Wer hat Erfahrung mit Tumor beim Wellensittich?

    • Wer hat Erfahrung mit Tumor beim Wellensittich?

      Hallo, unsere Wellidame Coco hat einen Tumor. Beim Röntgen sah man, dass der normale Körperhohlraum sehr klein war, die Leber auch vergrößert. Der Tierarzt meinte, es sei ein Tumor, den er nicht genau orten konnte.
      Ich hatte Coco zum Arzt gebracht weil ich dachte, sie hätte wieder Probleme mit einem Ei.
      Sie sitzt jetzt öfter etwas schwerer atmend auf ihrem Platz, immer etwas breitbeinig dabei. Sie tut mir sehr leid.
      Habt ihr damit Erfahrung? Wie lange kann das so dauern? Sollte ich lieber etwas unternehmen, ich meine damit sie erlösen? Ich weiß es nicht.

      Liebe Grüße
      Emilia
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Hallo meine Liebe,hatte schon 3 Wellis mit Tumor 2 mussten wir nach einigen monaten erlösen lassen weil der doc meinte sie hätten zu starke schmerzen und der dritte ist trotz Aufbauspritzen vor unseren Augen gestorben,es war echt schlimm.Wenn dein Doc dir rät das es besser sei ihn zu erlösen,mach es bitte denn das Tier leidet sonst unnötig.LG :saug:
      :suess:Stolze Vogelmutti von meinem Geschwader.meinen hasis und meinem Hund :jaa:
    • denn das Tier leidet sonst unnötig.


      Genau das will ich nicht. Ich weiß nicht ob sie Schmerzen hat, ob es noch zu früh wäre, wann es Zeit wäre....
      Sie fliegt auch noch und frißt, allerdings habe ich den Eindruck, dass sie -gegenüber Balu- etwas schmalbrüstiger geworden ist.
      Zurück bliebe dann ihr Hahn unter lauter Nymphensittichen. Ich glaube, ich würde ihn dann am liebsten in einen Wellensittichschwarm geben.
      Im Moment mag ich noch gar nicht daran denken.
      Liebe Grüße
      Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Hallo emilia,

      das tut mir sehr leid für Deine Kleine. Wir haben zwei Wellensittiche an Nierentumor verloren. Gegen Nierentumore ist man leider völlig machtlos. Ein Hahn lebt inzwischen zweieinhalb Jahre mit seinem Hodentumor. Von seinem Hormonimplantat habe ich Die bereits berichtet.

      Die schwere Atmung wird auch durch den raumfordernden Prozeß bedingt sein. Bekam sie vom TA ein Antibiotikum gespritzt? Bekommt sie Schmerzmittel?
      Es ist schwierig zu sagen, wann der richtige Zeitpunkt für das Einschläfern gekommen ist.
      Nimmt sie noch am Schwarmleben teil? Frißt sie noch? Kann sie noch Kot absetzen?
      Ich denke, daß sollte mit dem vk TA besprochen werden und wenn er dazu rät, dann solltest Du seinem Rat folgen.
      Freundlich grüßen zwei Hauben, sieben Wellis und ihre Menschen

      Du hast ein Plätzchen frei?
      Im Abgabeforum hoffen so viele :nymph3: :nymph1: :nymph2: auf eine neue Chance.
    • Die schwere Atmung wird auch durch den raumfordernden Prozeß bedingt sein.


      Das meinte der Arzt auch und er vermutete auch einen Nierentumor, ganz sicher war er aber nicht.

      Momentan bekommt sie noch nichts aber ich werde den Arzt morgen danach fragen.
      Wie verabreiche ein Schmerzmittel? Sind das Tropfen?

      Ein Hahn lebt inzwischen zweieinhalb Jahre mit seinem Hodentumor


      Könnte Coco mit einem Nierentumor eventuell auch noch so lange leben?

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Hallo emilia,

      sollte Deine kleine Henne Schmerzen haben, die mit einem Schmerzmittel gelindert werden könnten, wird vermutlich in erster Linie Metacam infrage kommen. Ob die Gabe eines Schmerzmittels sinnvoll ist, solltest Du mit Deinem TA besprechen. Ich kenne die Verabreichung so, daß aus einer Spritze mit 1 ml Inhalt ein Tropfen in den Schnabel verabreicht wird. Die Füllmenge reicht für viele Anwendungen.

      Manche unterstützen auch mit Traumeeltropfen, wobei ich sagen muß, daß ich Wirksamkeit eher bei Metacam festgestellt habe.
      Die Erfahrung bei meinen Wellensittichen ist so, daß die Prognosen bei Nierentumoren leider nicht gut waren.

      Ich wünsche Dir, daß Du gemeinsam mit Deinem Tierarzt eine gute Entscheidung für Deine Henne findest und wünsche Dir auch viel Kraft.
      Freundlich grüßen zwei Hauben, sieben Wellis und ihre Menschen

      Du hast ein Plätzchen frei?
      Im Abgabeforum hoffen so viele :nymph3: :nymph1: :nymph2: auf eine neue Chance.
    • so lange du nicht merkst dass sie schmerzen hat, oder sie eingeschränkt ist, würde ich noch nichts unternehmen.
      [OFF]mein welli hatte mal ein abszess/beulen artiges ding am po, so groß wie sein kopf(!). das hatte er ein jahr lang, obwohl der tierarzt meinte, dass er nciht mehr lange hat. es ging ihm nie sichtlich schlecht deswegen kam "erlösen" für mcih nie in frage. nach besagtem jahr, ist ihm das ding einfach abgefallen und er hat noch einige jahre gesund mit mir verbringen können.[/OFF]

      hoffe dass sich ihr zustand nicht verschlimmert:(
      halt dir die daumen für morgen. fühl dich dedrückt!
    • Warum bekommen soviele Wellis Tumore? :wein: ;(

      Tur mir wirklich leid. Kann dich verstehen, dass man da hin und her gerissen ist. Gute Frage, wann da der "richtige Zeitpunkt" wäre. Ich glaube aber, das würdest du am Verhalten des Tieres merken, wenn es sich plötzlich anders verhält?
      Es grüßen:
      Easy, Paula, Bounty, Kalle und "der Rote", der Artgenossen sucht ;)

      Und nicht zu vergessen:
      die Federlose Ramona!
    • Ein Nierentumor ist wohl sehr schmerzhaft. Das klassische Symptom ist die Lähmung eines Fußes/Beines. Unser Wellie Max bekam diese Lähmung von einer auf die andere Stunde. Erst eine zweite Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel war aussagekräftig. Man sah, dass der Magen-Darm-Trakt verschoben war und konnte so auf einen raumfordernden Prozess schließen und dann einen Nierentumor aufgrund der Lähmungen vermuten. Die Nieren waren auf dem Röntgenbild nicht zu erkennen. Wir haben uns dann entschlossen, Max einzuschläfern. Eine anschließende Obduktion bestätigte die Diagnose.
      Bei einem vermuteten Nierentumor einen Gedanken an ein homöopathisches Mittel zu verschwenden geht für mich in Richtung Tierquälerei. Nehmt selber diesen homöopathischen Unsinn - aber verschont eure Vögel damit!
      Viele Grüße

      Addi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pek ()

    • Emilia,geh noch mal zum TA,er ist in der Lage dir alles genau zu erlären."Wenn er merkt das es Zeit ist für die kleine um ihr unnötige Schmerzen zu ersparen,wird er es dir auch sagen.Vielleicht ist es auch was anderes denn ocean hat bei 2 verschiedenen TA immer was anderes gehabt auch tumor.Erst in der taubenklinik in Essen hat man den wahren Grund gefunden und siehe,sie lebt immer noch.LG :saug:
      :suess:Stolze Vogelmutti von meinem Geschwader.meinen hasis und meinem Hund :jaa:
    • Welches Schmerzmittel würdest du empfehlen?
      Unser Arzt ist ein sehr guter, vogelkundiger Arzt, d.h. in der Praxis sind es drei Ärzte, alle vogelkundig. Er wurde mir von befreundeten Tierärzten empfohlen.

      Cocos Zustand ist wechselhaft. Einmal sitzt sie breitbeinig auf dem Ast und hat den Schnabel immer wieder geöffnet, dann wieder nicht, dann fliegt sie und frißt, gestern kam sie mir mager vor, heute sieht sie richtig gut aus.

      Wann erkenne ich denn dass sie Schmerzen hat?
      Der Arzt meinte der Tumor sei eher nicht schmerzhaft aber raumfordernd und deshalb ihre Probleme.

      Liebe Grüße
      Emilia
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von emilia ()

    • Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung: Meloxicam (Handelsname Metacam), 1,5 mg/ml, für Hunde. Nymphensittiche bekommen 2 x tgl. 0,05 ml /100g Körpermasse. Wellensittiche würden wohl eine etwas höhere Dosis pro 100 g Körpermasse (runtergerechnet) brauchen. Je kleiner das Tier, relativ höher muss die Dosis sein. D.h. ein 50 g Wellie würde wohl etwas mehr als 0,025 ml bekommen. Aber die genaue Dosis muss dir der vogelkundige Tierarzt sagen.
      Ob und wie stark ein Vogel Schmerzen hat - ich wollte ich könnte das erkennen!
      Viele Grüße

      Addi
    • und vielen Dank für die Links und die guten Ratschläge!
      Coco geht es heute erstaunlich gut, was mir aber auffällt, sie trinkt meines Erachtens mehr als sonst. Ansonsten fliegt und frißt sie auch.
      Ihre Beinchen funktionieren noch ganz normal, also kein Beinchen einziehen, Lähmung etc.
      Heute hechelt sie auch nicht.
      Ich verstehe nicht, weshalb es ihr so unterschiedlich geht!
      Ich werde aber auf jeden Fall noch einmal zum Tierarzt gehen (telefonisch sind wir in Verbindung) .

      Liebe Grüße
      Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Hallo habe im November auch zwei Wellis an Tumoren verloren. Einer hatte einen an der Kloake habe es nicht übers Herz gebracht ihn einschläfern zu lassen doch eines Tages war der Tumor aufgeplatzt und alles voller Blut danach musste ich den Schritt gehen. 8 Tage danach war meine Henne ziemlich ruhig und aufgebläht hat zwar noch gegessen und ist rumgeflogen aber richtig glücklich war sie nicht mehr. Sie blieb eine Nacht stationär bei der TÄ doch hat sie leider die Nacht nicht überlebt. Ich bin der Meinung sobald sie sich nicht mehr aktiv am Schwarmleben beteiligt oder du merkst das es sie schmerzen etc. solltest du sie erlösen aber vllt. ist sie ja eine Kämpferin und hat noch einige schöne Tage vor sich... ich wünsche ihr alles gute
      LG Esra :nymph1:Gino & :nymph3:Coco und die Welli´s Civciv, Mavis, Pamuk, Chico sowie meine zwei Engel Limon und Loco im Himmel :flug: