Abschied nehme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abschied nehme

      Mir bricht gerade mein Herz diese Zeilen schreiben Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll. Jana, Martin, Angelika...
      Ich war heute wieder im MRT, und der Krebs ist wieder da, nun steh ich wieder einmal vor der Entscheidung , was passiert mit meinen Vögelchen..... was wird aus ihnen , wenn ich nicht mehr bin???? Wer beschützt sie? Heute Mittag dachte ich, ich reiß das Gitter der Außenvoli ein, und gebe ihnen die Freiheit. Ich liebe sie so sehr..... aber ich werde nicht mehr lange in der Lage sein können, sie zu beschützen . ich möchte sie aber nicht zurücklassen. Manchmal kommt mir der Gedanke, ich bin nicht mehr, und wie wird ihr Schicksal sein?????Ich werde sie irgendwann nicht mehr beschützen können, weil ich nicht mehr da bin, und ich kann sie nicht alleine lassen....
      Was? soll ich denn nur machen? ?Was geschieht mit ihnen? Werden die Pärchen auseinander gerissen? oder nehme ich sie mit.... dorthin, wo ich auch gehe ???
    • Liebe wally, wir kennen uns nicht, aber es ist mir wichtig zu sagen, dass Deine ersten, zweiten und dritten Gedanken in dieser Situation niemanden schockieren sollten. Bitte hilf uns, Dir zu helfen, denn einige wissen nicht, woher Du kommst und wie viele Vögel bei Dir sind. Konkrete Vorschläge/Hilfestellungen könnten doch mit den genaueren Angaben zustande kommen.

      PS: es ist mit der Installation der neuen Forensoftware Bedauerlicherweise einiges verloren gegangen...

      liebe Grüße von Christiane
    • Liebe Wally,

      das klingt entsetzlich und sehr, sehr traurig! Doch will ich Christiane unterstützen in den Worten: "Hilf uns, Dir und Deinen Nymphen zu helfen". Wir finden hier mit Deinen Angaben sicherlich Beschützer Deiner Schätze, damit Du beruhigt Deinen Weg gehen kannst.

      Sorry, in einer solchen Situation ist es schwer die richtigen Worte zu finden, wenn eigentlich Worte fehlen. Ich hoffe, dass hier kommt richtig an.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Hallo,
      Ich kenne diese Situation den neben mir ist ein gnadenhof für Tiere und dort arbeitet meine Freundin die mir berichtet hatte das eine Frau an Krebs leidet und nicht wusste wo hin mit ihren amazonen also Papageien und sie wollte genauso wie Sie Wally ein tolles Zuhause finden ihr wurde der gnadenhof empfohlen sie begab sich auf den Weg dort hin um sich das Leben der anderen Papageien anzuschauen was ihr sehr gefahlennen hat und die Tierchen werden artgerecht gehalten gefüttert und dürfen nachdrausen in eine riesige Voliere und die werden nicht weitervermittelt und sterben am hohem Alter selber.
      Ich denke du wirst einen schönen platzt finden und vielleicht möchte hier von diesem Forum auch deine aufnehmen ich wünsche dir viel Glück und Stärke das schaffst du und wirst was Gutes finden .
      Ich bin Katharina das sind meine süßen Goscha :nymph2: Schilla :nymph4: Locki :nymph1: Berta :nymph3: Ernie :nymph1: und der Rest die auch euch begrüßen . :flug:
    • Danke danke für eure lieben Worte.
      Liebe Jana, ihr wart bei mir, wie ich meine Vögelchen angeschafft habe.
      Dafür danke ich euch.Ihr habt mich getröstet, als meine kleine Sunny an Aspergillose gestorben ist.
      Nun werde ich morgen erst einmal ins Krankenhaus gehen, und danach muss ich nach einem schönen Platz suchen. Es bricht mir das Herz, zumal meine Vögelchen fast alle so zahm und anhänglich sind.
      Ich habe noch 10 Nymphensittiche. Kaninchen sind es nur noch 3. Aber für sie ist gesorgt.
      Ich melde mich wieder, wenn ich aus dem Krankenhaus zurück bin. Vielleicht bekomme ich die Vögelchen dann hier über das Forum in ein schönes Zuhause vermittelt.
    • Hallo Wally,
      auch mich macht es sehr betroffen, dass die Krankheit bei dir wieder zuschlägt und du dir auch noch Sorgen um deine Haubies machen musst.
      Ich wünsche dir viel Kraft in der nächsten Zeit bei den Behandlungen im KKH.
      Über die Foren (es gibt ja auch noch das "Blaue"...) findet sich sicher ein Weg und ein schönes Heim, so wie du es dir wünschst.
      Alles Gute, kleinehexe
    • Liebe Wally

      wir kennen uns aus früheren Zeiten und ich bin total betroffen das der Krebs wieder zugeschlagen hat. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft die Therapien durchzustehen und ich glaube fest daran das Deine Kleinen ein wunderschönes neues Zuhause bekommen.
      Ich bins auch mal wieder :D

      Liebe Grüße
      Sigrid und ihre 8 Flugsaurier :suess: und zwei Asylsuchenden
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :wein: und seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :wein: und seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :wein: