Atemnot

    • Hallo Nymphy-Freunde, was kann ich tun?
      Meine kleine Cleo hat plötzlich Atemnot. Sie sitzt da mit offenem Schnabel und niest und röchelt. Dann gibt es Zeiten, da atmet sie wieder ganz normal.
      Wir waren 14 Tage im Urlaub und mein Mann hat (ohne das ich es wußte) die Temperatur in der ganzen Wohnung etwas vermindert. Es war also ein paar Grad kühler als sonst. Könnte sich meine Kleine erkältet haben? Ich habe sofort die Zimmertemperatur hochgefahren, denn Cleo einfangen und unter Rotlicht setzen, würde für sie sehr viel Stress bedeuten. Sie ist sehr schüchtern und ich wollte ihr das nicht antun. Sie frißt und spielt und klettert aber ganz normal.
      Eigentlich weiß ich, dass Ihr mir raten werdet:"Ab zum Tierarzt!"
      Ich hoffe jedoch, sie erholt sich auch so, denn einzufangen wird für sie schlimm. Habt Ihr Erfahrungen mit erkälteten Nymphi´s?
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Lieber Stress als das der Vogel der stirbt, eine erkältung geht bei Vögeln meistens nicht gut aus.
      Würde sie mit einem Tuch fangen falls Du keinen Kescher hast und unter rotlicht setzen, besser ist das.
      Und dann- SOFORT zum vogelkundigen Tierarzt
      Sandra mit den Federhauben Manfred,Hannelore Joyce ,TingTong und Brian und im Herzen meine beiden entflogenen Louise und Line, sowie Poldi und Eddie die leider über die Regenbogenbrücke geflogen sind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Desideria ()

    • Es könnte sich um eine Aspergillose handeln, diese Symptome kenne ich leider von einer meiner Hennen sehr gut. Insbesondere im Winter bei trockener Heizungsluft... (Ideal ist eine Luftfeuchtigkeit von 60% im Zimmer). Man kann diese Erkrankung, wenn sie nicht zu spät erkannt wird, immerhin behandeln.

      Festgestellt werden kann dies aber nur durch tierärztliche Röntgenuntersuchung, also bitte so schnell wie möglich checken lassen!
      Viele Grüße
      Christy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christy ()

    • Danke für Eure Antworten.
      Ich habe meine Cosy gestern noch nach dem Freiflug mit dem Kescher eingefangen, ratet mal, wer aufgeregter war, Cosy oder ich. Ich habe sie nun separat in einem Käfig und sie suchte die Nähe vom Rotlicht. Heute geht es ihr besser. Sie röchelt nicht mehr und will zu den anderen Nymphi´s. Ich werde es beobachten und evtl. am Nachmittag zum Tierarzt fahren.
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Hallo Nymphi-Freunde,
      ich war beim Tierarzt und meiner Cosy geht es schon besser. Es besteht verdacht auf Pilze in der Lunge und sie muß 7 Tage ein Medikament einnehmen. Atemnot ist bereits weg.
      Ich bin so froh, dass es meiner kleinen maus besser geht.
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Hallo Minna,

      das heißt es wurde Aspergillose diagnostiziert? Mich würde mal interessieren welches Medikament Deine Cosy bekommt, da ich zur Zeit das gleiche Problem mit meinem Nymph Jerry Lee habe.
      Aspergillose ist nicht heilbar, man kann sie aber duchaus lindern und die Krankheit mit vernünftiger Luftfeuchte und vor allem sauberer Luft (ich schaffe mir grade einen Luftwäscher an, einen Venta) ganz gut in den Griff bekommen.
      Mein Jerry Lee inhaliert dazu täglich über einen Pariboy, anfangs mit F-10 das hat er aber gar nicht vertragen, zur Zeit nur mit Wasser, damit die Luftsäcke vernünftig befeuchtet werden. Aber ich werde Morgen beim TA anrufen und fragen, ob ich die Inhalation mit Imaverol fortsetzen kann.

      Liebe Grüße Susanne
      VG Susanne
    • Hallo Susanne,
      die Krankheit wurde nicht diagnosdiziert. Es besteht nur ein ganz geringer Verdacht und deshalb wird behandelt. Cosy bekommt 14 Tage täglich 0,5ml Vfend, das ist eine Tablette, die aufgelöst wird. Sie hat es heute den 2. Tag bekommen und hat überhaupt keine Atemnot mehr. Gestern hat sie auch 2 Spritzen bekommen, 1 X 0,10 ml Convenia 80mg/ml und 1 x 0,50 ml Metacam 2mg/ml Injektionslösung. Vielleicht helfen Dir diese Angaben weiter.
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Hallo Minna,

      vielen Dank für die Info. Bei Jerry Lee besteht auch der Verdacht. V-Fend ist inzwischen das Mittel bei Aspergillose. Jerry Lee bekommt Lamisil und es gibt kaum eine Verbesserung, er hat zwar keine Schnabelatmung, aber sein Schwanz wippt beim Atmen ziemlich schlimm. Schnabelatmung bekommt er, wenn ich ihn fangen muß, da sehe ich immer zu, dass das ganz schnell geht.
      Ich werde meinen TA auch nach V-Fend fragen.
      Das Metacam ist ein Schmerzmittel, hilft auch gegen Entzündungen. Convenia ist ein Antibiotikum. Das hat Jerry Lee auch bekommen. Aber wie gesagt, das Lamisil zeigt kaum Wirkung, er bekommt es nun schon seit 9 Tagen. Eben ist er grad wieder mit dem Inhalieren fertig und danach geht es ihm definitv besser.

      Liebe Grüße Susanne
      VG Susanne
    • Susanne, es tut mir leid, für Deine kleine Maus. Ich wünsche Euch gute Besserung!
      Meine Cosy ist der schüchterndste Vogel von allen meinen Vögeln. Ich habe sie aus schlechter Haltung zu mir genommen und wer weiß, was man ihr schon angetan hat. Nun muß ich sie jeden Tag fangen, um ihr Medikamente zu geben. Sie tut mir so leid. Ratet mal, wer aufgeregter dabei ist, der Vogel oder ich!?
      Aber es nützt ja nichts.
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Hallo Nymphi- Freunde,
      meine kleine Cosy bekam heute wieder einen ganz heftigen Anfall von Atemnot, nachdem tagelang alles gut war und ich dachte, sie sei wieder gesund!
      Eine Stunde hat sie gekämpft und ich hatte schon den Tierarzt verständigt, dass ich gleich komme. Als ich mit dem Transportkäfig ins Zimmer kam, war sie gerade vom Stängel gefallen. Ich nahm sie in meine Hand und nach 30 Sekunden war alles vorbei.
      Meine kleine Cosy ist tot! ;( ;( ;(
      Cosy lebte ca. 2 1/2 Jahre bei uns. Sie kam aus schlechter Haltung, hatte kaum Federn und eine Tierfreundin hatte sie aufgepäppelt.
      Dann kam sie zu mir, weil ich mir schon immer ein geschecktes Vögelchen gewünscht hatte und 2 junge Hennen für meine beiden Hähnchen suchte. Mein Peppino verliebte sich sofort in Cosy und sie sich wohl auch in ihn. Cosy war sehr schüchtern, ca. 4 Jahre und hatte ein ganz besonderes hohes Stimmchen. Wenn sie piepste, dann klang es ganz anders als bei meinen anderen Nymphis. Obwohl sie die Scheueste von allen meinen Vögeln war, kam sie in letzter Zeit häufig auf meine Stuhllehne geflogen, um auch bei mir zu sein.


      Wir trauern sehr um unsere kleine Cosy!



      ;( ;( ;( ;( ;(
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Hallo Jana,
      der Tierarzt hat gesagt, ich brauche mir wegen Ansteckung keine Gedanken machen. Pilzsporen sind immer da, in der Luft, kommen mit dem Futter oder andersweitig.
      Wenn da das Immunsystem eines Vogels schwach ist, kann es ihn erwischen und den anderen Vogel eben nicht.
      Im Röntgenbild von Cosy hat man zwar fast nichts gesehen und es bestand damit nur ein Verdacht auf Pilze, aber der Arzt meint, wenn sich die Pilze weiter oben, in den Bronchien oder der Luftröhre , abgesetzt haben, sieht man das nicht und es reicht auch schon eine kleine Ansiedlung um zum Ersticken zu führen.
      Cosy kam mit einem halben Jahr aus schlechter Haltung und da war vielleicht schon der Grundstein für ein schwaches Immunsystem gelegt. Danach war sie allerdings groß und kräftig geworden, kein körperlicher Unterschied mehr zu den anderen Vögeln.
      Schade, meine Hübsche wurde nur ca. 3 Jahre, aber es waren für sie sicher 3 schöne Jahre!!
      Es tut mir so leid um meine Kleine! ;(
      Viele Grüße von Minna :wink:,
      mit Luna:nymph3:Aron:nymph1:Pepino:nymph2:Paulchen:nymph3: Cleo:nymph1: und Wuselchen:nymphi: ;( und Cosy :nymph2: ;( im Herzen
    • Oh, wie traurig. Laß dich drücken und denke an die schöne Zeit mit ihr. Flieg, kleine Maus und grüße alle Tiere, die hinter dem Regenbogen auf uns warten.
      Kathrin und Uwe mit Leo:nymph2:und Lola:nymph1: und Katze Lilac. Und Wellensittich Olli:engel:im Himmel.
      Müde bin ich, geh zur Ruh, klappe beide Flügel zu :flug: