Sylvester

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Böllervorbot in mehren Innenstädten
      dnn.de/Nachrichten/Panorama/Bo…ieten-Silvester-Feuerwerk
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Ja, bei uns auch, aber halt nur an einigen zentralen Stellen der Innenstadt, wo eventuell andere Feiernde zu Schaden kommen könnten. In den Stadtteilen nichts, in den Parkanlagen nichts.
      Man kann nur hoffen, dass dies erste Schritte zu einer grundlegenderen Abschaffung sind, denn die eigentlichen Leidtragenden sind ja nicht die, die in der Innenstadt auf der Straße feiern, sondern Alte, Traumatisierte, Kinder (und wer erkennbar Angst hat, wird dann auch besonders gern ins Visier genommen), Haustiere und am allermeisten die Wildtiere, die ja gar keine Schutzmöglichkeit davor haben.

      Da bist Du mir nur mit dem Eröffnen des Themas zuvorgekommen, ich hatte das auch vor, allerdings mit dem Fokus auf den Wildvögeln.

      Die im Winter ja ohnehin schon mit ihren Kräften haushalten müssen, und dann durch das ständige wieder Erschrecken und wieder Auffliegen ganz schnell an die Grenzen ihrer Kräfte kommen.

      Die in der Stadt haben in ihrer kopflosen Panik noch größere Gefahr als die in ländlichen Räumen, gegen Gebäude zu fliegen. ...........

      Hilfe für durchs Böllern geschädigte Wildvögel:
      Ratschläge und Telefonnummern:


      Es gibt mindestens 2 private Wildvogelhilfen, die deshalb in dieser Zeit durchgehend telefonisch für Leute erreichbar sind, die gefiederte Opfer dieser Knallereien finden.
      Zusätzlich werden Empfehlungen zum ersten Umgang mit diesen Vögeln gegeben:

      Hier als Link: Wildvögel/Silvester/Notfalltelefon

      Wer im Norden (Hamburg/Schleswig-Holstein)
      ".... einen Notfall aufsammelt, darf mich ebenfalls gerne kontaktieren - auch mein Notruftelefon ist rund um die Uhr besetzt:
      www.Wildvogel-Rettung.de PLZ 25335 Telefon: 0171-2116312 " schreibt die Betreiberin von "Wildvogel-Rettung" als Anmerkung zu dem verhergegangenen Link.

      Einen Aufruf gegens Böllern gibt's auch vom Komitee gegen Vogelmord :

      Birds statt Böller
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Silvester und Wildvögel - Fortsetzung und Zusammenfassung von Hilfsmöglichkeiten

      Mittlerweile gibt es bereits die ersten verunfallten Vögel.
      Diese Schwäne in Bayern werden nicht die einzigen sein, die durch die Knallerei bereits jetzt zu Tode kamen:
      :guck: Verunfallte Schwäne durch Knallerei

      Zusätzlich zum Sichern bereits verunfallter Vögel regt die oben schon genannte Wildvogel-Rettung.de dazu an, wie man die Vögel im Vorfeld unterstützen Kann, z.B. beleuchtungstechnisch.
      Wer eine Aussenbeleuchtung hat, möge sie anschalten. Sie verschafft den Vögeln Orientierung und mildert die Helligkeit des Feuerwerks ab.
      Gegen die Beleuchtung aus Innnräumen dagegen sollten Vorhänge oder Rollos vorgezogen werden, damit die Vögel nicht gegen die Fensterscheiben prallen:
      :guck: Präventive Beleuchtung

      Achtet auf diejenigen, denen solche Vorsichtsmaßnahmen nichts mehr helfen konnten.
      Bergt verunfallte oder erschöpfte Wildvögel und Stadttauben.
      Wie Ihr dann weiter verfahren könnt, diesen Link von oben wiederhole ich der Übersichtlichkeit halber nochmal:
      :guck: Sichern-Dunkelsetzen-Anrufen


      ebenso wie die besonders für den Norden (Hamburg-Schleswig-Holstein- Nördliches Niedersachsen) alternative Notfallnummer der Wildvogel-Rettung,
      :guck: 0171-2116312


      Sicherlich sind alle diese Hinweise wenig mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein, aber vielleicht können sie einerseits zu Nachdenken und Aufmerksamkeit bewegen, anderseits in einer konkreten Situation doch ein wenig Hilfestellung leisten.
      Jedes Tier, dem sie zugute kommen könnten, ist es wert.




      Und unsere Wohnungsvögel zu Silvester?


      Erstaunlich viele Nymphen in Wohnungshaltung nehmen das Knallen einigermaßen gelassen
      Meine reagieren noch am stärksten auf die sogenannten "Heuler", und eben dann, wenns direkt vorm Fenster knallt.

      Was man tun kann um die Belastung möglichst gering zu halten ist:

      -Vorhänge vor, dass sie nicht vor den ungewohnten Lichtern von draussen erschrecken

      -Gleichmäßige, gern eintönige Hintergrundbeschallung. Sie vermittelt den Vögeln einerseits, dass alles weiterläuft (Totenstille bedeutet in der Natur zumeist Gefahr), schluckt gleichzeitig einen gewissen Anteil der Geräusche draussen.
      Denkbar sind Radio, Hörbücher, "softe" CDs, Spieluhren, Relaxobirds, ..........

      - Eine nicht zu helle, aber mehr Orientierung als ein Nachtlicht verschaffende Beleuchtung

      -bei besonders ängstlichen Vögeln die Verabreichung von im Trinkwasser aufgelösten Rescue Globuli oder alkoholfreien Tropfen, bei Vögeln, die gerne duschen, auch leichtes Anfeuchten damit, alternativ zu beidem Aufhängen eines damit befeuchteten Tuchs.


      -Wer gesellig feiert, möge zudem daran erinnert sein, dass die Dämpfe erhitzter Antihaftbeschichtungen z.B. bei Raclettepfännchen tödlich für unsre Geier sein können

      - Wenn auch offenbar jetzt verboten, gilt das auch fürs Bleigiessen. Nicht nur Bleistückchen, versehentlich aufgenommen, führen zu tödlichen Vergiftungen.
      Auch beim Erhitzen des Bleis zum Verflüssigen entstehen bereits toxische Dämpfe - dies ist der Grund für das jetzt verhängte EU-weite Verbot.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hiermit wollte ich aber nicht die inhaltliche Diskussion abwürgen.

      Es gibt noch eine Menge Dinge, die - ausser der Geldverbrennung - und den direkten Auswirkungen auf Mensch und Tier einfach dagegensprechen.

      Die Feinstaubbelastung ebenso wie die nachsilvesterlichen Müllberge, die allerorten niedergehenden Plastikteile wie auch die Belastung mit Schwermetallen.

      Wieweit Kinder , die mit der Selbstverständlichkeit des Böllerns, auch gegen andre, zur Empathielosigkeit erzogen werden, , wäre ein weiteres Thema.

      Und es geht anders: In den Niederlanden scheint eine Großzahl der Gemeinden das Böllern zu verbieten.

      In Kanada ist ausser so etwas wie "Tischfeuerwerk" jede private Silvesterknallerei verboten.

      Es gibt an einigen zentralen Orten öffentliche Feuerwerke.

      Diejenigen, die rufen, "nicht noch ein Verbot!", mögen überlegen, ob nicht manche Verbote doch sinnvoll sind - diejenigen, die Schaden von andren abhalten?
      ( Wiesehr und womit man sich selbst schadet, das möge einem Erwachsenen tatsächlich freigestellt sein, solange damit kein Schaden für andre verbunden ist)
      Würden wir uns ernsthaft so lasche Waffengesetze wie in den USA wünschen?

      Und gibt es nicht unsinnigere Verbote? Z.B. das von Cannabis?
      Knallt auch, aber ohne andre zu schädigen...............
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Es gibt eigentlich fast nichts unsinnigeres als Silvesterknallerei
      Laut, schmutzig und keinerlei Nutzen.
      Ich kann mit Stolz behaupten noch nie in meinem Leben einen Böller weder gekauft, noch in der Hand gehabt geschweige denn abgeschossen zu haben.
      In meinem Berufsleben hat es oft genug geknallt, so das ich einen Heidenrespekt habe, und als Kind war kein Geld vorhanden vor allem war die Brandgefahr in den Dörfern viel zu groß.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Der weitere Verlauf solcher Aktionen wäre auch aus meiner Sicht sehr wünschenswert. Allerdings sollten sich endlich auch herkömmliche Discounter daran orientieren.

      Was ich vor wenigen Stunden beim Lebensmittel-Einkauf erlebte, steckt mir wieder tief in den Knochen.

      Sonderangebote an Pyrotechnik beeinflussen inzwischen aggressiv die Kaufgewohnheiten. Getreu dem Motto, zu Silvester mal richtig die Sau rauszulassen, trampeln Leute in die finanzielle Falle …
      :tauben: LG Eddi