Hertz- meine Süße!!

    • Hertz- meine Süße!!

      Hertz - meine Süße,

      nun ist es eine Woche, dass Du von uns gegangen bist. Wir sind sehr traurigund denken jeden Tag an Dich. Als wir Dich damals im Juli 2002 bekommen haben,dachten wir, wir hätten vielleicht 20-30 Jahre mit Dir. Leider war dem nichtso. Nicht nur Avis trauert; wir sind echt fertig. Es gibt so viele tolleErinnerungen an Dich: Du und Avis in unserem ersten Haus bei uns im Wohnzimmer.Oft wart ihr bei mir am PC, das angefressene Maus-Kabel zeugt heute noch davon.Cindy, unsere Golden Retriever-Hündin, mussten wir immer so lange in den Flurtun, wie ihr beiden unterwegs wart. Das waren wunderschöne Jahre mit Euch, dochdann kam unser Hausbau und wir hatten so viel weniger Zeit für Euch und dieHunde. Dafür habt ihr einen großen Extra-Raum mit eigener Voliere bekommen; Duwarst immer begeistert, mich dort zu sehen. So lieb und so handzahm; ich habeDich sehr geliebt und tue es immer noch. Avis war so oft gemein zu Dir -und auch zu mir -, aber wir haben ihn trotzdem mit einbezogen.

      Dennoch: Du warst und bist meine Süße. Wie viele Stunden haben wir zusammenauf dem Bett geschlafen, Du bei mir auf der Schulter.....

      Jetzt sollen wir eine andere Henne für Avis finden: das kommt mir wie Verratvor. Aber da er so viel schreit, wird uns nichts anderes übrig bleiben.

      Hertz, meine kleine Süße: Niemand wird Dich ersetzen können. Du wirst jeden Tagin meiner Erinnerung sein; jeden Tag werde ich denken, wie schön es wäre, wennDU jetzt hier wärst.

      Bitte verzeih mir für all die Stunden, in denen ich mit etwas „Wichtigerem"beschäftigt war, immer denkend: Morgen kümmere ich mich länger um Euch.

      Egal, wie es jetzt weiter geht: das ist Deine Seite.

      IN EWIGER LIEBE,

      DEIN FRAUCHEN
      Bilder
      • SAM_0571-600.JPG

        54,25 kB, 450×600, 1 mal angesehen
      • SAM_0572-600.JPG

        62,64 kB, 600×450, 1 mal angesehen
      • IMG_0374-600.JPG

        72,21 kB, 515×600, 1 mal angesehen
      • P1000382-1000.JPG

        128,36 kB, 1.000×750, 1 mal angesehen
      • P1000378-600.JPG

        70,83 kB, 600×450, 1 mal angesehen
    • Aus Deinen Worten spricht soviel Liebe, und bei dem was Du schreibst, muss ich an mein Merline -Mädchen denken und mir stehen auch wieder die Tränen in den Augen: Die Kuschelrunden auf dem Bett, das Gefühl, ich sei zu oft mit "Wichtigerem beschäftigt gewesen.........
      Und auch Hertz wäre sicher unendlich gern länger bei Dir/ Euch geblieben, und ich denke, ihre Seele ist auch noch bei Euch.
      Sie wird Dir nicht übelnehmen, wenn Avis nicht allein bleiben muss, denn sie weiß, den Platz in Deinem Herzen hat sie sicher.

      Du darfst die "neue" sogar auch liebhaben, denn man kann mehr als ein Wesen lieben, ob Mensch oder Tier, jeden auf eine ganz bestimmte Weise, die durch nichts zu ersetzen ist.

      Mach es gut, kleine hübsche Perle "Hertz" und bevor Du ganz ins Licht fliegst, flüstere Deinen Menschen noch, dass auch Du sie liebst und nicht vergessen wirst, und dass sie sich keine Vorwürfe machen sollen, weder für Dinge in Deinem Leben, noch für eine Partnerin für Avis.

      Eure Trauer wird bleiben, aber vielleicht wird irgendwann die Dankbarkeit überwiegen, so viele Jahre mit so einem tollen Vogel verbringen zu dürfen.

      Und ich wünsche Euch ein glückliches Händchen bei der Wahl einer Partnerin für Avis.


      Eine ganz klitzekleine Überlegung noch: Kann es sein, dass Avis schwieriges Verhalten etwas mit Eifersucht zu tun hatte? Dass er bei der intensiven Beziehung, die Du zu Hertz hattest, wenn auch ungewollt, ein wenig aussen vor war?
      Er weder Hertz noch Dich so richtig "für sich hatte"?.
      Vielleicht ist ja für ihn die Situation auch eine Chance, noch einmal eine Beziehung zu einer Henne zu haben,die er nicht piesacken muss, sondern der er ganz und gar in zärtlicher Liebe zugetan sein kann........ und vielleicht hat Hertz genau das auch für ihn gewünscht
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo auch immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, und immer und ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Liebe Karine,

      vielen Dank für Deine lieben Worte. Ja, Du hast vieleicht recht: möglicherweise war Avis eifersüchtig. Meine Beziehung zu Hertz war so intensiv, da konnte er nicht mithalten.

      Heute ist ein doppelt trauriger Tag: vor einer Woche starb Hertz, heute haben wir erfahren, dass einer unserer Golden Retriever, die wir 2003 mit Cindy gezüchtet haben, gestorben ist. Von ursprünglich 5 Welpen sind jetzt nur noch 2 am Leben, die beiden die wir behalten haben: unsere Amy und unser Ashley. Das alles macht mich so depressiv, der Tod lauert überall.

      Nachher werden wir die Besitzerin anrufen, um zu hören, was der Auslöser war und ob wir etwas für sie tun können.

      Am Freitag haben wir entschieden, Hertz Leber histologisch untersuchen zu lassen, um der Todesursache näher zu kommen. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird diese wohl in Gießen untersucht. Sobald das Ergebnis vorliegt, melde ich mich wieder.

      Avis könnte evtl. eine neue Partnerin aus einem Tierpark bekommen. Wenn alles klappt, werden wir uns diese am Wochenende anschauen und mit in ihr neues Zuhause nehmen. Drück uns die Daumen ...

      Ich bin so froh, dass ich in Euch Nymphensittich-Verrückten Menschen gefunden habe, die meinen Schmerz verstehen. Denn der Rest der Familie hält mich - glaube ich - nur für gaga.

      DANKE; DANKE; DANKE,
    • Oh je, wenns kommt, dann immer gleich an allen Ecken und Enden.
      Das tut mir leid für Dich, dass Du jetzt noch zusätzlich den Tod von Deinem Hunde-"Enkel." zu knabbern hast.
      Für einen Retriever sind 13 Jahre ja schon recht alt, aber natürlich kommt jeder Tod von denen, die wir lieben, immer zu früh.
      (Fast immer. So sehr ich meinen jetzigen Vögeln ein langes Leben wünsche, so sehr wünsche ich ihnen auch, dass sie einmal vor mir gehen, um nicht noch im Greisenalter umverpflanzt zu werden.)

      Dass das alles arg viel auf einmal ist, glaube ich. Fühl Dich mal gedrückt.

      :trost:
      Das mit dem für "gaga" gehalten werden kenne ich. Für meine beste Freundin bin ich auch nur vogelverrückt. Aber da sie auch immer wieder Hunde hatte, konnte sie wenigstens nachvollziehen, dass der Schmerz um ein gestorbenes Tier dem um einen Menschen nichts nachstehen muss.
      Wer das nicht kennt, bei dem stößt Du einfach nur auf eine Mauer des Unverständnisses.......................

      (einen Monat nach Nymphenhenne Merline ist meine Mutter gestorben. Jedes allein schon die absolute Katastrophe. Und mir wurde vorgeworfen, ich würde womöglich mehr um den Vogel als um meine Mutter trauern.........
      Das war nicht so. Aber ich fände es auch keine Schande, wenn es einmal so ist........es heißt, dass das Tier in jemandes Leben sehr sehr wichtig war und dann hinterlässt es Trauer und Schmerz.)

      Klar drücke ich die Daumen, dass Avis bald eine Kumpeline bekommt.
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo auch immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, und immer und ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry
    • Kann dich gut verstehen, kenne auch die Schuldgefühle und das zweifeln am eigenen Tun.

      Verrat, naja, für den verbleibenden Vogel muß ja das Leben weiter gehen. Ich versteh schon was du meinst. Und genau die Bedenken hab ich auch bei unserer Zweierhaltung. Bei mehreren können einfach erstmal die Wunden anfangen zu heilen. Weggehen tun sie nie. Die Trauer bleibt ewig. Da braucht man sich ja nichts vormachen.
      Die Beziehung von Avis zu einen anderen Vogel wird auch eine andere sein, die zu Hertz wird immer eine andere sein, andere Freundschaft oder andere Liebe. Seh es hier bei den Wellis. Die hab ich seit 20 Jahren. Bei Nymphen nehm ich aber an ist es auch so.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Dieses Gefühl kennt wohl jeder hier :trost: :arm:

      Pebbles hat uns am 14.9.21015 verlassen, am 21.9 zog ein Mädel aus dem Tierschutz bei uns ein. Leider war sie sehr krank#
      Scheckenfamilie

      Aber Fly hat seine Pebbles doll vermisst nur als die Kleine Einzog hat er sich sofort für sie interessiert.
      Fly trauert
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 7 Flugsaurier :suess:
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein:
    • Ich habe die Erfahrung leider auch schon gemacht. Und festgestellt, dass mein Hahn sich sofort mit einer unverpaarten Henne getröstet hat. Ich war direkt enttäuscht darüber, dass das so schnell ging. Aber für ihn war's gut. Man darf eben nicht bei dem Vogel menschliches Verhalten, sprich lange Trauer, erwarten. Es muss wohl so sein. Das ist die Natur der Tiere. Und gut so. Aber wir dürfen trauern und vergessen unsere Lieblinge nie.
      Renate und die bunte Nymphenschar
    • Hallo,
      wie geht es Dir mittlerweile?
      Ist für Avis schon eine Henne in Ausicht?

      Lass mal von Dir hören..........
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, wo auch immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, und immer und ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      Und in entsetzlicher Sorge um den entflogenen Minim im Überlebenskampf ;(
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Saint-Exupéry