Nympi zugeflogen in 74722

    • Nympi zugeflogen in 74722

      Seit dem 15.06 2015 ist bei mir ein Nymphy aufgetaucht. Heute endlich konnte ich ihn einfangen.
      Er scheint gepflegt,wohlgenährt (bissel zu sehr) und auch nicht allzu scheu. Artgenossen scheint er auch zu kennen. Wer seinen Schatz vermisst , der melde sich bitte.
      Alles weitere bei einem Gespräch.
    • Bilder auf dem man den Farbschlag erkennt wären nützlich. Auch ob der Vogel beringt ist, solltest du erläutern.

      Es werden Schecke, WK-Schecke, Geperlt, Wild, Lutino gesucht. Welchen Farbschlag hast du gefunden?

      Gib mir bitte mehr Infos, ich leite den Fund bereits in Vermissten-Gruppen auf Facebook weiter.

      Des weiteren könntest du auf eBay Kleinanzeigen eine Annonce in der Rubrik "Gesucht/Gefunden " schalten.

      Grüße
      Liebe Grüße von ...

      ... Die mit den Vögeln tanzt :flug:
    • Oh Luzi, das mit Facebook wäre toll.
      Also, vom Farbschlag ist es ein Wildfarbener, mehr dunkelgrau, auch der Kopf.
      So sah mein Rocky als Jungvogel aus. Die Schwanzfedern sind an der Unterseite Fischgräten. Deshalb tippe ich auf eine Henne?.
      Der Ring fehlt.
      Ebay habe ich gestern aufgegeben. Ich sehe allerdings kaum Hoffnung. Es ist ja nicht der erste Nympf, der uns zugeflogen ist/oder wurde.
      Es kommt die Urlaubszeit....na ja, wie auch immer, er ist nun in Sicherheit.
      Sollte sich kein Besitzer ausfindig machen, darf das Vögelchen bleiben.
      Tierheim kommt nie und nimmer in Frage, denn meine anderen Vögel stammen überwiegend aus dem Tierschutz.
    • bitte nicht vergessen: die offiziellen Anlaufstellen sind das Veterinäramt und das Tierschutzhaus!!! Dort brauchst Du den Vogel nicht abzugeben, Du brauchst nur eine Meldung zu machen und dort fragt ein gewissenhafter Halter auch nach!!!

      Bei facebook und ebay wäre ich vorsichtig, denn der Vogel ist nicht beringt (also nicht eindeutig identifizierbar) und jeder könnte behaupten, dass er ihm gehört ;)
    • Tierheime werden heute angerufen. Ich bin auch sehr vorsichtig, aber wenn jamand behauptet, es sei sein Vogel, dann kann er in meinen Schwarm, und er soll sie mir dann zeigen. Ich habe mir das Vögelchen nun genau ansehen können. Es ist eine Henne, Farbschlag Zimt.

      Sie scheint alles gut überstanden zu haben, natürlich will sie schlafen und nochmals schlafen. Was hat sie auch hinter sich. Mehrfach habe ich gesehen, wie sie vor Erschöpfung auf die Felder abgestürzt ist. Gott sei dank ist sie nicht verletzt. Ich beobachte sie, und sollte irgend welche Anzeichen kommen, dann ab zum TA.
    • es ist einfach toll, dass Du sie hast einfangen können!

      Sie in Deinen Schwarm zu setzen, ist wegen möglicher Krankheiten auch nicht die beste Idee... aber man könnte es ja vielleicht so ähnlich gestalten: eine Auswahl an Fotos von vergleichbaren Hennen zurechtlegen :D

      oder sogar eine Schutzgebühr erheben (wer gern zahlt ist der "Richtige") und wird auch die Argumentation verstehen! ;)
    • Oh, das mit dem Einfangen war gar nicht so einfach :-).
      Ich weiß, ich bin ein Risiko eingegangen, indem ich sie in den Schwarm gesetzt habe. Anders war es nicht möglich.
      Sollte sie irgend eine Krankheit haben (was ich nicht hoffe) dann muss unsere TÄ vorbeikommen.
      Ich hatte bisher immer Glück. Allerdings, Kotprobe habe ich untersuchen lassen, sie hatte zwar kaum Kot, also "Hungerkot" aber zumindest Würmer hat sie keine.

      Das mit dem Foto ist nicht schlecht, solche Bilder hab ich :D :D
    • Sie kam ja immer wieder auf unsere Voli, dann saß sie auf dem Hausdach, dann auf der Straßenlaterne, immer viel zu hoch. Dann ist sie wieder ganz weggeflogen, in Nachbars Bäume, das schlimmste fand ich wie sie ganz wuschig weiter weg flog, und mehrfach über die Felder abgestürzt ist. Heftig auf dem Bauch gelandet. Es war zum weinen.Dann war sie wieder für Stunden ganz verschwunden. Vorgestern war ihr rufen ganz verstummt, und ich dachte schon, die Greifvögel hätten sie erwischt Gestern Nachmittag war sie dann wieder da.
      erheblich geschwächt. Ich habe dann Stundenlang mit ihr gesprochen. Dann ging sie irgendwann zu Boden, und ich konnte blitzschnell mit dem Kescher handeln.
      Heute schläft sie sehr viel. Es haben sich auch einige Leute gemeldet, die ganz verzweifelt ihr Vögelchen suchen, aber leider nicht die richtigen. Ich hatte auch eine Anfrage die großes Interesse hatte, falls der Besitzer sich nicht meldet. Das mache ich aber nicht. Sollte der Eigentümer nicht ausfindig gemacht werden, tu ich dem Vögelchen keine Umsiedlung mehr an. Leider habe ich nun Ungleichgewicht im Schwarm, 6 Hennen, und 4 Hähne.Aber aus Erfahrung weiß ich, es bringt nichts, noch 2 Hähne zu holen, denn die Nymphen sind sehr sehr Wählerisch was die ewige Bindung angeht.
    • was für eine Aufregung! Du hast das toll gemacht! Und ich finde es auch schön, dass sie bei Dir bleiben darf, wenn der richtige Halter nicht auftauchen sollte. Wenn es sich um einen Schwarm handelt, dann glaube ich auch, dass es keine große Rolle spielt, wie viele Hähne und Hennen es genau sind (ich hatte auch bei 5 männl und 5 weibl. Nymphen nur ein einziges Paar!)

      Alles Gute :wink:
    • Hallo Luzi, wo wird denn ein WK Schecke gesucht? Frankfurter Raum? Konnte bei FB und in den Foren nix entdecken. Eine Kollegin hat einen eingefangen gestern.
      Liebe Grüße Mary mit den Heusenstämmer Beamten
      Jacob und Clara :knuddel:, Küki und Lena :minne:, Tiffy und Lilli und Opi :suess:Bubi :klug: und meine Sternenkinder Lolle (19.07.2006), Hannah (27.05.2013 ) und Joe-Mäuschen(15.10.2013) in meinem Herzen :engel: ;(
    • Nun ist Der kleine Nymphy schon über eine Woche von seinem zuhause weg. Langsam fängt sie an sich richtig wohl zu fühlen.
      Was mache ich nun, wenn der Besitzer sich doch noch meldet, und den kleinen in Einzel oder Käfighaltung steckt??
      Nach intensiver Beobachtung habe ich genau diesen Verdacht!
      Langsam überwiegt mein Herz und nicht mehr mein Kopf.
      Ich muss das Tierchen ja herausgeben ;( , würde ich auch liebend gerne, wenn die Umstände stimmen würden.