Lecker - Legedarm hing raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lecker - Legedarm hing raus

      Heute war wieder so ein Tag, an dem man viele Pläne hatte, was noch so alles erledigt werden muss, die dann mit einem Blick ins Vogelzimmer komplett zerstört werden.
      Um halb eins komm ich von der Schule, und bin wie immer direkt zu den Geiern, um "Hallo" zu sagen und zu gucken ob alles roger ist.

      Ein Ei lag auf dem Boden, kaputt..nun eigentlich nix ungewöhnliches, aber ich bin ja neugierig und will immer gern wissen, von wem das Ei kommt. Also guck ich den Ladies, dann gern mal unter "den Rock" Tja und bei Cindy hing ein blutiger, fleischiger Bollen an der Kloake...

      Suuuper. Ich: Tierklinik angerufen - die Vogelärzte nicht da, haben mir aber zwei TÄ empfohlen. Ich: bei Nr. eins angerufen: Ja kommen sie doch in ner halben Stunde vorbei. Hm, sehr gern, aber ich muss Cindy erst noch einfangen und dann nach Schwenningen fahren, also halbe Stunde wird knapp..."Kein Problem"

      Jetzt musste ich "nur noch" das kranke Monsterchen einfangen...es ist taghell, ich habe keinen gescheiten Kescher (schäm) und auf Kommando in einen Minikäfig geht bei mir niemand... Ich habe dann das Zimmer so gut es ging abgedunkelt und mit einem Käfigoberteil "Cindy jagen" gespielt. So doof ist meine kleine Blondine aber leider nicht. Hat also ne Weile geaduert und ihr könnt euch die Freude äähh Panik im übrigen Nymphi- und Smartyschwarm vorstellen.
      Naja dann hab ich sie doch noch bekommen...hähähä und ab....

      Die TÄ hat den Legedarm dann wieder reingestopft und dann haben wir uns noch ein bissl unterhalten, und als ich gerade wieder gehen wollte, hing das gute Stück wieder draußen. Nun hat die TÄ als den Darm wieder reingestopft und die Kloake zugenäht. Koten kann sie aber natürlich noch - hoffentlich!

      Jetzt darf ich am Sonntag die Fäden abschneiden und ziehen, damit das nächste Ei kommen kann, was schon gebildet wird. Ich hoffe mal, dass nur das Ei raus kommt und nicht ihr halbes Innenleben! Wenn ich mir das mit dem Faden ziehen nicht zutraue, hab ich vorsichtshalber ne Notrufnummer.

      Am Montag ist dann Nachkontrolle.

      Jetzt ist Madame etwas platt und müde, sitzt allein im Krankenkäfig rum und plüschert sich auf. Armes Hasi!:(
      Viele Grüße von der fliegenden Schwarzwaldbande sowie der Futtergeberin Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von superlex ()

    • Normalerweise reicht es, wenn der Legedarm wieder reingeschoben wird. Dadruch, dass er aber so schnell wieder raus gerutscht ist, musste eben die Kloake zugenäht werden. Das nennt sich Tabaksbeutelnaht. Das hat die TÄ gemacht. Normalerweise sollte der Legedarm, wenn er wieder abgeschwollen ist auch drin bleiben. Das wird sich dann zeigen, wenn sie das nächste Ei legen will. Sollte er wieder raus kommen, muss neu überlegt werden. Eventuell muss er entfernt werden, aber das ist jetzt meine Spekulation.

      Cindy geht es so lala, sie hat etwas Hirse gefuttert, dreimal normal Kot abgesetzt, an der Gurke geknabbert und getrunken. Ich hoffe auch, dass sie alles gut übersteht.

      Ein Gutes hat das Ganze: Ich hab endlich ne kompetente Vogelärztin gefunden. Die Tierklinik war in Ordnung für "normale" Erkrankungen, aber sie ist doch auch für Spezielleres gut.
      Viele Grüße von der fliegenden Schwarzwaldbande sowie der Futtergeberin Alex
    • Cindy geht es gut, sie kann gut abkoten und macht Terror im Käfig. Sie futtert trinkt und ihr ist ziemlich langweilig.

      Heute waren wir beim Nottierarzt, der eigentlich die Tabaksbeutelnaht öffnen sollte, damit Cindy ihr Ei legen kann. Allerdings war keines zu spüren und da ich morgen sowieso noch einmal zum TA muss, blieb die Naht nochmal dran.
      Ich nehme Cindy morgen mir in die Schule und stelle sie ins Lehrerzimmer, so habe ich sie gut im Blick, da ich relativ viele Freistunden habe. Falls sich ihr Zustand irgendwie verschlechtern sollte, kann ich eingreifen und entweder ab zum TA oder ihr selber helfen.

      Ich hoffe alles geht gut und ihr Legedarm bleibt von sich aus drin.

      Hat jemand Erfahrung damit, bzw. kennt jemanden, dessen Henne schon mal einen Legedarmproblem hatte? Wie sind denn die Chancen, dass mit dem nächsten Ei alles in Ordnung ist und auch bleibt?

      [OFF]Des weiteren kommen morgen Lise und Quietschi (Wellis) und Bella (Meeri) mit zum TA...machen wir doch mal ne Massenuntersuchung.:)[/OFF]
      Viele Grüße von der fliegenden Schwarzwaldbande sowie der Futtergeberin Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von superlex ()

    • So gestern war ja großer TA-Besuchstag.

      Cindy hat ihre Tabaksbeutelnaht geöffnet bekommen und bis jetzt ist der legedarm auch brav drin geblieben. Ein Ei kam nun doch nicht, und ich hoffe mal, falls sie noch eins legt, dass das dann auch ohne Komplikationen geht. Ich habe sie dann gestern gleich wieder ins Vogelzimmer entlassen, wo es ein großes Hallo von Punki gab. Ich glaub der hat 30-45 min durchgebalzt, danach wurde gepoppt und dann geschlafen. So etwas habe ich noch nie erlebt, dass sich ein Tier so offensichtlich freut! :suess:
      Bis jetzt ist alles gut, der Legedarm ist wo er sein soll. Ich hoffe sie hat es überstanden und wir müssen nicht noch einmal so überstürzt zum TA.

      Falls das Ding wieder raus kommen sollte, kann man so eine Tabaksbeutelnaht auch mal 14-20 Tage zu lassen. Wenn das nichts hilft und es immer wieder passiert, muss der Legedarm raus.

      [OFF]Lise ist einfach nur dick und ansonsten gesund, Qietschi hat nen geblähten Kropf und bekommt AB und Bene Bac, und Bella hat sich was ins Auge gestochen und bekommt Creme und Tropfen...:) Jetzt steht ich morgens gute 10 Min früher auf, damit ich alle Tiere schnabulös bzw. am Auge behandeln kann.[/OFF]
      Viele Grüße von der fliegenden Schwarzwaldbande sowie der Futtergeberin Alex
    • Hallo Alex,

      so eine blöde Geschichte!! Wie geht`s der Kleinen und wie geht`s Deinen Nerven? Ich beneide Dich nicht um diese Notfalltierarztbesuche.... die sind immer mein persönlicher Alptraum... :rolleyes:
      Ich drück Dir die Daumen, das es der Kleinen bald wieder besser geht und die Hormone sich runterfahren.
      Viele Grüße, Daniela mit der ganzen Vogelschar :tauben: