Clickeranfang schiefgelaufen

    • Clickeranfang schiefgelaufen

      Hallo ihr Lieben,

      Ich habe vorgestern mit meiner Lizzy angefangen zu Clickern. Ich hab das schon früher mit meinen Nymphies gemacht bei denen das super angekommen ist und die echt Spaß daran hatten. Lizzy ist absolut kein scheuer Vogel und hat sehr großes Vertrauen in mich, sie hat nur ein Problem mit Händen. Ich dachte evtl kann ich ihr das mit Clickern austreiben. Ihr verhältnis zu Händen kann man nicht mit Angst beschreiben, man hat fast mehr das Gefühl diese langen getrennten Finger ekeln sie an. ?(
      Aber wie auch immer, sie frisst Hirse aus der Hand, sobald sie nicht ausgestreckt ist. So nun zu meinem wirklichen Problem:
      Lizzy hat beshclossen das Clickergeräusch und den Clickerstab als Monster zu betrachten. :bang: Wo ich vorgestern angefangen hab, hat sie das Clicker geräusch erst nur etwas irritiert, hat es dann ignoriert, und dann doch aus irgendwelchen Gründen beschlossen dass es doch nicht harmlos ist, aaaaber das schon in dem Moment als sie kapiert hat, dass das Geräusch mit hirse zusammenhängt. Das trauige Ende vom Lied: Sie hat Angst vor der Hirse und macht selbst wenn sie einfach nur daliegt einen riesen Bogen darum ohne sie aus den Augen zu lassen :hammer:
      Ich hab versucht sie jetzt ganz vorsichtig wieder an die Hirse zu gewöhnen, das geht jetzt zumindest wieder mit großer Skepsis, aber das Clickern kann ich wohl erst mal vergessen...
      Was meint ihr? Was kann ich tun um ihr diese Angst zu nehmen?

      Danke schon mal für eure Hilfe <3
      Liebe Grüße von Natalie :flug2: und Lizzy :nymph1:
      Knopf, Luna & Happy für immer im Herzen :engel:
    • Ich bin ja selber nie zum Klickern gekommen, weil meine Klicker und Target sofort hochgefährlich fanden. Von daher kann ich Dir da nicht ganz viel sagen, ausser dem. was mir gesagt wurde, andren Klicker nehmen, oder ihn in Stoff wickeln, wg.leiser oder oder.

      Was interessantes hab ich grad von einer gehört: Sie nennt es auch klickern, benutzt aber keinen realen Klicker. Sondern macht da, wo geklickert wird, ein bestimmtes Schnalzgeräusch.
      Wie sie das dann mit dem Target macht, habe ich sie aber noch nicht gefragt.

      Ich selber sage meinen immer nur : ganz fein, wenn sie was gut gemacht habe, und dann gibt's das Leckerlie (bei mit geschälter Hafer)

      Aber vielleicht können die, die erfolgreich klickern, auch noch etwas dazu sagen.
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Hi,

      wir sind momentan mit Clickern schlecht, waren mal gut, dann starben Coco und Chucky und seitdem kann ich einfach nicht mehr.

      Ich würde ihr wie gehabt die Hirse anbieten. Erstmal paar Tage den Clicker weglassen. Meine haben immer besser gelernt wenn Pausen dazwischen waren. Waren allerdings immer Wellis.

      Wir haben auch erstmal nur geclickert und wenn sie hinschauten zum clicker die Hirse gegeben. Muß auch nicht direkt zum Vogel sein, reicht auch an die Stange. Damit sie auf lange sicht das positive erkennen. Alternativ denke ich reicht auch das geräusch und Hirse zeigen und wenn sie da nicht mehr so panisch ist den clicker zeigen.

      Die Stange würde ich am anfang weglassen. Erstmal nur clicker zeigen und clickern. Wenn der ok ist die Stange und clickern. Quasie erstmal auf den clicker und die Stange anclickern. Ohne das die Stange von Bedeutung ist oder dem vogel zu nahe kommt. Wenn das klappt die Stange in die nähe, Augenkontakt oder entfernt auf die Sitzstange. Bei Blickkontakt vom Vogel clickern und Hirse geben.
      So kann man sich immer weiter ranarbeiten.

      Als Idee könntest du auch eine andere Hirse zum Ckickern nehmen. Rote Hirse zb zum so füttern und gelbe speziell zum clickern?


      Das Schnalzen hab ich schon oft gelesen, in den Clickerbüchern wird eher abgeraten. Weil man es nicht immer haargenau gleich hinbekommt. Das muß aber jeder selbst wissen. Ich selbst finde es auch mit dem Clicker einfacher.

      Ansonsten gibt es gute Clickerbücher. Die von Ann Castro. Würd die aber eher gebraucht kaufen da sie sehr teuer sind.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!