Traumatisierte Nymphies zähmen

    • Ok, hat es denn nachgelassen?
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Also grundsätzlich dürfen Nymphen Nüsse bekommen, aber bitte in Maßen da sie zwar gesund aber sehr kalorienreich sind.

      Einiges solltest Du aber beachten:

      Nüsse, besonders Erdnüsse, sind anfällig für Schimmelpilze, Aspergillus, und sollten deshalb in gut sortierten Läden gekauft werden. Betroffenen sind die Schalen und da diese für die kleinen Schnäbel (bis auf Erdnüsse) zu hart ist sollten sie so wie so geschält werden.
      Haselnüsse auch aus dem Grund da sie innerlich öfters mal faul sind.

      Ich gebe hier ab und zu mal Walnüsse, da sie die wertvollsten Inhaltsstoffe aufweisen. Aber hier ist auch Vorsicht geboten. Nur frisch verwenden und auf Schimmel achten.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:
    • Leinwandmesser schrieb:

      bei den Futterpflanzen steht die Nymphies dürfen hasel fressen, sind damit Haselnüsse gemeint
      Gemeint sind damit vor allem die Zweige (mit Blättern, Blattknospen, Kätzchen) der Haselnusssträucher und-Bäume , die sehr gern zernagt werden. Das heißt zwar, dass nichts an der Pflanze giftig ist, auch die Nüsse im Prinzip nicht - aber was Siggi sagt, stimmt, wegen des Fettgehalts dürfen sie nur mal in ganz kleinen Mengen gegeben werden - und die Sache mit der Schimmelgefahr ist ebenfalls wichtig zu wissen bei Nüssen.

      Bei Schimmel entstehen nicht nur die Pilzsporen, die bei Einatmen zu Aspergillose führen können, sondern auch die dann giftigen Aflatoxine.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Schwere Frage, nächste bitte.
      Ich glaube, irgendwo hatte jemand schonmal sowas geschrieben und die gleiche Frage gestellt, die ebenso nicht wirklich beantwortet werden konnte - die Mehrzahl der Halter hat es aber noch nie erlebt.

      Das einzige vergleichbare Geräusch hier hatte ich, als Motte ihr erstes Ei gelegt hat.

      Da es ja bei zum Beispiel Blattkohlsorten - von denen deshalb sehr stark abgeraten wird, heißt, sie können Blähungen verursachen, ist es die Frage, ob die dann in dieser Weise abgehen können oder eher wie bei Pferden Koliken auslösen. (Auch bei uns wird ein Teil der Blähungen via Blutkreisluf über die Lunge wieder nach aussen abgegeben. )
      Oder ob es noch was dazwischen gibt.

      Auf jeden Fall ist es, falls es das ist, etwas eher nicht alltägliches, denn dann würden mehr Halter davon berichten.

      Hat Rocky den Tag irgendetwas Ungewöhnliches gegessen?

      Bei Großpapageien wäre die Frage einfacher zu beantworten - sie lieben es, derartige Geräusche nachzumachen.......
      Auszuschließen wäre selbst das nicht, einige wenige Nymphen können auch etwas sprechen, warum sollten sie dann nicht auch solche "interessanten" Geräusche imitieren?
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Leider fehlt hier offensichtlich ein Teil des Beitrags.

      Falls einer Deiner Vögel an Rostigem zugange ist, wäre das möglicherweise nicht optimal (noch weniger, falls über/neben dem Rost abspringender Lack wäre, der ist in den meisten Fällen nicht ungiftig, und die Gefahr, dass er geknabbert und verschluckt würde, wäre groß. )

      Ich hab das selbst erst die Tage gelesen, dass auch Rost entweder zu Vergiftungen führen könne oder zumindest schädlich sei - wer anders in der gleichen Gruppe wiederum sagte , nicht schädlich.

      Deshalb kann ichs grad nicht sicher sagen.

      Ich würde schätzen, die unterschiedichen Meinungen deshalb, weil je nach Menge dann mehr Eisen aufgenommen wird, als der Körper braucht (ein gewisses Maß braucht er ja, ist so wie mit Zink).

      Wenn ein Vogel sehr viel an einer rostigen Stelle ist, würde ich deshalb wohl versuchen, die sicherheitshalber mit etwas zu kaschieren, dass er nicht mehr drankommt. (Aber nicht lackieren, das wär mit Sicherheit schädlicher. )

      Aber da der Anfang Deines Beitrags fehlt, weiß ich nicht, ob ich grad in die richtige Richtung antworte.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • An sich ist Rost nicht schädlich. Es ist Eisen(II)/Eisen(III)-oxyd Mischung mit Kristallwasser. Eisen(III)-Verbindungen werden auch zur Blutstillung eingesetzt.

      Käfigdraht besteht nicht nur aus Eisen sondern vielfach sind sie veredelt (Kupfer Zusatz) oder gar verzinkt oder verchromt. Alle drei Metalle (Kupfer, Zink, Chrom) sind der Gesundheit des Vogels nicht zuträfglich bzw. können in höheren Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen. Eisen selbst ruft keine Vergiftung hervor da es verstoffwechselt und ausgeschieden wird. Ein Zuviel führt vorübergehen vielleicht zu Verdauungsstörungen, allerdings können Eisenverbindungen am lebenden Gewebe lokale Verätzungen hervorrufen ( Redoxreaktionen) die zu schweren Verdauungsstörungen bis hin zu Blutungen führen können.

      Wahrscheinlich prickelt es so schön auf der Zunge und hat wie alle Salze einen leicht salzigen Geschmack.

      Ich würde solche Teile entfernen um vielleicht Schlimmeren vorzubeugen. Über stark überhöhte Dosierungen existieren keine einheitlichen Quellen, sicher ist nur das es bei stark erhöhten Dosen auch zu Todesfällen kommen kann, Verätzungen der Schleimhäute und Störungen einiger Zellvorgänge bei Aufnahme elementaren Eisens.
      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :wein:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pulsatrix ()

    • ja, der vorher geschriebene text war weg.
      Also, es scheint eine unbeschichtete nichtrostende stahlfeder zu sein, so klein wie die in kugelschreiber, nur enger gedreht. An dem ende wo er seine zunge reinsteckt, ist sie sehr auseinandergezogen. Er fixiert die feder mit dem schnabel und steckt die zunge rein und raus, rein und raus...
      Dass habe ich vorher und nachher bei ihm noch nie gesehen.
      Ich habe knabberstangen von piepmatz edeka geschenkt bekommen, für sittiche steht drauf zutaten:76,5% hirse, 18,3% weizenmehl,mineralstoffe,pflanzliche nebenerzeugnisse,0,31%honig, algen
      Vitamin a , 3a672b 6300 ie
      Vitamin d3, e671 630ie
      Farbstoffe, konservierungsstoffe.
      Dürfen sie das fressen?
    • meine nymphies besonders rocky, verlieren viele kleine, weiche federn. Aber auch andere. Liegt es daran, dass ich die temperaturvim vogelzimmer bei 22-25 grad halte?
      So oft kann doch kein vogel mausern.
      Im mai/juni kommen sie in den vogelpark ins außengehege. Muß ich sie jetzt schon an kühlere temperaturen gewöhnen, damit sie daunen bilden, statt sie zuvverlieren? :huhu: :ka: :wand:
    • Puh, ganz ungefährlich klingtdas mit dieser Metallfeder auch nicht.
      Es gibt Fälle, wo Vögel das mit Glöckchen gemacht haben, und dann mit der Zunge in der Aufhängung des Klöppels hängengeblieben sind und sich sehr verletzt haben. . Ober er dadrin wo hängenbleiben kann, kann ich jetzt natürlich nicht sagen, weil ich diese Feder nicht sehe.

      ach je, diese Knabberstangen. Da hat es jemand gut gemeint - aber gut sind sie nicht.
      Allein schon, weil sie gesüßt sind und man nicht weiß, was sich hinter den dubiosen "pflanzlichen Nebenerzeugnissen " verbirgt. Farbstoffe und Konversierungsstoffe sind auch nicht so dolle.

      Würdest Du fragen, ob Du sie kaufen kannst, würde ich sagen, auf keinen Fall. Aber jetzt hast Du sie geschenkt bekommen. Es gibt noch deutlich schlimmere, solche mit Erdnüssen. Oder überhaupt mit Nüssen und viel fetter. Die wären noch schlimmer.
      Richtig gut sind sie nicht, aber sie werden auch nicht gleich tot davon umfallen. Letztlich entscheiden kannst nur du es -aber wenn du davon gibst, dann nicht alles auf einmal und mit größeren Abständen dazwischen...........

      Wann haben sie denn zuletzt gemausert?Ich wär froh, wenn meine es mal richtig täten, statt gleich wieder brutig zu sein. Von der Zeit passt es schon.

      Mit den Temperaturen- mhm........ Ich finde das schon recht viel, es könnte heißen, dass sie noch länger warten müssen. Der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draussen soll weniger als 10 Grad betragen - und wenn es nochmal kälter wird , und nachts........

      Hast Du, wenn sie dorthin kommen, bestimmte Dinge abgeklärt, auch mit Vertrag?
      Dass es keine Weitergabe an Dritte geben wird, dass sie nur mit verträglichen Arten zusammengehalten werden, wie die medizinische Versorgung geregelt ist?
      Gerade, dass Du die nicht gut leisten kannst, war ja mit Grund, weshalb du sie dorthin geben möchtest, dann wär es natürlich fatal, wenn sie in Bezug darauf dort schlechter stünden als bei Dir.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry