Doch ein Ei?

    • Hallo ihr Lieben,

      Ich brauch mal euer gutes zureden...
      Meine Muffin scheint brutig brutig zu sein :cursing: Ich geb mir wirklich die größte Mühe und arbeite seit Wochen dagegen an...
      Sie hat ja jetzt auch echt über 2 Jahre kein Ei mehr gelegt und das finde ich super...
      Aber wer weiß,ob nicht dich eins kommt. Bin mir nicht sicher...

      Und jetzt habe ich eine große Sorge :wein:
      Ihr kennt ja Muffins Geschichte, mit der Verkalkung im Legedarm. Mein Haustierazt hat ja damals auch Kontrastmittel benutzt und in Düsseldorf der Arzt,bei dem sie letztens Stationär war,hat danach gefragt und der hat auch sowas ausgeschlossen und sagte alles wäre Top.

      Zusamenfassung:
      1 Arzt sagt da ist was

      2 Ärzte sagen da ist nichts

      Ich muss doch deshalb jetzt nicht wirklich Panik schieben oder?
      Ich arbeite weiter dagegen an,aber wenn sie eins legt,dann ist das so oder?
      Es kann ja theoretisch immer was passieren stimmt's?

      LG <3
    • Ach mensch.....
      Erst einmal wünsche ich Dir natürlich, dass gar kein Ei kommt.
      (ich arbeite auch grad dran, Motte nach nur einem Monat Implantat wieder von der Brutigkeit herunterzubekommen, weil ich ihr den enormen Stress, den das für sie bedeutet, nicht gleich wieder zumuten mag. )

      Und ich würde ehrlich gesagt denken, dass da nichts ist.
      Die Diagnose hat sich ja auf das erste Mal Röntgen gestützt.

      Beim zweiten, dem viel deutlicheren Kontraströntgen, war doch gar nichts mehr zu sehen, richtig?
      Und es gab die starke Vermutung, dass das, was beim ersten Mal zu sehen war (Du meintest, es war auch etwas zu fühlen?) sich im Bereich einer Darmschlinge befand.

      (Der dritte Arzt, der gesagt hat, da wäre nichts, war das Dr. Straub, wo sie ein drittes Mal geröntgt wurde?)

      Wenn da jetzt bei zwei Röntgenaufnahmen nach dieser ersten nichts mehr zu sehen war, ist das ja noch viel viel mehr, als wenn nur 3 Ärzte ein und dasselbe Röntgenbild beurteilen.

      Ich würde davon ausgehen, dass tatsächlich etwas im Darm gewesen ist, das jetzt fort ist.

      Natürlich hast Du recht, dass etwas Unvorhergesehnes immer sein kann. Grad bei der Eierei ist das einfach leider immer so, dass sie ein Risiko bergen kann.
      Da würde ich mir wohl sowieso immer Sorgen machen, Muffins eines Ei war doch dies Riesenei mit dem Bluterguss.
      Aber: Gäbe es nur die beiden letzten Röntgenaufnahmen, kämst Du ja überhaupt nicht auf die Idee, dass da jemals überhaupt irgendetwas Undefinierbares gewesen sein könnte.

      Natürlich solltest Du Dein Möglichstes versuchen, Muffin doch noch herunterzubekommen.
      Aber das tust Du ohnehin schon, das brauche ich eigentlich gar nicht zu sagen.
      Und ebenso solltest Du im vorhinein schauen, wo kannst Du im Zweifel an diesen ganzen Feiertagen hin, wenn eins kommen will, das Probleme macht, ganz unabhängig von dem, was da vermutlich beim ersten Mal Röntgen im Darm war.

      Ich wünsch Euch auf jeden Fall alles Gute, und dass Ihr weiter eifrei bleibt.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • So ganz unterbinden kannst Du es nicht.

      Hat sie Interesse an dem Ei wenn nicht nimm es weg. Wenn sie sucht versuch ihr Plastikeier unter zulegen und entferne alles sobald das Interesse nachlässt. Das hat bei Pünktchen geholfen
      Korvimin( ruhig etwas höher als sonst), Pego-amin ( 2ml/100ml).

      Und Calcilux oder Calciumfrubiase (1 Ampulle auf 1l Wasser, oder Du holst die eine 10ml Spritze mit Kanüle aus der Apotheke und ziehst jeweils eine Ampulle auf. Davon 1 ml in 100 ml Wasser.) ins Trinkwasser (abwechseln mit Pego-Amin)
      Ein Schmerzmittel das auch Entzündungshemmend wirkt sollte auch vorhanden sein (frag Deinen TA danach).

      Hat sie Probleme beim Legen gehabt? Kannst Du Dir die Kloake anschauen (pulsierend gibt es noch ein Ei, leichte Rötung ist normal)?
      Ist das Ei normal ausgebildet, d.h. feste Schale und nicht deformiert?

      So das sind erst mal viele Fragen.

      Das sich unsere Lieblinge immer die ungünstigen Zeitpunkt aussuchen Wochenende und Feiertage. Pebbles hatte auch immer Probleme aber GsD hat sie in Ihrem Leben nur drei oder viermal Eier gelegt und dann auch nur eins.
      Frau Köhnen und Dr. Piepers kannst Du eventuell auch am Wochenende erreichen. Oder vielleicht Taubenklinik?
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Hallo zusammen,

      Danke für eure Antworten <3

      Ich glaube einfach,das bei mir immer noch im Hinterkopf das mit der Verkalkung sitzt und ich einfach zu viel Sorge habe :ka2: :wein:

      @Karine: Ja der 3. Arzt war Dr.Straub und der sagte ja auch,er kann da nichts feststellen.
      DANKE für dein "runterholen". Es stimmt schon,ohne das erste Röntgenbild, hätte ich diese Sorge nun nicht.


      @Pulsatrix: An sich hab ich es recht einfach mit meiner Muffin :suess:
      Ich konnte ihr von Anfang an alle Eier wegnehmen und sie hat sich nie dafür interessiert. Das hat immer geklappt!!!
      Sie hat in ihrem Leben auch "NUR" 5 Eier gelegt. Ja sie hatte mal ein Windei und auch ein zu großes Ei gelegt,aber alles in allem,war sie durch diese Dinge nie geschwächt oder sowas! Sie hat mal Kalziummangel aufgewiesen. Das war bei dem Windei,dem soll ich ja vorbeugen,durch bestimmte Vitamine die die Taubenklinik mir gegeben hat und dies in Kombi mit calcium Frubiase.

      Ich glaube ich hab echt einfach Panik wenn es darum geht,wegen dieser einen Sache.
      Ihr Kot ist völlig normal und die Haufen weisen nichtmal Ei wenig Polyurie auf. Würde ein Ei kommen, hätte sie tagelang doll Polyurie.
      Ich arbeite einfach so extrem wie seit fast 2,5 Jahren weiter und hoffe das keins gebildet wird und ansonsten geht es ab zum Arzt :ka2: