Welche Beleuchtung wann und wie lange?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Beleuchtung wann und wie lange?

      Hallo,
      ich hätte noch eine Frage zur Beleuchtung der AV.
      Wir haben für tagsüber im Winter nun eine Birdlamp montiert, diese soll bei Dämmerung (?) abschalten und durch ein warmes, gedämpfteres Licht ersetzt werden. Dieses wird dann später durch das Nachtlicht an den Ecken des Raumes abgelöst.
      Da es automatisch geregelt werden soll (bereits Anfang Januar) jetzt meine Frage.
      Welches Licht ist wie lange, bis wann sinnvoll und gesund? Wir sind da noch ziemlich unsicher.
      Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

      Liebe Grüße
      Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • RE: Welche Beleuchtung wann und wie lange?

      Du meinst in dem Schutzhaus zur AV, oder?
      Ich würde mich da an den realen Lichtverhältnissen orientieren oder alles zeitlich etwas nach hinten verschoben einrichten, so dass die Tiere, wenn es draussen dunkel wird, drin noch für kurze Zeit Licht haben, damit sie sich drin dann (nach einem Imbiss) ihre Schlafplätze suchen können; dann wird langsam die Helligkeit runter gefahren.

      Was meinen die Leute mit Erfahrung? Vogelmami :wink:
    • und vielen Dank für deine Antwort! Ja genau ich meine das Schutzhaus. Wir wissen auch nicht so genau wie lange wir die Birdlamp brennen lassen sollten.
      Die ist ganz schön hell und unsere Häubchen sind sehr aufgeregt wenn sie an ist.

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Hallo,


      ich habe zum Licht mal eine Frage: Meine Vögel hausen im Wohnzimmer vor dem Fenster und werden abends abgedeckt wg. dem Fernseher und störendem Licht von außen.
      Abends schalten sich automatisch bei Dunkelheit die normale Tageslichtlampe und die Hintergrundbeleuchtung vom Fernseher ein. Die normale Tageslichtlampe möchte ich durch eine vogelgerechte Beleuchtung tauschen.
      Nur :ka: , welche man am besten nimmt.



      Bestimmt könnt Ihr mir helfen.
      :danke:




      Liebe Grüße von
      hasemuckelchen mit
      Jeanny :nymph1: und Jacko :nymph3:
    • am Abend sollten die Vögel zur Ruhe kommen können, da empfiehlt es sich nicht, eine Tageslichtlampe einzuschalten!!! Ich verstehe Dich vielleicht aber falsch, denn Du schreibst, Du deckst den Käfig ab und dann geht die Lampe an ;(

      Die Vögel brauchen bei der Wohnungshaltung grundsätzlich einen Ersatz für das fehlende Sonnenlicht, denn die UV-Strahel gehen nicht durch das Fensterglas! "Daher ist die Birdlamp entwickelt worden. Sie kopiert das Sonnenlicht und strahlt genau die Arten von Strahlung ab, die ein Vogel benötigt um gesund und aktiv zu bleiben. Diese Birdlamps sind bei verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen zu finden. Die Produktpalette umfasst verschiedene Wattzahlen und Größen und es werden sowohl Neonröhren als auch sogenannten Kompaktlampen angeboten. Der Vorteil dieser Kompaktlampen ist, dass sie nicht flimmern. Das Auge des Wellensittichs löst Bilder mit einer höheren Geschwindigkeit auf als das menschliche Auge, sodass das Flimmern zwar vom Menschen nicht wahrgenommen werden kann, jedoch für den Vogel sehr störend sein kann. Das Geflimmer lässt sich aber auch bei den Neonröhren durch ein Vorschaltgerät verringern. Je nach Größe des zu beleuchtenden Feldes und Abstand zum Feld sollte man Wattzahl und Größe der Lampe auswählen. Als Richtwert gilt, dass pro 3 Quadratmeter zu beleuchtender Fläche eine Neonröhre bzw. eine Kompaktlampe mit 36 Watt angebracht werden sollte (wobei die Kompaktlampen meist eher in höherm Wattbereich angesiedelt sind). Die Beleuchtungsdauer kann man je nach Jahreszeit anpassen, sie kann im Winter gut mindestens fünf bis acht Stunden betragen." welli.net/birdlamp.html


      :wink:
    • Hallo FräuleinG,

      Danke für die schnelle Nachricht.

      das mit dem Licht ist falsch rübergekommen. Die Lampe schaltet sich bei einbrechender Dunkelheit in den dunklen Monaten ein und zur Vogel-Schlafenszeit wieder aus. Im Sommer natürlich nicht. Mein Jacko würde auch :alarm: machen, wenn er im Hellen schlafen müßte. Habe auch zur Fernsehseite eine dunkle Decke zum Abdecken, weil da die Hintergrundbeleuchtung auch abends an ist.

      Ich werde mich denn mal nach einer Birdlamp umsehen.
      Liebe Grüße von
      hasemuckelchen mit
      Jeanny :nymph1: und Jacko :nymph3:
    • Hmm, ich finde den Text von Welli.net ziemlich missverständlich. Für mich klingt es als seinen Compaktlampen flimmerfreier als Röhren und hätten mehr Leistung. Das ist so jedoch nicht richtig.

      Compactlampen haben ein integriertes Vorschaltgerät (also im Leuchtmittel, der "Birne"), bei den Röhren muss die Fassung ein EVG haben und dann sind beide für die Vögel in Ordnung.

      Außerdem kenne ich keine Compactlampe, die 36 Watt hat. 36 Watt hat eine 120er T8 Röhre. Die Lichtausbeute ist mit Röhren entsprechender Länge und Wattzahl damit höher als bei Compaktlampen. Langfristig sind Röhren zudem günstiger, denn das EVG in der Fassung kauft man nur einmal, wogegen man es bei den Compactlampen immer neu mit kaufen muss.

      Die eigentliche Frage war aber wohl, welches Leuchtmittel du benutzen kannst, richtig? Das kommt ja auch auf die Fassung an. Eine echte Alternative zu den Arcadia Leuchten hat nur Birdking mit seiner eigenen Birdlamps (Röhren). Alle andere Tageslichtleuchten haben nach meinem Kenntnisstand zu geringe oder zu hohe UV Werte. Letzteres ist häufig bei Reptilienleuchten der Fall.

      Das alles soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass das beste Licht die echte Sonne ist (geschützt und mit Rückzugsmöglichkeit in den Schatten). Also ein Fenstergitter ist vor allem in der jetzigen Jahreszeit zu bevorzugen.
      Liebe Grüße
      Susi und das Fluggeschwader :flug: