Verhalten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, mal wieder etwas Neues. Sorry das nur selten was von mir kommt, aber erstens passiert nicht so viel und zweitens bis zwölftens passiert bei mir sooooo viel das ich nur wenig Zeit für Anderes finde.

      Also unser Mickerling ist wenn er auf dem Kletterbaum sitzt häufig so gesprächig und lieb das ich mit dem Gesicht bis auf ca. 5 cm ran kann. Er flötet und schlabbert mit mir, toll. Ansonsten Panik wenn man in seiner Nähe die Hand bewegt.

      So nun zu unserem Rocker. Kletterbaum steht vor dem Hoffenster und sie haben dort viel zu sehen, Meisen, Rotkehlchen, Spatzen und Andere kommen zum Futterhaus. Die Tauben spielen Staubsauger auf dem Boden. Hin und wieder eine Amsel und nun auch wieder Elstern.

      Letzten saß der Rocker auf dem Kletterbaum am Fenster als eine Elster ca. 5m entfernt in Augenhöhe unseres Geiers auf der Mauer landete.

      Paaaniiiik!

      Aber trotzdem Flügel hoch und kreischen, interessiert die Elster nicht. Meine Tochter geht langsam an's Fenster, Elster sieht meine Tochter und nimmt Reißaus.

      So jetzt der heutige Tag;
      kleine Geier zum Futtern sind da, unser Rocker lässt meine Tochter gaaaanz nah an sich ran und beide schlabbeern und flöten.
      Plötzlich kommt die Elster, alle Kleinen hauen ab ... unser Rocker geht auf dem Ast noch näher an meine Tochter und berührt ihre Wange. Dann hebt er einen Flügel und hält den über ihren Kopf in die Luft während meine Tochter gegen die Scheibe klopft um die Elster zu vertreiben.

      Hat er sie durch diese Geste akzeptiert oder ist das eher "du bist mein"?

      Gruß
      Jürgen
      Es grüßt der Jürgen
      und die "Omega-Kreischma-Truppe" Othello und TenTen

      Es ist kein Zeichen von Gesundheit ein angepasstes Mitglied dieser kranken Gesellschaft zu sein.
      (Jiddu Krishnamurti)
    • Oops, dieses Verhalten mit "Flügel hoch" und über den Kopf kann ich jetzt grad nicht richtig interpretieren......... ?( ,
      kenne ich von meinen so nicht.(ausser wenn sie sich zoffen). Vielleicht kann da wer anders was zu sagen.

      Insgesamt wird ihn wohl schon beeindruckt haben, dass die gefährliche Elster vor Deiner Tochter abhaut.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Hat das "Flügel hoch" so ausgesehen wie auf diesem Bild?:
      mottemumm.JPG

      Dann dürfte es tatsächlich eine Droh-/Abwehrgebärde (auf der Grenze zur Fluchtbereitschaft) gewesensein, die der Elster galt.

      (Motte kann hier nicht ganz entscheiden, ob sie vor Mumms Angriff flüchten soll oder Gegenwehr zeigen, letztlich ist sie dann doch abgehauen)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • FräuleinG schrieb:

      ...vermute aber eine Drohgebärde, die der Elster galt...

      karine schrieb:

      Dann dürfte es tatsächlich eine Droh-/Abwehrgebärde (auf der Grenze zur Fluchtbereitschaft) gewesensein, die der Elster galt.
      :richtig: Geanu so sehe ich das auch.

      Aber, selbst wenn in anderen Foren berichtet wird, des gäbe keine Zusammenhänge, hier mal ein Beispiel aus eigener Erfahrung:
      Jacky wuchs vor Jahren mit geretteten Eltern Erna und Friedel auf.Trotz langer "Entwöhnung" hatt er immer noch im Sinn, bei außergewöhnlichen Situationen auf meinem Kopf zu landen.
      (Es gibt Situationen, die ein Tier womöglich nie vergisst ... und das nicht nur aus rein menschlicher Sicht.)

      Geräusche von Elstern sind dank unermüdlichem Einsatz inzwischen keine Bedrohung mehr. Das Nachahmen der Geräusche hat sich definitiv gelohnt.
      :tauben: LG Eddi
    • Neu

      Nächste Frage, aber erstmal danke für die vorherigen Antworten.

      Also heute wieder Ausflug wie gehabt.
      Sie drehen ihre Runden über den Köpfen, fliegen aber immer mit weniger Abstand über den Kopf meiner Frau. Mit den Flügeln habe die den Kopf berührt, immer wieder. Nichts ernsthaftes.

      Angriff? Test?

      Anderes?
      Es grüßt der Jürgen
      und die "Omega-Kreischma-Truppe" Othello und TenTen

      Es ist kein Zeichen von Gesundheit ein angepasstes Mitglied dieser kranken Gesellschaft zu sein.
      (Jiddu Krishnamurti)
    • Neu

      oh, puh, Du stellst Fragen........
      Erst einmal heißt es , denke ich, sie werden sicherer, was die Einschätzung des Raums betrifft - und da können sie zu wahren Kamikazefliegern werden.
      (manchmal halte ich sie für Mauersegler)
      Was Das Verhältnis zu Deiner Frau angeht, wirst Du es sicher wissen, wenn der erste auf ihrem Kopf gelandet ist........ :D
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry