Lautstärke von 2 Nymphensittichen

    • Lautstärke von 2 Nymphensittichen

      Hi, Sam mein Name :D
      Ich habe noch nie Vögel gehalten und habe mich jetzt die vergangenen Tage ein bisschen belesen, da ich großes Interesse an zwei Nymphensittichen habe.
      Man liest jetzt allerdings teilweise unterschiedliche Sachen auf den verschiedenen Seiten und da dachte ich mal, ich frage Menschen, die sich persönlich mit
      den Schnuckelchen auskennen :D Auf einer Seite wurden die Vögel als "Schreihälse" bezeichnet, die nichts für Menschen wären, die gern ihre Ruhe haben.
      Ich habe aber auch oft gelesen, dass Nymphensittiche zwar eine laute Stimme haben, diese aber nicht sehr oft einsetzen.
      Wie ist das bei euch? (Bei Haltern, die nur 2 Vögel halten und nicht gleich einen ganzen Schwarm, die höchst wahrscheinlich etwas lauter sein werden ^^)
    • eine einfache Antwort gibt es auf diese Frage leider nicht...
      es kann sein, dass 6 Nymphensittiche leiser sind als 2, weil die 2 zB aus Langeweile gern Lärm machen. Es gibt ruhigere und lautere Exemplare und es liegt sehr oft an den Haltungsbedingungen. Wenn alles passt (sie verstehen sich untereinander, sie haben genug Platz, sie bekommen abwechslungsreiches Futter und viele Dinge zum Wühlen und Knabbern, sie haben frische Luft, Sonnenlicht oder eine UV-Lampe speziell für Vögel, sie haben ausreichend Nachtruhe und einen geregelten Tagesablauf), dann sind die Nymphensittiche üblicherweise am Morgen so für etwa 2 Stunden sehr laut und bekommen noch einmal einen Energieschub am Nachmittag (so ist es bei mir). Für den Rest des Tages sind sie relativ ruhig. Doch darf man nicht vergessen, dass es vielleicht einen Hahn gibt, der ohne Ende um eine Henne wirbt, dass es plötzlich sein kann, dass sich die Tiere mehrere Abende länger als üblich um die Schlafplätze streiten etc.

      ich würde es mir hier mal anhören: nymphensittichseite.de/download/audio.html
    • Hein hat diesen Energieschub nochmal vorm Schlafen gehen und singt was das Zeug hält.

      Allgemein gewöhnt mans ich sehr rasch an deren Lautstärke. War im Januar selbst schockiert als ich das erste Mal Lore schreien hörte. Zumal sie inkognito hier waren und keiner von wissen sollte. Aber mitlerweile finde ich sie nicht mehr laut.....und sie sind nichtmal zwei Monate hier.

      Nachbarn haben sich bei uns auch noch keine Beschwert.

      Wegen Schwarmhaltung, bei Nymphen weiß ich es jetzt nicht. Bei Wellis ist es so das man da von vier auf 6 nochee inen Unterschied merkt, alles drüber hat die gleiche Lautstärke. Und einer mehr fällt überhaupt nicht auf. Sagen auch andere Menschen hier im Haus. Villeicht weil immer mal einer schweigt....(glaube du hattest ja irgendwo wegen Wellis gefragt?)
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Also Fräulein hat recht,jeder Vogel ist anders. meine sind sehr leise manchmal singt meiner aber es ist sehr angenehmen nicht störend .wo ich nur mein Pärchen hatte war es immer ruhig nur mal morgens und abends wird noch gesungen ansonsten ist immer Ruhe .Jetz sind es 13 Vögel und es ist immer noch sehr leise .Es kommt auf die Haltung und Abwechslung an .Die Vögel müssen zufriedengestellt werden damit die Ruhe geben.Man muss die auch erziehen einen Ablauf halten so wie Fräulein das erwähnte .Wenn das alles gut geht hat man tolle Vögel wo keinen Ärger machen .viel Freiflug braucht jeder Vogel .Beim fliegen wird mal nach dem Partner gerufen was nicht länger als paar Sikunden dauert dann ist Ruhe .Junge Vögel werden mehr singen also die häne ,deshalb würde ich empfählen ein älters Pärchen vom Tierheim oder so ein neues Zuhause zu schenken.Die sind dann ruhiger ,da die die auch selber immer die brauchen .
      Ich bin Katharina das sind meine süßen Goscha :nymph2: Schilla :nymph4: Locki :nymph1: Berta :nymph3: Ernie :nymph1: und der Rest die auch euch begrüßen . :flug:
    • Wie stark habt ihr das denn mit der Lautstärke gemerkt? Ich überlege ja auch wegen vier Nymphen, ist zwar kein Schwarm aber besser als zwei. Und bei zwei Vogelarten kann ich keine Schwarmhaltung bieten.

      Wir haben zwar ein eigenes Haus, aber eben Reihenhaus. Bislang gabs wegen der Wellis keinen Streit mit Nachbarn, auch noch nicht wegen der Nymphen. Überlegung ist nur ob Nachbarn auch vier Nymphen wegstecken. Weil wie laut man es im Nachbarhaus hört weiß ich nicht. Vorm Fenster wenn es zu ist hör ich schon die Wellis. Aber Scheiben sind ja eigentlich nicht so dick wie Mauern. In der Wohnung meiner Eltern hört man die Vögel, alle, auch. Aber ein anderes Haus hat ja theoretisch die eigene Mauer und unsere Hausmauer. Also schon nochmal mehr Schutz als nur eine Decke.

      Gesamt wären es dann irgendwann geplant vier Nymphen und acht/neun Wellis. Zurzeit aber noch nicht machbar.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!