob jeder mit jedem, ob ein Hahn mit dem andren und der Henne, ob die zwei Hähne miteinander und die Henne eher nebenbei (das wär das günstigste) oder ob beide Hähne mit der Henne.......
      Im letzten Fall könnte es kritisch werden, evt. müsstest Du dann doch weitersuchen nach einer Henne.
      Unmöglich ist es nicht, es ist zwar schwieriger, an eine erwachsene Henne zu kommen als an einen Hahn, aber es ist nicht so, dass nie welche abgegeben werden.
      Ich würde mich freuen , wenn Du berichtest, wie es weitergeht.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Guten Morgen,

      also Trixi wird von keinem der beiden (Hachiko und Paul) angebalzt. Auch sitzen Sie hier und da an unterschiedlichen Orten in der Voliere bzw. ab und an wie die 3 vom Grill auf einem Ast bzw. untereinander an einer Kordel (das schaut mal aus).
      Ansonsten gibt es auch bisher kein Gekreische zuhören :)
      Sowie Rocky seine Freiflüge ab 9 Uhr hat geht das gezwitschere los :o)

      Das doofe ist derzeit nur, habe mir soviel Mühe mit der Voliere gegeben und Sie hocken nur oben herum nicht unten :o(

      Ich habe mir geschworen das ich meine Haustiere (egal ob Vögel, Hunde oder KAtzen) nie abgeben werde, da trete ich lieber tiefer in den bösen Teufelskreis und hole mir einen oder gar mehr Tiere dazu das mein alteingessener Artgenosse freude hat.

      NAchtrag Thema ältere Henne: Oh doch im Raum Berlin (egal ob Tierheim oder Anzeigen) null Chance und ich sehe es auch nciht ein dem Tier eine elendig lange Autofahrt zu spendieren (Betreff: deutschlandweite Suche)
    • TP1980 schrieb:

      NAchtrag Thema ältere Henne: Oh doch im Raum Berlin (egal ob Tierheim oder Anzeigen) null Chance und ich sehe es auch nciht ein dem Tier eine elendig lange Autofahrt zu spendieren (Betreff: deutschlandweite Suche)
      Mit ihren flauschigen Federn und den süßen Knopfaugen sehen die Nymphen ja richtig zart aus. Aber in Wirklichkeit sind sie ja Dinos und können von daher ziemlich viel ab. Für ein gutes Zuhause lohnt sich wohl auch eine lange Reise.

      Die Nymphies von weisse Rose haben die lange Reise ja auch gut überstanden eine neue Reise beginnt....2000km mit Vogel
      Und hier im Forum zog auch schon ein Nymph von Mannheim nach Wien Neuzugang!.
    • @marion

      das mag ja sein für Dich bzw. andere.
      Aber trotzdem tu ich das meinen Tieren nie an.
      Ich seh es ja schon bei meinen Rackern wenn ich zum TA muss ... Hunde/Katzen haben das Glück das ich nur 10min mit dem Wagen fahren muss aber selbst da gezittere und gejammere :)
      Um einen Vogelkundigen TA zu finden muss ich gar 45 (wenn ich gut durchkomm) bis 70min. fahren (Hinfahrt) mach das mal im tiefsten Winter bei -10 Grad oder im Sommer bei 40 Grad nee die armen Tiere.

      Zudem kann sich nicht jeder leisten mal ebend mir nix dir nix quer durch Deutschland oder Europa zu heizen :-/

      Wie geschrieben und das sagen andere ja auch eine ältere Henne (10 JAhre+) Ding der Unmöglichkeit zu bekommen (und ich habe ja nun alles ausgereizt Tierheime sowie Kleinanzeigen von 10-16 PLZ)
    • Ja, das mit dem Bauchgefühl stimmt natürlich - und jeder kennt seine eignen Vögel auch am allerbesten.

      Pauschalisieren würde ich das allerdings nicht.

      Ich hab den vkTA immerhin in der gleichen Stadt und war mit Hinweg, Wartezeit, Behandlung und Rückweg drei Stunden oder länger unterwegs -andre sind es noch deutlich länger unterwegs , und dann eben oft mit kranken Vögeln.

      Warum sollte ein Vogel für ein neues Zuhause nicht eine ähnliche Fahrtzeit aushalten können? Es ist ja auch nicht zwingend, dass der neue Halter diese Strecke zurücklegt.
      Würde ich nach meinen Erfahrungen überhaupt nochmal jemals einen Vogel abgeben, dann bestimmt nur, wenn ich das neue Zuhause vor Ort gesehen hätte.
      Es dürfte Leute geben , denen das ähnlich geht, und die dann einen Vogel auch bringen würden.

      Was ich ein wenig widersprüchlich finde, ist, dass es bei der jetzigen Konstellation kein Problem ist, wenn die Henne erst 2-5 Jahre alt ist, aber im Fall einer weiteren Suche sie 10+ x sein soll.
      Es ist doch einfach noch gar nicht absehbar, ob und mit welchem der 3 Hähne sich diese hier zusammentut.
      Natürlich wärs klasse, wenn die 2 Hähne ein Paar wären und die Henne sich mit dem etwas älteren verwitweten Herrn zusammentut. (Es gab auch schon Altersunterschiede von Paaren von über 20 Jahren)
      Auch wenn sie dann nicht das geforderte Mindestalter hätte .
      Aber falls einer der Hähne leer ausgeht, und es Krach gibt, kanns ja auch einer der andren, jüngeren sein, der noch eine Partnerin braucht
      (denn wen sie erhört, das wird die Henne schon entscheiden....)
      Sich da mit dieser Vorgabe, eine weitere Henne müsse mindestens 10 Jahre alt sein , ins "das bekommt man halt nicht" hineinzukatapultieren, das kann ich einfach nicht ganz nachvollziehen.

      Muss ich jetzt aber auch nicht, denn ersteinmal müssen sich ja sowieso alle erst einmal sortieren. Das kann schon eine Weile dauern, ehe klar ist, bleibt oder wird es friedlich, oder wäre eine zusätzliche personelle Änderung noch wünschenswert.

      Hier war nach einer Änderung ein dreiviertel Jahr lang himmlischer Frieden (ach, es war so schön) , ehe dann 2 der Hähne nur noch aufeinander losgegegangen sind.

      Und ich hoffe hier auch immer noch, dass sich bei meinen 3 Singles vielleicht noch eine Annäherung ergibt, die das Gesamtklima doch noch erträglicher werden lässt.

      Von daher ist schauen und abwarten ohnehin erst einmal das Gebot der Stunde.
      Vielleicht ist es ja genau die richtige Konstellation.

      TP1980 schrieb:

      ich werde eine TINDER-eDarling-Parship App nur für Haustiere mal programmieren (wobei das eigentlich garkeine schlechte StartUP Idee ist).
      Nee, überhaupt nicht schlecht . Am besten mit Videokonferenzmöglichkeit für die interessierten Singles.
      Vielleicht fände da sogar mein doch noch reichlich schwuler Merlin noch ein Hähnchen, das nicht auf wildfarben, sondern weißlich und dick steht - und ihm auch noch gefällt.
      Wobei sie hier schon am Balzgesang übers Netz deutlich reagieren, wer ihnen sympathisch ist, und wer nicht.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Es werden keine weiteren Vögel dazu kommen :)

      Ich bin schon froh bzw. Stolz das meine Eltern es zu gelassen haben das aus Suche 1 (Henne finden) urplötzlich Suche 2 (Henne + 2 Hähne) geworden ist.
      Wohne ja in einem sogenannten Generationenhaus (könnte man meinen).

      @karine

      Du mißverstehst mich da komplett falsch ... MEINE ERSTE SUCHE war darauf ausgelegt eine Henne für Rocky zu finden die in seinem Alter ist (er 15j) also sollte Sie zw. 10-15 Jahre sein (sollte Tag X wiedermals kommen das man vielleicht als Päarchen dahin scheidet (was wohl nie passieren wird)).
      Da aber MEINE ERSTE SUCHE nicht gefruchtet hat, da wie schon desöfteren gesagt/geschrieben keine ältere Henne vermittelt wurde (egal ob Tierheim oder Anzeigen) musste ich SUCHE ZWEI überprüfen (durch Freunde).

      Diese ergab, das Hennen nur abgegeben werden mit Anhang :) also als Päarchen oder wie bei mir als Trio Infernale :)

      Wie sich aber herausstellte haben Hachiko und Trixi einen Fussring (blau) nur Paul hat keinen.

      Das Alter wurde geschätzt bzw. vermutet man, da aber ein Fußring existiert könnte man bald genau wissen wie alt Trixi und Hachiko ist.

      Desweiteren machen die 3 keine Reibereien in der Voliere, weder beim Fressen, Trinken oder Planschen ... noch ist immer Knastphase angesagt werde am Donnerstag sie das erste Mal raus lassen dann haben Sie 7 Tage Knast hinter sich.
    • TP1980 schrieb:

      Es werden keine weiteren Vögel dazu kommen
      Oh, entschuldige, dann habe ich dies hier mißverstanden:

      TP1980 schrieb:

      Ich habe mir geschworen das ich meine Haustiere (egal ob Vögel, Hunde oder KAtzen) nie abgeben werde, da trete ich lieber tiefer in den bösen Teufelskreis und hole mir einen oder gar mehr Tiere dazu
      ..., und gefolgert, dass, wenn es jetzt in der Konstellation zu Problemen käme, eben niemand abgegeben würde, sondern dann noch jemand dazukäme.

      Ich kann absolut nachvollziehen, dass man eine Obergrenze hat, das ist hier leider auch so, obwohl bei mir ein erfahrenes zusätzliches Paar u.U. Wunder bewirken könnte.

      Dann kann ich nur für alle Beteiligten hoffen, dass es so passt und auch passend bleibt.

      TP1980 schrieb:

      Wie sich aber herausstellte haben Hachiko und Trixi einen Fussring (blau) nur Paul hat keinen.

      Das Alter wurde geschätzt bzw. vermutet man, da aber ein Fußring existiert könnte man bald genau wissen wie alt Trixi und Hachiko ist.
      Ja, auf den farbigen Jahresringen steht ja das Geburtsjahr, mal vorausgesetzt, es wurde kein Ring vom Vorjahr angelegt, was auch schon vorgekommen ist. (ist das beim Aufnahmecheck nicht ausgelesen worden?)
      Was sich schon sagen lässt, die blauen Ringe stehen für die Jahre 2017, 2011,2008, 2003, .... die älteren werden wohl nicht mehr interessieren.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • @karine

      Mir wurde am Donnerstag mitgeteilt das die Sittiche nicht beringt sind, aber da das Rentner Ehepaar eh nicht mehr die flingsten etc waren können die das übersehen haben.
      Werde jetzt den Teufel tun und Trixi bzw Hachiko greifen um zu schauen was auf dem Ring steht (sicherlich bin ich neugierig aber den Stress mach ich den Sittichen nicht).

      Aha sind die Ringe genauso farblich für ein Jahrgang wie die farbigen TüV Plaketten :D

      2011 wäre für mich vom Alter her cool aber wenn ich mir die 3 vom Grill so anschaue, denke ich wohl eher das Sie so 2017 das Licht der Welt erblickt haben. 2018 glaube ich kaum
      dafür sind diese ja schon ausgewachsen ...

      Und nochmals, hoffe ich das kein weiterer Sittich dazu muss ... Denn das kann ich auch meinen Eltern nicht andrehen :) wir haben ja nun einen Kleintier Zoo daheim (2 Hunde, 2 Katzen und nun 4 Sittiche von den Eintagsfliegen garnicht zu reden) :)
    • TP1980 schrieb:

      Werde jetzt den Teufel tun und Trixi bzw Hachiko greifen um zu schauen was auf dem Ring steh
      und manchmal ist es dann nicht mehr leserlich. Eigentlich ist es auch unwichtig wenn sie sich verstehen.

      Pinu ist 13 Jahre und seine Cinnia 3 Jahre ( 1 Jahr als sie 2017 kam ) und sie sind unzertrennlich.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Ich hab meine dazu auch nie gegriffen, lass sie mal eingewöhnen. Und wenn Du dann nah genug herankommst, kannst Dus mit Glück auch peu a peu lesen.
      Wichtiger, als das genaue Alter von jetzt auf gleich zu wissen, ist ohnehin, für den Fall der Fälle mal die Ringnummer notiert zu haben.

      Meine Mädels sind auch nicht handzahm,und ausser für den Tierarzt greife ich sie ganz sicher nicht, habe mich aber immer mal wieder so angepirscht, dass ich die Buchstaben- und Ziffernfolge der Ringbeschriftung mittlerweile vollständig ablesen konnte.(obwohl ich Papiere habe, aber da ist die Reihenfolge doch anders angegeben als auf dem Ring. Es ganz in der richtigen Reihenfolge zu haben , macht schon Sinn. )

      Wenn man schon beringte Tiere hat, ist es immer auch sinnvoll, sich die Ringnummern aufzuschreiben.
      Keiner der Leute, denen bislang ein Vogel entflogen ist, hätte wohl vorher für möglich gehalten, dass ihm das passiert.
      Und dann stehen viele da, haben beringte Vögel und wissen nichtmal die Ringnummer.
      Die bei den häufigeren Farbschlägen schon entscheidend sein kann.

      Die Vögel sind aber getrennt von den Katzen und Hunden untergebracht?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry