Schlaganfall (?) Hilfe !!

    • Schlaganfall (?) Hilfe !!

      Ersteinmal ein Hallo von meiner Seite und ein Kompliment an alle hier, ihr macht das toll :)

      Das ist mein erster Beitrag hier & leider gleich ein solcher..
      Als ich vor ca. 1 1/2 Stunden zum Käfig meiner Nymphe ging ''saß'' Koko auf dem Boden - total verrenkt. Ich habe ihn sofort aus dem Käfig genommen und auf meiner Hand in die normal Sitzposition gebracht. Nun dreht er immer wieder seiner Kopf zur Seite bis er an die Deck guckt. Manchmal schafft er es den Kopf normal zu bekommen, doch dann dreht er sich gleich wieder zur Seite weg. Auch sein Gleichgewicht hat er verloren. Er versucht zu laufen und schafft es auch ganz gut doch sein Kopf ist die ganze Zeit zur Seite gelegt. Piepsen, fressen und trinken tut er auch, obwohl es ihm sichtlich schwer fällt. Mir kommt es so vor, als wäre seine rechte Seite leicht gelähmt. denn in diese Richtung dreht er seinen Kopf und auch sein rechter Flügel und sein rechter Fuß spielen nicht ganz richtig.
      Ich habe ihn sofort aus der Voliere genommen und ihn in einen seperaten Käfig gesteckt, aus dem ich Schaukeln und anderes wackelige entfernt habe und alle Sitzstangen niedrig angebracht habe. Dann habe ich das ''Käfigoberteil'' angehoben und auf eine Lage aus einem Handtuch, darauf 2 Küchentücher und dann Krepptücher darauf gestellt. Anstatt eine große Schale Wasser habe ich ihm eine sehr kleine Schale mit Wasser zur Verfügung, damit er nicht ertrinken kann.

      Was kann ich jetzt für ihn tun?
      Ich wollte auf jeden Fall Weizen keimen lassen für die Vitamin-B-Zufuhr.

      Vielen Dank schonmal im Voraus und ich hoffe ich habe sowohl beim Vorgel als auch hier alles richtig gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SvenClp ()

    • Ich habe in gerade auf meinem Schoß und innerhalb von fünf Minuten hat es sich total geändert. Er ist gerade über den Boden gelaufen, hat seinen Kopf wieder normal und lässt sich nichts anmerken. Außer wenn ich in auf den Finger nehme, dann sitzt er zu rechten Seite gelegt. Aber sonst nichts mehr. Kann ich es dabei belassen oder muss ich trotzdem noch zum TA ? Er läuft zu mir, lässt sich kraulen und frisst, trinkt, piepst.
    • Nichts zu danken, alles Gute dem Kleinen!
      Aber such dir bitte einen Tierarzt aus der oben geposteten Liste aus - ein nicht vogelkundiger TA kann deinem Vogel nämlich nicht helfen. Es muss einer sein, der sich auf Vögel spezialisiert hat.
      Normale Kleintierärzte richten bei Ziervögeln oft mehr Schaden als Nutzen an :(
      Liebe Grüße von mir :flug2: und den Haubenkobolden Merlin & Maya :flug:
    • Meine Eltern haben gesagt wir fahren nicht deswegen zum TA. :/
      Aber es geht ihm (oder eher ihr) super, schon am gleichen Abend hat er normal gefressen, gepiepst, saß normal und ist auch herumgeflogen. Ich habe ihm viele Vitamine gegeben durch z.B. gekeimten Weizen.
      Ich bin froh, dass alles sofort wieder o.k. war, sonst hätte ich darauf bestanden zum TA zu fahren.

      Aber es ist alles super und er ist wieder ganz der/die Alte :))
    • Hoffentlich geht es den Eltern nicht eines Tages genau so, das man ihnen sagt: wegen so etwas fahren wir mit euch nicht zum Arzt. Versteh ich nicht. Wenn ich ein Tier aufnehme, übernehme ich Verantwortung. Normal ist das nicht, was der Vogel an Symptomen hatte. Ich hoffe, er bleibt gesund und munter, und es waren nicht Vorstufen einer Krankheit.
      Kathrin und Uwe mit Leo:nymph2:und Lola:nymph1: und Katze Lilac. Und Wellensittich Olli:engel:im Himmel.
      Müde bin ich, geh zur Ruh, klappe beide Flügel zu :flug:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von piepmatz1 ()

    • Wuah ich könnte ausrasten!!!
      Da bekommt jemand ein Tier und die Eltern, die Vorbildfunktion sein sollten was Verpfelgung und Verantwortung gegenüber eines Tieres bedeutet, machen genau das Gegenteil! Meine Schwiegereltern waren genauso - ist ja "nur" ein Vogel... zwei Tage später war er tot!

      Rede bitte mit deinen Eltern das diese Argumentation total daneben ist und wenn man sich ein Tier ins Haus holt, auch dafür zu sorgen hat - ja sogar im Krankheitsfall! :bang:
      Ich weiß, du kannst nix dafür - dir möchte ich auch gar keine Vorwürfe machen. Finde es echt nur abartig wie manche Menschen denken.

      Drücke dir auf jedenfall die Daumen das du mit deinen Eltern nochmal reden und sie überzeugen kannst und deinem Pieper, dass es ihm bald wieder gut geht! :trost:
      Es grüßen:
      Easy, Paula, Bounty, Kalle und "der Rote", der Artgenossen sucht ;)

      Und nicht zu vergessen:
      die Federlose Ramona!
    • Das ist natürlich schade, dass ihr nicht zum Tierarzt fahren konntet. Vielleicht kannst du deinen Eltern mal unsere Seite zeigen. Langfristig wäre es toll, wenn ihr die Adresse eines vogelkundigen Tierarztes parat habt. Im Ernstfall ist es wirklich wichtig zügig zum Tierarzt zu fahren.

      Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Vogel keine bleibenden Schäden davon trägt und gesund wird/bleibt.

      @Ramona
      Begriffe wie "abartig" oder "ausrasten" sind nicht notwendig für deine Argumentation. Das hilft dem Tier nicht weiter und dem Fragestellenden auch nicht. Sven kann die Entscheidung seiner Eltern nicht einfach ändern. Wenn diese nun hier im Forum nachlesen wurden sie bereits beschimpft ohne sich jemals direkt geäußert zu haben. Das ist sicher nicht hilfreich!
      Jana
    • Hallo Sven !
      Ich wohne ja in deiner Nähe!
      Schau mal hier ist einVogelkundiger Tierartzt !


      Cloppenburg 49661
      Dr. Walter Schmuck
      Tierarztpraxis Dr. Schmuck, Schade
      Soestenstr. 26
      Tel: 04471-5282
      Fax: 04471-85339



      Bin ich selber , ist total nett!
      Darf man auch mit Ratenzahlen!Wie alt bist du ? Vielleicht kannst du dir ein bischen Taschengeld durch ein Nebenjob verdienen , so das du was zur seite hast, falls mal Notfall ist!
      Liebe Grüße von Christina
      und die Wilden 13 :flug:
    • Original von Jana
      @Ramona
      Begriffe wie "abartig" oder "ausrasten" sind nicht notwendig für deine Argumentation. Das hilft dem Tier nicht weiter und dem Fragestellenden auch nicht. Sven kann die Entscheidung seiner Eltern nicht einfach ändern. Wenn diese nun hier im Forum nachlesen wurden sie bereits beschimpft ohne sich jemals direkt geäußert zu haben. Das ist sicher nicht hilfreich!


      Ja ich weiß, war auch nicht gegen ihn persönlich gerichtet. Ich verstehe nur solche Eltern/Leute nicht. Ich habe sowas hier selber in der Verwandtschaft durch meinen Mann, vielleicht bin ich deshalb so ausgerastet, weil die mich hier wirklich rasend machen mit ihren Einstellungen.

      Sorry :schaem:
      Es grüßen:
      Easy, Paula, Bounty, Kalle und "der Rote", der Artgenossen sucht ;)

      Und nicht zu vergessen:
      die Federlose Ramona!
    • RE: Schlaganfall (?) Hilfe !!

      Original von SvenClp ''saß'' Koko auf dem Boden - total verrenkt. Ich habe ihn sofort aus dem Käfig genommen und auf meiner Hand in die normal Sitzposition gebracht. Nun dreht er immer wieder seiner Kopf zur Seite bis er an die Deck guckt. Manchmal schafft er es den Kopf normal zu bekommen, doch dann dreht er sich gleich wieder zur Seite weg. Auch sein Gleichgewicht hat er verloren. Er versucht zu laufen und schafft es auch ganz gut doch sein Kopf ist die ganze Zeit zur Seite gelegt. Piepsen, fressen und trinken tut er auch, obwohl es ihm sichtlich schwer fällt. Mir kommt es so vor, als wäre seine rechte Seite leicht gelähmt. denn in diese Richtung dreht er seinen Kopf und auch sein rechter Flügel und sein rechter Fuß spielen nicht ganz richtig.
      Ich habe ihn sofort aus der Voliere genommen und ihn in einen seperaten Käfig gesteckt, aus dem ich Schaukeln und anderes wackelige entfernt habe und alle Sitzstangen niedrig angebracht habe. Dann habe ich das ''Käfigoberteil'' angehoben und auf eine Lage aus einem Handtuch, darauf 2 Küchentücher und dann Krepptücher darauf gestellt. Anstatt eine große Schale Wasser habe ich ihm eine sehr kleine Schale mit Wasser zur Verfügung, damit er nicht ertrinken kann.

      Was kann ich jetzt für ihn tun?
      Ich wollte auf jeden Fall Weizen keimen lassen für die Vitamin-B-Zufuhr


      Hallo Sven,

      es ist schön zu lesen, daß sich Dein Nymph von seinem Anfall erholt hat. :)

      Dennoch ist es erforderlich ihn einem vk TA vorzustellen, um die Ursache der neurologischen Störung abklären zu lassen. In diesem Link kannst Du über mögliche Ursachen lesen. Bitte zeige die Seite auch Deinen Eltern.

      Alles Gute für Koko.
      Freundlich grüßen zwei Hauben, sieben Wellis und ihre Menschen

      Du hast ein Plätzchen frei?
      Im Abgabeforum hoffen so viele :nymph3: :nymph1: :nymph2: auf eine neue Chance.
    • Danke für eure tollen Ratschlage :) ich weiß, dass das eigentlich nicht ok ist & ich kanns auch nicht verstehen :/

      @Nemo
      Ich kenne Dr. Schade sogar persönlich. Seine Frau ist eine gute Freundin von meiner Mutter und ich spiele mit der ganzen Familie in einer Kapelle.
      Ich bin 14 Jahre alt und ich trage auch Zeitungen aus, daher könnte ich es eigentlich auch bezahlen.

      Vielen Danke Leute :smile: :smile:
    • Hallo Sven,

      ich weiß Eltern sind schwierig :rolleyes: Bin selber Mama. Aber vielleicht kannst du deine Mutter ja wenigstens dazu überreden, mit Ihrer Bekannten mal zu telefonieren. Sie wird deiner Mutter bestimmt sagen können, ob ein Besuch nötig ist ;).

      Denn ich denke auch, das sollte abgeklärt werden. Wenn die Ausfallerscheinungen besonders auf einer Seite sind, dann ist nachsehen bestimmt besser.

      Ich drücke dir und deinem Koko die Daumen.

      Liebe Grüße
      Tamika