Kleine Voli für Sonnenstunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Voli für Sonnenstunden

      Hallo zusammen,
      bis jetzt hab ich immer nur still und leise mit gelesen und hab viel gelesen was mir bis jetzt immer sehr geholfen hat. Und ich hoffe das ihr mir jetzt mit euren Erfahrungen und Tips auch etwas weiterhelfen könnt.

      Wir wohnen hier in einem Haus zur Miete und haben auch einen sehr netten Vermieter,der nichts gegen eine grosse Voli im Garten hätte,aber die lieben Nachbarn.
      Nun hab ich mir überlegt,neben meiner Terrasse wäre noch ein Eckchen wo man eine kleinere direkt vor das Wohnzimmerfenster bauen könnte(die Nachbarn auf der Seite hätten nichts dagegen)
      Sie wäre allerdings nur in einer Größe von 2x2m möglich. Ich weiss das ist nicht gross aber den Platz hätten sie zu 4. zusätzlich zu ca 35qm Wohnzimmer.

      Meine Frage wäre zum einen ob ich am Boden was ändern müsste, da ist zur Zeit Rasen und ob ich das überdachen müsste,sie könnten durch das offene Fenster ja jederzeit wieder rein.
      Mein Gedanke dabei war das sie bei schönem Wetter dann eben auch ein bisschen nach draussen können.

      Für Tipps und weitere Ideen bin ich offen. Vielen Dank schonmal
      LG Steffi und die 4 :gaga: Flauschis
    • das hört sich doch toll an 8o

      wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist es so gedacht, dass Du diesen kleinen Außenbereich dann zugänglich machen möchtest, wenn auch für Dich die Außentemperaturen angenehm sind (also offenes Wohnzimmerfenster) und von daher sehe ich keine Notwendigkeit für eine Dach oder eine feste Seitenwand. Natürlich könnte so eine Art Bast-Teppich (ich weiß nicht wie man das nennt. es gibt solche Rollos oder Abtrennsachen für den Garten) an einer Seite (so halb als Dach und halb an der Seite) einfach mit Kabelbindern am Gitter befestigt ein schöner einfacher Sonnenschutz sein...

      ich freu mich schon auf die Fotos :thumbsup:
    • Hallo,
      ja es war so gedacht die Voli aussen vor das Fenster zu bauen,so das ich nur das Fenster aufmachen brauche so das sie dann in die Sonne und an die Luft kommen.

      Vielleicht ist deine Idee mit den Matten als Sonnenschutz gar nicht so schlecht,hatte vergessen das es die Südseite ist,sprich von früh morgends bis späten Nachmittag Sonne satt.

      Ich stelle gerade fest das es doch so einiges zu beachten gibt wo ich vorher nicht drüber nachgedacht hab :hae:
      LG Steffi und die 4 :gaga: Flauschis
    • Hallo,

      das klingt in der Tat super.

      Bitte verwende jedoch nicht so einen Bastrollo als Sonnenschutz. Diese Teile sind mit Fäden aneinandergeknüpft und ein Penannt-Sittich einer Bekannten hat sich diese Fäden so um den Fuß geschlungen beim "Haben wollen", dass wir gerade noch rechtzeitig gekommen sind, bevor er sich den Fuß so abgeschnürt hatte, dass er beinahe abgestorben wäre. Lieber einen anderen Sonnenschutz befestigen.

      Man glaubt gar nicht, auf was man immer achten muss.

      Schönen Sonntag.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Hallo ihr beiden
      Ich wollte von dem Bereich wo die Voli hin soll ein Bild einstellen aber irgendwie geht das nicht,bekomme immer angezeigt das ein unbekannter Fehler aufgetreten ist :motz: nur hab ich den bis jetzt nicht gefunden.

      Die Idee mit dem Sonnenschutz find ich gut,hab mal ein bisschen gestöbert,da könnte man anstatt Bast vielleicht auch die aus Weide nehmen ?(
      LG Steffi und die 4 :gaga: Flauschis
    • Hi Steffi,

      grundsätzlich ist vieles als Sonnenschutz denkbar. Diese Bastmatten sind halt aufgrund des Fadens gefährlich. Bei dem beschriebenen Pennant war die Matte außen am Gitter und er hat es geschafft, ihn hereinzuziehen.

      Weide ist natürlich sehr schön, weil auch beknabberbar. Kannst Du die Weidenäste einfach miteinander verflechten, wie einen Korb nur halt als gerades Stück? Dann hattest Du Sonnenschutz, bis sie sich durchgeknabbert haben. Wenn Weidenmatten ebenfalls mit Fäden aneinander gebunden sind, hast Du sonst das gleiche Problem. Wenn Du jetzt im Frühjahr selbst junge Weidenzweige schneidest, sind sie noch herrlich weich und biegsam und man kann ganz gut selbst flechten. Wenn ein Zweig zu fest ist, einfach in Wasser einweichen für ca. 1 Stunde, dann ist auch er weich zum biegen.

      Alternativ kann man auch ein Stück glatten Stoff verwenden (ohne Fransen) oder auch im Terrarienbedarf gibt es große Korkwände/Korkstücke, die auch ein tolles Knabbermaterial darstellen.

      Auch Rindenstücke einheimischer Bäume (Obst, Weide, Hasel) oder Holzplatten bieten sich an. Ist ja auch die Frage, wie dunkel es man haben will bzw. wie intensiv die Sonneneinstrahlung ist.

      PS: Die Kaninchen einer Nachbarin haben über ihrem Gehege einen Sonnenschirm stehen. Auch eine Möglichkeit.

      Viel Spaß beim Ausprobieren
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)
    • Hallo Sylvie
      Die Weidenmatten die ich gesehen hab waren mit so einem dünnen Draht verbunden,ist sicher auch nicht so gut !?
      Ich wollte nicht die ganze Fläche abdecken weil ich denke das es dann zu dunkel werden würde. Und ganz ohne Sonnenschutz wird es auch nicht gehen weil es wie gesagt Südseite ist.

      Der Sonnenschirm würde auch nicht gehen,dafür ist zu wenig Platz.Aber ich habe vorhin im Keller ein Sonnensegel gefunden,ist zwar ein Dreieck aber wenn man das nicht direkt auf den Draht legt sondern etwas höher anbringt so das die Haubis da nicht dran kommen? Oder wäre das nicht so gut,weiß ja nicht ob sich die Wärme darunter dann zu sehr staut?

      Ist aber auch gar nicht so einfach an alles zu denken,aber ich bekomm das hin,mit euren Tips :thumbsup:
      LG Steffi und die 4 :gaga: Flauschis
    • Das mit dem Sonnensegel wäre doch gut. Wenn Du es hoch genug anbringst, sollte die Luft auch darunter zirkulieren können. Gibt Schatten, macht aber nicht so dunkel.

      Oder halt "Selfmade"-Weidenmatten, wie oben beschrieben. Momentan findet man in der Natur wirklich schöne junge und weiche Weidenäste, die man miteinander verflechten kann. Von Draht - insbesondere dünnen Draht - würde ich aus den gleichen Gründen wie von Fäden abraten. Zudem ist er meist verzinkt und wenn die Nymphies daran knabbern, können sie eine Zinkvergiftung bekommen.
      Grüße von Sylvie & Nymphiebande
      ----------
      Loulou :engel: (01.01.2012) & Momo :engel: (15.12.2012) & Nele :engel: (26.04.2014) & Jipsi :engel: (03.12.2015)