Blutspuren + Nymphen sehr ruhig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blutspuren + Nymphen sehr ruhig

      Helft mir bitte mich zu justieren, ich bin völlig neben der Spur!

      Mein Rocky hatte heute morgen irgendwas mit einer Schwanzfeder. Er hat außen je eine graue, der Rest ist weiß. Eine ist vor längerem bei einer Mauser ausgefallen und müsste theoretisch langsam nachkommen. Sie ist später dran als sonst.

      Heute war Halligalli mit den Kindern im Haus. Die kleine hatte sich mit Bruder und Nachbar richtig in der Wolle. Der übliche Blick in die Voliere blieb erst Mal auf der Strecke.

      Er hatte sich auf einen Ast zwischen den Gräserbüscheln versteckt, ich mir noch nix bei gedacht. Die obligatorische Beschallung blieb am Vormittag aus. Da habe ich die Blutspur noch nicht an ihm gesehen.

      Vorhin habe ich zuerst gesehen das (nur) sein Schnabel abgetrocknetes Blut an der Spitze hat. Dann sah ich sein Massaker. Ihm sind anscheinend 8 Tropfen Blut von den Schwanzfedern runter getropft in die Streu. Quelle vermutlich die Stelle an der die ausstehende Feder kommen sollte.

      Er sitzt eingekesselt von 2 anderen Nymphen in der Voli, ist sehr ruhig und schläft viel. Die beiden bewachen ihn regelrecht!

      Er frisst frische Gräser, am Wasser sah ich ihn heute noch nicht. Die Wassernäpfe sind auf der anderen Seite der Voli. Das werde ich noch ändern...

      Er macht mir aber Sorgen! Die Tierärztin meines Vertrauens ist über 1,5h von mir weg. Er ist nicht zahm sondern der kämpferischste aller meiner Geier. Zwischen uns ist's ein Leben und leben lassen. Wenn überhaupt einer in diesem Haus ran darf, dann ich aber mit Gegenwehr!

      Wenn ich ihn so sehe, weiß ich nicht ob ich ihm mit der Fahrt quer Richung und durch München (knapp 1,5h hin, 2 zurück) was gutes tue, er ist wirklich erschöpft!
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz
    • Wenn das ein Blutkiel war achte darauf das es nicht weiter blutet. Vögel verbluten sehr schnell aber wenn kein Blut mehr kommt ist es schon mal gut.

      Kannst Du die Stelle sehen? Hat er sich in der Zwischenzeit etwas erholt?
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Wenn es sicher von der Feder/dem Blutkiel kommt, kann ich mich anschließen, dass wenn kein Blut mehr kommt, das schonmal gut ist.
      Aber ist das sicher?
      Auch Hähne können Kloakenvorfälle haben, und wenn er sich da blutig gepickt hätte, wäre das etwas dringendes - kannst Du ihn von unten sehen?

      Und es ist auch ganz sicher, dass es kein blutiger Kot ist, wie er bei Vergiftungen auftreten kann?

      Etwas beunruhigt mich, dass Du sagst, Du hast 8 Tropfen Blut gesehen. Davon allein sollte er nicht so fertig sein, vielleicht war es mehr, was durch die Streu nicht sichtbar ist?

      Eigentlich ist es meine Aufgabe hier, zu sagen, wenn irgendetwas unsicher ist, dann zur vogelkundigen Tierärztin. Denn wenn ich Dir den Rat geben würde, abzuwarten, und da ist doch noch mehr oder anderes und er stirbt Dir, dann wäre ich daran mit schuldig.

      Natürlich kenne ich diese grenzwertigen Situationen auch, wo ich entscheiden muss, ist jetzt in Ruhe lassen besser oder ist es komplett unerlässlich, dass der Vogel schnellstmöglich in Behandlung kommt.

      Aber diese Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen, nichtmal ein vogelkundiger Tierarzt kann das tun, wenn er den Vogel nicht gesehen hat. Das wär noch ein Punkt:

      Du schreibst von München. Es gibt dort doch zwei mobile Tierärztinnen, Bianca Schinck mit der Zusatzausbildung zur vogelkundigen, Anja Roscam-Abbing ohne, aber trotzdem mit Schwerpunkt Vögel.
      Es ist zwar jetzt reichlich spät , dass ich hier reingeschaut habe , (vorhin haben wir uns knapp verfehlt), aber wenn wenigstens eine davon noch erreichbar wäre, könnte das eine Option sein?

      So würdest Du ihm wenigstens die lange Fahrt ersparen, wenn sich herausstellt, dass eine gerätemedizinische Untersuchung nicht zwingend nötig ist.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Er putzt sich verlegen an Nebenstellen wenn ihr ihn anquatsche. Es blutet nicht mehr, das ist alles getrocknet.

      Direkt sehen kann ich es nicht. Er hat ein super dichtes Untergefieder, da gibt's nix zum Gucken und Fangen ist Stress für uns beide. Das möchte ich ihm so lieber nicht antun. Nicht das es wieder auf geht :( Er ist der von den Vieren der das am wenigsten erduldet.

      Er klettert mich Wachteam in der Voliere herum und macht sonst max einen Pieps. Normal hält er den Schnabel nicht.

      Als Quelle des Übels denke ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das es diese besagte äußere Schwanzfeder ist die ihn ärgert. Da kommt die Spur aus dem Gefieder.

      Ich bin für heute zumindest beruhigt dass er nur "noch" dunkle Blutflecken hat.
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz
    • Karine, nein ihr sollt mir nicht die Entscheidung abnehmen. Das erwarte ich nicht.

      Die mobilen Damen kannte ich noch nicht, normal düsen wir zur Fr. Dr. Reball. Der letzte Umzug hat uns diesbezüglich etwas ins Abseits gebracht.

      Kloake kann ich optisch ausschließen.

      Ich geh Mal die Namen googeln...
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz
    • Wenn ich mich nicht arg täusche, war Bianca Schinck mal mit in der Praxis von Frau Dr.Reball.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ja, war sie von 2012-2013.
      Leider habe ich ihrem Nachnamen ein "c" zuviel hinzugefügt, hier ist sie:
      mobilevogelpraxis.de/

      und das ist die ohne Zusatzausbildung (wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie die nicht mittlerweile hat, in einer Liste, die die explizit Vogelkundigen mit entsprechender Zusatzqualifikation aufführt, steht sie auch mit drin), aber mit deutlicher Spezialisierung in Richtung Vögel:
      mobile-vogelpraxis.de/

      Auch wenn Du jetzt entscheiden solltest, ihn nur sehr genau zu beobachten, ist es sicher gut , die Namen und Nummern noch im Hinterkopf zu haben.

      Und in der Vogelklinik der Uni gibt es noch eine 24-h-Rufbereitschaft bei lebensbedrohlichen Notfällen:
      vogelklinik.vetmed.uni-muenchen.de/index.html
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von karine ()

      Beitrag von karine ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • danisahn schrieb:

      Wir sind zwischen München und Augsburg

      In der Praxis in Augsburg sind sowohl Dr. Kempf als auch Dr. Brüggemann anerkannte Vogeltierärzte. Sie haben eine 24h-Notfallnummer, die allerdings zum Schutz vor Überanspruchung gebührenpflichtig ist (wie in einigen andren Praxen vogelkundiger Tierärzte auch):


      exotenpraxis-augsburg.de/


      Zwischen München und Augsburg kann ich auch keine weiteren vogelkundigen finden.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Huhu :wink:
      nur die Notfallnummer ist gebührenpflichtig, für Termine gibts ein Online-Formular oder diese Nummer:
      0821 9072995-0
      exotenpraxis-augsburg.de/kontakt.php

      danisahn, ich kann Deine Sorge nur Bestens verstehn :arm: ich hatte gestern auch einen sehr "blutigen Notfall"
      guck, mein Mucki hat soviel Blut verloren (innerhalb von ca. 15 Min und in der Volie war auch noch was):

      genaueres nachlesen kannst Du hier wenn Du möchtest:
      nymphensittich-forum.net/forum…r-die-kralle-abgebrochen/


      Vielleicht beruhigt Dich ein bissl, auch mein Mucki bedarf wegen dem Blutverlust keine weitere Behandlung/Versorgung, allerdings weiss ich wovon es kam und die Blutung ist (erstmal und hoffentlich dauerhaft) gestillt


      Gute Besserung an Deinen kleinen Rocky und ein Trösterchen an Dich :trost:

      Gönne ihm Ruhe, achte darauf, dass er frisst und trinkt und dann ist hoffentlich in ein paar Tagen alles wieder gut
      Liebe Flattergrüsse von Sabine
      Mümmelchen, Lümmelchen, Hexi, Tapsi, Poldi, Looki, Knuffi, Joschi unser Berliner Kindl, Babsi und der kleine Muck(i) :nymph2: :nymph1:

      im Herzen Gauner, Drilli, Flöckchen, Winnie, Knöpfchen, Brookie, Bailey + Knäulchen :engel:
    • Danke für die vielen Infos <3

      Der kleine Macho hat vorhin wieder gefressen und auch eine kleine Arie gezwitschert. Zufrieden bin ich noch nicht.
      Hab die Situation meinem Mann gezeigt. Wenn ich morgen früh nochmal was frisches sehe, geh ich doch mit ihm. Es liegt keine verkappte Feder unten in der Voli also muss das Übel noch in ihm sitzen.

      Im Grunde bin ich mir sicher das wir morgen ausrücken. Die Kids sind schon informiert.

      Ich hoffe nur das Einfangen wird nicht zu blutig! Seine Henne hat sich zumindest jetzt von seiner Seite weg getraut. Das beruhigt mich etwas.
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz
    • Ich drücke die Daumen.

      Der allerbeste Fall wäre ja, wenn es so etwas ähnliches wie ein sehr heftiger Nightfright war, und sein Verhalten eher auf Schock zurückzuführen ist.
      Aber wenn Du das Gefühl hast, da ist noch was im Busche, dann solltest Du ihn auch checken lassen.
      Nicht dass da nochmal eine Blutung losgeht und dann noch heftiger.
      Wenn es ein beschädigter Blutkiel sein sollte (und nicht noch etwas anderes), kann es u.U. besser sein, ihn tierärztlich ziehen zu lassen.

      Alles Gute dem Armen, und eine stressfreie Nacht Euch allen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • danisahn schrieb:

      Es liegt keine verkappte Feder unten in der Voli also muss das Übel noch in ihm sitzen.
      Dann sollte er auf alle Fälle gezogen werden.


      danisahn schrieb:

      Ich hoffe nur das Einfangen wird nicht zu blutig!
      Koda lässt grüßen, drei TÄ und mir den Nagel durchgebissen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Vielen lieben Dank für eure Worte!

      Wir sind eben zurück gekommen. Hat immer was vom Tagesausflug.

      Er hat Einzelhaft, trägt ein Schwämmen statt des gezogenen Kiels und das Ganze wurde in Kieselerde Gel "eingelassen".
      Antibiotikum und co hat er für heute alles intus. Ab morgen darf ich :/

      Er darf sich jetzt nichts mehr zusätzlich aufreißen, das würde er nicht schaffen. Seine Nasenlöcher sind fast weiß.

      Freitag nächste Woche ist Kontrolle.
      Und über die bisherigen Tierarztkosten der letzten 12 Monate denke ich lieber nicht zu lange nach X/ Das ist bereits im oberen dreistelligen Bereich. Aber hilft ja nix!

      Jetzt wird gepäppelt!

      Heute morgen habe ich noch recht lang gegrübelt ob zur Münchner Tierklinik, oder doch wo anders hin. Dann sah ich Rezessionen und dachte mir, egal ob 50 oder 60km einfach, das reißt es nicht mehr raus. Die Sprechstunde bei Frau R. Ging mir gleich jemand ran. Mir blieb nur Zeit für Wasserflasche, Vogel in die Box, Jacken drüber und raus! (heute hatte aber jemand anderes Dienst)
      Schöne Grüße
      Dani mit Putzi, Sternchen, Rocky und Moritz