Vier Nymphen starten durch!

    • Vier Nymphen starten durch!

      Hier mal ein Entwicklungsbericht der zwei Süßen!


      4.2.2015
      Hallo, wir, noch unbekannt und unbenannt
      dürfen auch eine Weile mitpiepen. Auf die Weise sieht unser neuer
      Besitzer, wie wir dieses Wort hassen! Nennen wir es mal Körnchengeber
      gleich wie wir uns entwickeln und wie wir so drauf sind.


      Wir sind zwei Nymphies, ein Pärchen und lebten bislang bei einer alten
      Frau. Dort konnten wir nicht wohnen bleiben und unser neues Leben begann
      am 1.1.2016. Das ist unser Datum!


      Jedenfalls hat uns eine andere Frau eingefangen und mit in die Kälte
      genommen. Dann war es sooo lange hubbelig auf der Strasse! Dann durften
      wir endlich wieder in unseren Käfig und da waren ganz viele kleine
      Lärmbolzen!


      Jedenfalls wars aber trotzdem ganz ok. Man will ja nicht motzen.


      Die sind eh frech gewesen auch , die Lärmbolzen. Sind bei uns auf dem
      Käfig rumgeturnt, haben unsere Hirse weggefuttert und so. Pfff. Und wir
      haben uns dann überlegt wie wir da auch raus können.


      Das haben wir dann auch getan. Ich bin als sie fütterte einfach an ihr
      vorbeispaziert. Mut muß belohnt werden. Meine Henne ist auch sogleich
      gefolgt.
      Es war dann ganz amüsant draussen. Viel zu entdecken. Und sol ich euch
      was sagen: so ein Karusell hats in sich. Da lande ich drauf und es dreht
      sich im Eiltempo mit mir und ihr! Nix für schwache Nerven!


      Dann kam das nächste Problem, fressen! Damit wir nicht wieder
      eingeknastet werden haben wir abwechselns gewacht und gefuttert. Das war
      gestern am 3 Januar. Also unseren Tag drei im Übergangsheim.


      Wir haben dann auch die Nacht draussen verbracht. Die Schreiboien waren
      auch draussen und da sind wir auch da geblieben. Meine Henne auf einen
      Brett wie unsere kleine Freundin Irma. Die mag ich, die fliegt immer um
      mich rum.


      Heute morgen haben wir dann erstmal gepiept und diese Frau begrüßt. vorbeugend, nicht das es Käfigarrest gibt.


      Dann durften wir duschen, ich sag ich : das machte Spaß! Wir haben
      genüsslich die Flügel ausgebreitet und 500 ml Wasser verbraucht. Die
      Schreihälse waren leicht verwirrt und haben sich nicht getraut zu
      duschen, bis auf Michel.


      Dann wars recht geruhsam noch. Doch heute Abend hat die ein Gemisch
      angerührt und Stäbe rein. Weil der zweite Wellibaum nicht so wurde wie
      sie wollte. Der is aber auch echt mal nix.
      Wir haben dann nachdem sie weg war mal das Gerüst getestet. Da hat sie
      aber blöd geschaut nur weil wir gleich mal eine Beißprobe genommen
      haben.
      Könnte echt gut werden und sie meinte wenn wir ihn lieben dürfen wir ihn bei Auszug mitnehmen. Das ist doch mal ein Wort oder?


      Gefuttert hab ich auch draussen. Neben der Irma. Dachte was die kann
      kann ich auch. Und der Weg bis in den Käfig ist ja auch echt mal weit!
      Und da waren auch die Schreiboien alle an der Hirse! Meiner wohlgemerkt.



      Jetzt hoffen wir mal das unser neuer Körnchengeber sich auf uns freut,
      auch wenn er noch unbekannt ist und schmunzeln muß wenn er von uns
      liest. Evt hält er hier ja auch weiter auf dem Laufenden, wer weiß.


      Ich sag jetzt erstmal als Noname Mr adieu.


      6.1.2016

      Hm, diese komischen Zweibeiner haben sich Namen überlegt, sind momentan bei Lore und Hein. Hmmm.


      Der neue Nymphiebaum ist echt cool. Die Wellis denken ja
      irrtümlicherweise er wäre ihnen. Wie sie darauf kommen weiß ich nicht.
      Sogar eine eigene Lampe haben wir bekommen.


      Zum Futtern machen wir uns nicht mehr die Arbeit in den Käfig zu gehen,
      vom Teller ist viel luxuriöser. Das piepen wir dann auch gleich dem
      neuen Körnchengeber. Uns machen auch die Wellis nichts aus. Zumindest
      mir nicht, Er ist ja empfindlicher.
      Aber bei Hunger futtert er.


      Wir sitzen auch mal zwischen allen. Grade wenn die uns auf unseren Baum besuchen.


      Die Mrs.




      Dann sind die alle auf die Hand geflogen. Und haben da Hirse gefuttert.
      Das hat uns ja schon angezogen. Ich hab sie mir dann auch hinhalten
      lassen und ein wenig gepickt. Sie versteht zum Glück auch meine Art des
      verneinens. Meine Henne hat dann auch ein wenig gefuttert. Aber sich
      wohl eher auf mich verlassen.


      Jetzt müßen wir schon bald schlafen gehen. Gestern haben wir draussen geschlfen, davor im Käfig, mal sehen wo wir heute bleiben.


      Der Mr


      7.1.16

      Piep,


      heute war interessant. Wir haben da jetzt auch bei den Wellis vorbei
      geschaut und zwei Futterteller mehr gefunden. Und diese Wellikekse sind
      auch voll nett. Aber frech von diesen Zweibeiner: denken die echt ich
      würde Holzklammern annagen, dabei futtere ich! Menschen.


      Die andere Fluglinie war auch auf den Tellern bei dem Menschen, da hab
      ich auch versucht da zu landen. War halt auf drei Wellis. Kann ja mal
      passieren.
      Ich habs später nochmal versucht und Hein auch. Der hat sich sogar getraut ein Körnchen zu futtern. Ich nicht.


      Dann haben wir noch Sand gefunden. Da waren wir richtig mutig und nur 20
      cm von der Menschenhenne entfernt! Nciht schlecht oder. Gibt echt viel
      zu entdecken. Warum sie allerdings nicht möchte das wir auf Aquarien
      landen?


      Jetzt backt sie noch für mich, hat schon was für sich so ein eigenes Backhaus.


      Die Lore


      8.1.16

      Hein singt!!!!!

      12.1.15

      so die Nymphieentwicklung:


      Er ist wie sie recht neugierig. Noch gibts keine größeren Schäden zu vermelden, wobei Lore wohl die Anführerin ist.


      Sie lieben auch unseren Tischspielplatz den die Wellis bislang
      verschmähen, selbst wenn ich keine 10 cm weg auf dem Sessel sitze. Hein
      war auch schon am Teller den ich in der Hand hielt zum futtern. Hat sich
      aber letztlich nicht getraut sich ein Körnchen zu nehmen.


      Beide verteidigen ihren Sitzplatz und Futter gegen die Wellis, scheinen sehr selbstbewusst zu sein.


      Hein singt jetzt jeden Abend. Melodien sind klar zu erkennen. Sie stellt dafür an.


      Lustig ist das sie offenbar nur Sachen anstellen wenn ich im Zimmer bin,
      ist Mama da sind es die bravsten Vögel überhaupt! Muß man nicht
      verstehen.


      So fühlen sie sich echt heimisch. Käfig ist ihnen schnurz. Pennen wo sie wollen.
      Lustig ist das sie oft versuchen auf dem kleinsten Ästchen zu landen
      oder auf dem Minisitzbrett zu sitzen. Muß man Vögel verstehen?


      Insgesamt ist es echt so ein Wechselbad der Gefühle. Auf der einen seite
      sind sie voll süß und so schön aufgeblüht. Morgends pennen sie länger
      als die Wellis, dafür sind sie abends länger aktiv.
      Und dann wieder machen sie einen durch die Zerstörungswut das Leben
      schwer. In so momenten denk ich ein Wellizimmer hätte doch was für sich!
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Krahhhhh,



      pffffff, diese Fußabtreter sitzen überall im Weg und dauernd muß man
      aufpassen das man nicht drauf sitzt. Aber sie lassen sich gut wegpicken.
      Einmal gedroht und schon hat ein anständiger Nymph platz.



      Erstmal zu uns, wir haben bislang recht wenig an der Tapete angestellt.
      Dafür haben wir Tischdecken entdeckt. Und uns sportlich betätigt und die
      Hantel vom Schrank gestoßen. Das fand sie, dieses menschliche Wesen,
      doof. Warum weiß ich nicht. Ne Delle seh ich am Boden auch nicht. Aber
      ich hab auch nicht direkt nachgesehen. Positiv gesehen: ich bring ihr
      bei aufzuräumen wenn sie Dinge noch heile wieder finden will! Ordnung
      ist nun mal das halbe Leben.


      Dann bekommen wir neben dem Heiring noch ein Weidenkorb, zum nagen. Weil
      nur die Korkröhre reicht uns ja nicht. Sie denkt wir würden uns dann
      benehmen, dabei ist es ja meist Lore und nicht ich. Ich überprüfe nur.


      Über unseren Appetit freut sie sich immer, besonders weil wir Wellikekse
      futtern. Gurke ist aber auch gut. Komischerweise erkennt sie wenn ich
      da was futtere. Ich würde andere Bissspuren hinterlassen.....


      Singen tu ich auch, es macht echt Spaß. Heute hab ich gleich mal um 7
      Uhr angefangen um auf mich aufmerksam zu machen. Das Licht war noch aus.
      Und da dachte ich wenn ich schön singe steht sie eher auf? Hat auch
      geklappt. Wobei es gab nur Licht. Dann war sie wieder verschwunden.


      Jmd. hat sich auch für uns interessiert. Aber wohl nicht richtig
      gelesen. Wir ziehen nur wo ein wo es 24 Stunden Freiflug gibt,
      anständiges Futter, Zeit für uns. Diese Dame wollte uns nur nach dem
      Arbeiten am Abend fliegen lassen. Pffff als würden wir uns jetzt noch
      damit zufrieden geben. Entsprechend gab es natürlich ein nein.
      Aber keine Bange, wir müßen nicht irgenwo einziehen. Diese Menschin will
      sich das vorher ansehen, checken wenn man so will. Und auch erstmal
      Pflegschaft. Sollten wir uns nicht wohl fühlen fährt uns die Bahn direkt
      hierher zurück.


      Unser Käfig, der ja eh zu klein war und nur für Krankheiten ok ist,
      zieht ins Tierheim. Die können ihn brauchen für Insassen. So tun wir
      wenigstens noch was sinnvolles. Dem einen Tierheim liegen wir icht auf
      der Tasche und dem anderen spenden wir einen Krankenkäfig. Wir sind
      schon liebe Nymphen!


      Der Hein, manchmal wenn ich was anstelle nennt sie mich Heini, bedeutet das was????
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Krahhhhh,


      sowas, die hat heute wieder alles gereinigt und nachdem sie fertig war hab ich mir mal den Staubsauger näher betrachtet. Da sie aber so eigen ist wenn ich mit allen Sinnen, sprich Schnabel was erkunde hab ich es gelassen.


      Sie hat dann auch nochmal umgestellt und so, und uns den Spaß verdorben. Da kleben jetzt Bretter an der Wand, kann mir mal jmd. piepen wie ich da an die Tapete kommen soll. Das ist echt doof. Was das soll frag ich mich auch.


      Dafür haben wir viel mit ihr gepiept, aber die ist zu doof um Fremdsprachen zu lernen.


      Abends hatten wir dann hunger und es war nix da!Einfach nix!
      Die andere Fluglinie ist immer bei der Menschenhenne gelandet und hat da gepickt. Dann hat es der Hein auch versucht. Und da dacht ich: versuch es! Klappte auch, aber entspannt futtern ist was anderes.
      Zum Glück waren die auch noch dann wieder auf dem angestammten Platz.


      Mein Hein hat heute auch wieder gesungen und für mich Herzchenflügel gemacht. Nicht schlecht oder!
      Daher durfte er auch mit mir auf Wanderschaft gehen. Wir haben nämlich die Fensterbank erkundet. Wußtet ihr das man Steinfensterbänke nicht bearbeiten kann, Fliesen auch nicht? War mir neu und habs immer wieder versucht. Hein auch. Wir haben uns da echt 20 Minuten abgemüht. Nix war zu machen!


      Jetzt muß ich erstmal schlafen gehen und mich vom heutigen Tag erholen.
      Die Lore
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Hi, ihr 2,
      hier ist der Merlin, (links auf dem Avatar, quetsche mich grad durch die Jalousie).
      Das ist ja gemein , Steinfensterbak und Steinfliesen...........
      Aber in Sachen Tapete kann ich euch nen Tip geben: So eine Laminatplatte reicht vollständig aus, um sich an ihrer Oberkante festzukrallen und von da aus die Tapete zu bearbeiten (schmeckt bestimmt besser als Gurke........) Soll schon Nymphen gegeben haben, denen ein Foto oder ein Plakat zu Festhalten gereicht hat..............
      Nur Mut, Übung macht den Meister...........
      und wenn nicht Tapete, irgendwas findet sich immer, womit man die Federlose zum Quietschen bringen kann.........
      Meine rätselt ja immer noch, wer von uns wann und wie das Telefonkabel an 5 Stellen aufgeschlitzt hat, wo sie es doch immer, wenn sie weg ist, in den Flur stellt......
      Tja, Geheimnis.
      Apportieren kann meine auch: Sachen von oben runterwerfen, sie muss sie zurückbringen und wird gelobt,- und dann wird wieder geworfen.

      Ich würd aber nicht grad mit ner Hantel anfangen. Ist zwar beeindruckend von wegen Muckis und so, aber wenns dann einem der kleinen bunten Quäker auf den Kopf fällt, gibt's glaub ich Ärger......
      Wenn sie Papier oder leichteren Schredderkram auf die Schränke gelegt hat (von da kommt ihr doch sicher auch an die Tapete).... dann schmeißt mal nen Weidenball oder so. Aber natürlich so, dass sies sieht. Sonst machts ja keinen Spass-

      ........und den wünsche ich Euch ganz doll mit eurem Nymphenlehrling.........
      ..... Man kann den Federlosen schon lustige Sachen beibringen, wenn sie ein bißchen lernwillig sind, und Eure gehört bestimmt dazu.............

      Alles Gute und viel Spaß, euer Merlin
      Momo :flug: Mumm :flug: Merlin :flug: Motte :flug: und Maya :flug: und ihre Federlose
      Unvergessen: Murmel, Tweety, Minim, wo auch immer Ihr seid - Lucky :engel: 2015?-2016, und immer und ewig im Herzen <3 Merline :engel: (2005-2013) <3
      _____________________________________________________________________________________

      Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Dankeschön! Wir geben uns auch große Mühe und hüpfen von Knopf zu Knopf um zu tippen. Wir haben noch keine Sekretärin.

      Zu dir lieber Merlin,
      danke für die Tipps. Weißt du die ht so ein Klebeband angebraucht, über dem Laminat. Das ist rutschig und §dreieckig" angebracht damit wir abrutschen. Heißt wir müßen erst das beseitigen und dann gehts an den Laminat! Aber wo ein Wille da ein Weg. Hoffentlich sagt sich das die Menschenhenne nicht auch?

      Ja das quietschen ist lustig, wir wefen täglich die Schere für den Gooliwoog runter und sie sucht sie. Ist aber so ein stumofes Ding. Sprich das wird sich wohl nie mit der Spitze voran in den Boden bohren?

      Beim Kabel will sie uns bald den Süaß verderben, noch wissen wir ja nicht was Kabel ist, aber bald finden wir sicher das erste Kabel. Sie meint wir wären zerstörerischer als Katzen in der wohnung? Ob das ein Kompliment ist?

      Auf Schränke legt sie leider nix, Aquarium darf nichts drauf, ausser uns halt, hehe und auf dem anderen Schrank steht immer ihre Flasche und da war auch mal ein Baum mit behang. Jetzt ist da nix mehr. Gähnende Leere. Auf dem anderen Schrank steht , leider im Aquarium gesichert, die Gooliwoognachzucht für die Quäker. Ob man die ja so verwöhnen sollte ist die Frage.

      Der durchtrainierte und mutige Hein
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Kreeeehhhh,

      heute haben wir uns emanzipiert, vielmehr ich. Ich hab fleißig Ästchen abgenagt. Und der Hein hat sie aufgehoben. Und spazieren getragen. Ich hab mir piepen lassen deutsche Damen tun das auch mit ihren menschlichen Hähnen. Hab ihn also gut rangezogen.

      Wir lassen uns auch nichts bieten, vielmehr ich. Ich jag alles weg was mir im Weg sitzt, der Hein ist da etwas zimperlicher und läßt auch mal die andere Fluglinie nebenan sitzen.

      Heute abend war sie dann nochmal richtig gemein und hat uns schon wieder in die Hand genommen. Nur wegen der Ringnummern. Hat man Töne.

      Die Lore.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Das ich bei anderen nicht so antworte ist nicht böse gemeint. Ich weiß einfach noch so wenig über Nymphen um mich da irgendwie sicher zu fühlen, aber hab mitgelesen. Dachte nur mal ich sag euch das, nicht das ihr denkt was ihr schreibt ist mir egal.



      Dann geb ich mal an Hein weiter


      Pffffff


      die Quäker sind soooo doof, lassen sich für so ein wenig Hirse zum Affen machen. Was auch immer ein Affe ist. Jedenfalls rennen die da hin, hauen wo gegen und dann gibts Hirse. Ich weiß es da ich genau hingesehen habe. Bin extra in die Nähe gegangen. Trauen tu ich ihr ja nicht mehr, immerhin hat die mich einfach gepackt! Sowas verzeiht ein anständiger Nymph nicht!


      Dann gabs noch so Hirse. Die hatte sie in der Hand und hat sie jeden mal vor den Schnabel gehalten. Und was passierte dann? Meine Henne macht sich auf den Weg dahin! Und ich hab gepiept und sie gewarnt! Wollte nicht das sie hingeht und wieder gepackt wird. Villeicht bekommt sie ja das nächste Mal noch Federn ausgerupft.


      Jedenfalls hat sie sich mutig ein paar Körnchen erbeutet obwohl ich sie warnte. Immer nur eins und dann ist sie dem Hahn sei Dank immer wieder weg. Aber es machte mir Hunger und da bin ich dann auch mal hin. Mu0te aber allen Mut zusammen nehmen. Und dann hab ich mir echt ein paar Körnchen erbeutet!


      Leider gabs das normale Futter wieder vom Teller. Naja, wir haben dann den Boden abgesucht und da gefuttert. Dachte die echt wir würden darauf reinfallen.


      Wir haben seit gestern auch eine Weidenrolle zum knabbern. Vielmehr meine Henne. Und eine Heurolle und eine Korkrinde, aber die ist noch von den Quäkern. Aber ob wir wirklich vorhaben uns daran zu verweilen wissen wir noch nicht.


      Der Hein
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!
    • Knöpfchen genannt Püppi

      Also so wie ich das sehe versucht ihr euch gerade einzuschmeicheln :D

      Weiter so und dann den Asylantragstellen. Das Heim ist perfekt :thumbsup: Ich weiß wovon ich rede.


      Dran bleiben
      Eure Püppi
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 7 Flugsaurier :suess:
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein:
    • Hi, ja bin so zwiegespalten. Süß sind sie, auf alle Fälle.
      Wobei die Kosten mir jetzt eher aufgefallen sind. Kabelschutz, beißschutz,.......hat sich ziemlich summiert. Von der Arbeit ist es jetzt weniger auffällig da sie den gleichen Platz ja einsauen wie die Wellis. Fällt weniger auf als ich dachte um ehrlich zu sein. Aber die Zerstörungswut macht mir schon zu schaffen. Aktuell beschäftigt sie sich ja mit einen Weidenrohr. Aber irgendwann wird der sicher langweilig.
      gepiepte Grüße von Lore und Hein sowie Adam und Eva! Und den Wellis Käthe, Tayfun, Winni, Michel, Irma und Justus!