Würgen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für die Ratschläge! Hier kommt ein Update von mir.

      Das Türgitter der Transportbox wurde nach einem verworfenen Versuch mit Fliegengitter kreativ mit durchsichtigem Vorhangstoff bespannt und war gestern einsatzbereit. So ging es also unter Momos lautstarkem Protest nach Karlsruhe.

      Die Tierärztin machte einen Kropf- und Kloakenabstrich, sammelte die Häufchen in der Transportbox ein und begab sich damit ins Labor. Sie konnte allerdings nichts finden (bekomme allerdings erst morgen das endgültige Ergebnis), insgesamt sei Momo in einem guten Zustand. Die Schilderung der Symptome (Würgen und vermehrtes Fressen) lassen aber auf Megabakterien schließen, und ich soll nun 6 Wochen lang Ampho-Moronal ins Trinkwasser geben und Lactobakterien auf das Futter (letzteres hab ich aber eh schon gemacht). Nach einer Woche sollte man schon eine Besserung sehen. Wenn es sich nicht verbessert, wäre der nächste Schritt eine Röntgen- und Blutuntersuchung.

      Gábor habe ich nach reiflicher am Wochenende nicht mitgenommen (sorry, ich weiß, ich kenne Eure Meinung :schaem: ). Ich habe der Ärztin aber die Situation geschildert, und sie meinte, solange es ein einmaliges Vorkommnis ist, sei das unbedenklich. Ich soll natürlich kommen, wenn ich wieder etwas am Auge bemerke.

      Das Schönste an dem ganzen Ausflug war, dass mir Momo alles ganz schnell verziehen hat und danach gleich wieder genauso zutraulich war. :)

      Ach, und im Wartezimmer durfte ich noch zwei wunderhübsche Nymphen kennen lernen, die hätte ich am liebsten gleich entführt. :suess:
    • Ohje, dann hoffe ich, dass sie richtig liegt, und dass das Ampho Wirkung zeigt.
      Leider sind die Symptome von Megas und dem Bornavirus recht ähnlich, aber das lässt sich dann eben nur durch Röntgen- und Blutuntersuchung nachweisen.

      Schön, dass Momo so schnell wieder entspannt war
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Würde ich auch denken, wenn weder welche nachweisbar waren, noch wenn das Ampho greift.
      Zum einen stand dann ja noch an , ihn auf Borna zu testen?
      Zum andren kann es immer noch auch andre Ursachen haben.
      Irgendwelche Taschen im Kropf, wo es gärt, lassen sich teilweise erst bei Öffnen des Kropfes feststellen.
      Und es gibt auch Vögel, wo die Ursache nie herausgefunden wurde.

      Dass er nicht abnimmt, ist auf jeden Fall schonmal gut.

      Weniger gut klingt das mit Cookie. Nein!
      (meinst Du, die Situation mit Oskar spielt da mit rein?
      Wenn dann wäre es tatsächlich sinnvoll, ihn anders vor Oskar zu schützen)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ich würde auf alle Fälle auf eine Schwermetalluntersuchung des Blutes drängen. Chronische Vergiftungen können solche Symptome auslösen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Federlose schrieb:

      Laut Tierärztin soll bei Momo zunächst ein Röntgenbild gemacht werden, dann evtl. noch eine Blutuntersuchung.
      Ja, das ist sinnvoll - sowohl vom Kropf selber (ist er aufgegast, sind Fremdkörper sichtbar?) als auch vom Drüsenmagen. Wäre Borna im Spiel, denke ich, dass dann dort auch Veränderungen sichtbar wären.

      Federlose schrieb:

      Und mit Cookie, also ja, ich könnte mir schon vorstellen, dass Oskar ihn ziemlich stresst und dass das evtl. zur Verschlechterung beiträgt ...
      Mist. Wenn es für ihn so schlimm ist, würde ich wirklich schauen, Oskar erst einmal getrennt unterzubringen, dass sie nur unter Aufsicht Kontakt haben.
      Ich bin ja, als Mumm wegen Merlin so abgebaut hat (Gewichtsverlust, Erschöpfung), kaum noch aus dem Haus gegangen, trotzdem konnte ich den Stress nicht wirklich verhindern.
      Erst mit dem Trennen ging es bei ihm bergauf, nochmal deutlicher, als dann Momo zurückkam und sein Partner wurde - und Cookie und Hexe scheinen sich ja eigentlich gerade auch deutlich anzunähern.

      Wenn er sehr abbaut, ist bis Montag natürlich auch noch lange hin, da wäre mir schon unwohl.
      Es sei denn, das Mobbing ist wirklich Hauptfaktor, dann müsst Ihr da aber auch schnell eine andre Lösung finden.
      Wie sieht das Abbauen aus?
      Gewichtsverlust, Erschöpfung, Ausfallerscheinungen?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Ok, danke, dann bin ich für Momos Untersuchung gut vorbereitet! :)

      [Offtopic - eigentlich ist das ja Momos Thread ;) ]
      Cookie hatte die letzten Tage (evtl. nach einem Angriff von Oskar) das Köpfchen zusätzlich zu seiner sonstigen Fehlhaltung auch noch schief gehalten (aber das hat sich jetzt glücklicherweise wieder gebessert) und war extrem anhänglich, ist gar nicht mehr von der Schulter runter. Grundsätzlich hat er einfach seit dem Tod von seinem Freund Pico an Silvester ziemlich abgebaut. Mit ihm ist er immer zu Fuß durch die Wohnung marschiert, jetzt schläft er eigentlich nur noch und liegt rum. Deshalb wollte ich einfach mal gucken lassen, ob man vielleicht etwas machen kann, um ihn etwas aufzupäppeln. Wir bedrängen ihn sowieso zu jeder Gelegenheit mit Futter, weil er mit ca. 75g unser Fliegengewicht ist.
      Bilder
      • Cookie_schläft.jpg

        56,49 kB, 800×764, 2 mal angesehen
    • Süß, Dein Jiji. :suess:

      Also mein Freund sagt, 5 Vögel sind genug, sonst müssten wir erst mal umziehen. ;)

      Aber davon abgesehen wäre mir das auch zu riskant. Wenn ich denke, wie gestresst Cookie von unserem letzten Neuzugang Oskar ist ... X/

      Es passiert ja dann leider nicht immer so, wie wir das gern hätten. Cookie hat ja schon seinen Groupie Hexe, die er mittlerweile duldet, wahrscheinlich weil es ihm irgendwann zu anstrenged wurde, sie immer wegzujagen. :wein:
    • Hallo zusammen,

      hier kommt ein Update vom gestrigen Tierarztbesuch.

      Erst mal habe ich nach langem Überlegen entschieden, dass Momo und Cookie zusammen in einer Box reisen sollen. Das hat erstaunlich gut geklappt, Momo war viel ruhiger als beim letzten Mal. Es wurde sogar ein wenig gekuschelt, und als wir wieder zu Hause waren, hat Momo noch Cookies Schwanzfedern sauber gemacht (wo doch bei uns eigentlich keiner keinen krault). Und da sag noch einer, Vögel hätten kein Mitgefühl!

      So, Momo wurde also geröntgt, und dabei kam heraus, dass sie wohl noch von ihren übergewichtigen Zeiten eine Fettleber hat. Die Leber drückt auf den Magen, wenn sie gefressen hat, und das löst das Würgen aus. Es gibt wohl gute Chancen, dass sich die Leber wieder erholt. Es gibt jetzt Mariendistel übers Futter und eiweißarme Ernährung, auch keine Hirse ;( . (Immerhin war sie heute Morgen ganz entzückt, dass es stattdessen schon zum Frühstück Nudeln gab.) Momo ist mittlerweile sehr schlank, aber dies jetzt auch als Anregung an die Besitzer anderer Nymphenmoppel: Setzt sie besser frühzeitig auf Diät, die Folgen sind nicht so schön ...

      Dann kam Cookie dran. Die Abstriche waren unauffällig. Das Röntgenbild hat gezeigt, dass er offenbar vor Jahren mal einen heftigen Flügelbruch hatte (meine Güte, was man da über die Geschichte der Kleinen erfährt!). Seine Wirbelsäule ist ziemlich verwachsen (er ist ja ganz bucklig), was aber offenbar keine Schmerzen macht. Aber: Er hat Arthrose in den Gelenken. Dafür gibt's jetzt auch ein Mittelchen übers Futter, und für ganz schlechte Tage haben wir ein Schmerzmittel mitbekommen.

      Insgesamt alles also einigermaßen beruhigend, finde ich ...
    • Leider haben viele Nymphensittiche eine Fettleber, Herprobleme und Arthrose, manchmal sogar totale Hungerhaken.
      Mich würde interessieren warum keine Hirse. Sie gehört doch nicht zu den Eiweiß- und fettreichen Pflanzen? Nudeln darf sie?

      Bekommt Cookie auch ein entzündungshemmendes Schmerzmittel und welches Mittel streust Du übers Futter?
      Ältere Nymphensittiche entwickeln häufig Arthrose, obwohl ich manchmal den Eindruck habe das es sehr darauf ankommt wie sie ihre Kükenzeit verbracht haben, d.h. wie sich Züchter um Elterntiere und Nachwuchs kümmern. Da gibt es einige schwarze Schafe. Aber bei Abgabevögel kennt man die Züchter meistens nicht.

      Fly hat die Anlage für eine Arthrose ganz klar als Küken bekommen. Zucht in der Garage und sich selbst überlassen. Alle Jüngvögel die damals mit aus dem Schuppen geholt wurden hatten Rachitis und manche wie Nanda die bei Jasmin (El Zahid) gelandet ist ganz schlimm. Über die OP hat sie glaube ich hier im Forum auch berichtet. Fly hat extreme x-Beine

      Aber schön das es den Beiden soweit gut geht :)
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Entschuldige, dass ich heut nicht mehr richtig antworten kann - einige Fragen, die Siggi gestellt hat, gehen auch mir durch den Kopf, aber ich schaffe es gerade nicht mehr, genauer darauf einzugehen.
      Ich denke, das werde ich erst morgen Abend schaffen.
      Erstmal alles Gute Dir und den beiden.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Danke Euch beiden, und @Karine: nur keinen Stress! :)

      Laut Ärztin ist Hirse "wie Pommes". Also Ihr denkt nicht, dass Hirse für die Leber schädlich ist? Ich kann dem enttäuschen Momoblick kaum widerstehen, wenn sie keine Hirse bekommt. :S Statt Hirse soll ich ihr als Leckerbissen Kartoffeln/Nudeln/Reis geben (wobei es bei uns wegen der Arsenbelastung sowieso keinen Reis gibt).

      Cookie streue ich Arthrovet übers Futter. Zusätzlich habe ich das Schmerzmittel Metacam bekommen, das ich bei Bedarf geben soll. Allerdings kann ich bei ihm nie einen akuten Bedarf erkennen. Wäre aber vielleicht mal einen Versuch wert, ob er munterer wird, wenn ich ihm das Mittel gebe. Die Ärztin meinte auch, dass die Ursachen wahrscheinlich in der Kükenzeit liegen. Auch seine Fußfehlstellung liegt möglicherweise daran, dass er das schwächste Küken war und die anderen auf ihm rumgetrampelt sind. =O Weiß ja leider nicht, wo er her ist.
    • Hirse gehört zu den Kohlehydrat reichen Getreidepflanzen, aber Kartoffeln, Reis und Nudeln auch, wobei die Kohlehydrate aus Nudeln durch das Kochen
      noch besser verwertet werden.

      Wichtig ist ein spezielles fettarmes Futter bei Lebererkrankungen, zB bei Ricos oder Körnerbude

      Auch wären weitere Zusatzstoffe wichtig, Aminosäuren, Vitamine vor allem Vit. B Komplex.

      Meine Bekamen eine sechswöchige Kur mit BT-Amin, Vit.B Komplex, Korvimin, ADEC, Biotin, Phytorenal sowie Mariendistelextraktin Kapseln und die Kur haben alle mitgemacht, auch die Gesunden da die Mittel ja ins Wasser oder über das Futter kamen.

      Ich geb heute noch Korvimin gebe ich täglich über das Futter, mit Mariendistelextrakt und Biotin gemischt als Kur, sowie BT-Amin 2*die Woche, einfach zur Vorbeugung

      Wenn Du möchtest kann ich Dir genaueres via PN sagen.
      Aber frag Deine TÄ vorher ob Du es geben kannst, da nicht jeder Vogel gleich therapiert werden kann da manchmal Sachen kontra induziert sind.

      Federlose schrieb:

      möglicherweise daran, dass er das schwächste Küken war und die anderen auf ihm rumgetrampelt sind.
      es kann auch sein das die Zuchtbedingungen wie so häufig nicht optimal sind, falsche Nistmulden führen dazu das die Küken beim hudern gedrückt werden. Pebbles war auch so ein Opfer. Verbogene Wirbelsäule dadurch bedingt Organverlagerungen und Herzprobleme.
      Ich würde bei Cookie auch erst einen versuch mit Traumeel machen und Metacam wirklich nur bei Bedarf, da es auf die Niere geht.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: