Wann kommt ein ei ?

    • Wann kommt ein ei ?

      Hallo liebe Vogelfreunde!

      ich habe einige Fragen an etwas erfahrenere Nymphensittich - Halter bzgl. Brut und Paarung.

      Ich habe meine zwei Spatzen (nymphensittiche) von verschiedenen Vorbesitzern abgekauft , welche sie gar nicht artgerecht gehalten haben. Leider ging da aber etwas schief, denn das weibchen sucht bis heute die Nähe des Männchens, (weibchen ist ca. 1 jahr alt und männchen ca. 2 Jahre) und das männchen peckt immer auf sie hin wenn Sie sich nähert.
      Aber es ist schon besserung in sicht da sie ab und zu sogar gemeinsam auf einer Stange sitzen so in 5 - 10 cm abstand :)

      Ich glaube das ist weil er einfach immer allein sein eigenes revier gewohnt ist und jetzt "stört" ihn seit 3 monaten das weibchen.
      Ich habe aber wohl bemerkt eine voliere auf rollen für die beiden gekauft, damit sie genug platz haben.

      jetzt hat es sich aber seit ein paar wochen ergeben, dass sich die beiden mind. einmal am tag (!!!) paaren.

      meine fragen sind nun:
      - ist es normal dass das männchen das weibchen dauernd anbalzt und sich mit ihm paart, sonst aber die nähe verweigert und auf sie los geht!?
      - und wann legen die weibchen eigentlich eier? denn mein weibchen hat überhaupt keine anzeichen darauf, dass sie kurz vorm eierlegen ist. sie benimmt sich so wie immer. allerdings paaren sich die beiden eben einmal am tag.

      vielleicht kann mich jemand aufklären was dieses verhalten auf sich hat.
      entschuldigung für den langen text ist dafür das es keine missverständnisse gibt gg

      vielen dank schon mal! fürs lesen und beantworten gg
    • Hallo und herzlich Willkommen bei uns im Forum! Schön, dass Du zu uns gefunden hast und, dass Du da anscheinend zwei Singles vergesellschaftet hast. :richtig:

      Das was Du beschreibst, sind leider die häufigsten Probleme, wenn man Tiere aus "Einzelhaft" wieder resozialisiert. Aber, dass sie sich schon paaren, halte ich für ein sehr gutes Zeichen. Leider gibt es selbst bei normal gehaltenen Tieren auch mal Tiere, die ihren Partner nicht kraulen. Aber vielleicht kommen Deine Zwei ja noch drauf. Auch so ist Zoff und Gepicke unter den meisten Paaren mehr oder weniger an der Tagesordnung. :rolleyes: Gerade brutige Hähne können oft sehr agressiv und "verrückt" sich verhalten. Da Deiner anscheinend fehlgeprägt ist, gilt es anscheinend hier mehr der Henne.

      Wie sicher ist es denn, dass die Henne eine Henne ist? War der Hahn evtl. zuvor auf einen Spiegel fixiert und die Henne sieht nicht so aus wie sein Spiegelbild? Das könnte die "Unverträglichkeit" evtl. erklären.

      Nur weiß Nymphensittiche sich paaren, müssen noch keine Eier kommen. Sie machen das tatsächlich einfach auch nur zum Spass! ;) Wichtig ist jedoch, dass Du nun auch gut aufpasst, dass die Zwei keine dunklen Ecken oder Höhlenähliches finden. Denn das regt zur Brutigkeit und zum Eierlegen an. Letzteres sollte man aber so weit wie möglich gleich im Vorhinein unterbinden, da es sehr kräftezehrend für die Henne ist und es leider auch immer wieder gerade bei so jungen Tieren zur Legenot kommt. Wenn nun doch mal ein Ei kommt, dann dieses einfach ersatzlos entfernen und für die Tiere für viel artgerechte Beschäftigung und Ablenkung sorgen. In Deutschland ist es ohne Zuchtgenehmigung nicht erlaubt, Küken ausbrüten zu lassen! ;)

      Vielleicht hast Du ja Lust uns Deine Zwei mal mit Fotos vorzustellen?
      Liebe Grüße Shanti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shanti ()

    • Hallo "Löwinger"

      Im grossen und ganzen hat Jutta ja schon alles beantwortet.

      Nymphenhahn und Nymphenhenne heisst noch nicht unbedingt das man auch ein echtes Pärchen hat. Die sind da manchmal etwas komplizierter. Wenn man sich schon fest bindet - dann kann man sich da schon etwas Zeit lassen...
      Das die beiden "sich paaren" (Den Tretakt ausführen, puscheln, poppen ;)) ist aber jedenfalls schonmal ein sehr gutes Zeichen. Ich denke mal das "er" eben noch nicht richtig weiss was man mit so einer Zicke sonst noch anfangen kann, ausser eben der schönsten Nebensache der Welt. Und das ist es auch für die Geier. Ich hab hier auch ein sexuell recht aktives Pärchen - aber gross auf Höhlensuche gehen sie nicht. Anzeichen für Brutigkeit erkenne ich auch keine. Sie haben einfach Spass...

      Er muss sich erst wieder daran erinnern wie das mit dem Leben mit einer Henne so funktioniert - vondem her würde ich sagen: Alles ganz normal - und lass den beiden etwas Zeit. Einzelhaft stecken die "Spatzen" meist nicht sooo leicht weg...

      Übrigends: Damit eine Henne Eier legt muss schon einiges zusammenkommen. Auch ist es Charakterabhängig. Die einen sind wahre "Reproduktionsfanatiker" - andere interressieren sich eher nicht für weitere Familienplanung.

      so deutend
      es grüssen Matthias und Co :nymph4:
    • Hallo,

      ich schließ' mich mal da an. ;)

      Unsere beiden sind auch (fast) täglich am puscheln, Eier haben wir bislang (glücklicher Weise) noch nicht gehabt. Alles, was sie als Höhle und somit Brutmöglichkeit interpretieren können haben wir aus dem Zimmer entfernt. Sie sind dabei kreativer als ich dachte! :rolleyes:
      Anfangs haben sie nur im Käfig auf einem Eckbrettchen den Tretakt vollzogen, mittlerweile testen sie neue Objekte aus. So durfte schon der Schrank und - besonders interessant - das Korkbrettchen auf dem Freisitz für ihre Aktionen herhalten. Dabei war dann der ganze Freisitz am wackeln. :lol:

      Wir haben das Glück, dass sich unsere beiden auch so gut verstehen, obwohl sie sich gegenseitig auch ganz schön anzicken können. Besonders begehrte Schlafplätze sorgen gern für etwas Ehekrach zwischen den beiden :rolleyes: Manchmal bietet Alice unserem Arthus Paroli, oft gibt sie nach und räumt den Platz entnervt.

      Sieh' es einfach positiv, dass sie an ihrem Vogel-Sexleben so viel Spaß haben und achte ein wenig darauf, dass Du alles entfernst/verhinderst was konkret zur Brut anregen kann. :richtig:

      voyeuristische Grüße ;) von
      GaretJax und mir und unseren beiden Nymphen Alice :nymph2: und Arthus :nymph1:
    • Hey!

      Danke für eure zahlreichen Antworten ! Jetzt bin ich wieder etwas beruhigter:)

      Also Fotos der Beiden muss ich erst hochladen, folgen bald! Aber soviel sei gesagt: Das weibchen ist ganz sicher ein weibchen, und heißt KUKI und der randalierende und dominante Herr heißt Rocki :D

      Aja ich könnt ihr mir da vlt noch weiterhelfen...ich überlege mir so eine Bird Lamp zuzulegen , von Arcadia die mit Reflektor und Halterung.

      Habe aber gelesen, dass die das Brutverhalten fördert. Mir tun die zwei aber so leid, gerade jetzt wo wir winter haben und es nie hell ist.

      Also wäre diese Lampe eher förderlich oder nicht so gut?

      schöne grüße !
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------
      die zwei "stimmungsschöpfchen" :nymph1:kuki & rocki :nymph4:
    • Hallo Löwinger,

      jede positve Veränderung kann bei den Piepsern die Brutlust erst einmal anregen. Da kann schon eine größere Voliere, ein nahrhafteres Futter usw. dazu führen. So eben auch die Lampe.

      Aber ich finde schon, dass die Lampe den Tieren gut tut. Meine sind wirklich dadurch lebhafter (auch brutiger :rolleyes:). Aber wenn man da feste Zeiten einhält, legt sich das mit Gewöhung auch wieder. Ich hab aber z. B. meine, da ich eben immer rechte Probleme bekomme, nur Vormittags, wenn sie sowieso unter der Lampe in der Voliere sitzen an. Die Zeit wo sie Freiflug haben und es eh nichts bringt, hab ich sie aus. So hält sich im Moment auch die "Brutstimmung" in Grenzen. Im Sommer stelle ich sie lieber vormittags, so lange es noch kühl ist auf den Balkon. Denn echtes Sonnenlicht und der frische Wind in den Hauben ist natürlich mit Technik nicht zu ersetzen. ;)

      Ich würde Dir auch auf jeden Fall eine Röhre und nicht diese Kompaktlampe empfehlen. Röhre ist zwar in der Erstanschaffung teuerer, aber wenn man ja jährlich die Röhren ersetzen soll, kommts letztendlich günstiger. Außerdem finde ich ist die Lichtausbeute bei der Kompaktlampe wirklich sehr spärlich. Ich hatte zuerst mir die Kompaktlampe gekauft, dann eine 120 Röhre. Da sind Welten dazwischen!!
      Liebe Grüße Shanti