Frische Trauerweidenzweige im Winter

    • Frische Trauerweidenzweige im Winter

      Heute Mittag sind wir bei schönstem Gassigehwetter an einer riesigen alten Trauerweide vorbei gekommen. Die vielen dünnen hellgelben Zweige waren zu verlockend, wir haben ein paar der dünnen Ästchen mitgenommen.

      Zuhause in der Badewanne kurz heiss abgeduscht, trocknen lassen und dann den Häubchen zum Frass vorgeworfen :D . Die Bande war total begeisert und hat sich regelrecht draufgestürzt. Erst kamen die Knospenansätze dran, dann die Rinde. Da die Zweige sehr biegsam sind und auch schon mal wegrutschen, waren sie ständig damit beschäftigt, danach zu fischen. Eine schöne Beschäftigung, man sollte sie aber nur ab und zu anbieten wegen der Inhaltstoffe der Rinde.
      Viele Grüße
      Christy
    • Habe auch noch Weideäste neben dem Haus liegen, durch die 2 Wochen Lagerung wird sich schon Salicylsäure abgebaut haben. Ich bevorzuge Korkenhaseläste. Habe meine großen Äste schon ausgetauscht. Sie lieben es, die Würschtle und frischen Triebe abzuknabbern, erst dann kommt die Rinde, so wie Christys Hauben es auch mögen.



      In dem Komposthaufen wächst wunderschönes Gras. Schnell noch anbieten, bevor der Frost es lätschig macht!