Mitfahrzentrale (vorgehensweise)

    • Mitfahrzentrale (vorgehensweise)

      Hallo Allerseits,

      seit 2 Jahren sind wir Besiter von 2 Nymphensittichen. Sie, Fussel, Fundtier, meinem Partner beim Joggen zugeflogen. Extrem krank (Papageinkrankheit), nicht Futterfest (brauchte noch Brei), untergewichtig, noch nicht durchgefiedert. Es hat geklappt...handzahmer Traumvogel. Dann kam er dazu, Hugo, ein Volierenvogel aber extremer Schisser...lässt sich auch nicht anfassen. Ok er schaut sich viel ab von ihr.....Schlafplatz abends im Wohnzimmer im offenen Käfig. Bei Tagesanbruch...Wohnzimmertür auf, beide fliegen über den Flur,durch das Schlafzimmer...dort ist die Dachterassentür offen und direkt davor eine Außenvoliere...abends wieder rein.
      Gestern hat meine 72 jahre alte Mutter, weil wir früher weg mussten, die Geier in die Voliere gelassen ...hat sie schon öfter gemacht....aber die Volierentür nicht richtig geschlossen. hugo als Schisser noch da, Fussel weg.
      Alle Informiert. Facebook, Polizei, Tierärzte, Nachbarn, Nymphiezüchter in der Gegend. Aushänge im Ort, bei Supermärkten, Zeitungsartikel morgen drin.
      Hugo tagsüber draußen, er hat ruftechnisch alles gegeben...Null, keinen Erfolg.
      Wir hoffen noch.

      Für den Fall der Fälle gibt es in Regensburg eine Nymphi Henne, die Handzahm ist und passen würde. ich wohne in der Nähe von Hannover.
      Es gibt am 10.11. auch eine Fahrgelegenheit über blablacar von Regensburg nach Hannover...habe denjeigen schon Kontaktiert, Antwort steht aus...

      Ich würde dem Besitzer die Platiktransport per Post schicken....die einzige Frage die mich Beschäftigt ist...die gesamte Fahrt dauert 7 Stunden...ist das für einen Nymphy zu lange (von 5.00 Uhr bis 12.00 Uhr.) wie mache ich es mit Wasser / Futter usw.

      Danke für die Antwort

      Ina
    • Erst einmal ganz viel Glück, dass Fussel noch gefunden wird.
      Hier hast Du sie ja auch gerade eingestellt.
      Auf der Facebook-Seite vermisste Vögel/gefundene Vögel hast Du sie auch schon eingestellt?
      Auch auf E-bay-Kleinanzeigen gibt es noch eine Rubrik für vermisste Tiere und gefundene Tiere.

      Die Tierheime im Umkreis, die Vögel aufnehmen, sind Hannover-Krähenwinkel in Langenhagen, und dann wieder Celle. Auch in der Auffangstation für Wildvögel in Sachsenhagen ist wohl schon ein Nymph aufgenommen worden. Im Tierheim Hannover-Krähenwinkel ruf besser öfter mal an. Erstens stellen sie ihre Vögel nicht wie andre Tierheime öffentlich ein, andererseits hatte ich dort mal Kontakt wegen eines Nymphen, von dem ich nicht wusste, ob er womöglich ein Fundvogel war, und sie haben mir gesagt, dass sie die Suchmeldungen nur 2 Wochen zurückverfolgen können.

      Du musst aber bei der Suche auch bedenken, dass Nymphen Langstreckenflieger sind - einer hat es mal bis 300km von zu Hause entfernt geschafft, auch wenn sie bei der jetzigen Witterung und dem nict mehr üppigen Nahrungsangebot wahrscheinlich keine Wochen unterwegs sein wird, sondern eher die Nähe von Menschen suchen wird.
      Ich werde im Raum Hannover auch Augen und Ohren offenhalten.

      Zu der Frage nach dem Transport: Ja, das ist machbar. Es sind schon öfter Nymphen über solche Strecken transportiert worden, sei es privat oder über Tierversand.

      Mit Wasser kann es etwas schwierig sein, weil das ja schnell überschwappen kann und dann der Vogel im Nassen sitzt. Ersatzweise wird oft Apfel oder Gurke angeboten, um für die Feuchtigkeit zu sorgen. Futter auf jeden Fall Kolbenhirse, man kann auch überlegen , anderes Futter entweder (wenn das technisch möglich ist) in einem Einhängenapf anzubieten oder im Notfall auf den Boden zu streuen, (was natürlich etwas Verschmutzungsgefahr durch Kot bedeuten kann).

      Ich weiß nicht wie die Erfahrungen anderer sind, bitte gerne posten, Leute - meine Jungs sind mit Tiertransport (also noch länger unterwegs)mit genau der Kombi gekommen, Apfel, loses Futter, Kolbenhirse. An Apfel und Kolbenhirse sind sie drangegangen, an das lose Futter nicht. Und an den Apfel, obwohl sie sonst überhaupt keine Obstfresser sind. Da muss der Durst schon groß gewesen sein.

      Als ich sie wegen Handwerkern (Umgeräume, Lärm, offne Wohnungstür), in ihrem eigentlichem Zimmer einmal 6 Stunden in Transportboxen unterbringen musste, sind sie auch nur an die Kolbenhirse gegangen.

      Meinen Mädels habe ich für die nur 2stündige Fahrt Kolbenhirse und Gurke hineingetan, aber die beiden sind in der Zeit an nichts drangegangen.

      Natürlich wird es auch noch einen Unterschied machen, ob die Strecke mit Vogel tagsüber oder nachts gefahren wird - nachts ist das mit dem Fressen ja noch weniger zwingend.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()