große, kahle Stellen..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • große, kahle Stellen..

      Hallo ihr Lieben,
      seit paar Tagen macht mir mein Nalo mal wieder sorgen.
      Habe gestern total erschrocken festgestellt, dass er beim Strecken eine große, kahle Stelle am Rücken hat. Größe ca 4 x 4 cm... also schon relativ groß.
      Auf dem Boden im Käfig liegen überall kleine Federn, die fallen ihm wirklich aus wie Büschel.
      Meine Frage jetzt.. ist das die 2. Mauser und kann das mal passieren dabei? Er ist jetzt ca. 2 1/2 Jahre alt.
      oder muss ich mir Sorgen machen? ?(
    • Meine sind auch sehr fett am Mausern gerade, und Federn fliegen auch überall herum. Aber dass dadurch sichtbar kahle Stellen entstehen (mit sichtbar meine ich, dass es schon Bereiche gibt, auf denen selbst keine Federn wachsen , die aber eben durch die angrenzenden Federfluren mit Federn bedeckt sind) halte ich schon für ungewöhnlich.

      Wie gesagt, Federn wachsen nicht ganz so gleichmäßig wie auf unseren Köpfen die Haare, wenn an einer sehr ungünstigen Stelle die Federn fehlen, mag das schon ungleichmäßig aussehen.
      Aber in meinen Augen nicht derart, dass eine so große kahle Stelle entsteht.

      Siehst Du , ob er die Federn ausrupft? Der Rücken gehört mit zu den Bereichen, die manche Rupfer "bearbeiten".

      Unabhängig davon, ob er die Federn selber rupft oder ob sie ausfallen, würde ich Dir zu einem baldigen Besuch beim vogelkundigen Tierarzt raten. Was immer das ist, je zeitiger damit umgegangen wird, umso besser die Chancen, dass es nicht dauerhaft bleibt.

      Hast Du schon einen vertrauenswürdigen vogelkundigen Tierarzt?

      Ich hab mal in Deine alte Beiträge geschaut, Du wohnst in der Nähe von Darmstadt?. Dort kenne ich mich mit vogelkundigen Tierärzten sehr wenig aus.

      Sascha Schütz in Wiesbaden dürfte schon arg weit weg sein, er ist wohl mittlerweile auch ziemlich überlaufen. Von dieser Liste vogelkundiger Tierärzte vogelforen.de/threads/vogelkun…tierheilpraktiker.247405/ dürfte dieser der nächstgelegene sein? tierarztneuisenburg.de/?page_id=598&/lebenslauf (ich sehe da allerdings keine konkrete Zusatzausbildung, wenn auch offenbar einiges an praktischer Erfahrung, weiß von daher auch nicht, ob er wirklich empfehlenswert ist. )

      Aber vielleicht hast Du ja schon längst einen guten Vogelkundigen, den Du selber für Deinen Bereich empfehlen kannst. Allgemeintierärzte dagegen richten oft mehr Schaden an als sie nutzen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Also wenn mein Anton mausert,hat er immer eine kahle Stelle über seinem rechten Nasenloch. Das sieht mitunter auch echt schlimm aus...
      Muffin hatte auch mal in ihrer ersten Mauser eine kahle Stelle am Kopf,aber die war höchstens 1 cm groß und bei beiden Vögeln sind es Stellen, wo eben kein Rupfen in frage kommen könnte...

      Hat dein Häubchen noch woanders solche stellen?
    • Hallo,

      wenn Du aus der Darmstädter Ecke kommst, bietet sich Frau Dr. Sigrun Kirchner in Seligenstadt an. Dort gehen viele Vogelhalter aus dem Landkreis Offenbach hin. Sie hat diverse Zusatzausbildungen. Du kannst die Praxis mal googeln. Wichtig - nur Frau Dr. Kirchner ist Vogelexpertin, Herr Dr. Hein ist mehr was für Säugetiere.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)