Nicht nur für Anfänger - Warnung vor selbstreinigenden Backöfen

    • Nicht nur für Anfänger - Warnung vor selbstreinigenden Backöfen

      Eine Vogelhalterin auf Facebook hat um Verbreitung dieses Themas gebeten, um andren Vögeln das Schicksal der ihren zu ersparen.

      Obwohl sie die Funktion nicht das erste Mal genutzt hat (sonst aber im Sommer mit wohl noch besserer Belüftung), obwohl sie alle Sicherheitshinweise eingehalten hat, hat die Betätigung der Backofenreinigungsfunktion ihren drei Diamanttäubchen das Leben gekostet.

      Ich hoffe, der Link ist auch für Nicht-Facebook-Nutzer sichtbar, eine Übersetzungsfunktion scheint möglich.

      facebook.com/permalink.php?sto…543836&id=100013994471890
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Es ist traurig das immer erst etwas passieren muss, aber man hat nicht alles im Visier. So traurig es ist aber vielleicht bewahrt es andere vor dem Schicksal.


      Off topic:
      Unsere Nachbarin hat damit schon Alarm ausgelöst.
      Es waren GsD keine Lebewesen in der Wohnung und sie hatte die Funktion eingestellt und ist einkaufen gegangen.
      Das schlimme war nur das die anderen Hausbewohner den Alarm nicht ernst genommen haben und damit sie den Einsatz nicht bezahlen müssen haben sie keine Feuerwehr gerufen.
      Als ich die Feuerwehr alarmiert habe hat man mich dann angemacht das ich den Einsatz alleine bezahlen könnte.
      Manche Leute ticken irgendwie nicht Gerade sondern in Schleifenform.


      Bei beschichteten Bratpfannen hat es sich ja schon rumgesprochen.
      Vielleicht kann hier jemand besonders gut englisch und mag die Zusammenfassung der Übersetzung einstellen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • esth3009 schrieb:

      Unsere Nachbarin hat damit schon Alarm ausgelöst.
      Es waren GsD keine Lebewesen in der Wohnung und sie hatte die Funktion eingestellt und ist einkaufen gegangen.
      Das ist hier meine große Sorge. Ich wohne im Altbau, richtig Altbau (120 Jahre). Die Wohnungstür ist nicht dicht genug , Gerüche im Treppenhaus aus der Wohnung fernzuhalten, es gibt Rohre, die von meiner Wohnung in die Nebenwohnung (und dort in die Küche) und in die über mir verlaufen, zwischen der Wohnung unter mir und meiner sind nur eine Zimmerdecke zweifelhafter Bauart (Spanplatte?) und undichte Dielen......... Ich kann hier bei mir alles Schädliche weglassen, Teflon, solche Herde, Lacke, wenn ich Pech habe, kann es trotzdem in die Wohnung gelangen......., das macht mir schon Angst um die Geier.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Hmh!?! Ich weiß nicht recht, vielleicht verstehe ich den Artikel auch nicht so richtig, weil mein Englisch eher begrenzt ist. Ich habe auch eine Selbstreinigungsfunktion und diese schon öfters genutzt, sogar als ich in meiner vorherigen Wohnung eine offene Küche hatte, d.h. die Voliere hatte max. 5 m Luftlinie zum Backofen. Auch in meiner neuen Wohnung lief sie schon öfters. Ich mache auf jeden Fall hier die Küchentür zu, weil es so laut ist, aber ich konnte weder Gerüche noch spezielle Gase wahrnehmen. Da verdampft meines Wissens kein Teflon oder so.

      Kann mir da jemand helfen mit einer besseren Übersetzung? Oder hatte sie etwas bestimmtes im Ofen anbrennen lassen, dass dann verdampfte? So ganz eindeutig finde ich es nicht, macht mir aber natürlich Angst. Eigentlich mache ich es immer nur im Winter und lüfte auch gar nicht viel, sondern nutze die Wärme anstelle von Heizung, indem ich nach Ablauf der Selbstreinigung und nach der Wartezeit bis die Backofentür wieder aufgeht, die Küchentür ganz bewußt öffne, damit die Wärme in die Wohnung zieht. ?(
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Mhm, genaueres kann ich Dir auch noch nicht sagen, ich bin im andren Forum gebeten worden, zu erfragen, um was für ein Modell es sich da handelt.

      (dafür brauch ich aber auch noch wen, der besser Englisch kann als ich, und mir eine Formulierung zurechtbastelt)

      Mir scheint, Teflon ist da nicht zwingend im Spiel, denn im andren Forum berichtete auch eine, in der Bedienungsanleitung ihres selbstreinigenden Backofens war , wie bei dieser Frau, ein Hinweis in der Bedienungsanleitung, dass bei der Selbstreinigung für Haustiere giftige Dämpfe entstehen könnten.

      Bei einer andren (deren selbstreinigender innen eine Keramikbeschichtung hat), war das weder in der Bedienungsanleitung noch konnte sie irgendwas an Gerüchen wahrnehmen.

      Da ich selbst mich nun so gar nicht mit dieser Art von Backöfen auskenne, kann ich nur mutmaßen, dass die Gefahr eventuell vom Material des Backofens abhängt, es vielleicht auch modellabhängig unterschiedliche Aufheiztemperaturen gibt, oder noch andre Unterschiede, von denen ich einfach nichts weiß...........
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Es geht um Backöfen die eine Pyrolyse Funktion für die Selbstreinigung haben. Dabei wird der Backofen auf 500 bis 600°C erhitzt um die eingebackenen Reste zu entfernen.

      Pyrolyse ist eigentlich eine Verbrennung unter Sauerstoffausschluß aber je nachdem wie viel Sauerstoff im eigentlichen Ausgangsstoff ist enstehen unterschiedliche Verbrennungsgase, Wasserstoff, Kohlenmonoxid, Kohlendioxyd, methan und längerkettige Kohlenwasserstoffe. Die Zusammensetzung ist auch von der Art der Rückstände abhängig.

      Auch das verwendete Material des Ofens spielt eine Rolle eventuell auch der Backbleche.

      Auch kann wenn der Backofen zwischendurch mit herkömmlichen Reinigern gereinigt wird, vor allem Chlorhaltige, Phosgen entstehen.

      Nicht jede Selbstreinigungsfunktion beruht auf Pyrolyse.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Es gibt drei Verfahren zur Selbstreinigung:
      Pyrolyse, Katalyse, und Hydrolyse.

      Bei der Pyrolyse ist unbedingt darauf zu achten dass sich keine Teile im Backofen befinden, die durch die hohen Temperaturen beschädigt werden könnten. dazu gehören z. B. eine zusätzliche Teleskopstange, Teleskopsschienen, Grillrost, Drehspieß, Bratenthermometer sowie ein nachträglich eingebauter Auszug oder Backwagen aber auch mal schnell vergessenes Backzubehör. Die Hinweise in der Bedienungsanleitung sollten peinlichst beachtet werden dann ist es wahrscheinlich eine praktische Sache die ohne Gesundheitsrisiken abläuft.


      Normalerweise sollten die Öfen die innerhalb der EU verkauft werden das CE Zeichen haben, auch wenn das keine 100%ige Sicherheit gibt.
      Im Amerikanischen Raum sieht es wahrscheinlich ganz anders aus und was jetzt genau abgelaufen ist geht aus dem Post auch nicht hervor, außer das sie die Warnungen des Herstellers nicht ernst genommen hat. Darauf weist sie am Schluss auch noch ausdrücklich hin

      @'Sylvie
      wenn Du dich an die Herstellervorgaben hältst sollte nichts passieren (Teflon ist in den Öfen nicht drin, außer vielleicht durch nachträgliches Zubehör. Da sollte man dann darauf achten das es auch Pyrolysefähig ist) .Aber wenn Du ganz sicher gehen willst (es kommt auch in seltenen Fällen zu Fehlfunktionen) achte darauf das sich die Vögel in einem anderen Raum aufhalten.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • esth3009 schrieb:

      was jetzt genau abgelaufen ist geht aus dem Post auch nicht hervor, außer das sie die Warnungen des Herstellers nicht ernst genommen hat. Darauf weist sie am Schluss auch noch ausdrücklich hin
      Das habe ich ganz anders verstanden, mir scheint sie die Warnungen ernst genommen zu haben, nur dass sie sie sonst so ernst genommen hat, dass sie im Winter die Funktion gar nicht benutzt hat. Und das jetzt als dummen Fehler bezeichnet. Nach der Bedienungsanleitung hätte nichts passieren dürfen, das betont sie doch? :

      "The user guide to my oven has a small warning that only states, "The health of some birds is extremely sensitive to the fumes given off during the self-cleaning cycle of any range. Move birds to another well-ventilated area."
      I'm familiar with those warnings and I took those precautions. My kitchen window was open. The exhaust and ceiling fans were turned on. The birds were in an aviary in the living room and the sliding door separating the two rooms was kept closed.
      I don't normally clean my oven in the winter for this reason, but I had some spillage and I wanted a clean oven to bake Christmas goodies. Stupid mistake."

      Ich versuch mal, so grob zu übersetzen:
      "Die Bedienungsanleitung für meinen Backofen beinhaltet einen kleinen Warnhinweis, der nur besagt: " Die Gesundheit mancher Vögel reagiert extrem sensibel auf die Dämpfe, die während aller Phasen des Selbstreinigungszyklus abgegeben werden. Verbringen Sie Ihre Vögel in einen anderen gut durchlüfteten Bereich."
      Ich bin vertraut mit solchen Warnungen und ich habe diese Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Mein Küchenfenster war offen. Die Abzugshaube und der Deckenlüfter waren an.
      Die Vögel waren in einer Voliere im Wohnzimmer, und die Schiebetür, die die zwei Räume trennt , war fest geschlossen.
      Normalerweise reinige ich den Backofen deshalb (wegen des Warnhinweises) gar nicht im Winter, aber etwas war übergelaufen, und ich wollte einen sauberen Backofen haben, um Weihnachtsplätzchen zu backen. Dummer Fehler"

      Ich versuche es mal weiter zusammenzufassen : alles ging ganz schnell, als sie merkte, dass etwas nicht stimmte, war der erste Vogel bereits tot, der nächste starb innerhalb von Minuten.
      Der dritte erschien zunächst o.k., sie haben ihn sofort aus der Wohnung geholt und sich mit ihm ins warme Auto gesetzt, es hat nichts geholfen, er starb innerhalb von 20 Minuten.
      Dann bittet sie darum, den Beitrag zu teilen, denn wenn ihr, die ihr Leben lang Vögel gehalten hat, das passieren kann, wieviele andre Leute haben dann schon ihre Vögel an toxische Dämpfe verloren?

      Sie betont noch einmal: "ES IST NICHT AUSREICHEND DEN HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN ZU FOLGEN!
      Ich habe es getan und meine Vögel sind tot.
      BRINGT EURE VÖGEL KOMPLETT AUS EURER WOHNUNG HINAUS!"
      Und sie bittet ihre Vögel um Verzeihung dafür, dass sie das nicht getan hat.

      Nachdem ich vom englischsprachigen Wikipedia ausgehend verschiedene Artikel zu selbstreinigenden Backöfen in den USA durchgegangen bin, finde ich deutlich, dass auch dort der Pyrolyse-Ofen das klassische Synonym für den selbstreinigenden Backofen darstellt.

      Allerdings ist dort regelmäßig von austretendem Rauch/Dämpfen die Rede, und auch von einer Gefahr für Vögel.
      Das Grundprinzip zu europäischen Modellen ist mit der Pyrolyse das Gleiche, eher wird es in meinen Augen auf die Verhinderung des Rauch- und Dampfaustritts während der Aufheizphase ankommen. Also vor dem Zeitpunkt, wenn alles verascht ist.

      Offenbar ist das auch in Europa von Hersteller zu Hersteller verschieden, welche Sperren zur Verhinderung eines Dampfaustritts es da gibt, und in welchem Umfang die Dämpfe Katalysatoren durchlaufen.

      In dem andren Forum berichtet eine, dass auch ihre Bedienungsanleitung einen Warnhinweis enthält, dass während des Reinigungsvorgangs für Haustiere möglicherweise giftige Dämpfe entstehen können.
      Bei andren gibt es solche Warnhinweise nicht, ich selbst vermag nicht zu beurteilen, ob diese Backöfen deshalb sicherer sind (vermutlich) oder ob sie wirklich 100% sicher sind.

      Dass dort - und auch bei Dir - im Unterschied zu den amerikanischen Modellen aber offenbar nichts an Rauchentwicklung feststellbar ist, spricht dafür, dass diese Dämpfe zumindest bei einer Anzahl an Modellen hier anders und wirkungsvoller am Austreten gehindert werden.

      Mehr vermag ich dazu erstmal nicht zu sagen.

      Und ich mag der Aufforderung im andren Forum , doch diese Frau anzuschreiben, nach dem Hersteller zu fragen, womöglich noch nach benutzten Reinigungsmitteln, nicht folgen.
      Der Beitrag ist 140 000 mal geteilt worden. Wenn nur ein Bruchteil davon bei ihr nachfragt, ist sie geflutet.
      Sie ist in großer Trauer um ihre Vögel, das wird aus ihrem Profil deutlich.
      Es ist eine Leistung, dass sie sich in der Situation zu einer solchen Warnung durchgerungen hat,finde ich, sie schreibt, dass ihr das mit den Scham- und Schuldgefühlen nicht leichtgfallen ist, aber das Leben anderer Vögel , die gefährdet sein könnten, da wichtiger ist.
      In dieser Situation habe ich einfach Skrupel, sie da in ihrer Trauer als Wildfremde aus einem fernen Land noch mit Fragen zu behelligen.

      Wir können hoffen, dass bei Modellen ohne Warnhinweise der Entwicklung von Rauch und giftigen Dämpfen hier wirkungsvoller entgegengewirkt wird als in den USA.

      (Meine Hand würde ich dafür aber nicht in den Backofen legen).
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Hallo Miteinander,

      nun habe ich mal meine Bedienungsanleitung für den Backofen wirklich komplett von vorne bis hinten gelesen. Der gesamte Innnenraum ist Emaille. Darüber hinaus muss ich absolut alles, inkl. der Schienenvorrichtung auf beiden Seiten für die Backbleche und den Rost ebenfalls entfernen, sonst geht die Pyrolysefunktion gar nicht erst einzuschalten. Ich habe in der Vergangenheit mal versucht, die Schienen drin zu lassen und das geht nicht. Somit wird nur der emaillierte Innenraum auf ca. 500°C erhitzt und verbrennt die Rückstände, die mir immer wieder gerne aus den Auflaufformen spritzen. Hierbei können in der Vergangenheit keine gefährlichen Gase entstanden sein, denn sonst wäre schon damals in der offenen Küche zum Wohnraum hin etwas passiert. Da fühle ich mich nun eigentlich eher sicher. Ich habe die Pyrolyse bislang aus oben beschriebenen Gründen stets im Winter vorgenommen, da es stark aufheizt und im Sommer unerträglich wäre.

      Tja, jetzt ist wirklich die Frage, was in dem Fall bei der armen Userin passiert ist, dass ihre Vögelchen gestorben sind. Das ist ganz furchtbar!

      Einen schönen 2. Adventsabend noch.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • @ Sylvie
      Danke für die Rückmeldung
      Aus dieser Diskussion nehme ich auf alle Fälle mit,
      1. genau hinschauen was für ein Gerät ich mir zulege
      2. das Bedienungsanleitungen nicht nur zum Spaß dabei sind, verständliche Anleitungen vorausgesetzt.
      3. und Geräte die Dämpfe, Gase etc absondern besonders sorgfältig zu bedienen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: