Nymphensittich-Paar abzugeben 34246 / Kassel

    • Nymphensittich-Paar abzugeben 34246 / Kassel

      Hallo!
      Ich möchte auf diese Weise ein schönes Zuhause für meine Nymphen Elli (Lutino) und Bobby (wildfarben) finden.
      Ich habe die beiden vor 2 Wochen aus schlechten Verhältnissen "gerettet". Sie wohnten in einem Altenheim, doch sie waren den Menschen zu laut und machten so viel Dreck, dass sie sie kurzerhand zusammen mit vier Wellensittichen vor die Tür stellten. Ich habe sie mitgenommen und seit dem wohnen sie bei mir. Ich kann sie jedoch nicht halten, da ich mich zu wenig mit Nymphen auskenne.

      Ich suche also einen Besitzer, der bereits Erfahrung mit den Tieren hat und vielleicht schon ein / zwei Nymphensittiche bei sich zu Hause hat.
      Sie haben viel mitmachen müssen in letzter Zeit, deshalb möchte ich ein passendes Zuhause finden, wo sie erwünscht sind und umsorgt werden. Denn das haben sie wirklich verdient!

      Nun zu den beiden:
      Ich möchte sie nur zusammen abgeben, da sie ihr Leben lang zusammen waren. Sie sind nicht zahm, wobei ich denke, dass das mit viel Geduld zu machen wäre, da Bobby bei Hirse immer gleich ankommt.
      Ihr Alter kenne ich leider nicht, aber sie sind über 15 Jahre alt.
      Beide sind gesund und fit - wir waren beim Tierarzt, an dem Tag wo ich sie geholt habe, da Elli eine Wunde am Flügel erlitt. Jedoch ist sie wieder verheilt und es geht beiden sehr gut.
      Bobby pfeift gerne, ich finde, beide sind jedoch im Allgemeinen leise. Sie fressen bei mir normales Körnerfutter, die rote und die gelbe Hirse ist sehr beliebt und der Golliwoog wird auch hin und wieder mal angeknabbert.
      Elli hat am Köpfchen eine kahle Stelle, jedoch stellt sich dieses als Rupfen des Partners heraus, was bei Nymphen ein Liebesbeweis ist.
      Beide fliegen gut. Bobby ist aber mutiger als Elli und erkundet seine Umgebung schneller.

      Der neue Besitzer sollte einen großen Käfig oder ein Vogelzimmer haben, zu Ersterem viel Freiflug anbieten, am liebsten den ganzen Tag :) den haben sie bei mir zur Zeit auch.
      Ich wünsche mir, dass ich das neue Zuhause der beiden besichtigen kann. Auch Bilder oder Videos sind möglich. Ich möchte einfach sicher gehen, dass sie in gute Hände kommen.

      Sie sind wirklich süß und liebenswürdig, ich würde mich freuen, wenn sie ein neues Zuhause finden.

      Bei ernstem Interesse bitte über dieses Forum oder über Elliundbobby (at) web.de

      Liebe Grüße :)
      Bilder
      • 20171008_122946-2241x3984.jpg

        698,98 kB, 2.241×3.984, 10 mal angesehen
      • 20171016_164856-1494x2656.jpg

        649,06 kB, 1.494×2.656, 30 mal angesehen
      • 20171016_164856-1494x2656.jpg

        649,06 kB, 1.494×2.656, 7 mal angesehen
      • 20171003_160611-1494x2656.jpg

        707,73 kB, 1.494×2.656, 10 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Richtig so? Ich wusste jetzt nicht ob es am Anfang groß oder klein geschrieben sein soll ?(oder ob das keinen Unterschied macht)

      Und ich wünsche den beiden ein ganz wunderbares Zuhause.

      Toll , dass Du Dich ihrer erstmal an genommen hast.

      Elli93 schrieb:

      Ich kann sie jedoch nicht halten, da ich mich zu wenig mit Nymphen auskenne.
      Na, das zweite kann man ändern und Du weißt schon mehr als mancher Einsteiger hier im Forum, und sie werden Dich bestimmt schon gut um die Kralle gewickelt haben.
      Manchmal kann es bei Pärchen etwas länger dauern mit der Abgabe (oft werden ja Partner gesucht, wenn ein Vogel verstorben ist)
      Wenn Du noch Fragen hast, bis sich ein neues Zuhause findet, dann darfst Du sie gerne stellen.
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Dankeschön :) ja das dürfte egal sein bei der Email.

      Ich hab noch eigene Wellensittiche, aber auch erst seit 3 Monaten.
      Und zu den Nymphen kamen ja auch noch 4 gerettete Wellis dazu.
      Ehrlich gesagt, sind mir 10 Vögel auch einfach zu viel.

      Ich kenne mich tatsächlich kaum mit Nymphen aus, das mit dem Liebesrupfen hab ich auch eher nur durch Zufall erfahren. Klar, man kann sich erkundigen aber über die Wellis weiß ich auch noch nicht "alles" und das waren ja eigentlich meine Wunschtiere.

      Deshalb finde ich es einfach schöner, wenn Sie jemand bekommt, der schon Erfahrung hat und vielleicht einfach ein sicheres zu Hause bieten kann. Ich finde mich einfach für die beiden, die schon viel erlebt haben, unsicher oder ungeeignet.
      Schwer zu beschreiben. Versteht ihr, wie ich meine? :schaem:
    • Ja, ich denke schon.
      Und auch wenn es zwischen Wellis und Nymphen oft gut geht, oft ist das Ideale doch, einen Schwarm einer Art zu halten. Wenn da die Wellis Deine Wunschvögel sind, ist das absolut nachvollziehbar.
      Ich finde Deine Gedanken dazu auch sehr verantwortlich, also von vornherein zu sagen, ich fühle mich dem eher nicht gewachsen, als es zu probieren - bis es dann nicht mehr geht.
      So würde mir das z.B. mit Graupapageien gehen.
      (Ob ich meinen eignen Problemnymphen komplett gewachsen bin? Kann ich auch nicht sagen.....aber ich habe mich halt für sie entschieden)

      Trotzdem, es kann schon manchmal etwas dauern, bis man ein Paar vermittelt bekommt, wenn Du bis dahin Fragen hast, darfst Du sie natürlich stellen.
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Antoine de Saint-Exupéry
    • karine schrieb:

      Ja, ich denke schon.
      Und auch wenn es zwischen Wellis und Nymphen oft gut geht, oft ist das Ideale doch, einen Schwarm einer Art zu halten.
      genau, das sehe ich auch so. Und die brauchen sich auch nicht wirklich, beide Arten sind bei uns lieber für sich und gehen sich aus dem Weg.
      Und, man mag es nicht glauben, aber Wellensittiche machen genug Dreck und sind fast lauter als die Nymphis. Zumindest quatschen die Herren einfach mehr :gaga: :D wer weiß, was die sich so alles zu erzählen haben.
      Die Nymphen rufen sich lediglich, wenn einer draußen und einer im käfig ist. Sonst sind sie still. Außer man pfeift Bobby etwas vor, dann pfeift er oft mit :love:

      Ich kann mir vorstellen, dass es etwas dauert. Aber Hauptsache das Zuhause ist schön, so lange kümmern wir uns ja :)

      Danke, es kommt sicherlich die ein oder andere Frage auf ^^