zwei Hähne?

    • Hallo,

      wir haben seit ein paar Wochen zwei Nymphensittiche. Die Nelly und den Rico, die müssten jetzt beide so acht Monate alt sein. In der Tierhandlung wurde uns gesagt, das die beiden ein Pärchen wären. Wir sind nun etwas am Zweifeln. Die streiten sich öfters mal und Nelly zeigt unserer Meinung nach Balzverhalten und Rico fängt auch langsam an (Trommeln auf die Holzstange, Flügel ausbreiten). Er fängt dann auch erst leise an zu brabbeln und irgendwann schreit er dann richtig laut. Das macht er ziemlich oft mit dem schreien. Was kann man denn da machen? Wäre das so schlimm wenn es zwei Hähne wären? Vier Vögel, also noch zwei Hennen dazu, gehen nicht und drei ist bestimmt keine gute Zahl. Und einen weggeben ist auch blöd. Und was macht man denn wenn man ein Weibchen dazu holt und die sich aber auch nicht verstehen? Haben mal ein Bild von den beiden angehängt. Vielleicht kann uns ja jemand sagen ob das zwei Hähne sind oder doch ein Pärchen.


      Vielen Dank im Vorraus
      Bilder
      • Nymphies_Bildgröße ändern.jpg

        45,6 kB, 308×403, 223 mal angesehen
      • Nymphies 2_Bildgröße ändern.jpg

        47,52 kB, 368×449, 220 mal angesehen
      Viele Grüsse von Marie & Michael mit Nelly & Rico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maloba ()

    • Mit den Farbschlägen bei Jungtieren halte ich mich mal raus, da kennen sich andere im Forum besser aus.

      Sollten es wirklich zwei Hähne sein gibts nur zwei Möglichkeiten:

      1. Zwei Hennen dazu setzen
      2. einen Hahn gegen eine Henne tauschen

      Es tut mir leid, dass ich Dir nicht die Antwort geben kann, die Du wahrscheinlich hören möchtest. Zwangsläufig kann es zu Streiteren, rupfen kommen, wenn nicht in Kürze dann später. Die Tiere sollten gegengeschlechtlich gehalten werden, wie Du ja offensichtlich bereits weißt.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Du keinen der beiden abgeben magst.
    • Hallo Maloba,

      generell ist es nie ratsam 2 Vögel des gleichen Geschlechts zu halten.
      Bei Hennen geht es nie gut und bei Hähnen kann es zu einer hohen Wahrscheinlichkeit auch zu Komplikationen führen.

      Folgen davon können unter anderem ...

      - dauer schreien...
      - Legenot (bei Hennen)...
      - Rupfen ...
      - Teilnahmslosigkeit...
      und ewige Zankerein sein.

      Es gibt auch Tiere die es garnicht verkraften und aus Frust sterben können.
      Da reagiert jeder Vogel anders.


      Generell solltest du was unternehmen wenn du wirklich 2 Vögel des gleichen Geschlechts hast. Entweder aufstocken, oder halt einen Hahn gegen eine Henne austauschen. Und da brauchst du dann auch kein schlechtes Gewissen haben ;)

      Also ab 8 Monaten sollte man schon Schritt für Schritt sehen können wie der entgültige Farbschlag aussieht.
      Nymphensittiche bekommen unter einem Jahr nämlich eine Jungmauser, wo die Hähne sich umfärben. Hennen bleiben meistens so wie sie in der Kindheit aussahen.


      Aber ich glaube (bin mir also nicht ganz sicher) das du schon ein Paar hast.
      Der dunklere sieht nämlich schon ein wenig aus wie ein Hahn.
      Er hat weder Perlen auf dem Rücken noch ein Gretenmuster auf der Brust und ich meine zu erkennen das er mind. eine schwarze Schwanzfeder hat (was für einen umfärbenden Hahn spricht).

      Der hellere Nymph sieht dagegen wieder mehr Hennenmäßig aus, trotz gelberen Kopf.
      Kann es sein das der Vogel Punkte (Perlenmuster) auf dem Rücken hat?
      Und die Schwanzfedern sehen eigtl. ganz und garnicht schwarz aus.


      Aber ich denke es werden sich noch User dazu melden die sich noch mehr auskennen als ich :D
      Und falls wirklich kein eindeutiges Ergebniss durch das Forum kommt, mach doch mal einfach eine DNA Analyse :smile:

      Da zupft man eine kleine Feder aus dem Rücken und schickt diese in ein Labor.
      Hierzu mal nützliche Links.
      Wie Feder zupfen?

      und noch das hier

      Geschlechtsbestimmung durch Labor



      Ich wünsche dir mal ganz viel Glück das du ein Pärchen hast.
      Tinchen :saug: mit ihrer Rasselbande :nymph1: Tweety & Tiffy :nymph2: :nymph1:Luca & Caro :nymph4:
      und ihrem Freund 8), der erbauer von Nymphi Town mit immer wiederkommenden Ideen :hae: :richtig:
    • Also ganz ehrlich wenn ich mir die Beiden so ansehe vermute ich auch daß es zwei Hähne sind, aber um sicher zu gehen würde ich die Jungmauser noch abwarten, Du hast Glück denn bei Beiden sollte das Umbärben sehr gut zu erkennen sein !

      Bei dem dunkleren müsste das Gesicht gelber werden und und die Schwanzfedern einfarbig dunkelgrau und
      der hellere müsste die Perlen verlieren, das kann aber zwei ,drei Mausern dauern und die Schwanzfedern müssten auch einfarbig grau nachkommen !

      Ich würde also wirklich noch ein wenig abwarten dann kannst Du Dir 100% sicher sein ;)

      Uns ollte es wirklich so sein, schliesse ich mich den Anderen an,
      wäre die beste Lösung entweder noch zwei Hennen dazu
      oder einen Hahn gegen eine Henne tauschen !
      Liebe Grüße Steffi
    • *ARG* Zoohandlungen... :ohnmacht:

      naja...

      Erstmal Hallo und herzlich Willkommen maloba :wink:,

      Ich würde jetzt auch erstmal die Jungmauser abwarten und beide weiterhin beobachten. Wenn es 2 Hähne sind dann werden beide dies lautstarkt kundtun... (Balzverhalten, trommeln, Herchenflügel...)

      Solange können beide auch als Hähne gut zusammenleben.
      Wichtig ist das sie nicht alleine sind und nymphische Gesellschaft haben.
      (Das schreien eines Einzelnymphen nach einem Partner ist nochmal lauter als das was du jetzt hast...)

      Gegen das "schreien" wie du es bezeichnest kannst du im Prinzip gar nichts machen. Das ist ein normales natürliches Verhalten. Deine beiden (oder zumindest einer der beiden) kommt (kommen) in die Pupertät und probieren ihre Stimme aus.
      Das kann sehr lautstark, sehr lange und auch zu ungewöhnlichen Zeiten passieren (zum Beispiel um 3 Uhr nachts)
      ... und "schön" ist es auch selten ;)
      - aber vollkommen normal. Die Hormone eben...
      Das kann jetzt noch ein Weilchen dauern, aber das wächst sich quasi raus - Wäre für mich aber ein Grund mir keinen Junghahn in´s Haus zu holen :laut:

      Wie schon gesagt werden die beiden sich wohl früher oder später in die Wolle bekommen. Auf Dauer ist das Zusammenleben zweier Hähne nur in den seltesten Fällen harmonisch. Es kann 1/2 oder 1 Jahr gut gehen - und dann fliegen die Federn...
      Es kann auch sein das der dominantere der beiden den anderen total unterdrückt und als Henne missbraucht. Was natürlich auch nicht schön ist.
      Fazit: Jeder Hahn braucht eine Henne. Eine 3er Konstellation ist auch keine Lösung wie ihr schon vermutet habt.
      Es bleiben im Prinzip die Möglichkeit der Aufstockung - oder der "Tausch" eines Hahnes gegen eine Henne...
      Oder ihr "holt" euch eine Abgabehenne (keine mehr aus dem Zooladen bitte, und auch keine vom Züchter - aus verschiedenen Gründen!!!) und lasst die Liebe entscheiden.
      Wenn es zwischen einem Hahn und der Henne "funkt" vermittelt ihr den anderen in ein gutes Zuhause weiter...
      Alles ein bisschen doof - aber glücklich werden 2 Hähne zusammen leider nicht.

      Jetzt wartet aber erstmal die Jugendmauser ab - oder zupft Federchen.
      Weitere Schritte können dann überlegt werden...

      so informierend
      es grüssen Matthias und Co :nymph4:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Coyote ()

    • Vielen Dank für die Antworten die bis jetzt kamen, so ganz sicher ist dann anscheinend wohl noch nichts... vom Verhalten her hätte ich den helleren eher für das Männchen gehalten.

      Ja Zoohandlungen.. irgendwie war uns dabei auch nicht ganz so wohl, aber nachdem von einem Züchter der Spruch kam "immer alleine halten, sonst werden die nie zahm..." und as ist ja nun wohl richtig MIst für die armen Kerlchen..
      ...und wir dann mehrmals vor den beiden in einer Zoohandlung standen..

      Hier noch mal ein Foto, wo man Nellys' Rücken besser sehen kann!

      LG
      Bilder
      • Nymhies 4_Bildgröße ändern.jpg

        50,54 kB, 528×332, 188 mal angesehen
      Viele Grüsse von Marie & Michael mit Nelly & Rico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maloba ()

    • Naja falls du dir sofort zu 100 % sicher sein möchtest, dann musste einfach mal einen DNA Test machen. Hab dir ja 2 Links dazu geschrieben.

      Aber die beiden sind ja schon richtig mutig. Nicht schlecht :D
      Von wegen in Gesellschaft werden die nie zahm... :phh2:
      Ihr seid doch ein klasse Beweis das es auch super in Gesellschaft geht. :smile:

      Ich wünsch dir wirklich das es doch ein Paar ist, die sehen ja eigentlich schon sehr süß als Paar aus :suess:
      Tinchen :saug: mit ihrer Rasselbande :nymph1: Tweety & Tiffy :nymph2: :nymph1:Luca & Caro :nymph4:
      und ihrem Freund 8), der erbauer von Nymphi Town mit immer wiederkommenden Ideen :hae: :richtig:
    • Bis nach der Jungendmauser ist eigentlich alles ein rätselraten...

      Erst dann kann man (je nach Farbschlag) sichere Aussagen treffen.

      Jedenfalls habt ihr 2 wunderschöne und mutige Häubchen ergattert. :richtig: :suess:
      Das ihr da niemanden abgeben wollt - kann man verstehen.
      Wenn sie umfärben dann kann man jedenfalls das Geschlecht "sehen"

      Hähne bekommen dann eine knallgelbe Gesichtsmaske, und erwachsene Hähne haben auch keine Perlen. Das "verwischt" zusehens und der Rücken ist einfarbig grau.

      Wenn ihr schnell Gewissheit haben wollt - dann rate auch ich euch zu einem DNA-Test.

      ansonsten abwarten und Hirse knuspern

      Gruss
      es grüssen Matthias und Co :nymph4:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coyote ()

    • Hier mal wieder aktuelle Fotos...

      So, hier noch mal Fotos von unseren beiden, haben sich ein wenig verändert und vom Verhalten her würde ich behaupten, es sind beides Hähne. Leider machen sie auch ein wenig zu viel Krawall für eine Mietwohnung, vertragen tun sie sich schon, aber die Lautstärke ist leider etwas hoch, ob man das mit einem Partnertausch in Griff bekommen würde? Der mit den gelben Schwanzfedern ist Nelly, der andere Rico.

      Viele Grüße aus Hildesheim.
      Bilder
      • 2010-01-11 12-02-06_Bildgröße ändern.jpg

        29,75 kB, 365×274, 96 mal angesehen
      • 2010-01-20 13-44-30_Bildgröße ändern.jpg

        28,5 kB, 274×365, 90 mal angesehen
      • 2010-02-09 15-07-05_Bildgröße ändern.jpg

        40,94 kB, 389×259, 80 mal angesehen
      • 2010-03-06 16-21-43_Bildgröße ändern.jpg

        26,55 kB, 274×365, 83 mal angesehen
      Viele Grüsse von Marie & Michael mit Nelly & Rico

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maloba ()

    • Na da würd ich mal sagen: Herzlichen Glückwunsch zu zwei wunderschönen wf Hähnen.
      Ich denke mal, das die zwei so langsam in dem Alter sind, in dem sie ihre Stimme trainieren.
      Ideal wäre natürlich, wenn die zwei jeweils eine Henne bekommen würden. Hast Du denn genügend Platz für vier Vögel? Ansonsten könntest Du es im Abgabeforum mit einem Tausch Hahn gegen Henne versuchen.
      Sie werden mit der Zeit und mit einer Partnerin mit Sicherheit ruhiger, aber auch meine älteren Geier haben so ab und an ihre 5min. in denen gebalzt und rumgesponnen wird.
      Viele Grüße, Daniela mit der ganzen Vogelschar :tauben:
    • Ja so langsam wird es klar das es 2 Jungs sind.
      Es ist jedesmal erstaunlich wie sehr sich die Geier verändern können wenn sie in´s Erwachsenengefieder wechseln.

      Das "Problem" daran ist das die jetzt in der Pupertät sind. Da muss die Stimme erprobt werden. Das das laut wird ist ganz natürlich (aber einer der Gründe warum mir kein pupertierender Junghahn in´s Haus kommen würde - das hab ich aber glaube ich schonmal geschrieben ^^).
      Bei 2 potentiert sich das noch etwas da einer den anderen evtl. übertrumpfen will.

      Auch wenn sie denn erwachsen sind, ist die Haltung von 2 Hähnen lauter als die Haltung eines festen Pärchens. 2 Hähne balzen sich entweder gegenseitig an, oder wollen Hennen anlocken.
      Ein Pärchen hat sich gegenseitig und es gibt eigentlich keinen Grund gross rumzubrüllen.
      Aber auch das ist Charakterabhängig. Es gibt lautere und leisere Exemplare. Meine 8 würde ich jetzt nicht als laut beschreiben. Sie haben mal einen lauteren Tag - oder ihre 5 minuten. Aber wirklich laut finde ich es hier nicht.

      2 Hähne auf Dauer KANN funktionieren, ist aber auf Dauer selten glücklich. Auch wenn es jetzt 2 Jahre lang gut geht, bringt es nichts wenn sie sich im dritten Jahr an die Gurgel gehen. Zudem ist das Verhalten eines Pärchens nochmal um einiges spannender.
      es grüssen Matthias und Co :nymph4:
    • Platz wäre sicher für 4, aber ich halte die Staubbelastung jetzt schon für ein wenig kritisch, wenn ich das so beobachte (ich habe diverse Allergien, gegen Federn nicht, wurde getestet, aber trotzdem belastet es ja das Lungensystem ein wenig). Daher sollen es nicht mehr werden, über den Tausch habe ich auch schon nachgedacht, wenn ich denn wüsste, dass es klappt und vor allem von welchem man sich trennt. Der zutraulichere ist auch der lautere zur Zeit- und auch wenn es sicher wichtiher ist, dass sie untereinander klar kommen, hab ich doch nix dagegen, wenn Sie zutraulich sind.
      Und 5 Minuten mal balzen? Ach wäre das herrlich ruhig :D
      Viele Grüsse von Marie & Michael mit Nelly & Rico
    • Das müsst ihr entscheiden.

      Die schlimmste Phase ist - wiegesagt - jetzt die Jugendmauser. Das wächst sich aber raus. Was danach kommt muss man sehen.

      Ihr könnt ja mal eine "pro forma" Tausch Anzeige hier im Forum einstellen. Und schauen ob was passendes dabei rauskommt. Leider sind Hähne häufiger als Hennen...

      edit: 2 dumme ein Gedanke ^^ - hab ihr ja gerade gemacht.
      es grüssen Matthias und Co :nymph4:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coyote ()

    • Also ich würde auch eher zu einem Tausch raten. Einfach mal nach jemanden suchen, der das gleiche Problem umgekehrt hat. Hab erst kürzlich jemanden gehabt, die 3 Hennen und einen Hahn hatte und tatsächlich jemanden gefunden hat, wo die Chemie passte und mit ihr tauschen wollte. Hab im Moment leider noch keine Zwischenmeldung.

      Aber in der Regel wird es mit einem Paar ruhiger, weil dann nur der Hahn balzt und wenn sie mal verpaart sind, werden die meisten Hähne eher balzfaul bzw. halten sich relativ kurz. ;)

      Aber es ist immer wieder erstaunlich, wie sich gerade geperlte Teire wandeln. Bei dem wildfarbenen hatte ich schon vermutet, dass es ein Hahn ist, weil er schon recht gelbfleckig im Gesicht war auf den ersten Fotos. Aber das andere Tier hatte noch so eine schöne Perlung. Aber da hattest Du ja schon geschrieben, dass das Verhalten dagegen spricht.
      Liebe Grüße Shanti
    • Also ich z.B. habe 16 Nymphen und lebe ebenfalls in einer Mietwohnung. Allerdings in einem Altbau mit dicken Wänden. Jeder, der zu mir auf Besuch kommt wundert sich, dass es trotz der vielen Vögel relativ leise ist. Zumindest meistens. Natürlich haben sie, speziell in der Früh, ihre lauten fünf Minuten. Oder sie geben Alarm, wenn sie etwas besonderes hören oder sehen. Sie sind quasi meine Alarmanlage, wenn es an der Tür läutet. :lol: Aber sonst sind sie erträglich. Allerdings habe ich auch sechs Pärchen und nur vier Singles. Und die machen eigentlich tatsächlich am meisten Lärm. So gesehen habt ihr recht, dass es ein Problem ist, dass sich mit zunehmendem Alter und/oder Verpaarung von selbst löst.
      Renate und die bunte Nymphenschar