Traumatisierte Nymphies zähmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Orangenes Licht“ ist nicht empfehlenswert, da Vögel allgemein ein anderes Farbspektrum gegenüber uns Menschen wahrnehmen.

      Was Kleidung betrifft, und hier schreibe ich aus eigener Erfahrung, haben Nymphensittiche besondere Abneigung gegenüber gestreifter oder karierter Kleidung, was ebenfalls im Farbspektrum begründend liegt.
      Wegen dem Haarfärben & Co. würde ich mir auch keine großen Sorgen machen. Komme ich z.B. frischblondiert in das Zimmer, wird auch erstmals verhalten beäugt. Das legt sich aber ganz schnell, da ihnen meine Stimme sehr vertraut ist.
      :tauben: LG Eddi
    • Knusel schrieb:

      "Orangenes Licht“ ist nicht empfehlenswert, da Vögel allgemein ein anderes Farbspektrum gegenüber uns Menschen wahrnehmen.
      Ja, war auch mein Eindruck im Vergleich zu dem jetzigen blauweißen Licht. Mehr Frights.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Wichtig ist bei den Nachtlichtern das die Frequenz (polaritätswechsel) über 60 HZ liegt sonst flackert es für das Vogelauge. Wir selbst merken davon nichts. Ab 100 Hz wird es angenehm. Bei Glühbirnen gibt es dieses Problem nicht aber LED und Leuchtstoffröhren haben es, vor allem wenn man auf sehr preisgünstige beim Discounter zurückgreift.
      Bei Leuchtstoffröhren kann es durch entsprechende Vorschaltgeräte reguliert werden. Bei LED darauf achten oder im Fachgeschäft nachfragen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • Ich habe nur 3 Steckdosen an den Wänden.
      2 am Anfang und Ende an einer Wand. An der rechten Nebenwand zum Fenster.
      Und eine Links neben dem Fenster. Gegenüber der Tür.
      Frage :
      -- reichen da Steckdosennachtlichter?

      Dann ist das Zimmer doch dämmerich. Und Nymphies können in der Dämmerung doch nicht gut sehen. ( nightfright verletzungsgefahr!).
      Licht anlassen kann ich nicht. Zu hell. Macht Rocky überdreht und aggressiver. Sogar butschie überdreht etwas mit.
      Ich will ihnen UV Lampe für die Decke holen, aber ich kann keine Lampen aufstellen um den Raum nachts besser mit Nachtlicht auszuleuchten. Sie knabbern das Kabel durch, verletzungsgefahr!

      -- Was bedeutet das Wort Lumen bei Glühbirnen? Irgendwas wichtiges in Bezug auf Vögel?
      -- Soll ich den Käfig an die Wand ohne Steckdose stellen so das wenigstens dann die gegenüberliende mit Nachtlicht beleuchtet ist?
      --- Lösen Steckdosenlampen mit Bewegungssensor bei Vogelgeflatter aus?

      Habe in der Bastelecke nachgesehen, Gitterkonstruktionen für Fenster. Alle Leider nicht anwendbar. Habe Plastikfensterrahmen. Darf auf keinen Fall draußen etwas darann schrauben. Bei Baulichen Veränderungen brauch ich Erlaubnis des Vermieters und er ist schon gegen die Vögel.Komm außerdem nicht mal mit Leiter dann.
      Frage:
      --- Kann ich Volierendraht von innen auch an den äußeren Fensterrahmen darann kleben?
      Wenn ja mit was? Panzerklebeband? Gibt's einen besonderen Kleber? Schrauben darf ich ja nicht. Oder gilt es nicht als bauliche Veränderung? :hammer: :wand: :wand: :wand:
    • Eins versteh ich nicht. Rocky quatscht pfeift, macht tschilpende laute. Aber wenn ich reinkomme sitzt er meist still da. Beobachtet mich. Wenn ich Glück habe versucht er meine Brille zu klauen. Aber meist kommt er nah an mein Gesicht und schaut es intensiv an. Mustert es still von oben bis unten.
      Und bleibt meist still auch wenn ich pfeife.
      Nur wenn ich dann gehe protestiert er massiv.
      Geh ich zurück, stille.
      Mach ich was falsch?
      Warum protestiert er wenn er dann kein Kontakt sucht? Still bleibt?
    • Etwas dämmerig ist doch ok.....
      Du hattest zuerst gemeint, bei dem einen Nachtlicht könne das Weiß zu hell sein und nach dem Orange gefragt.
      Wenn Du da das Weiß nimmst?
      Ansonsten lassen sich Kabel auch schützen.
      Manche nehmen Aquarienschlauch , der sehr fest ist, manche Marderschutz (für Kabel im Auto) oder Kabelsammler.
      Es gibt Stellen da habe ich Kabel dick mit Stoff umwickelt (sehr dick, durch dünnen können sie das Kabel hindurch noch knacken.)

      Lumen - wenn ich mich nicht täusche , ist das die Lichtstärke. Ich schau noch mal.
      Zu Fenstergittern kann Eddie Dir mehr sagen, es gibt Möglich keiten, sie ohne Bohren zu befestigen. Ich schau auch da mal ob ichs finde, sonst muss er es tun.

      Rockys Verhalten sagt mir, dass er möchte, dass Du da bist. Wenn meine Vögel in Kontakt mit mir sind, machen sie auch keine "Töne". Wieviel oder wenig kann er mit Butschie anfangen? Nicht, dass er sich noch auf Dich fehlprägt?

      Edit:
      Lumen: de.wikipedia.org/wiki/Lumen_(Einheit)
      Fenstergitter: Das ist das Prinzip: Volierendraht
      Vielleicht mag es Dir @Knusel noch gena8uer beschreiben.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()

    • Eddi ist identisch mit @Knusel . Wenn Du ihn schon kontaktet hast, ist alles gut. Ich hab ihn aber auch markiert, damit er sieht, dass hier sein Wissen gefragt ist.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Leinwandmesser schrieb:

      Kann ich Volierendraht von innen auch an den äußeren Fensterrahmen darann kleben?
      Wenn ja mit was? Panzerklebeband? Gibt's einen besonderen Kleber?
      Also Kleben wäre die absolut ungünstigste Variante. Mit Panzer-Tape würde die Sache auf Grund des federnden Volierendrahts nicht halten. Mit speziellem und nicht gerade billigem Kleber würde das durchaus funktionieren. Allerdings lässt sich das Ganze bei Demontage nicht ohne Beschädigung des Fensterrahmens lösen.

      Im Gegensatz dazu ist ein mit Volieredraht bespannter Holzrahmen die beste und bewährteste Alternative. Dazu mal zwei Beispiele aus der Bastelecke.

      Gitterfenster (Innenberteich)
      Vorteil: Solch ein Rahmen ist schnell zusammengebaut und montiert.
      Nachteil: Fensterschließen erfordert Entnahme, es besteht bei Unaufmerksamkeit Fluchtgefahr.

      Gitterfenster (Außenbereich)
      Vorteil: Keine Behinderung beim Fensterschließen, keine Beschädigung der Bausubstanz.
      (Optional) Nachteil: Mehr Aufwand durch Material-Kosten-Zeit-Optionen.

      Allerdings muss ich einräumen, dass die Bastelanleitung für den äußeren Einspann-Rahmen mächtig veraltet ist. Seit Jahren nutze ich eine komfortablere Lösung, allerdings mit selbigem Befestigungsprinzip. Irgendwann packe ich das mal und schreibe ein Bauplan-Update.
      :tauben: LG Eddi
    • Danke Knusel.
      Noch ein wichtiges Anliegen.
      Immer wenn ich ins Vogelzimmer komme sitzen rocky und butschie in trauter Zweisamkeit friedlich auf dem käfig oder darin. Paar Sekunden später greift rocky butschie an. Jagd sie aggressiv fort.( auch aus dem käfig. Darin ist es richtig fies)
      Sie haben seit fast einer Woche nicht im Käfig geschlafen und schon gar nicht ohne licht. Karine scheint recht zu haben, er scheint sich auf mich zu prägen.
      Was mach ich dagegen??
      Nachtrag:
      War jetzt 2 mal im Zimmer, habe sofort angefangen zu pfeifen. Besonders wenn er nach butschie hacken /jagen wollte. Hat funktioniert. Gab kolbenhirse fürs fein gemacht. Kolbenhirse gab es ewig nicht mehr. Ist das einer der gründe? Futter ist auch reduziert. Also kein brutig.
      Aber dass ist nur eine Notlösung. PFT mal 20 min. Durchgehend, hatte davon Kopfschmerzen.
      Wer weiß rat? Wie gesagt er ist nett zu ihr solang ich nicht im raum bin. Er ruft auch wenn ich gehe und zwischendurch. Komm ich nicht tschilpt er. Macht melodische ganz komische laute und versucht wohl sich mit butschie zu unterhalten manchmal klappt es. Ist echt süß. Butschie kommt zu kurz weil sie zu 90%ängstlich auf meine Aufmerksamkeit reagiert. ( zittern auch mal fauchen sich strecken) sie hackt rocky nie wenn er sie jagt /hackt dann rennt /fliegt sie weg. Sie hackt ihn meist wenn er schnäbeln will oder seinen Hinterkopf/Nacken zum kraulen anbietet. Oder wenn sie mit dem schnabel zum gitter auf dem Mineralienstein.hockt und er auf der anderen gitterseite nach oben klettert. Dann hackt sie ihn schon mal in die Füße sonst nicht. Ist zu viel Jod oder mineralien der Grund? Dass knabbert er oft. Wer weiß rat? :wand: :wand: :wand: :wand: :ka:
    • Nachtrag:
      Also als ich eben ins Zimmer ging und durchgehend pfiff hat rocky butschie in Ruhe gelassen , war 0 aggressiv.
      Und sogar butschie kam neugierig an den käfigdachrand. Kein fauchen, kein zittern
      Aber als ich Pause machte, wolltet er wieder auf butschie los. Hab dann schnell wieder " Alle meine Entchen gepfiffen und er beruhigte sich und hörte auf.
      Ich kann jetzt aber nicht 20 Min und länger pfeifen. Habe schon wieder Kopfschmerzen und aber auch stirn- und nebenhöhlen Schmerzen.
      Lüften kann ich nicht. Dazu müsste ich sie erst mal in den käfig bekommen.
      Bin etwas ratlos. Was kann ich außer pfeifen für den hausfrieden tun? Rocky bekommt schon ganz viel Aufmerksamkeit. Mehr als butschie. :hammer:
    • Oh, das ist aber ganz schwierig.
      Da ist ein offenbar etwas auf Dich fehlgeprägter Rocky, zumindest einer, der dann, wenn Du da bist, eigentlich erstmal eifersüchtig ist, Dich für sich allein haben will und dafür meint, Butschie vertreiben zu müssen.

      Und der lernen muss, dass er nur dann Zuwendung von Dir bekommt, wenn er nett zu Butschie ist.

      Es darf sich nicht für ihn lohnen, dass er Butschie jagd. Am besten, Du verlässt dann wortlos das Zimmer.

      Es muss sich für ihn lohnen, wenn er Dinge gemeinsam mit ihr macht,...... wie z.B. an der gleichen Kolbenhirse nagen.
      Genau dafür darfst Du sie dann einsetzen.

      Das mit dem Pfeifen ist interessant.
      Klar, das Du das nicht ewig durchhältst. Gibt es eine Musik, auf die er ähnlich positiv reagiert?

      (Das mit dem Hacken, wenn einer den Kopf zum Kraulen anbiete, kommt vor. Nicht schön, heißt aber auch, sie sind sich nicht egal. Der Mineralstein spielt denk ich keine Rolle. Durchs Gitter in Füße beissen kenn ich dagegen lebhaft.)

      Bitest Du das Futter nur im Käfig an, oder auch draussen? Versuch es bis auf Belohnungsleckerli , vielleicht noch Grünzeug, mit nur im Käfig, um sie hineinzubekommen, damit Du mal lüften kannst.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Das mit butschie jagen hat sich mit pfeifen, Raum verlassen und kohi fürs lieb zu butschie sein normalisiert. Ist fast weg.
      Frage:
      -- überlege ob ich ihnen Gesellschaft hole.
      -- bei nen nymphie pärchen könnte rocky durchdrehen.
      --- sieht es mit nem Welli Pärchen besser aus? So revier zanktechnisch ?
      -- ist das ne schöne Gesellschaft für meine Nymphies?
      -- wird das zu laut ( ärger mit nachbarn)?

      -- wie verhinder ich, dass die Wellis das Futter von den nymphies fressen und umgekehrt ( wegen Gesundheitsschäden)
      -- wieviel kostet ein wellig Pärchen und wieviel ein nymphie Pärchen?
      Wenn sie's haben hol ich natürlich welche aus dem Tierheim. :lecker: :wand: :guck:
    • Leinwandmesser schrieb:

      Das mit butschie jagen hat sich mit pfeifen, Raum verlassen und kohi fürs lieb zu butschie sein normalisiert. Ist fast weg.
      Oh, das ist ja klasse, richtig , richtig toll !!!

      Mhm, also eigentlich sind die beste Gesellschaft für Nymphen schon andere Nymphen, denn im Normalfall sprechen Wellis und Nymphen nicht dieselbe Sprache. Es kann zu Mißverständnissen kommen.

      Es gibt viele, bei denen eine Vergesellschaftung erfolgreich verläuft, aber auch solche, bei denen nicht, denn die quirligeren kleinen Wellis können den Nymphen auch schonmal mächtig auf den Keks gehen.

      Ausweichmöglichkeiten wie z.B. getrennte Volis sollten also schon gegeben sein.
      Wenn sie laut sind, sind Nymphen denk ich / bin ich mir sicher lauter als Wellis.
      Dafür sind Nymphen zwischendurch auch öfter mal ruhig, Das hörte ich von Wellis anders. So , als würden sie selten mal den Schnabel halten. Aber ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Wellis.

      Futter ist nicht so das Problem. Die mageren Nymphenmischungen sind fast identisch mit besseren Wellimischungen. Eigentlich könnten die Wellis es vielleicht noch einen Tick magerer haben. Aber die, die beide Arten zusammen halten, füttern ihnen zwangsläufig das Gleiche.

      Denk aber auch daran, dass 4 Vögel doppelt so viele Tierarztkosten machen können wie 2.
      Grad, wenn Du Wellis zu Nymphen dazuholst, kannst Du auch Krankheiten mit reinholen, gegen die Wellis schon widerstandsfähiger sind als Nymphen.
      Ein Aufnahmeuntersuchung sollte da schon auf jeden Fall sein.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • -- ja aber würde rocky sich mit den neuen nymphen Pärchen vertragen oder sein revier verteidigen sodass ich die neuen wieder abgeben muss??
      --- Wieviel kostet ein Nymphen Pärchen ca. Falls die im Tierheim keins haben?
      -- Falls es eine Saison für nymphies geben sollte wie bei Hunde und Katzen
      ( im Januar / Februar) ganz traurig die abgegebenen Weihnachtsgeschenke . Dann würde ich natürlich bis dahin warten.
      -- Habe rausgefunden wie ich das Vogelzimmer verdunkeln kann sodass die nymphies auch von 20h - 8h schlafen können.
      Mit einer dicken Wolldecke, die ich an Haken vors fenster hänge und morgens abhänge.
      -- Montag habe ich am frühen Abend die nymphies abgedeckt ( Schutz vor luftzug) um zu lüften. Als ich fertig war, habe ich mit dem Spachtel Kot von dem bodentuch abgekratzt um ihn zu entfernen und um die tücher zu waschen. Da sind rocky und butschie
      Im käfig nach unten geklettert ( der käfig ist vom badetuch nicht vollständig bedeckt vorne z. B. Ist eine Hand breit frei. Und dort saßen sie friedlich und beobachteten mich freudig. Süüß!
      :gott: :huhu: :arm: :knuddel:
    • Musst Du ausprobieren.
      Meine werden oft sehr laut und aufgeregt, wenn ich mit andren Nymphenleuten telefoniere, und sie deren Rufe hören.Aber das ist dann auch oft deshalb ein Hochpuschen, weil sie sich ja dann wechselseitig antworten.
      Bei Hahnengesang hier aus Videos aus Nymphenforen und -Gruppen reagieren sie oft ganz unterschiedlich. Der eine Hahn wird sofort ausgebuht, beim andren wird freudig mitgesungen...........

      Ich weiß von einer, die mit einer Natur-CD recht gute Erfahrungen gemacht hat, wo leises, unaufgeregtes Vogelzwitschern zu hören ist - eher so gleichmäßig plätschernd, wenn ichs richtig verstanden habe.
      Vielleicht solltest Du einfach durchprobieren, was sie mögen.
      @zmrzlina hatte mir mal , auch auf YouTube, Klassik für Kinder/Entspannungsmusik verlinkt, was ihre gerne mögen.Vielleicht mag sie Dir ja auch mal einen Link setzen.

      Sie können in ihren Vorlieben aber so individuell sein wie in anderen Dingen auch.
      Merlin mag Pop, was Momo schrecklich findet.
      Mozart, der eigentlich beruhigend auf Tiere wirken sollte (zumindest die ruhigeren Sachen, Streichquartette und so) hat bei Merlin wiederum heftiges Headbanging hervorgerufen, für ihn war das Punk...........

      O.k. , dann hat es sich mit einem weiteren Nymphenpaar erledigt.
      Eigentlich ist ein kleiner Schwarm etwas Schönes.
      Aber ich hätte Dir auch nichts garantieren können. Oft geht es problemlos.Vielleicht hätten sie von einem gutsozialisierten Paar noch etwas lernen können, vielleicht hätts auch ärger geben können - da steckt man nicht drin. Da Rocky ein bißchen wie mein Merlin gestrickt scheint, ........der versucht halt immer, sich in bestehende Beziehungen zu drängen.
      Was bei vieren dann einerseits heißen kann, einer ist aussen vor, andererseits auch tatsächlich dann Konkurrenz und Eifersucht.
      Aber da brauchst Du Dir jetzt ja nicht mehr den Kopf drüber zerbrechen.

      Wie geht es Deiner Krankheits-/Unfallvertretung mit Deiner Welli-Überlegung?

      Es ist schön zu hören, wie die beiden Vertrauen und Zuneigung zu Dir fassen.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry