Federspiele-Was sagt ihr dazu?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Federspiele-Was sagt ihr dazu?

      Hallo Ihr Lieben :wink:

      Wäre Muffin eins meiner U3 Kinder im Kindergarten,würde ich sagen sie ist das super Spielkind überhaupt :]
      Ich weiß allerdings noch nicht wie ich das finden soll :ka2:
      Ich habe schonmal darüber berichtet,dass sie zur Mauserzeit eine Feder immer so bearbeitet, dass diese abknickt und ich sie bereits zwei mal an der Bruchstelle abschneiden musste :angst:

      Nun sind wir wohl wieder so weit. Die Feder ist abgeknickt und sie fängt diesmal doch tatsächlich anmit ihr zu spielen :bang: 8|
      Ich weiß echt langsam nicht mehr was ich dazu sagen soll :gaga:
      Die Ziege spielt doch echt mit allem was in den Fuß und in den Schnabel passt!!!!!

      Würdet ihr diese Feder abschneiden?? Ich hab das Gefühl, dass sie ungelegen unbedingt diese Feder bearbeiten will und da auch mit herzblut bei der Sache ist.
      Was sagt ihr dazu??
    • Also mit gerade gemauserten Federn spielen bei mir auch die meisten Nymphen. Aber mit abgeknickten Federn habe ich keine Erfahrung. Wenn die Feder arg stört, kann Nymph die ja gut abzwicken. Die Nymphen können schließlich den Putz von der Wand nagen und Fichtenmöbel zerlegen, da wird so eine Feder zu kappen kein Problem sein. Also ich würde erst mal abwarten, was weiter passiert.
    • Ich finds jetzt auch schwer, dazu was zu sagen. Mein Spielkind Mumm spielt auch sehr gern mit Mauserfedern. Aber ausgefallenen.
      Und eine Zeitlang hatte ers sehr mit seinem Ring.
      Irgendwie hat der ihn genervt. Er war ständig mit zugange und auch am rummeckern.

      Mit Federn kenne ich nur, dass es sie alle ganz kirre macht, wenn eine Mauserfeder noch irgendwo halb im Gefieder steckt.
      Ja irgendwie auch verständlich. Das Fliegenkönnen und damit das Gefieder sind ja die Lebensversicherung der Süßen im Freiland.
      Wenn da was nicht richtig liegt, muss Vogel schon was dran tun.

      Ích glaub, wäre das einer meiner Vögel, ich hätte Schiss, wenn sie da wirklich mit spielt, dass sie auf die Idee kommt, das Federkauen oder Rupfen anzufangen. Wahrscheinlich wäre diese Angst aber komplett unberechtigt.
      Wirklich was raten kann ich Dir da also nicht.

      Wenn Du das schonmal hattest, und das Gefühl hast, das mit dem Abschneiden damals war richtig, dann spricht erstmal ja auch nichts dagegen. Du wirst ja nirgends was schneiden, wo es noch durchblutet ist (das gäbe Ärger)

      Ich denke, Du kennst Deine Muffin da besser als wir.

      (Womit nicht gemeint ist, dass ich die Frage abwegig fände. Zum einen kann da immer noch wem was ganz kluges zu einfallen. Zum andren ists auch immer von Interesse, wenn ein Vogel Eigenheiten hat, sich und andre zu fragen, was das jetzt ist. Wie Mumm und sein zwischenzeitlicher Hass auf seinen Ring. und auch wenn niemand eine Antwort drauf weiß, zu sehen, wie sie uns immer wieder in Erstaunen versetzen und die Fragezeichen in die Augen treiben können. Manchmal müssen wir halt zugeben, es einfach nicht zu wissen, was sie da gerade antreibt.)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Bei Krümel musste ich auch mal eine abgeknickte Feder schneiden da sie nicht richtig dran kam und Gefahr lief einen Drehwurm zu bekommen.

      Es sah auch erst aus als wenn sie spielen würde aber nach einiger Zeit merkte ich das sie genervt war.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein:
    • soooo,nun komme ich auch hier zum antworten.
      Ich habe die Feder abends tatsächlich noch abgeschnitten,dass ganze hat nicht länger als eine Minute gedauert und dann War auch gut :richtig:

      Ich denke auch es hat sie gestört,denn Mineralien und so bekommen die beiden genug.
      Ich hab sie beobachtet und bin mir sicher,dass es echt bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ok ist und es sieden nervt.
      Momentan fummelt sie auch wieder an dem kleinen stumpf der Feder herum,weil dort fransen abstehen.
      Blöd ist nur,dass sie versucht die Feder wieder nach vorne zu holen,jedoch die Feder daneben nimmt und dann kurz diese bearbeitet.Das schnallt sie irgendwie nicht.Ich bin mir ziemlich sicher das es an nichts anderem liegt. Wäre der Stummel von der Feder jetzt schon ausgefallen,würde es sie null interessieren. Das war schonmal so.
      Manchmal haben nymphies schon echt komische :hae: Macken
    • noch eine kurze Frage.
      Wenn sie jetzt weiterhin an diesem Stummel arbeitet und ich das Gefühl habe, dass geht gar nicht.
      Kann ich diesen nochmal abschneiden oder soll ich damit lieber zum Tierarzt?
      Er schaut ungefähr noch 3-4 cm raus. Sie kommt dran, aber nur schwer. Jedoch bearbeitet sein heute recht energisch.
      Da sie auch nicht in der Mauser ist fällt er garantiert nicht einfach aus
    • Da die Feder ja noch "lebt" würde ich sie nicht weiter abschneiden. Du hast sie ja bisher nur an der Bruchstelle abgeschnitten. Tiefer würde ich nicht gehen wg. Blutungsgefahr. Erst dann, wenn sie wieder abknickt.

      Meine Joschi, ich habe sie Mitte Dez. aus einer Außenvoli bekommen, hat drei Schwanzfedern in der Länge von 3 - 4 cm. Anscheinend sind sie schon in der Außenvoli abgebrochen. Sie putzt sie mal ein bisschen länger als die anderen, doch hat sie sich wohl damit abgefunden. Sie hat sie nun mind. schon 5 Monate und mausert gerade. Bislang hat sie jedoch noch keine von den abgebrochenen Federn verloren. Bei Fliegen scheint es nicht zu stören, da noch genug andere Federn die Steuerung gut ermöglichen.

      Allerdings hatte ich sogar schon mal einen Nymph ohne jegliche Schwanzfeder und er hat trotzdem steuern können. ;)
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • soooooo,ich weiß echt nicht weiter. Es stört sie, aberdie Federkann ich definitiv nicht weiter abschneiden.
      Mein Problem ist nur, dass sie die Feder daneben auch zerstört hat,weil sie glaubt diese gehört dazu.
      Sie ist ganz sicher noch nicht verhaltensgesört. Könnte sie es aber werden?
      Es ist echt blöd,denn ich kann ihr nicht helfen. Sie hatte sowas schonmal, als die Feder weg War, hat alles sofort aufgehört.
      Sie hat sich noch nie federn selber abgeknickt,dass passiert immer nur beim puschen mit anton
    • Ich würde mal denken, ehe sie völlig kirre wird, schon.
      Blöd ist halt, dass sie erst wieder nachwachsen, wenn sie mausert- und dass sie mit den Abgeschnittenen ja offenbar auch nicht so ganz glücklich ist.

      Ich weiß nun überhaupt nicht, welch ein Aufwand es ist oder ob es eine Gefahr darstellt, eine Feder vom Tierarzt ziehen zu lassen, damit sie wieder nachwächst....... Vielleicht mal fragen?

      (Meine haben nur immer Schockmausern hingelegt, wenn der Doc gar keine Schwanzfedern haben wollte........)
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Lisa_Piep schrieb:

      Hm, das könnte aber auch eine Mangelerscheinung sein, wenn sie die Federn absichtlich abknickt
      Gibst Du Korvimin und/oder Ei und/oder Calcium, Aminosäuren oder...?
      Nein, ich glaube nicht das sie sie sich extra abgeknickt hat, aber in Manche Löcher kommt Vogel zwar vorwärts rein aber rückwärts ohne Blessuren nicht mehr raus.

      Meine bekommen Korvimin und zweimal die Woche Pegoamin ins Trinkwasser.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: