Voliere / Käfige für Papagei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Voliere / Käfige für Papagei

      Hallo zusammen,

      ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Volier / Käfig für meinen Graupapagei und wollte deshalb einmal die Runde fragen, welche Käfige Ihr so habt. Auf der Seite vogelkaefigkaufen.com ist mir der Papageienkäfig Kansas I aufgefallen, nutzt den jemand von euch? Mir ist wichtig, dass der Käfig eine ungiftige Pulverbeschichtung besitzt und ausreichend Platz für meinen Frieder bietet.

      Viele Grüße
    • Hallo und willkommen.
      Auch wenn wir ein Nymphensittichforum sind, können wir versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterzuhelfen

      frieder-12 schrieb:

      Mir ist wichtig, dass der Käfig eine ungiftige Pulverbeschichtung besitzt und ausreichend Platz für meinen Frieder bietet.
      Das ist beides gut und richtig.
      Leider kann ich in Deinem Link gar keinen Kansas I finden, auf der Herstellerseite ebensowenig. Ich weiß jetzt nicht, ob Du den Kansas II, den Kansas III oder den Arkansas I gemeint hast.

      Der Kansas II und Der Kansas III sind viel zu klein als Graupapageienkäfige. Auf der von Dir verlinkten Seite werden sie als Nymphensittichkäfige angeboten, und schon für die sind sie ganz arg klein. Ein Graupapagei wird dort kaum die Flügel strecken können.

      (Ich habe- für 1-2 Nymphen - ganz schlechten Gewissens auch einen Kansas III als Notlösungs-Umsetzkäfig wegen Unverträglichkeiten. Immerhin bin ich nicht berufstätig und kann so viel Freiflug im 20qm-Zimmer bieten.)

      Der Arkansas I ist mit einer Grundfläche von einem Quadratmeter schon deutlich größer, Flugmöglichkeit bietet er aber auch noch nicht, den empfohlenen Mindestgrößen, die ich für Graupapageien nicht im Kopf habe(ich versuche, nochmal nachzuschauen, ich denke nicht unter 3 qm), entspricht auch er ganz sicher noch nicht. Er hat noch einen größeren Bruder, den Arkansas II, da hab ich die Maße nicht geschaut, aber das ist glaube ich die doppelte Breite(?) Natürlich hängt auch von der Freiflugdauer ab, was man als unterste Grenze ansehen muss.
      Wie sieht die bei Dir aus? Was ist an Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden?

      Die Beschichtung dieser Käfige scheint in Ordnung zu sein, laut Herstellerangabe ist sie ungiftig, und mit Abrieb hatte ich da bislang weniger Probleme als bei andren Herstellern.

      Wenn Du nach einem Käfig mit dieser Beschichtung, aber geeigneterer Größe schauen willst, geh doch mal auf Parrotshop.de. Von denen sind nicht nur alle jetzt hier aufgeführten Modelle, sie haben einige, die noch größer sind. (die Angaben der Eignung für bestimmte Vogelarten bzgl. der Größe sind aber mit Vorsicht zu geniessen)
      Zu stattlichen Preisen zwar, aber sie haben auch immer ein, zwei Käfige im Sonderangebot laufen.
      U.U. findest Du diese Montana-Cages aber auch gebraucht und dann bezahlbarer in den verschiedenen Kleinanzeigenmärkten.

      Ist Frieder denn allein? Hat das Gründe? Auch Graupapageien sollten nicht allein gehalten werden. Es gibt da so üble Rupfer als Folge falscher Haltungsbedingungen, denn es sind hochintelligente* und sehr sensible Vögel.

      * Die Intelligenz eines Graupapageien wird oft mit der eines Menschenaffen oder der eines 3-4 jährigen Kindes verglichen. In zu kleinem Käfig und ohne Artgenossen werden viele dieser tollen Vögel zu psychischen und körperlichen Wracks.
      Die Chaostruppe: Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in fassungsloser Trauer um Minim ;(
      __________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karine ()